Aktuelle Zeit: Mi 18. Okt 2017, 14:40

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 23:25 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1958
Wohnort: am See
:-k



ich verstah ja jede dütsche usde niedriglohnklasse wo id schwiz cho schaffe chunt, da häsch nachli meh erreichbari ziel fürs tueh, chasch schneller spare. doch dass sich soviel ärzt etc. na meh berichere münd und ich überleg mir is dütsche go operiere, wil gueti ärzt händ ](*,)


_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 9. Jul 2017, 18:52 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1023
Wohnort: hab ich
nexus hat geschrieben:

ich verstah ja jede dütsche usde niedriglohnklasse wo id schwiz cho schaffe chunt, da häsch nachli meh erreichbari ziel fürs tueh, chasch schneller spare. doch dass sich soviel ärzt etc. na meh berichere münd und ich überleg mir is dütsche go operiere, wil gueti ärzt händ ](*,)


http://www.wahrheitssuche.org/rheuma.html

O:)

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 9. Jul 2017, 19:01 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Do 8. Mai 2014, 17:08
Beiträge: 132
Ich denke dass die viele menschen nicht damit umgehen können da alternative soziale strukturen entstehen. Denn es gibt auch menschen sie sich nicht mal einen sonntag nachmittag beschäftigen können. Durch die arbeit fühlen sich viele menschen bestätigt, auch ist es ein teil der sozialen struktur.

Deshalb muss m.E. paralell zum bedinungslosen grundeinkommen eine soziale struktur entstehen wo sich die menschen treffen können. Dies ist ein prozess den die menschen nicht so schnell hinbekommen, denn wenn das bge von einem tag auf den anderen umgesetzt würde müssten sich die menschen sofort organisiseren. Sich selber zu organisieren ist eben auch was seltenes. Die konsumhaltung sehe ich auch bei der arbeit. Ich als mensch konsumiere meinen arbeitsplatz, übertrieben gesagt. Wieviele menschen haben sich schon selbständig gemacht?

Anregungen sind willkommen. Lasset das forum aufleben


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 10. Jul 2017, 08:15 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1023
Wohnort: hab ich
tja, ich bin zwar etwas älter als du, aber in siebzehn jahren kann man sehr viel durchmachen und erleben. auf politischer ebene (also in grösserem ausmass auf die Gesellschaft einfluss nehmend) ist aber sehr wenig passiert, das nennenswert wäre. zwar haben die einen oder anderen Politiker den mumm, aber irgendwann merkt eben auch der hinterstletzte, dass die mehr reden, als tun 8-[

die Einführung des bge ist rein hypothetisch und steckt noch in babyschuhen, aber das taten wir alle mal.

das System leidet an Rheuma, oder athritis, oder so was in die Richtung, und jede Bewegung scheint im System erstmal skeptisch beobachtet zu werden. oder gänzlich zum scheitern verurteilt zu sein.

hinzu kommt ein ungeschriebenes gesetz, dass die grossen schauen, die kleinen durchzufütteren, während dann die kleinen, wenn sie mal gross sind, für die schon gross gewesenen aufkommen. nennt man rente, oder etwas in die Richtung, und wäre voll und ganz zu unterstützen, wenn es immer genügend kleine gäbe, und nicht immer ältere grosse. wem dabei nicht sofort ins auge sticht, das die grossen sowohl für die kleinen, wie auch zu den schon längst gross gewesenen, und nicht zuletzt sich selbst verantwortlich sind, braucht noch eine runde; mensch, ärgere dich nicht.

und: Leistung ist gefragt. manchmal fast übermenschliche, aber die zahlen müssen schwarz sein, und wer nicht spurt, der darf dann des Öfteren Unmengen papier für Bewerbungen verschwenden, damit er woanders eine Chance erhält. auf der strecke bleiben dann so irgendwo weit hinten im kopf worte, wie bsw: Menschlichkeit, sozial, gerecht... nur um ein paar zu nennen.

wer sich im System zurechtfindet, macht auch brav mit, weil er erkennt, das ein aufbäumen nicht sehr zweckmässig ist. und er verteidigt das System auf schritt und tritt, den ihm läufts ja noch gut - und das ist so der wesentliche aspekt, der dann alles in Egoismus ausarten lässt. ein regelrechter kampf um die arbeitsplätze, in dem nicht immer der stärkere gewinnt, sondern die, die Mobbing perfektionert haben. hervorragend geeignet für gebrechen und Krankheiten der Neuzeit, die auf psychischen und körperlichen stress am Arbeitsplatz rückführbar sind.

einige tun vieles, um dem Konsum des Arbeitsplatzes zu entkommen, doch viele landen auch aus dem einen Konsum im anderen, um zumindest optional im Gleichgewicht zu bleiben. goaparties gehören vermutlich seit neustem auch zum ausgleich, so lange man sich die leisten kann. in der tat - die sind wahrer Luxus. für ein paar stunden stress stress sein lassen, und sowas wie Freude empfinden.

ach, ja, und meistens geht das spiel dann auch weiter, und artet dann fast ein bisschen aus, weil sich dann irgendwelche älteren mit den jüngeren über Bildschirme über noch utopische Illusionen eines hypothetischen einkommens austauschen... so ganz im sinne: schön haben wir darüber geschrieben, wie was wäre, wenn es denn wäre, es aber noch lange nicht sein wird. zumindest stirbt auch da - die Hoffnung hoffentlich... zu letzt /bigs

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 28. Jul 2017, 23:58 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1958
Wohnort: am See
soziali strukture??
wie kitag, dass eint elterteil, je nach ikomme nur für das schaffed zums sich chöne leischte? da chasch gad selber ufs chind luge und wenn elleierziehend bisch uf subventione hoffe.
wie abgloffni gmües nüm frischi brot (es lebe das toasten!) sammelstelle fürde überschuss vode läde git, abr fleisch furtgworfe wird wils nöd verantwote chönd de lüt ihre eigne gschmacks und gruchsinn überlah zum merke öb was na gnüsbar isch odr nöd, und viel meh rohstoff fürd herstellig verbrucht :-k

die bringets wieder mal am beschte ufde punkt ](*,)


_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 9. Aug 2017, 23:34 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1958
Wohnort: am See
illusion hat geschrieben:
http://www.wahrheitssuche.org/rheuma.html


arthrosediäte si quatsch mit chabis ;)

_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 05:28 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1023
Wohnort: hab ich
stimmt, aber das mitem sürihuushalt isch de hammer. au bim Sport luegi, das i nid übersüüre, und süessgetränk immer meh dur 100%igs wasser, statt dur 5%ige alk ersetzt... und schwupps: ich bi weniger suur uf d wält und das wo i de zitige stoht /happy das mit de glänk goht chli länger. aber ich ha geduld :lol:

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.016s | 14 Queries | GZIP : On ]