Aktuelle Zeit: Sa 21. Jul 2018, 00:10

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2007, 11:33 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Apr 2005, 13:10
Beiträge: 530
Wohnort: da, wo ich herkomm'...
wieso krass? ich finds eher logisch... ist ja der flyer der 5-topple-down-party...

_________________
---**schnöftepüppel**---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2007, 12:02 
Offline
label
label
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Jan 2005, 12:03
Beiträge: 388
Wohnort: Zürich
Mahakala hat geschrieben:
wieso krass? ich finds eher logisch... ist ja der flyer der 5-topple-down-party...


topple down = umfallen

finde deine bezeichnung für unsere party nicht gerade passend. auch wenn wir jetzt in den medien present sind mit namen und flyer, als veranstalter trifft uns keine schuld für die umstände....

_________________
Tribal Vision Records - Label DJ [ Progressive / Techno ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2007, 12:06 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Apr 2005, 13:10
Beiträge: 530
Wohnort: da, wo ich herkomm'...
nicht böse sein...

war nicht direkt auf eure party bezogen, eher auf die tatsache, dass 5 leute umgefallen sind... hätte ja (leider) auf jeder anderen party au passieren können...

"als veranstalter trifft uns keine schuld für die umstände"

ist logisch, hab ich au nicht behauptet...

wollte damit nur ausdrücken, dass es mich nicht wundert wenn sie über ne party schreiben und den flyer dieser party auch an den bericht hängen...

nix für ungut...

_________________
---**schnöftepüppel**---


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Jun 2007, 19:22 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jun 2004, 11:31
Beiträge: 558
Wohnort: room 31
Zitat:
5-topple-down-party



wer het äch dä name erfunde. lol.

eg wott do nid säge das d orgas irgendwelchi schuld trifft und mir isch klart dass dä name zimli heftig esch und es tut mir echt leid för d frakas dass se jetz so schlechti mediepresenz erlangt hei. der verdienet das uf kei fall.

aber eg chan mir s schmunzle nid chönne verhebe wo eg dä begriff glese han (eg wür au schmunzle wenn eg die party organisiert het. er het scho so sini köschtlechi site (zumindest wenn me en gwüssi affinität für schwarze humour het). nid bös verstah. esch echt nid schadefreudig gmeint oder so. aber alles sigs au no so schrecklich het au sini lustige aspekt...

eg wott übrigens au nid drüber lache dass es die lüt umghoue het. findes eifach lustig dass sone name för en party erfonde worde esch wo so eppis passiert esch.

(hoffentli verstoht dass jetz nid wider epper falsch)

_________________
Dieser Beitrag ist an jene gerichtet die Wissenschaft von Satire zu unterscheiden wissen.

http://www.myspace.com/miniskirtetranger
http://www.myspace.com/schngeist

:-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 10. Jul 2007, 00:53 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Okt 2006, 07:24
Beiträge: 404
Also ich fühle mich jetzt auch dazu animiert ein paar Worte zu schreiben, nachdem ich alle Beiträge mehr oder weniger genau durchgelesen haben.

Als erstes möchte ich bemerken, dass ich eine Aussage "Wer noch nie Drogen konsumiert hat, kann gar nicht mitreden, da er/sie nicht weiss von was sie spricht" nicht sehr durchdacht finde. Ich denke im Gegenteil, dass auch eine Person die z.B. noch nie LSD konsumiert hat, sich mit dem Thema auseinandersetzt, mit Leuten spricht etc. sich durchaus eine Meinung bilden und mitreden kann. Ein Eheberater muss nicht ja auch nicht zwingend selbst verheiratet (gewesen)sein - oder?

Mir fällt auf, dass häufig Aussagen kommen "An anderen(allen) Partys werden Drogen konsumiert..." , "An Saufpartys fallen viel mehr Leute um.."oder " Alkohol macht dies und das..." Dazu kann ich nur sagen: Schlimmeres macht das Schlechte nicht besser! Es bringt nichts, wenn wir mit dem Finger auf Andere oder Anderes zeigen. Damit verschliessen wir nur die Augen vor dem was bei uns geschieht.

Auf der anderen Seite finde ich es nicht nützlich, wenn mit Argumenten wie "Alkohol ist auch eine Droge..." oder "Wer kifft ist auch ein Drogenkonsument..." versucht wird, die Definition von Drogen so zu relativieren und zu verwässern, dass nicht mehr über das Thema geredet werden kann und ergo jeglicher Drogenkonsum entweder zu befürworten oder abzulehnen ist. Entweder Partys an dem jedermann/frau alles Konsumieren darf und kann woimmer sie/er das will, oder GOA's an denen nur Mineralwasser und Fruchtsäfte an der Bar verkauft werden (und ja kein Kaffee, weil Koffein!-du weisst schon)? Sorry, weder das Eine noch das Andere kann es sein.

Bleiben wir realistisch. Wir alle wissen um was es geht und was gemeint ist wenn wir von der Goaszene sprechen und was mit der Drogenproblematik gemeint ist. (und wer dies Grundsätzlich diskutieren will, der soll doch den Thread 'Was sind Drogen? ' eröffnen).

Zu meiner Meinung:
Ich gehe schon seit längere Zeit an GOA Partys. Für mich sind sie einerseits Musik- und Tanzveranstaltungen und andererseits Freiluft-Events. Eine Indoor-Party kann sich zwar GOA-Party nennen aber nach meiner Meinung kann sie das einfach nicht sein (aber es kann durchaus eine gute Party sein). Es geht darum draussen zu sein! zu Tanzen! Sich von Musik bewegen zu lassen!

Was diese Partys für mich einzigartig machen und mich dazu bringen Wochenende für Wochenende quer durch die Schweiz zu reisen ist, dass sich eine Gruppe von Menschen gemeinsam in einem veränderten Bewusstseinszustand (altered state of consciousness) oder in Trance befindet und ich daran teilhabe. Ich möchte hier nicht das Thema durch und durch erklären, wer sich dafür interessiert geht doch mal auf http://en.wikipedia.org/wiki/Altered_state_of_consciousness oder Deutsch http://de.wikipedia.org/wiki/Trance_%28Zustand%29 finde diese Artikel zum Einstieg sehr gut. (und vielleicht gibts ja aus dem auch mal ein Thread)

Fakt ist: Es gibt verschiedene Wege in Trance geraten zu können. Repetitive Musik, stimulierende Lichteffekte und kontinuierliche Bewegung gehören dazu. Sicher ist auch, das psychoaktive Drogen auch Trance-fördernd sind. Was ist also eine GOA-Party? Es ist eine Versammlung von eine Gruppe von Leuten, welche sich gemeinsam in Trance begeben - und dies unter freiem Himmel.

Ich bin kein Moralapostel und ich möchte niemandem sagen, was er/sie zu tun hat. Wer Drogen konsumieren will, der soll dies tun. Jedem sein eigener Weg zu seiner/ihrer Trance. Auffallend finde ich, dass ich an Party extrem viel um Drogen angefragt werde, sobald ich auf der Tanzfläche 'abgehe'. Die meisten Leute suchen offenbar an einer GOA-Party einen Zugang um in Trance zu geraten. Leider denken aber allzuviele, dass dies nur mit Drogen möglich ist. Ich denke auch, das ist der Grund wieso einige sagen "an GOA's sind 98% auf Drogen" - die sehen Menschen in Trance und denken: So wie die/der abgeht, das muss von irgendeiner Droge kommen. Falsch! Ich denke der effektive Prozentsatz von Leuten die Drogen konsumieren an einer GOA ist viel kleiner (möchte mich aber nicht auf eine Schätzung einlassen) GOA-Partys = Drogenpartys. Muss ich jemandem, der zum ersten Mal an eine GOA geht empfehlen, Drogen zu konsumieren?

Es gibt einige Personen die Sagen, sie haben bemerkt, dass sich etwas an den Parties geändert habe. Es sei nicht mehr 'wie früher'. Es sei das 'miteinander' verloren gegangen. Ich denke, dass hat wohl einerseits mit der extremen Popularisierung von GOA-Parties zu tun, welche meines Erachtens spätestens mit der ersten Zoom nach der Streetparade eingesetzt hat. Es ist für mich heutzutage nicht mehr ungewöhnlich, dass ich an der Bar stehe, die Leute um mich anschaue und mir denke ich könnte auch in x-einem Klub sein. Die Zigis werden weggespickt, die Becherli auf der Tanzfläche an den Boden geschmissen und offensichtlich wird auch immer mehr geklaut etc.... grössere Gruppe - grössere Annonymität - weniger Gemeinsamkeit (zugegeben eine etwas allzusehr vereinfachende Formel)
Auf der anderen Seit steht wohl auch die Form der Drogenkonsums mit der Idee des 'sich zuknallen'. Die Leute wollen weg sein. Sie wollen nicht zu sich finden, in Trance geraten und sich selbst spüren. Nein - weg von sich selber - ins Delirium geraten, das scheint mir das Ziel zu sein. Logisch, dass da einiges zusammengemischt werden muss, schliesslich muss das System (der Geist) überfordert werden.

Ich finde: GOA Partys müssen keine Drogenpartys sein. Ja - sie dürfen keine Drogenpartys sein! Andere Dinge stehen viel mehr im Zentrum als Drogen - Musik, Natur, Bewegung, Licht, etc.. Es geht nicht an, dass an GOA's Drogen offen konsumiert werden. Da stehen für mich auch die Orgs. in der Verantwortung. Ich finde auch, eine Organisation hat das gute Recht zu sagen 'Die Nasen sollen Zuhause bleiben!' und meines Erachtens dürfen (ja sollten) Dealer härter angepackt werden. Rausschmeissen, Stoff vernichten (ins Feuer schmeissen, nicht behalten) oder halt auch der Polizei übergeben (natürlich geht das nur an einer legalen Party). Es geht dabei auch um die Glaubwürdigkeit eines Veranstalters. Die Szene wird sich wohl nicht ändern. Es werden weiterhin an GOA-Partys Drogen konsumiert werden. Die Frage ist, wie und was konsumiert wird. Schlussendlich geht es ja auch um die Frage: Woher kommen die Drogen? Wenn an einer Party 5 Leute unabhängig voneinander umkippen, dann haben die höchstwahrscheinlich den Stoff dort gekauft. Wer hat den verkauft? Wie viele andere Personen haben diesen Stoff gekauft? Es ist zu hoffen, dass so eine Geschichte nicht einmal noch tragischer enden wird...

Persönlich hoffe ich, dass ich weiterhin an Partys gehen kann, ohne dass Dinge vor denen ich wegschauen muss überwiegen. Das sich weiterhin an GOA-Partys Menschen mit einem gemeinsamen Ziel treffen. Eine gute Zeit zu haben. Sich gehen lassen zu können. Von der Musik bewegt zu werden und gemeinsam mit Anderen auf den Boden zu stampfen. Den Moment in der freien Natur und unter dem Sternenhimmel zu leben. Sich bewusst zu sein im Hier und Jetzt zu existieren und breitlächelnd daran Freude haben...

In dem Sinne : See you on the Dancefloor!

_________________
Der Frosch, der im Brunnen lebt, beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2007, 12:09 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mai 2007, 19:59
Beiträge: 628
Wohnort: CH
Zum obigen Beitrag: =D> sehr guter Text.

Es wurde schon sehr viel zu diesem Thema gesagt. Leben und leben lassen, es muss jeder selber wissen, wieviel er seinem Körper zumuten kann. Ich bin absolut kein Drogengegner, aber ich bin dagegen, dass direkt neben dem Floor Lines gezogen werden, während dem Tanzen das Minigrip mit den bunten Pillen hervorgenommen wird, sodass es auch bestimmt jedem rundherum auffällt etc. Ich weiss ja, dass konsumiert wird, aber ich möchte es nicht immer noch mitansehen bzw. wegsehen müssen. Man kann doch auch ein wenig diskreter damit umgehen. Finde es schade, denn es hinterlässt so einfach einen abgestürzten Eindruck.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goa = Drogenparty
BeitragVerfasst: Do 31. Jan 2008, 12:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 30. Jul 2007, 16:43
Beiträge: 22
Wohnort: bern
Nei eh vou nid, chum Goapartys si geil egau ob öppis inemäisch oder nid, meine wend so dänksch darfsch nie id Züri-Clubs i usgang sprich Oxa, Q, Rösti....;(((

_________________
nett, offe, wild, abentürlustig....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goa = Drogenparty
BeitragVerfasst: So 16. Mär 2008, 18:50 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mär 2005, 06:56
Beiträge: 130
Wohnort: terranostra
schiebung :-"

_________________


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goa = Drogenparty
BeitragVerfasst: Mi 19. Mär 2008, 12:02 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Mo 22. Jan 2007, 15:05
Beiträge: 65
Kontrollieren wir unser Verstand. Jeder soll tun was er will, und auch so offensichtlich wie er will. Jeder soll selber entscheiden wieviel er von den anderen will aufnehmen, übernehmen, abschauen, einfliessen lassen. Lassen wir nicht zu das der Polizei- (kontroll)Staat auch in unser Kreis hereinbricht!

_________________
Die Kunst einen Drachen zu reiten

Erfolg ist das Ergebnis deines Denkens


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goa = Drogenparty
BeitragVerfasst: Mi 19. Mär 2008, 17:03 
Offline
dj
dj

Registriert: Do 20. Sep 2007, 10:19
Beiträge: 517
Wohnort: Biel
rizraz hat geschrieben:
Kontrollieren wir unser Verstand. Jeder soll tun was er will, und auch so offensichtlich wie er will. Jeder soll selber entscheiden wieviel er von den anderen will aufnehmen, übernehmen, abschauen, einfliessen lassen. Lassen wir nicht zu das der Polizei- (kontroll)Staat auch in unser Kreis hereinbricht!


=D> absolutes Word!! =D>

_________________
12.5. Privat 26.5. Privat 2.6. Benefiz Bern 16.6. Dietikon 28.7. Sedel Luzern (Lockvogel Live) 11.8. Biel 10.11. WE ARE PSYCHEDELIC (Lockvogel Live)


http://soundcloud.com/lockvogel
http://soundcloud.com/chillomanie
http://www.facebook.com/Lockvogel.Simini


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Apr 2008, 09:17 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Mär 2008, 14:22
Beiträge: 386
Wohnort: windböhe nr. 456 in winterthur
Stärnlidüser hat geschrieben:
Leider habe ich feststellen müssen, dass es je länger je mehr nur noch um die Drogen geht. Seit ein oder zwei jahren merkt glaub jeder, dass der Spirit mehr und mehr verlohren geht. Die meisten sogenanten goapeoples wissen gar nicht mehr wie es ist, am Morgen an einer schönen Outdoor mitteinander zu shaken, miteinander zu lachen und positive energien auszutauschen. Indoorpartys waren schon immer schlimm aber dieses jahr ist mir aufgefallen das auch an den meisten outdoorpartys von Goadrogenturisten überschwemmt werden. Eigentlich habe ich nichts gegen drogen. denn ohne Psychedelika gäbe es wahrscheinlich keine Goascene. Aber was heutzutage alles abgeht um sachen Drogen ist nicht mehr normal geschweige den gesund. Habe leider schon zufiele partypeople nicht mehr gesehen weil sie schlicht und einfach abgestürzt sind. He leute schaut doch ein bischen besser zu euch. kleiner Tip: fals euch die Indoordrogensumpfpartys ebenfals ablöschen, geht doch mal an eine Outdoor im Winter!(much spirit)

=D> [-o<

han indoorparties nöd so gern - sötti ma a eini gah, denn würkli nur na weg de lüütlis u vilicht wegm lineup bzw. ambiente... aber s fallt scho uf, dass ade indoors vermehrt clubbers u andri komischi gstalte verkehret... meischtens dnase voll speed u koks ](*,)
ok, wot etz da nöd irgedwie alls mögliche i ein topf rüere, aber mir liegt da e feini outdoor imne schöne grüene sunnige tal oder so scho vieeeel ehner... find, anre outdoor chunt de wahri goacharakter na einigermasse füre, wenn sie nöd vo dene sognannte drogetouris überrennt wird. da chasch dich neuentdecke, ufere wellelängi mit dini liebschte schwebe, mite natur u em ganze sii verschmelze u du selber bisch nüm da aber au nöd weg und gheisch öpe 15 mal schier um, will de bode so unglichmässig hügelig und verstampft und matschig isch! :-D *aufgrasbüschelumestampf*
han au scho ab u zue ma was gspickt anre party, aber damit hani ufghört - has mer nöd zur gwohnheit welle mache. alk u thc langed au, benebled gnueg u das au nöd unbedingt bis zum abwinke. u wer ohni droge zmüed zum tanze isch anre goa u sich mit amphi oder somne scheiss ersch ma zrechtmache muess, de sött vilicht nöd ane goa gah?! naja, da widerum wär ne indoor zempfehle... 8-[ #-o

edit: ich lieb dsunneufgäng bide outdoors... sowieso am morge all dene id auge zblicke, wo die ganz nacht duretanzt sind... die verbundeheit unterenand, obwohl ich de gröscht teil nöd kenne... oder doch? jedefalls, wenni ma öpis direkt anre party konsumiert han, dann mdma und xtc, aber nie irgend es halluzinogens/psychedelischs mitteli ... wär mir persönlich zheftig. bruuchs schlussendli nöd, um e goa vollkomme könne gnüsse - han au 'nüchtern' gnueg energie für e langi outdoor - au im winter

persönlich musste ich feststellen, dass die mini-wiehnachtsparty vones paar kollege mich so einzigartig berührt het wie kei goa zuvor - das isch am 24./25. 12. 07 gsi, s sind lediglich um di 15-20 lüüt ume gsi, ha genau ei dose bier, en becher vodkairgedöpis und kli kiffkiff gha - eifach whOww gsi...glaub mis schönschte wiehnachtsfeschtli gsi/color

soviel zu mim senf; schlussendli muesses jeder selber wüsse /happy

_________________
Ewig starr an deinem Mund zu hangen, wer enthüllt mir dieses Gluthverlangen?
Wer die Wollust, deinen Hauch zu trinken,
In dein Wesen, wenn sich Blicke winken, sterbend zu versinken?


Was ich ohne Dich wäre, ich weiss es nicht - aber mir grauet,
Seh' ich, was ohne Dich Hundert' und Tausende sind.


Das ist eben das wahre Geheimnis, das Allen vor Augen liegt,
Euch ewig umgibt, aber von Keinem gesehen.


Keks? ^^ ...amphiphil!

Und bitte, bitte, schaut doch nicht derart ungläubig drein,
Wenn ich euch doch sage, dass Lysergsäurediäthylamid weder meine Zunge benetzte noch meinen Geist umwarb...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goa = Drogenparty
BeitragVerfasst: Do 10. Apr 2008, 08:29 
@topic:

Klar! Normal.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goa = Drogenparty
BeitragVerfasst: Do 10. Apr 2008, 09:31 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Mär 2008, 14:22
Beiträge: 386
Wohnort: windböhe nr. 456 in winterthur
@ gnurf: hatte gestern leide keine zeit mehr, um mich voll und ganz deinem beitrag zu widmen. kann mich dem nur anschliessen, ein wunderschön formuliertes statement [-o<

_________________
Ewig starr an deinem Mund zu hangen, wer enthüllt mir dieses Gluthverlangen?
Wer die Wollust, deinen Hauch zu trinken,
In dein Wesen, wenn sich Blicke winken, sterbend zu versinken?


Was ich ohne Dich wäre, ich weiss es nicht - aber mir grauet,
Seh' ich, was ohne Dich Hundert' und Tausende sind.


Das ist eben das wahre Geheimnis, das Allen vor Augen liegt,
Euch ewig umgibt, aber von Keinem gesehen.


Keks? ^^ ...amphiphil!

Und bitte, bitte, schaut doch nicht derart ungläubig drein,
Wenn ich euch doch sage, dass Lysergsäurediäthylamid weder meine Zunge benetzte noch meinen Geist umwarb...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goa = Drogenparty
BeitragVerfasst: Mo 28. Apr 2008, 08:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Apr 2008, 19:53
Beiträge: 18
Wohnort: GW (Germany)
Also jetzt mües ich au mol miene Senf zu däm Thread abgäh.
Also erschtens mol häb ich däs Gfüehl, dass die Diskussion öbber ziemlich stark in'd Hose goht.
Des isch jo fascht scho än Streit.

Miene Meinig zu Droge:

Ich find, jeder söd selber entscheide, wann, welche und wieviele Droger dasser konsumiert.
Klar isches sou, dass an Goa's offener dämit umgange wird und dämentsprechend au konsumiert wird.
Vielliecht häts jo au wirklich dämit z'due, dass durch Droge d'Goa-Szene sozusäge "erfunde" wurd.
Was ich allerdings it glaub - Dänn Goa gits schou viel länger, als d'hüttige Droge - Also söt m'ers au nöd verbinde.
Nöd die Ziete hän sich g'ändert, sondern d'Droge.
On ich mein Droge wirke wo andersch als an Goa's gliech on däzue brüecht ma chei Goa-Party.
Klar, hät ä Goa mit halluzienierende Droge schöneri Farbe und es erscheint einem alles lockerer,
doch söt de Mensch dört ansich vll. soviel Selbstachtung ha, dass er keine nimmt oder soviel nimmt, dässer weiß, wanns gnue isch.
Ich interpretiere Goa-Partys irgendwo als Portale zum Verbund mit de Natur. Weil durch d'Farbgebig vou de Deko und de Musik mit doch
allzuviele und schöne NATÜRLICHE Kläng lönd des einem glii viel liechtiger spüre als im normale Alltag/Umfeld. Ich brüech dazüe au nöd unbedingt Droge, denn d'Musik isch'd "Droge" zum d'Natur mehr achte und respektiere und z'verstoh. Halluzinierende Droge verstärke d' Wahrnehmig vou de Natur an Goa's nur, was nadürlich ä schöneri Darstellung bietet. Doch wie schomäl gsait, wer gnüeg Selbschtachtung hät cha ou ohni Droge fiiere und d'Natur mit KLARE Auge sehe.

Hoff, desäll Beitrag hilft ä Weng zur Ruhe in däm Thread <-- Mag nömmlich chei Stress /stop

No War but Peace and Love /happy /happy /happy Gfreuet Euch an de Natur, denn des isch d'schönscht Droge, was äs git, denn d'Natur hät schou unendlich viele schöni Farbe /color /color /color

Grüßli Jo...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Goa = Drogenparty
BeitragVerfasst: Mo 28. Apr 2008, 10:54 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Sep 2005, 16:47
Beiträge: 665
Wohnort: Biel / Bienne
Zitat:
Dänn Goa gits schou viel länger, als d'hüttige Droge


velechd de indisch bundesstaat. dases psychedelisch trance länger git bezwifli starch..
idene füfzeh jahr send velechd komischi substanze wie ghb dezue cho..
aber d iflüss vo wo de drogekonsum her chunt esch ja eigentlich ganz klar.
düemers üse vorgänger glich und maches wid 68er.....

_________________
Bild Bild Bild Bild

http://www.myspace.com/warpbrainrecords


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 83 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.041s | 13 Queries | GZIP : On ]