Aktuelle Zeit: Sa 24. Aug 2019, 18:26

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2007, 17:17 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 24. Sep 2007, 12:12
Beiträge: 4
Wohnort: Lyss
Commerce ist auch noch geil, die Musik muss nur gefallen, ich finde es blöd wenn leute sagen ich mag infected nicht mehr nur weil es Kommerzial geworden ist.. es muss nur geil tönnen..

_________________
[color=#wenn man denckt etwas zu sein, hört man auf etwas zu werden[/i][/color]


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Nov 2007, 19:56 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 18. Mär 2007, 09:27
Beiträge: 655
Wohnort: fast genau am Strand !!
Bananamoon hat geschrieben:
Commerce ist auch noch geil, die Musik muss nur gefallen, ich finde es blöd wenn leute sagen ich mag infected nicht mehr nur weil es Kommerzial geworden ist.. es muss nur geil tönnen..


jo da gebe ich dir Recht...nur, geil 'tönen' tun Infected einfach nicht...aber ja, Geschmäcker sind ja bekanntlich ziemlich verschieden... O:)

_________________
forget the past and rely on your instinct


http://myspace.com/halucinognom
http://myspace.com/tmpsoundz
http://myspace.com/namaragnom


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 15. Nov 2007, 06:55 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Apr 2005, 13:10
Beiträge: 530
Wohnort: da, wo ich herkomm'...
Never Neverland und Gravity Waves - das war total Infected... vergleicht das mal mit Becoming Insane... ](*,) pfff...

_________________
---**schnöftepüppel**---


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2007, 11:03 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jan 2005, 21:25
Beiträge: 385
vicious delicious, also den gleichnamigen SONG auf der CD finde ich genial.

was ist infected eigentlich tief drin? was war es schon immer und ist es noch heute? da muss man halt seine Tiefensicht einschalten.. dazu sage ich nur:

Mahakala hat geschrieben:
Die meisten Leute haben einen Horizont mit dem Radius Null und nennen das dann ihren Standpunkt.


Auch sonst gefällt mir die CD. Auch wenn mir nicht alles gefällt trotzdem 1000mal geiler als 90% an partys. bei infected erwarten halt alle automatisch viel mehr und es kommt gar nicht mehr zu einem fairen Vergleich mit dem Rest. (besser wäre gar keine erwartungen, gar kein vergleich)

Man muss halt einfach in der Lage sein "MUSIK" zu hören und nicht krampfhaft versuchen seine eigenen Erwartungen in der Musik zu erfüllen. Man muss fähig sein alle Vorurteile abzuschalten, alle Cliches zu durchbrechen und sich einfach mal dem hinzugeben was jemand anderes macht. Nicht versuchen seinen eigenen "Geschmack" zu bekommen, sondern sich mit dem Geschmack eines anderen ausseinander zu setzen und AUF DEN GESCHMACK zu kommen.
Nicht gerade eine fähigkeit, die in der Welt weit verbreitet ist.

Trotzdem ich persönlich kann auch nicht verleugnen etwas zu spühren: Gefühlsmässig gibt mir dieses Album weniger als frühere Alben, obwohl es sehr emotional ist. Ich habe das Gefühl infected "geben" irgendwie schon ein bischen weniger als früher. Allerdings trifft dies für mich überhaupt nicht auf songs wie vicious delicious, going insane, heavyweight und suliman zu. das sind schon vier für ein album und das ist eigentlich ziemlich viel.

"special place" und "change the formality" finde ich zwar gute Beispiele von zwei Liedern, die mir bisher irgendwie unter dem Strich nicht genug geben. Trotzdem NOCH NIE DAGEWESEN!! sehr inspiriert und inspirierend und gut um musikalische NullHorizonte aufzusprengen! Geniale Kunst ohne Zweifel.


Was ich aber, unabhängig davon wie gut die CD nun ist oder nicht, einfach krass finde ist wie diese CD etwas zeigt:

Mensch ist Mensch, Musik ist Musik

Egal ob ein Mensch berühmt ist, welcher "Nation" er angehört oder wie er aussieht, er bleibt trotzdem ein Mensch. Hat man diesen Mensch gerne oder nicht hängt doch nur davon ab was dieser Mensch tut oder sagt, wie er wirkt, ob er ehrlich ist, was für ein Charakter dieser Mensch hat. Wenn man einen Menschen erstmal richtig kennenlernt, richtg anschaut und ihm eine Chance gibt, dann kann man fast jeden Menschen gerne haben.

Doch wenn es um Musik geht, dann kommt es plötzlich drauf an ob sie berühmt ist, welchem Stil sie nun angehört und wie sie "aussieht". Auf einen Schlag interessiert es keinen mehr was sie sagt, wie sie wirkt, ob sie ehrlich ist und was für einen Charakter, dass sie hat. Man gibt der Musik keine Chance, schaut sie gar nicht erst richtig an.

Ist doch krass oder??

Klar Musik ist Geschmacksache, doch das wird viel zu oft als Ausrede gebraucht weil man sich keine Mühe geben will oder kann um Musik zu verstehen oder sogar Angst davor hat....
Wenn ich sachen höre wie: "ist kommerz", (heisst ja eigentlich in diesem Fall "berühmt") oder "ist kein goa" als begründung, dass man die CD schlecht findet, dann kann ich die musikalische (und menschliche) Urteilsfähigkeit so einer Person leider überhaupt nicht mehr ernst nehmen.

Da bin ich doch grad froh, dass die Stilnazis noch nicht und die Popularitätspolizei noch lange nicht vor meiner Tür standen um mich sofort in ein Konzentrationslager zu stecken.


Cheers :-) und jeder der jetzt wütend auf mich ist oder dem es jetzt irgendwie komisch ist, dem habe ich wohl duch das blosse Äussern meiner Meinung etwas bewusst gemacht, dass er lieber nicht über sich gewusst hätte. ;) Na denn, los, lass Deinen Hass auf Dich selbst an mir aus. Dazu gibt es doch Sündenböcke!

_________________
http://www.subconsciousmind.ch - meine Musik
http://www.facebook.com/pages/SubConsci ... 6632583739 - und das auch ;)

Zum gratis downloaden:
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-intermezzo-extended
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-gfuehlsweid
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/patchwork


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2007, 13:23 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Apr 2005, 13:10
Beiträge: 530
Wohnort: da, wo ich herkomm'...
infected haben gigantische musikalische möglichkeiten - und die schöpfen sie auch aus... sollen sie, nur - mir gefällts einfach nicht mehr...

@ subconsciousmind (fühl dich bitte nicht angegriffen :wink: )

bei dir kommts mir als so vor, als ob du von deiner sicht ausgehst, und wenn jemand bei musik nicht das denkt oder fühlt wie du, hat er einfach nicht die fähigkeit die musik so tiefgründig zu erleben wie du:
"Man muss halt einfach in der Lage sein "MUSIK" zu hören und nicht krampfhaft versuchen seine eigenen Erwartungen in der Musik zu erfüllen"

eigentlich ist das aber doch die kernaussage, wenn man sagt: geschmäcker sind verschieden... nicht jeder fühlt das gleiche bei musik, aber deswegen hat jemand, der bei einem track nicht ähnliches fühlt nicht unbedingt weniger musikalisches verständnis...
oder glaubst du, dass z. B. mozart sich irgendwie mit infected hätte anfreunden können? (die frage soll ernst gemeint sein, weil ob du ne melodie mit einem piano spielst, oder mit einem synthi, die harmonien sollten eigentlich ähnlich sein und auch rauszuhören sein - ich denk aber trotzdem, dasses für z. B. mozart, etc. nur elektronischer "bummbumm" wär)

:-)

_________________
---**schnöftepüppel**---


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2007, 15:03 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jan 2005, 21:25
Beiträge: 385
Zitat:
bei dir kommts mir als so vor, als ob du von deiner sicht ausgehst, und wenn jemand bei musik nicht das denkt oder fühlt wie du, hat er einfach nicht die fähigkeit die musik so tiefgründig zu erleben wie du:


Wie Du sagst "das kommt DIR so vor" :-)
Wenn Du mich fragst ist aber nichts weiter als dein Vorurteil. Du kennst mich nicht. Ich habe in ganzes Album geschrieben BASIEREND darauf, dass JEDER etwas anderes fühlt bei der Musik. Du steckst mich offensichtlich einfach in die Schublade mit all denen die schonmal solche ähnliche Sachen gesagt haben wie ich, hast ein klares völlig falsche Vorurteil von mir. da muss ich nichts weiter dazu sagen. Meiner Meinung nach hast Du "nicht die Bohne" von dem verstanden was ich sage. ;)

Das was ich sage hat einges mehr Hintergrund und ist bei weitem durchdachter als Du vielleicht animmst. Es ist einfacher für Dich anzunehmen dies entspringt einfach jemandem, der sich nicht vorstellen kann wie es anderen geht und nur von sich ausgeht. Aber gib der Logik und meiner Erfahrung und lebenslanger Auseinandersetzung mit diesem Thema mal eine Chance:

Musik ist eigentlich etwas extrem universelles. Wenn "man" "ich" JEDER seinen Geist nur weit genug aufmacht und alle Vorurteile und Erwartungen etc. fallen lassen kann, sich der Musik und der Person dahinter stellen und hingeben kann, DANN erlebt JEDER einfach viel mehr und der Faktor "Geschmack" wird eben kleiner als die meisten denken.

Aber weil die meisten obiges nicht können (ich kanns auch nicht immer und auch nicht so gut wie ich es gerne können würde) wird halt immer der "Geschmack" vorgeschoben.
Man kann das üben wenn man es nur will.

Klar irgendwo kommt der Geschmack ins Spiel. Aber meine Erfahrung ist, dass dies viel später kommt als die allermeisten behaupten. Meistens ist es einfach Unfähigkeit, Misstrauen, Angst, Engstrinigkeit die die musikalische Aufnahmefähigkeit viel früher abblockt, als der Geschmack überhaupt einen Ausschlag geben könnte.

Ausserdem wird "Geschmack" auch sehr ungenau gebraucht. Zum Beispiel wenn ein Lied bestimmte Zustände oder Gefühle auslöst und eine Person dies unangenehm findet, dann sagen viele "es gefällt ihnen nicht" und meinen damit die Musik. ich finde das sehr unpräzise. Eigentlich gefällt ihnen nämlich der Zustand oder das Gefühl, dass ausgelöst wird nicht. Und das hat nichts mit der Musik zu tun sondern nur mit der Art wie die Person mit sich selber umgeht. Hochkomplex und auch philosphisch, ich erwarte nicht, dass das jeder versteht. Aber wer sich mal genau Gedanken drüber macht wird feststellen, dass da sehr viel dran ist.
Wenn man nun lernt mit diesen Zuständen oder Gefühlen umzugehen, sich ihnen hingibt, dann kann man eigentlich erst wirklich entscheiden ob einem das LIED gefällt. Aber soweit kommt man normalerweise nur selten. AUCH ICH!!! Doch ich bin mir dessen bewusst und arbeite ständig daran um meinen musikalischen Horizont und mein Verständnis ständig auszubauen.

LOGISCH:
Wer ein bestimmtes Lied nicht einmal verstanden hat, nicht voll in sich reingelassen hat, der kann doch gar nicht wissen ob es ihm gefällt oder nicht. Ist Doch völlig logisch, da gibts einfach so was von nichts dagegen zu sagen. :-)

Und obwohl die allerwenigsten sich wirklich Mühe geben Musik zu verstehen, sie in sich reinzulassen sprechen sie die ganze Zeit von "Geschmack". Dabei gehts eigentlich um Verständis, Offenheit.. (und Zeitaufwand dafür)

Ich habe mir angewöhnt, wenn mir irgendjemand ein Stück zeigt mit dem ich nichts anfangen kann zu sagen.. "ich verstehe nicht was diese Musik soll".. erst wenn ich mich wirklich damit auseinander gesetzt habe, die Musik richtig in mich reingelassen habe und verstehe wie sie wirkt und was dahinter ist (vorausgesetzt es ist etwas dahinter und sie hat irgendeine Wirkung), erst dann entscheide ich ob das mir nun gefällt oder nicht. Aber ganz ehrlich, wenn ich das getan habe dann kommt es eigentlich recht selten vor, dass mir etwas nicht gefällt. Und das ist eben das überraschende!!! :-)


Würde Mozart heute leben wäre es denkbar er würde elektronische Musik machen.
Würde Mozart infecteds musik gut finden? keine Ahnung, kann man so nicht anschauen.
Warscheinlich nicht, wenn er nicht in der Lage wäre sich auf etwas völlig neues einzulassen. Denkbar finde ich es schon. vielleicht unter dem einfluss von bewusstseinöffnenden drogen ;)

_________________
http://www.subconsciousmind.ch - meine Musik
http://www.facebook.com/pages/SubConsci ... 6632583739 - und das auch ;)

Zum gratis downloaden:
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-intermezzo-extended
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-gfuehlsweid
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/patchwork


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2007, 20:29 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Apr 2005, 13:10
Beiträge: 530
Wohnort: da, wo ich herkomm'...
"Du kennst mich nicht"

richtig, aber du kennst mich genau so wenig...

"Du steckst mich offensichtlich einfach in die Schublade mit all denen die schonmal solche ähnliche Sachen gesagt haben wie ich, hast ein klares völlig falsche Vorurteil von mir"

offensichtlich?!? damit steckst du mich aber in eine schublade... wer im glashaus sitzt...
"offensichtlich" hast du durch das was ich geschrieben hab genau so vorurteile gegen mich bekommen, als du davon ausgehst, dass ich die von dir hab... ich hab keine vorurteile, deswegen auch: "ES KOMMT MIR SO VOR!!!"

"Meiner Meinung nach hast Du "nicht die Bohne" von dem verstanden was ich sage"

aha, ich weiß, jeder der etwas schreibt was nicht deiner meinung entspricht, hat nicht die bohne verstanden was du meinst... (aber genau das hab ich ja schon oben geschrieben)... :lol:
(PS: du kennst mich nicht - mit dem wissen muss ich sagen: dein bohnensatz war einer der unüberlegtesten sätze die ich in diesem forum gelesen hab - aber logisch, war ja deine meinung :wink: )

um das mal klarzustellen: ich hab NIE dein verständnis für musik angezweifelt... ich behaupte nur, dass nicht jeder das gleiche mag und, dass man einem einen track nicht "aufzwingen" (ich weiß, dummes wort :? ) kann/darf... und wenn jemand den track den man selber so schmerzvoll, so vielsagend findet nicht versteht, kann man ihm doch kein musikunverständnis unterstellen... das machen für mich die "geschmäcker" aus... (zu jemandem der einfach keine pilze mag kannst du au nicht sagen: haja, morgen vielleicht, da hast du andere laune) :-k

"ich verstehe nicht was diese Musik soll"
ich sag dann eher: "die musik hat für mich keine aussagekraft"
kann natürlich sein, dass ich den track ne woche später mal hör und er mir dann gut gefällt - möglich, aber unwahrscheinlich... (siehe pilze)

"Aber ganz ehrlich, wenn ich das getan habe dann kommt es eigentlich recht selten vor, dass mir etwas nicht gefällt"

hm... das muss ich leider anzweifeln (anzweifeln, nicht abschieben!)... findest du an jedem track gefallen, egal aus was für einem genre des psytrance er kommt? wenn ich mir das neue furious album anhör, merk ich zwar, dasses in mir ein bestimmtes gefühl auslöst, aber wirklich gefallen find ich daran nicht... ich denk da eher: boooaaahhh!!! krass!!!
ich bin davon überzeugt, dasses auch bei dir tracks gibt, die für dich keine aussagekraft haben... sonst müsste dir ja jede party, spätestens im nachhinein, super gefallen haben...

"vielleicht unter dem einfluss von bewusstseinöffnenden drogen"
:lol:


hiermit steh ich wieder vor einem problem, dass ich bei dikussionen in einem forum öfter sehe: missverständnisse!!! :?

_________________
---**schnöftepüppel**---


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 18. Nov 2007, 21:32 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jan 2005, 21:25
Beiträge: 385
Ich gebe zu, es ist ein guter Versuch von Dir den Spies einfach umzudrehen. Funktioniert leider nicht, da Du im vorigen post tatsächlich nunmal Dinge über mich schriebst die OFFENSICHTLICH Vorurteile voraussetzten. Aber lassen wir das. Es "kam dir ja nur so vor" WEIL Du Vorurteile hattest.

Zitat:
um das mal klarzustellen: ich hab NIE dein verständnis für musik angezweifelt... ich behaupte nur, dass nicht jeder das gleiche mag und, dass man einem einen track nicht "aufzwingen"

Das hat sowas von NICHTS mit dem zu tun was ich sage und ist indiz dafür das du "nicht die bohne" von dem verstehst was ich sage. (nein nein, nicht weil du anderer Meinung bist, sonder weil Du mich anscheinend einfach nicht verstehst! :-) :-) ) übrigens hast Du gemerkt, Dein Vorwurf, dass ich anscheinend nur sage Du verstündest mich nicht, weil du anderer Meinung bist war schon wieder ein Vorurteil von Dir. ;) Ich weiss ja nicht mal welcher Meinung Du bist! Und Du anscheinend auch nicht welcher Meinung ich bin, denn dafür müsstest Du mich erst verstehen. Bevor ich sicher bin, dass Du mich überhaupt verstehst, steht gar nicht zu Debate wer welcher Meinung ist und ob das nun nicht toleriert wird! ) Ausserdem geht es bisher nicht um Meinungen sondern um LOGISCHE ÜBERLEGUNGEN, deren Logik oder Unlogik es zu beweisen gilt.

(Mit Meinungen ist das so ähnlich wie mit "Geschmack" das Wort wird auch immer gerne missbraucht. "Meinung" wird immer gerne frühzeitig vorgeschoben um fehlende Argumente in einer logischen Argumentation zu vertuschen) (so nach dem motto: "ups ich habe keine Argumente mehr.. meine Logik geht nicht auf... äämm das ist halt einfach meine meinung.. *Arme verschränk* " oder auch typisch um vom Thema abzulenken wenn einem die Argumente ausgehen: "du kannst halt einfach nicht akzeptieren das ich eine andere Meinung habe.." )


Zitat:
und wenn jemand den track den man selber so schmerzvoll, so vielsagend findet nicht versteht, kann man ihm doch kein musikunverständnis unterstellen...


wann immer jemand etwas "nicht versteht" dann hat er "unverständnis".
Du tust ja geradezu so als ob das was schlimmes wär!? (ausserdem muss man das ja immer auf die spezifische SITUATION beziehen. ich generalisiere das nicht) -

Zitat:
(zu jemandem der einfach keine pilze mag kannst du au nicht sagen: haja, morgen vielleicht, da hast du andere laune)


Woraus klar wird, dass Du meinen Punkt tatsächlich nicht verstanden hast. Vorausgesetzt jemand hat Pilze wirklich probiert, mehrmals, auch noch in verschiedenen Variationen und sie dann doch nicht mag. Ok, dann hat er sie halt nicht gern. Aber wenn er sie nicht mal probiert hat oder ihnen nur einmal als Kind eine Chance gegeben hat und dann behauptet er hätte sie nicht gerne.. dann ist er einfach nur verbohrt. Ich probiere alles Speisen alle paar Jahre wieder und bin immer wieder erstaunt, dass ich plötzlich Dinge mag die ich früher nicht mochte. Viele speichern irgendwann in Jungen jahren einen Speisezettel ab und an dem wird bis lebensende nichts mehr geändert... was für eine Verschwendung. und so auch in der Musik. Oben auf den Zettel kommt "Full On" und alles was nicht das ist, wird von da an einfach "nicht gemocht".. gar nicht erst probiert.

Zitat:
das machen für mich die "geschmäcker" aus...

Tja und wer eben die Pilze (passendes Beispiel in diesem Thread) nicht probiert hat (wieviele haben diese CD eigentlich nicht oder nur kurz gehört?? ;) ) oder sie probiert hat und erwartet hat, dass sie wie Ananas schmecken (oder wie alte infected klingen oder goa ist), oder sie nur probiert hat als er gerade satt oder krank war (oder nicht in der Stimmung für die Musik) und dann behauptet "sein Geschmack" seien sie nicht... naja... der hat eigentlich bisher noch keine Ahnung...eben.. und so läufts halt in der Musik meistens.

und wenn Du mich jetzt nicht verstanden hast, dann weiss ich nicht mehr wie erklären und lasse es einfach.

Ich sage NICHT jeder soll die CD gut finden! Ich kann sehr gut verstehen wenn sie jemand scheisse findet WIRKLICH!! sogar sehr gut. Ich sage ja nur, dass man, wenn man die Pilze eigentlich gar nicht wirklich probiert hat, oder im falschen zustand, oder zum Dessert oder Frühstück, oder gemeint hat sie müssten wie Ananas schmecken, oder grundsätzlich etwas gegen berühmte Pilze hat, gar nicht beurteilen kann ob man die Pilze als solches mag. Wer nicht richtig probiert weiss auch nicht was ihm schmeckt!!! Manche Weine schmecken nur zu bestimmtem Essen etc. Auch Musik muss man hören lernen und immer wieder probieren etc. bevor man entscheiden kann ob sie einem gefällt
:-) ich lach mich fast futsch ab diesen analogien :-) :-)

_________________
http://www.subconsciousmind.ch - meine Musik
http://www.facebook.com/pages/SubConsci ... 6632583739 - und das auch ;)

Zum gratis downloaden:
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-intermezzo-extended
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-gfuehlsweid
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/patchwork


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2007, 06:57 
Offline
administrator
administrator

Registriert: Di 4. Nov 2003, 13:43
Beiträge: 1934
don't feed the troll

_________________
---------------------------------------
musik und so
http://www.bufta.ch
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2007, 07:16 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Apr 2005, 13:10
Beiträge: 530
Wohnort: da, wo ich herkomm'...
:n55 :peng :n55


nur noch eins:

du schreibst in diesem thread, dass du lieder einfach mehrmals hören musst und die botschaft dann schon verstehst und dir somit im endeffekt irgendwann schon jedes lied gefällt (zitat: "Aber ganz ehrlich, wenn ich das getan habe dann kommt es eigentlich recht selten vor, dass mir etwas nicht gefällt")

und in anderen threads schreibst du vom "goa-einheitsbrei" (was für mich "offensichtlich" macht, dass es tracks gibt die dir nicht gefallen)

für mich ein klarer eindeutiger widerspruch... und zwar ganz ohne vorurteile!!!

"Ich gebe zu, es ist ein guter Versuch von Dir den Spies einfach umzudrehen"

spieß umdrehen?!? ](*,)
also wenn ich dir meine meinung versuch zu erklären und versuch zu argumentieren, dreh ich den spieß um?!? versuch mal auch deine weltanschauung ("musikanschauung") kritisch zu beäugen - und vor allem andere meinungen zu akzeptieren ohne alles was andere (bzw. in dem fall ich) denken in frage zu stellen... manchmal ist man nämlich selber auf dem holzweg...

aber "offensichtlich" hab ich nicht die bohne verstanden was du sagst, meinst, mir erklären willst... ich muss halt noch sooo viel musikverständnis erlernen damit ich ***... oh ja, meine vorurteile muss ich au no ablegen, dann gehts vielleicht weiter, ne nicht vielleicht, "offensichtlich"!!! :-#
und logisch überlegen kann ich ja au nicht, nur weil ich nicht deiner meinung bin, ah ne, meinungen gibts ja gar nicht, sind ja alles logische überlegungen und die kann ich halt nicht aufschlüsseln, das ist alles...

sorry für mein endenden sarkasmus raphi, aber irgendwie kommts mir grad tierisch lächerlich vor... ich wollt dich nie angreifen, aber kritik zu deiner "logik" solltest auch du vertragen können... du schreibst ich hab vorurteile und versteh dich deswegen nicht, tut mir leid, aber das gleiche könnt ich von dir behaupten...

sodele, das wars... ich hab zwar leider nix verstanden, zieh mich aber trotzdem von der diskussion zurück... wahrscheinlich weil ich zu sehr auf meine "meinung" fixiert bin #-o ...



:n55 :peng :n55 :bla

_________________
---**schnöftepüppel**---


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2007, 08:54 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Sep 2006, 14:56
Beiträge: 151
Wohnort: pülach
also ich mag nicht mal auf pilze die möschrööms, dann noch lieber killerpilze, diese musik muss man aber auch mehrere male hören um das ganze überhaupt zu glauben.... 8-[

aber toll das dieses wichtige thema endlich mal zur sprache kommt!! :-#

Zitat:
don't feed the troll


löl, wie findest du eigentlich infected? spielst du bütteschön am samstag ein altes mörderstuck für mich!?

_________________
Du sollst den Tag nicht vor der Arbeit loben!

"Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die Menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."
(Albert Einstein, dt.-am. Physiker, 1879-1955)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2007, 09:08 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jan 2005, 21:25
Beiträge: 385
Mahakala hat geschrieben:
:n55 :peng :n55

du schreibst in diesem thread, dass du lieder einfach mehrmals hören musst und die botschaft dann schon verstehst und dir somit im endeffekt irgendwann schon jedes lied gefällt (zitat: "Aber ganz ehrlich, wenn ich das getan habe dann kommt es eigentlich recht selten vor, dass mir etwas nicht gefällt")

und in anderen threads schreibst du vom "goa-einheitsbrei" (was für mich "offensichtlich" macht, dass es tracks gibt die dir nicht gefallen)

für mich ein klarer eindeutiger widerspruch... und zwar ganz ohne vorurteile!!!



Zitat:
Ich habe mir angewöhnt, wenn mir irgendjemand ein Stück zeigt mit dem ich nichts anfangen kann zu sagen.. "ich verstehe nicht was diese Musik soll".. erst wenn ich mich wirklich damit auseinander gesetzt habe, die Musik richtig in mich reingelassen habe und verstehe wie sie wirkt und was dahinter ist (vorausgesetzt es ist etwas dahinter und sie hat irgendeine Wirkung),


Muss ich dazu noch etwas sagen? Oder bist du in der Lage das zu verstehen? Da hatte es eine klausel, die deinen "widerspruch" komplett auflöst.

Der Rest Deiner Argumentation ist einfach nur so wie ich es vorher gesagt habe. Du kannst meinen Argumenten keine Gegenarguzmenten liefern und wechselst das Thema und nimmst einige der typischen billigen Auswege, die halt so genommen werden in solchen Situationen.
Schade, wäre schön gewesen und Du hättest beim Thema bleiben könnnen und mit mir das ganze auf sachlicher ebene zu enden diskutieren.

Zitat:
:n55 :peng :n55
Tja tatsächlich, ich sollte mir tatsächlich eher ne Kugel setzte anstatt zu glauben, dass in diesem Forum Leute sind, die tatsächlich argumentieren können und nicht nur billige ausflüchte suchen.
Das einzige billige hier ist deine mikrige anstrengung einen anderen Standpunkt verstehen zu wollen. Sorry.

Mahakala hat geschrieben:
:n55 :peng :n55


spieß umdrehen?!? ](*,)
also wenn ich dir meine meinung versuch zu erklären und versuch zu argumentieren, dreh ich den spieß um?!? versuch mal auch deine weltanschauung ("musikanschauung") kritisch zu beäugen - und vor allem andere meinungen zu akzeptieren ohne alles was andere (bzw. in dem fall ich) denken in frage zu stellen... manchmal ist man nämlich selber auf dem holzweg...

:n55 :peng :n55 :bla


Wenn ich sowas lese dann krieg ich nur Kopfschmerzen... Du weisst ja nicht mal welche Meinung ich habe, woher solltest Du wissen, dass wir anderer Meinung sind?
Spiesumdrehen von wegen ich sag Du hast Vorurteile, dann sagst Du einfach ich hätte sie..? Hallo jemand zuhause?

"Kritik zu meiner" Logik hats bisher nicht gegeben. Womit sollte ich denn ein Problem haben. Bisher hast Du die Logik weder verstanden noch überhaupt darauf reagiert. Bisher reitest Du immer nur auf Dingen rum die nicht zum Thema gehören. Du redest von Meinungne akzeptieren bla bla bla. Auf die Dinge die ich gesagt habe, die die Diskussion betreffen (Geschmack und Pilze etc.) hast Du nicht mal reagiert. Von dem her völlig lächerlich zu behaupten "da sei Kritik an meiner Logik" mit der ich nicht umgehen könne.. Logik kann man sowieso nicht "kritisieren" sondern nur wiederlegen. Du scheinst dazu offenbar nicht in der Lage zu sein, sonst müsstest Du nicht so um den heissen brei rumreden.

Ich hatte tatsächlich kurzeitig das Gefühl in diesem Forum doch mal auf einen anständigen Diskussionspartner zu treffen mit dem ich diskutieren kann obwohl möglicherweise verschiedene Meinungen da sind. Aber mit Deinem Post und Deinem konstanten NICHT bezug nehmen auf die Sache hast Du mir diese Illusion genommen.
Ich gebe auf, du hast gewonnen.

_________________
http://www.subconsciousmind.ch - meine Musik
http://www.facebook.com/pages/SubConsci ... 6632583739 - und das auch ;)

Zum gratis downloaden:
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-intermezzo-extended
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-gfuehlsweid
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/patchwork


Zuletzt geändert von subconsciousmind am Mo 19. Nov 2007, 09:20, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2007, 09:18 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Apr 2005, 13:10
Beiträge: 530
Wohnort: da, wo ich herkomm'...
Radio: Vorsicht, Falschfahrer auf der A8!!!

Autofahrer: Einer??? Tausende!!!

:lol:

_________________
---**schnöftepüppel**---


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2007, 09:22 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jan 2005, 21:25
Beiträge: 385
Mahakala hat geschrieben:
die meisten Leute haben einen Horizont mit dem Radius Null und den nennen sie dann ihren Standpunkt...

:lol:


](*,) ](*,)

_________________
http://www.subconsciousmind.ch - meine Musik
http://www.facebook.com/pages/SubConsci ... 6632583739 - und das auch ;)

Zum gratis downloaden:
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-intermezzo-extended
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-gfuehlsweid
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/patchwork


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Nov 2007, 09:36 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Okt 2007, 13:59
Beiträge: 982
Wohnort: funkytown, nähe winti-summi
*kicher* :-({|= :

hier geht es ja gar nicht mehr um die x-male durchkaute mushroom-cd-kritik, sondern um ganz profane, gegenseitige kritik und anzweiflerei zweier menschen, ehm soundspezialisten :-#. mein vorschlag: unter vier augen würded ihr wahrscheinlich schneller auf den selben nenner kommen. 8)

_________________
"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

(Zitat von Albert Einstein)

e qui i miei piccoli "fratelli":

- http://www.youtube.com/watch?v=Rp1eOqYF ... re=related
- http://www.youtube.com/watch?v=D3HwnYbU_1A
- http://www.youtube.com/watch?v=49e9rYk5FyI
- http://www.youtube.com/watch?v=zM_MEAijeu0


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.031s | 11 Queries | GZIP : On ]