Aktuelle Zeit: Di 18. Dez 2018, 12:38

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Sep 2006, 07:57 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Sep 2006, 08:49
Beiträge: 508
Wohnort: Land of Fantasy
Also das mir sötted ä Sektä si oder süscht en komische Verein hani au scho ghört.

Sowiso sind Reaktione no witzig wend i mängisch verzell das i Goa losä und a so Party gah. Vu was isch den das? Bis das sind doch diä Umweltverschmutzer und det nähmed doch alli Drogä :oops: *staun*

Eimal het mi ä Spaziergängerin anere Outdoor ernsthaft gfräget öb mir en Sportverein seged :lol: :lol: :lol: :lol: [/img]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 29. Sep 2006, 08:26 
Hehe isch mir grad letschti passiert woni so mit Kollege/ine zämä ghöcklet bi und mal gseit han dassi kli mini Musig lah lah loufe... da hani dr Yahel abglah... und ououou nach 3min alli so gschroue Musig wächsel das chamä ja nöd lose... när seit de Kolleg nur so "Sit wenn losisch du Goa? Isch doch Goa oder?" u när fangt är so gstört afange umehopse und so gseit... "Ey mann ich bruch LSD usw..." es isch eifach scho so, s'wird allgemein voll i ein Kübel grüehrt und schubladisiert die Szene... e Sekte wür ich das jetzt nöd nänne da kenni anders wo klarer sichtbar isch dasses strub zue und här gaht... jänu... jedem das Seine...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 17. Okt 2006, 11:00 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 16. Aug 2006, 11:54
Beiträge: 55
Wohnort: Rümlang
Zitat:
s'wird allgemein voll i ein Kübel grüehrt und schubladisiert die Szene


Bin mer sicher s'git ide Szene no einigi wo mit dem Freak Image guet chönd läbe... :twisted: Wäner vo eusere liebe Gsellschaft als propere Otto-Normalbürger hetet wele agseh werde, wäred er wohl chum goaner worde. Usserdem isch ja ade meischte Vorurteil gar nöd mal so wenig dra :P Hip Höppler sind gwalttätig, Goaner peacemässig, friedlich und Om-Mässig druf... es paar zimli konservativ (früener..bla, %/ç fullon..bla, güggel bla (das mit de güggel mag ja stimme, vilicht au das mit de Ziege ohni Fleisch, aber tolerant isches ja nöd grad)

Was ich demit säge wot? Die wo sich jetzt über s'in Chübel grüert werde vode Goa Szene mokkiered sind genau die wo jede Veränderig vo ebedere Szene als Unglück empfinden wo "die andere" dra schuld sind. Debi isch das SVP mässige nöd-wele-verändere ja nüt anders als e ewigi indoor party i dere huere schublade. Also use us de Schublade! Au im Turnschueh und im Gmüesfach vom Chüelschrank gits na lohnenswerts!

_________________
Wer andern eine Grube gräbt, fällt selbst hinein.

Albert Einstein - Physiker und Zahnarzt


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2006, 16:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 21. Okt 2006, 12:40
Beiträge: 12
Wohnort: In der nähe der Sonne
ha letschti anere Party au s'gfühl gah seg e droge-sekte die ganz szene....
:roll:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 21. Okt 2006, 17:23 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Aug 2005, 20:51
Beiträge: 683
Wohnort: Biel/Bienne
sun_child hat geschrieben:
ha letschti anere Party au s'gfühl gah seg e droge-sekte die ganz szene....
:roll:


ja drogen gibt´s in jeder szene und nur weil manche leute nicht darauf verzichten können ,heist es noch lange nicht das sich jeder in der szene die birne zupfeift

_________________
http://www.facebook.com/#!/pages/Dj-Cos ... 489?ref=ts
http://www.sangomarecords.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 15. Feb 2007, 10:46 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Feb 2007, 23:27
Beiträge: 72
ja eigendlich simmer ja all irgendwo irgendwie innere Sekte und wenn das nöd zuetrifft denn isch ja das au wieder e Sekte...oder ligg i da falsch?
Andersietz isch e Sekte au nur e Illusion was es nöd chan gä, will jedä schlussendlich sien eigene Glaube (Realität) het!

Nemmed mir ja es Fallbeispiel ussenand vomene Massesuizid de innere sogenannte Sekte stattgfunde het...

Wenn meh zum Beispiel immene Schüttelbus stah tuet für an e Party vo de Fahrer völlig zuegedrönt isch und meh denn sdrissigschte völlig verquätscht irgendwo ide Masse hinnde dinne isch und näb de Fahrbahn den irgendeinisch so paar hundert Meter slochabgaht usw. cham denn nöd au scho vo Massesuizid rede?...oder beihilfe :-D

Oder en Fallschirmspringverein...usw.?

Chammer glaub nöd alles mit em Fallbeispiel verglieche...aber irgendwie villicht doch es bitz?

Villicht sött meh gnau emal definiere was e Sekte isch und denn chömer da alles was dezue Spricht uflischte... :roll:

_________________
wir kommen der Natur immer näher und können nichts dagegen tun...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 2. Mär 2007, 10:25 
es git klari azeiche dass es e sekte isch: ich ha g^hört dass d verastalter vo goas immer lüt ane party schiked wo droge verchaufed vom erlös chaufeds dänn es huus ide toscana und mached dert party während mir eus drü beschisse chalti täg anere outdoorparty in ekstase tanze münd um de goa gil z huldige... :twisted: :twisted:

aja und so komischi sektechleider händ au all aa...und au d frisure lönd uf e gwüssi (rasta-)religiösität schlüsse...*schublade uf-goaner dri-schublade zue* :roll:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 2. Mär 2007, 13:34 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 11. Jan 2007, 12:45
Beiträge: 111
Wohnort: the desert of Kyuss
sektemerkmal: heilverspräche, abhängigkeit, führerperson, feindbilder, abschottig, gruppedruck..
würd meine kei sekte..

aber es chliises meitli het mal miini schwöster gfröged (weg de kapuze und so): "sind iir e sekte?"
wohl eher herzig.. und wenn das es chliises meitli frögt denn söttets doch erwachseni checke.. oder ned? :lol:
lg

_________________
Wir brauchen was um die Limonen zu schneiden! . . . a Man on the Move, and just sick enough to be totally confident.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 2. Mär 2007, 13:49 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Jun 2004, 11:31
Beiträge: 558
Wohnort: room 31
Zitat:
sektemerkmal: heilverspräche, abhängigkeit, führerperson, feindbilder, abschottig, gruppedruck..



also bid uf d füehrerperson gits alles i der goaszene.

_________________
Dieser Beitrag ist an jene gerichtet die Wissenschaft von Satire zu unterscheiden wissen.

http://www.myspace.com/miniskirtetranger
http://www.myspace.com/schngeist

:-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOA-Szene = Sekte
BeitragVerfasst: Fr 2. Mär 2007, 14:25 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2005, 14:59
Beiträge: 930
Wohnort: Uf dr Alp
biberFreund hat geschrieben:
Wurde hier sonst schon mal wer als Sektenmitglied bezeichnet? :)


Im Mai 98 kam in Bonaduz/GR ein Grossaufgebot der Polizei und zog morgens um 8 den Stecker raus. Ein paar Tage später erschien im Bündner Tagblatt ein ganzseitiger Artikel über die Party. Da wurde unter anderem geschrieben, es wurde ein Massenselbstmord der Sonnentempler-Sekte verhindert! Das war in der Zeit, als an verschiedenen Orten auf der Welt Massenselbstmorde der Sonnentempler geschahen.
Leider hab ich den Bericht nicht mehr. Vielleicht find ich ihn noch irgendwo!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2007, 09:14 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 22. Sep 2006, 08:49
Beiträge: 508
Wohnort: Land of Fantasy
@ psydog krass das het ich nie denkt! Wie sind die dänn uf d`Idee cho, dass ä Party en Masseselbschtmord vu dä Sunnetempler-Sekte si söt?
Glaub nöd das ä Goaparty mit eme Masseselbschtmord vu äre Sekte nur im geringschte Ähnlichkeite hät. Villicht händs au nur chli gueti Publicity brucht, so ala "ja mir mached aktiv öpis geg ä Sektä, hälfed dä Lüt darum bruchts ja schliesslich Polizei, Polizei dein Freund und Helfer :lol: "


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2007, 09:27 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 16. Mai 2006, 17:12
Beiträge: 441
Wohnort: Berikon-Widen
Cosinus hat geschrieben:
sun_child hat geschrieben:
ha letschti anere Party au s'gfühl gah seg e droge-sekte die ganz szene....
:roll:


ja drogen gibt´s in jeder szene und nur weil manche leute nicht darauf verzichten können ,heist es noch lange nicht das sich jeder in der szene die birne zupfeift


Also ich würde dein Satz jetz so schreibern: Ja drogen gibts in jeder Szene und nur weil viele Leute nicht darauf verzichten können ............

_________________
http://www.schutz-vor-waffengewalt.chBild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2007, 09:36 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Mär 2007, 18:28
Beiträge: 55
Wohnort: Bern
GOA wär auso o di ersti u einzägi Party wo i bi trättä würd...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: GOA-Szene = Sekte
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2007, 15:19 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Nov 2005, 14:59
Beiträge: 930
Wohnort: Uf dr Alp
psydog hat geschrieben:
Leider hab ich den Bericht nicht mehr. Vielleicht find ich ihn noch irgendwo!


So,hab ihn gefunden! :-D

Bündner Tagblatt Mittwoch, 10. Juni 1998

War dies etwa ein Sonnentempler-Treffen?Tanzende Jugendliche,wilde Rinder und mysteriöse Gegenstände:
Eine illegale «Goa»-
Party im Bonaduzer Wald
hat Behörden und
Polizei auf Trab gehalten.


1.30 Uhr, Samstagnacht vor Muttertag,
mitten im Wald oberhalb
Bonaduz: Rund 70 Autos stehen
säuberlich parkiert (keines im
Parkverbot) neben der Strasse auf
einer grösseren Wiese. Die Nummernschilder
machen deutlich:
Die nächtlichen Besucher sind
keineswegs nur Einheimische,
sondern stammen auch aus der
Ostschweiz und dem benachbarten
Ausland. Brennende Kerzchen
markieren einen Weg, der
hinter Bäumen verschwindet.
Aus dieser Richtung klingt auch
Musik, der Boden vibriert. Wahrlich
mysteriös …

Polizei kam zu früh …
Das ungewöhnliche Treiben ist
auch den Behörden nicht entgangen.
Auf entsprechende Hinweise
machte sich Dorfpolizist Hans
Strub bereits um 18.30 Uhr auf,
sich die Sache genauer anzuschauen:
Etwa zehn Leute waren
damit beschäftigt, den Platz –
ohne Bewilligung – einzurichten.
«Ich machte ihnen klar, dass sie
‘abfahren’ müssen», berichtet
Strub, der sein Augenmerk besonders
auf Brandgefahr gerichtet
hatte. Die Jugendlichen aber
zeigten dem Beamten Feuerlöscher
und Wasser – diese Sorge
sei also unbegründet. Und: Keine
Rede von lauter Musik, grosser
Party und vielen Leuten … Welche
Überraschung, als gegen
22.00 Uhr beim Dorfpolizisten
das Telefon läutete: Lärmreklamation.
Strub kehrte an die Stelle
zurück, wo sich nun zu harten
Bassklängen allmählich ein grösseres
Fest anbahnte. «Sofort aufräumen
», hielt der verdutzte
Dorfpolizist die Leute an.

Sogar die Rinder wurden wild
«Das geht nicht», entgegneten
ihm diese aber. Denn dafür sei es
jetzt zu spät, es steige eine Geburtstagsparty,
und die Leute –
aus der ganzen Schweiz – seien
bereits unterwegs. «Was konnte
ich da alleine schon ausrichten?»,
so Strub. Als dann aber auch
noch – durch den Lärm völlig
wild geworden – 20 eingezäunte
Rinder durchbrannten, war der
Zapfen ab: Strub bot die Kantonspolizei
auf. «Schliesslich war
das illegal.» Mit der «Verstärkung
» wurde dem Fest – aber erst
um 7.30 Uhr – ein Ende gesetzt;
ein Polizist zog kurzerhand den
Stromstecker heraus.

Waren es Sonnentempler?
Gemäss Angaben der Polizei
soll das Fest von 200 Leuten besucht
worden sein. Die Organisatoren,
die von der Dimension der
Party selber überrascht worden
sind, sprechen sogar von 400.
Lange Zeit unklar blieb für
Behörden und Polizei offenbar
der Hintergrund dieser sogenannten
«Goa-Party».
«Sie waren von der Idee,
dass es sich um einen Sektentreff
handelt, fast nicht abzubringen»,
erklärt ein Mitorganisator, der
nicht namentlich genannt werden
möchte. Dabei soll sogar von
Sonnentemplern die Rede gewesen
sein. Zu Unrecht? «Nun, vielleicht
muten unsere Dekors etwas
phantasievoll an», bringt er ein
gewisses Verständnis auf.
Von solchen Verdächtigungen
will Gemeindepräsident Christian
Demarmels, der ebenfalls
eingeschaltet wurde, im nachhinein
aber nichts mehr wissen.
«Laut musizierende, ansonsten
aber friedliche Jugendliche»,
fasst Alois Hafner, Pressesprecher
der Kantonspolizei, zusammen:
«Ein bisschen Nachtruhestörung,
aber kein eigentlicher
Tatbestand.» Damit ist die rund
20köpfige Organisatorengruppe,
von denen zwei Leute auf den Polizeiposten
zitiert worden waren,
mit einem blauen Auge und einer
kräftigen Verwarnung («das
nächste Mal kommt die Polizei
früher») davongekommen.
Übrigens: Um 12.00 Uhr war
der Platz anstandslos aufgeräumt;
als ob gar nichts passiert
wäre …

Was ist eigentlich eine
«Goa-Party»?

Sogenannte «Goa-Parties» werden weltweit
organisiert, in Graubünden seit rund sechs Jahren.
Goa ist ein vom Techno abgeleiteter und
bedeutend melodiöser Musikstil, der seinen
«Ursprung» in Südindien hat. Entsprechend
wird bei Goa-Partys neben der eigentlichen
Musik insbesondere auch auf den besonderen
Rahmen geachtet: Während zu einer Diskothek
Scheinwerfer und Long-Drinks gehören,
sind dies bei einer Goa-Party unter anderem
Kerzchen, Lämpchen, Lichter, zum Teil auch
buddhistische Gegenstände, Räucherstäbchen
und ein obligater Teeausschank.
Während in anderen Teilen der Schweiz und
dem benachbarten Ausland Goa-Partys auch
unter Dach stattfinden, werden sie in Graubünden
vorwiegend im Freien abgehalten; einerseits
aus Platzmangel und andererseits der speziellen
Atmosphäre wegen. Eine eigentliche
Werbung für den Anlass gibt es nicht, vielmehr
gibt es Mund-zu-Mund-Reklame. Zudem werden
in den interessierten Musikkreisen Flyer
(kleine Werbezettel) herumgeboten.
Die Goa-Party, die in der Nacht auf Muttertag
in Bonaduz stattfand, war die erste Goa-
Party in diesem Jahr in Graubünden. Die Veranstalter
sehen unter anderem darin den Grund
für den überdurchschnittlichen Besucheraufmarsch.
Gemäss den Veranstaltern, die eigentlich
mehr eine lose Gruppe befreundeter Leute
im Alter zwischen 18 und 40 denn Organisatoren
im eigentlichen Sinn sind, sollen diesen
Sommer noch zwei bis drei weitere Goa-Partys
in Graubünden stattfinden. Wann und wo diese
durchgeführt werden sollen, konnten (oder
wollten) sie zum jetzigen Zeitpunkt aber noch
nicht bekanntgeben.

(Quelle, Bündner Tagblatt/Text Larissa Bieler,BT)

Bild
Keine Spuren hinterlassen: Auf dieser Wiese im Bonaduzer Wald (beim «Gregor-Täfeli») parkierten
die – für die Behörden – mysteriösen Goa-Party-Besucher. (Foto Larissa Bieler)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 20. Mär 2007, 19:29 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 15. Jan 2007, 19:55
Beiträge: 238
Wohnort: Rafz
intressante bricht..danke..het spass gmacht de z läse...


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.036s | 13 Queries | GZIP : On ]