Aktuelle Zeit: Mi 12. Dez 2018, 10:10

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Was muss ein(e) Dj(ane) Deiner Meinung nach drauf haben um Dir zu gefallen?
Er muss gut aussehen und gut gestylt sein! 5%  5%  [ 5 ]
Er/Sie muss geilen Sound spielen! Mixtechnik spielt keine Rolle! 11%  11%  [ 11 ]
Er/Sie muss fett auflegen!! Soundauswahl spielt keine Rolle! 3%  3%  [ 3 ]
Er/Sie muss geilen Sound spielen und fett abmixen! Beides ist genau gleich wichtig! 72%  72%  [ 70 ]
Er/Sie muss sehr bekannt sein und früher in Goa aufgelegt haben! Dann spielt der Rest keine Rolle! 2%  2%  [ 2 ]
Dj(ane)s besser abschaffen! Ne Jukebox tuts auch! 2%  2%  [ 2 ]
He man was soll die Fragerei hier? 4%  4%  [ 4 ]
Abstimmungen insgesamt : 97
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2007, 13:59 
psylorg hat geschrieben:
meine mutter sagte immer, wenn ich etwas nicht mochte und es als "gruusig" abstempelte, es wäre nur nicht "gruusig" sondern einfach nicht mein geschmack. un sowas in der art wollte ich wohl sagen:)


Genau. Und das, was du als nicht-"gruusig" empfunden hast, muss nicht "gut" gewesen sein, sondern entspricht eben deinem Geschmack. Aber gerade über den Geschmack entstehen wiederum Begriffe wie "gut" und "schlecht", weil man den Geschmack ja irgendwie kennzeichnen muss. Dabei sorgt die Existenz des einen für die des anderen: gut impliziert schlecht, sonst ist jede Aussage, die das Wort "gut" enthält, ohne Inhalt. "Gut" und "schlecht" sind also nichts anderes als Kennzeichnungen des subjektiven, ja sogar des kollektiv subjektiven Geschmacks (z.B. finden Goa-People den Psytrance gut).

Es ist demnach moralisch vollkommen unbedenklich etwas als gut oder schlecht zu bezeichnen, denn es ist ohnehin immer nur auf Subjekte bezogen (es sei denn man will jemanden nicht verletzen und lügt ihn deswegen an). Eine absolute Wahrheit gibt es nicht. Wie die Gewichtung der einzelnen Meinungen aber gemacht werden soll, muss denke ich jeder für sich entscheiden. Ich halte von DJs, Artisten und Menschen, die meiner Ansicht nach eine Erfahrung vorweisen können (z.B. sehr viele Partys), mehr, als von Leuten, die eine große Klappe haben, aber nichts Vergleichbares erlebt oder gehört haben, obwohl es auch hier Ausnahmen gibt. Wenn man nun diese qualitative Unterscheidung auf die jeweiligen Beurteilungen (in Bezug auf das gute oder schlechte einer Sache) überträgt, wird leicht ersichtlich, das es doch zumindest empirisch anerkanntes Schlechtes und Gutes gibt.

Auch du hattest von "guten" und "schlechten" Übergängen und von Fähigkeiten Tonveränderungen rauszuhören gesprochen. Ich weiß was du meinst, und ich vertraue dir mehr als jemanden, der noch nie auf einer Party war, und der vielleicht den Psytrance als billigen Techno bezeichnet. Auch solche Leute gibt es, und sie legen dann in gewöhnlichen Diskos auf, das kulturell Anspruchsvollste was man jedoch in ihren Sets erwarten kann, ist vielleicht "Rhythm is a Dancer" von Snap. Sie sagen aber dann: "Goa ist nur billiger Techno."
(Bei uns in Ulm gibt es einen anerkannten DJ, der in vielen Clubs auflegt, und genau das sagt (übersetzt heißt das: Psytrance ist schlecht). Tja, alles nur Geschmackssache :-) )


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2007, 14:20 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 8. Feb 2007, 07:59
Beiträge: 532
Wohnort: Lenzburg
findes krass das es lüüt get wo kä wert uf d'mixtechnik lege, oder sogar finde das er/sie muss geilt gestylet deher cho... oder no besser grad ganz abschaffe werde... be jo für filles offe, aber da chunt mer grad chli hert...
muss gläb wückli schnell de ganz thread durelässe weni mol ziit ha, und nöd nur d'uswertig studiere, filich ischs dän scho nüm so übel...

vo mir us gseh muss en dj sis handwerch behersche, dörf aber au sini fehler ha! be sound beni zum glück recht offe... :-D

:peace:

_________________
...wo Atmosphäre zu Plasma wird...

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 21. Jun 2007, 14:55 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jun 2004, 11:31
Beiträge: 558
Wohnort: room 31
wenn en dj eifach sound ufleit wo eim gfaut isch der sound guet und nid der dj. um z beurteile ob der dj gut isch muss me beurteile ob sini leistig gut isch undwievill leistig er erbringt. die beurteilig esch en sehr komplexi aglegeit, wo sich vo verschidene kriterie bedient.
aber sicher chan me säge das es nid eifach der sound isch wo eine ufleit wo ne zum gute dj macht. will sound isch erstens gschmacksach und das en track gut isch isch au nid en errungeschaft vom dj sondern vom produzent vom track. und jede findet es paar tracks gut und die andere schlecht drum wär au jede en guete dj wenn nur die rechtige lüt dört sind wo ihm zuelose. das fendi aber en schlechti betrachtigswiis. will si die djs entwertet wo sich müeh gebed und ihri technik verbessered und ihri musik sorgfältig wähled und au wüklich guet sind au wenn si mol anbere party soundet wo s de lüt nid so passt.

drum beni för en komplexeri betrachtigswiis vo dem problem. eg ben för en lösig mit feinere unterscheidige als der simpli dualismus zwösche trackuswahl und mixtechnik.

dh Leistigspünkt (kriterie) werded verteilt für

technik
1.1schwirigkeitsstufe vor Mixtechnik
1.2suberkhait vo der usfüerig vo dere (synchronität, timing und en gueti fader bzw filter kurve stüürig sind do wechtig).
1.3en witere punkt isch was för technischi mittel der dj beherrscht und welli er devo isetzt (plattespiller, cdplayer, laptop, effektgräät...) je meh technischi mittel de dj beherscht (nid iisetzt) desto besser isch er.

soundauswahl
2.1 wie passe d tracks zäme wo nachnand chömed (isch der übergang logisch? stimmts? oder gets en krasse stilbroch?)
2.2 hets en rote fade übers ganze set hinweg und isch der "spannigsboge" gut (bzw isch der dj fähig d richtig vor musik z stüüre oder reiht er eifach wahllos sini lieblingstracks anenand)
2.3wie originell isch sin style, spilt er unbekannti sache oder nur das wo eh scho alli kenned?
2.4wie villfältig isch sis repertoire? spillt er immer die gliche tracks? der glichi style? oder het er verschidensti musikrechtige ir plattesammlig?

anpassungsfähigkeit
3.1 inwiefern isch der dj fähig uf d lüt izgoh und usezgspüüre wie er sie chan beiiflusse und wie fähig isch er sis set live azpasse. (eg meine jetz nid zwingend ob er weiss welli tracks das hits send oder ob er d lieblingstracks vo de awesende grad trifft oder der lieblingsstyle, sondern eher ob er gspürt wenn das es darf chli härter sii, wenn chli ruhiger usw...unabhengig vom style wo er spillt)
3.2 inwiefern isch der dj fähig sich a sini vorgänger und nachfolgende djs azpasse.
3.3 Inwiefern isch der dj fähig sich ad uhrzit azpasse


schlussendlich werdet die pönkt aber au vo verschidene lüüt verschide gwichtet. em einte send die pönkt unter1s wichtiger enm andere die unter 3 oder 2. und je nach demm welli wert me het fallt d beurteilig vomene dj vo person zu person anders us.
aber so grob gseit wörd eg säge en dj sött möglichst alli vo dene pönkt meh oder weniger behersche. und je meh so aspekt (und es het wahrschinli no vill meh als die wo eg ufzellt han) en dj kennt, gseeht, gspürt. und je meh er demit chan umgoh, desto besser wird er sich a jedi party chönne apasse und dörte wo sowieso lüt sind wo eim vom style her wohlgsinnt sind (es heimspiel sozsäge) dört chan er sin volli glanz zeige.

_________________
Dieser Beitrag ist an jene gerichtet die Wissenschaft von Satire zu unterscheiden wissen.

http://www.myspace.com/miniskirtetranger
http://www.myspace.com/schngeist

:-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 22. Jun 2007, 10:24 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Apr 2004, 16:48
Beiträge: 196
Wohnort: region basel
hab mir noch ma n paar gedanken gemacht...

einstudierte sets:
was ja auch noch n riesen unterschied macht ist, ob man ein fixes set einstudiert oder ob man einfach improvisiert.
hab da vor kurzem mit nem bekannten darüber disskutiert.
er ist eher so der techno typ.
er meinte für ihn mache dass den professionellen dj aus.
ein einstudiertes set mit einer pefekten linie sauber durchgezogen.
ja hat schon was.
bin selber eher einer der improvisiert. machen bei uns ja auch sehr viel ping pong. aber muss zugeben, dass es da dann manchmal zu situationen kommt wo man irgendwie wie stecken bleibt. was natürlich eine sauber linienführung beeinträchtigt. auch kann es mal passieren, dass man einen falschen track wählt. aber wie soll man mit einem fixen set auf die leute eingehen können? müsste man ja mehrere sets haben oder?
wäre sehr interessant die meinung von einem bekannten dj darüber zu hören.

fehler:
wollte noch sagen, dass auch ich gerne über fehler hinwegsehe wenn ich erkenne der auflegende hats sonst im griff.
finde es geil wenn einer ab und zu während dem übergang kurz schnell mal daneben liegt, es dann sofort merkt und korrigiert. dass haben meli und auch andere schon gesagt.
man hört so auch, dass der was tut und auch weiss was er tut.
zudem gibt mir jedes mal das gute gefühl, dass die andern auch fehler machen:)
schlimm isch eifach wenn die geschwindigkeit beim reinkommen nicht stimmt (oder es langsam auseinanderfällt), es einer nicht mal merkt und folglich keine anstalten unternimmt auch nur ansatzweise z korrigieren. so unter dem motto irgend wann läufts dann schon wieder zusammen :)

es ist mir klar, dass ein dj nicht mit so einer simplen fragestellung eingestuft werden kann, wie in der umfrage.
wie oben schon ma erwähnt, ist sie etwas zuwenig durchdacht und eignet sich daher nicht um wirklich rauszufinden was die leute von einem dj erwarten.

sehr gerne würde ich noch mehr meinungen zu diesem thema hören.
danke nochma an die die geantwortet oder gevotet haben.
war interessant.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 2. Jul 2007, 10:52 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 10. Jun 2006, 14:59
Beiträge: 72
Wohnort: Künten
Also ich stell mir die froge au immer(meh). Han vor ca. 6 Mönet agfange Goa/ Psy uflege. Han vorher scho House und Hip Hop gsoundet. (Erinnere mich au nur ungern a die Ziit #-o ) Vo dem her gseh känni die technische Mittel zum uflege. Meh gedanke machi mer, wege de Linie wo vell agsproche hend. Meistens leg ich met mim Kolleg em Sandri uf.
Mer hend eigentlich ziemli de glich Gschmack was de Sound betrifft, aber mer het halt glich immer pers. vorliebene. Mer hend au no nie, ussert a eusere Party, vor Publikum gsounded. Esch natürlich au immer schwierig sich izstufe, wenn mer kei konstruktivi Kritik bechunnt. För mich esch en guete DJ eine wo Freud a de Musig het und das us Liedeschaft macht und ned eine wo das wegem Name oder de "Community" macht. För mich wärs interessant vo anderne DJs zghöre was mer chönt besser mache und was nonig so super verhebt, aber do dezue müemer halt eifach zerscht au mol chöne irgendwo spiele. No zu dem, dass ich ned aleih uflege, esch das ich am Afang au echli Schiss gha han, dass alles chönt i d Hose go. Und wenn so zweite besch esch es immer eifacher dich gegsiitig zmotiviere, au wenn mol öppis i d Hose goht. Finds grundsätzlich cool, wenn anderi sälber afanget Musik zmische oder zmache. Sälber Musik mache, wär scho lang en Traum vo mir, aber das brucht Ziit, Geld und knowhow. Das met de Ziit würd jo no go, aber die andere 2 Pünkt... Vellecht cha mer jo de eint oder ander au no hilfrichi Tips geh....

_________________
Ein Lächeln ist der kürzeste Weg zwischen zwei Menschen

http://www.myspace.com/oemlignoemli
http://www.myspace.com/atelierkuenten


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2007, 09:28 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Di 19. Jun 2007, 08:30
Beiträge: 119
Ich finde, dieses Thema passt doch wunderbar zur disskusion, die der böse Thujon *ggg bei den sommer end's reports ausgelöst hat.
Wäre natürlich schön, wenn ein dj, sich nach den pary-peapels richten könnte, den sound nach der stimmung des "volks" gestalten könnte...
Ich stelle mir das aber als sehr schwierig vor.
Ein dj soll gute musik spielen.... hmm, noch schwieriger, da die geschmäcker eben sehr unterschiedlich sind.
Ein guter dj soll die leute anheizen, party machen, und SEINEN sound spielen, natürlich soll man die übergänge nicht so krass mitbekommen.
Und ich möchte an dieser Stelle auch mal an simon ein kompliment machen, obwohl das hier vieleicht nicht hineingehört.
Habe dich schon im galvanik gehört, und deine weiterentwicklung ist einfach hammer... Dein sound hat mir schon damals gefallen, aber was wirklich cool ist, dass du nicht an dem alten festhälst sonder neue wege gehst.... so ist dein sound, mit meinem geschmak mitgegangen (oder umgekehrt) und unter kainz...... einfach nur PHEEEEET!!!!!!
Lass es weiter rocken !!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 9. Aug 2007, 10:05 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Aug 2006, 14:13
Beiträge: 529
Kollegoli hat geschrieben:

wenn de DJ technisch mega guet ufleit, d'musig aber absolut scheisse isch, dann isch nunmal scheisse, oder?
wenn er aber nöd uflege chan, jedoch huerre geili lieder bringt, dann isch doch schomal geil, oder? viellicht fühlt mer sich dann gstört, vo de schlechte übergäng, aber immerhin, hats zwüsche de übergäng no was geils, wo geil isch.

be nur guete mixtechnik aber schlechter musig hat me zwüsche de übergäng überhaupt nüt und während de übergäng au nöd bsunders viel; viellicht e technisches spektakel, aber wer gaht an partys zum technischi spektakel zerlebe? okee, isch viellicht 2 oder 3 stund spanned über em dj sini mixkünst zstune, aber meh au nöd. fü mich isch party halt es musikalisches erlebnis mit lüüt und dene ihrne vibes. für technischi spektakel ghani lieber, wie au scho gseit, is technorama.


sooo geil... pruuscht... :lol: :lol: :lol:

_________________
***
http://www.shmau.ch
***
http://www.somuna.com
***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 22. Aug 2007, 16:07 
Offline
dj
dj

Registriert: So 3. Sep 2006, 16:39
Beiträge: 26
Wohnort: Zürich
Cooler thread... diese Diskussion gibt es seit Begin der "Gemixten" Parties...

Ich persönlich finde der Rote Faden und die Abstimmung der Musik zur Partyatmosphäre am wichtigsten. Ein DJ soll eine Geschichte mit verschiedenen Stimmungen erzählen können. Darum geht es. Wenn er es wirklich im Griff hat, kann er die Leute auf eine Reise mitnehmen und sie durch Landschaften tanzen lassen, die sie noch nie zuvor gehört haben. Das heisst, es geht immer noch voll ab, auch wenn unbekannte oder auch speziellere, weniger eingänglich Musik gespielt wird.

Um nur Hits zu spielen, oder ein fadengrades Set bei dem immer die gleichen Emotionen vorkommen, kann man gleich auf den DJ verzichten und ein Softwarprogramm oder ein iPod Playlist verwenden... :-)

Nun, müssen natürlich die einzelnen Tracks auch für sich alleine eine gewisse Qualität haben. Ob die Musik nun als schlecht oder gut empfunden wird, ist schon sehr subjektiv und einfach persönliche Geschmacksache. Es gibt aber auch Kriterien die weniger subjektiv sind. Eine Melodie zum Beispiel kann sehr billig mit einem einzelenen Dur-Akkord oder dann auch viel komplexer aufgebaut sein. Sprich, man kann schon in der Tendenz "objektiv" sagen der eine DJ spielt einfache, billige Musik, und ein anderer mehr raffiniertere Tracks... Letztendlich finde ich die Trackauswahl auch etwas wichtiger als die Mixtechnik.

Sauber gemixte Übergänge, natürlich mit einer gewissen Fehlertoleranz, sind für mich kein Nice-to-have feature, sondern ein absolutes Muss. Lernen die Geschwindigkeit und die Lautstärke anzupassen sowie den Equalizer zu bedienen ist reines Handwerk und kann von jedem/jeder mit ein bisschen üben gelernt werden. Wer das nicht beherscht, soll andere auflegen lassen und weiter üben. Es gibt ja endlos viele, die's im Griff haben.

CD vs Vinyl vs mp3 auf dem Laptop
Mit welchem Tonträger ein DJ auflegt, finde ich eigentlich unwichtig. Wichtig ist nur, dass er sein Equipment beherscht. Von der Klangqualität her ist die CD am besten. Beim Vinyl wird die Klangqualität (v.a. die Höhen) bei jedem Mal hören schlechter. Die Höhen werden immer vermantschter, was sich zudem negativ auf die Räumliche Wahrnemung der Musik auswirkt. Gerade mit der heutigen digitalen Produktionsweise geht die Brillianz und Klarheit auf einem analogen Tonträger verloren... Das es nach wie vor Leute gibt, die vom super Klang der Vinylscheiben schwärmen, kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen... ;-) Scheinbar ist jedoch auch der Klang eine Geschmacksache...

_________________
Fresh mix online.... Check out "Frühstücken und Eiersuchen"
www.bufta.ch


Bufta? -> :dj Tech House mit Härz! :ove:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 18. Okt 2007, 21:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 20. Jun 2007, 14:39
Beiträge: 23
Wohnort: BASEL
1 Gute Sound 2 Gute mixes 3 Gueti mixes ergänze dr Suond in sinere Wirkig uf d Lüt! Dr Dj und niemer andr entscheidet übers schiksal vo de Tanzende! Gön sie Hei wenns Pisst wie blöd ! Oder tanze sie mit me lache im Gsicht!!!! Witer wills ne eifach egal isch!!! Dr Sound isch d Torte aber s Chriesi isch dr Dj!!!!!!!!!? 8-[ Und an so öbis wie ne PAUSE Und denn fot es neus Lied vom Afanga!!!! Nüt do Bass in Bass dass macht Spass!!! Dass wär wie gueti Zuetate aber en schlächte Choch! Ergebnis Schlim!!! Aber nid so gueti Zuetate und en guete Choch!! Ergäbnis me chass ässe! Beides schlächt willi nid wüsse! O:) Beides guet! Ergäbnis Freiflug wie scho gsait worde isch die Reise möge beginnen!!!

_________________
Alle für einen einer für alle!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 5. Aug 2008, 21:27 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Aug 2008, 20:14
Beiträge: 36
hi,

ich kann euch mal die sicht eines reinen hobby-dj's schildern.

als ich im natraj-tempel (münchen 1997) von goa und psytrace infiziert wurde, stand fest,
dass ich auch mixxen will. nach diversen test's mit pc-software, war klar , dass ich turntables brauche.
nach information nimmt man technics 1210er . dazu hatte ich ein numark 4 kanal mischpult klargemacht.
da ich mittlerweile in nrw wohnte und 100 km fahrt zum nächsten plattenladen nervend fand,
hatte ich mich entschlossen auf cd player umzusteigen ... zugegeben: PLATTEN machen vielmehr Spass !
ich verkaufte mein aktuelles set und legte mir einen djm 600 und 2 x djm 100 zu . zugegben ...das djm 600 ist garnix für anfänger wie mich ..will sagen, zu gut für mich ..wollte es aber haben -> gespart -> gekauft.
dann fehlte noch ein pa monitor, der steht jetzt hier und ist von peavey (aktivteil mit 30er speaker und horn.)
zumindest kann ich jetzt nicht meine unfähigkeit aufs equipment schieben

wenn ich auf parties bin, achte ich automatisch auf die übergänge ! was sich da manche dj's leisten ist unglaublich ! wirklich jeder übergang geht richtig in die hose ! was ich nicht verstehe ..soetwas weiss man doch ! von wo kommt das selbstbewusstsein ? zuviel drogen ?

...und ich traue mich nicht, weil ich nur eingespielte set's spielen kann...evtl. kommt das "freie" auflegen und das "eingehen aufs publikum" irgendwann mal.den anderen kriterien entspreche ich , denke ich zumindest.

für mich persönlich ist der sound, also die art der musik sehr wichtig (so richtung full-on) und vorallem die übergänge ... "versemmelte" übergänge reißen mich von meiner welle , wenn man es so nennen kann...

greets
mike

_________________
Ohne Ketchup schmeckt alles gleich


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Aug 2008, 09:10 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Sep 2005, 16:47
Beiträge: 665
Wohnort: Biel / Bienne
Nun, ich finde es etwas schwierig bei einem dj der mit cd pitchers aufleg
von guter mixtechnik zu sprechen.
im grunde genommen muss der dj seine cds kennen und auf die leute
reagieren können.
CD's und wirklich mixen ist für mich fast ein wiederspruch.

_________________
Bild Bild Bild Bild

http://www.myspace.com/warpbrainrecords


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Aug 2008, 09:21 
Offline
administrator
administrator

Registriert: Di 4. Nov 2003, 13:43
Beiträge: 1934
och, trackwahl, timing und wie man die eq's handelt ist ja auch nicht nix...
das einzige was wegfällt ist das manuelle angleichen zweier vinylscheiben. aber mixen ist doch viel mehr, als die geschwindigkeit richtig einstellen...

_________________
---------------------------------------
musik und so
http://www.bufta.ch
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Aug 2008, 09:53 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Sep 2005, 16:47
Beiträge: 665
Wohnort: Biel / Bienne
ja des hat was.
finde es ein fach absolut unspektakulär mit cds.
sorry, will keinem dj was böses.
mach au ab und zu mal ein back to back an partys wens grad so kommt.

schlussentlich ist doch der sound entscheidend..

_________________
Bild Bild Bild Bild

http://www.myspace.com/warpbrainrecords


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 6. Aug 2008, 10:26 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Feb 2006, 11:30
Beiträge: 546
Wohnort: z'aarau am waldrand
kaidun hat geschrieben:
ja des hat was.
finde es ein fach absolut unspektakulär mit cds.
sorry, will keinem dj was böses.
mach au ab und zu mal ein back to back an partys wens grad so kommt.

schlussentlich ist doch der sound entscheidend..


Gratuliere Gian, hat die grad vom line up gstriche..... /wurm /happy

nei, han au lang ned welle met cd's uflegge aber wennd de nur no tip world vinyl chasch chaufe, esches au shity...und vor allem esch s case ned so schwer...;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 7. Aug 2008, 13:02 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 17. Aug 2006, 17:09
Beiträge: 285
Wohnort: Lenzburg
Also was ein DJ und eine Dj ane drauf haben müssen ist ja schon diskutiert worden, aber was sie wirklich haben müssen ob sie es drauf haben oder nicht, sind einfach nur die richtigen freunde und connections that s it. Nicht mehr und net weniger..............
Oder vieleicht echli go Fözele nach de Party ???? hehe

_________________
Bild


Bild


NEXT BAHIA BOOKINGS

22.08.15
UG Büllach Bahia
Dragan Events

29.08.15
Streetparade Dynamo ZH
Beathoven vs Bahia B2B
Dreamland Prod.

05.09.15
Komplexx ZH
B2B Bahia vs Badaboom
Konzeptfabrikk

11.09.15
NeverSleepAgain
Bahia
Schlaflos Aarau

12.09.15
UG Büllach
Bahia
AudioDesign
Konzeptfabrikk


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.044s | 12 Queries | GZIP : On ]