Aktuelle Zeit: Mi 14. Nov 2018, 08:52

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Mi 6. Jun 2012, 06:59 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Do 28. Jan 2010, 23:11
Beiträge: 448
juerg hat geschrieben:
..auf die schnelle nur auf englisch gefunden, aber da es ja indi-englisch ist, gut verständlich :-D
http://www.youtube.com/watch?v=6qqqVwM6bMM


top

http://www.spektrum.de/alias/gaviotas/d ... in/1153091

ach und :P http://www.bier-universum.de/portal/new ... ken-1.html

ach au ganz interessant http://www.spektrum.de/alias/energie/ke ... le/1125607

_________________
miaumiau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Mi 13. Jun 2012, 07:18 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Do 28. Jan 2010, 23:11
Beiträge: 448
Das heutige Votum von Minder Thomas (V, SH) im Ständrat:

Wenn ich zu dieser Vorlage das Wort ergreife, so möchte ich vorausschicken, dass ich kein Pokerspieler bin und mich auch nicht in den Casinos bewege.
Ich bitte Sie, dieser Motion zuzustimmen, denn im Grunde genommen will sie den Status wiederherstellen bzw. legalisieren, welcher bis im Sommer 2010 vorherrschte. Bis zu diesem Zeitpunkt stellte die Eidgenössische Spielbankenkommission Dutzende von Verfügungen an diverse Pokervereine aus, welche dann, minuziös an diese Vorgaben gebunden, die Pokerturniere durchführen konnten. Die Turniere erfreuten sich grosser Beliebtheit. Es entstanden schweizweit etwa zweihundert Veranstalter von Pokerturnieren. Wöchentlich fanden Hunderte solcher Spiele statt, in geordneten, fairen Verhältnissen, von Rorschach bis Genf. Zehntausende konnten so ihrem Hobby frönen, bis unerwartet, nach dem positiven Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, vor anderthalb Jahren auch das Bundesgericht dem Spiel ein jähes Ende setzte. Es gingen Hunderte von Arbeitsplätzen, so zum Beispiel für die Kartengeber oder das Servierpersonal, verloren.
Wer steckte hinter diesem Rechtsentscheid? Es war der Schweizer Casino Verband, welcher übrigens in diesem Gebäude stark lobbyiert, der das Pokern exklusiv in den Casinos haben wollte. Pikant daran ist, dass die meisten Casinos gar keine Pokertische mehr anbieten. In den Casinos von St. Gallen und Schaffhausen gibt es keine Pokertische mehr. Und dort, wo es welche gibt, wie in Baden, sind die Mindesteinsätze bzw. die Teilnahmegebühren sehr hoch. Die Casinos geben denn auch offen zu, dass die Pokerturniere für sie nicht wirklich rentabel sind. Sie bieten sie als PR an und um den Nachwuchs in die Spielhallen zu locken, der sich dann an den Glücksspielautomaten versucht.
Es ist zudem wichtig zu differenzieren, dass es bei dieser Kommissionsmotion nur um Turniere und nicht um sogenannte Cash-Games geht. Letztere bleiben den Casinos vorbehalten. Cash-Games bedeutet, dass jede einzelne Hand mit echtem Geld gespielt wird.
Das heisst: Sie können sich nach jeder Hand, also nach jedem Spiel, wieder mit Hunderten oder sogar Tausenden von Franken neu eindecken.
Beim Pokerturnier hingegen ist dies gänzlich anders. Die Startgebühr - vielleicht einige hundert bis maximal 300 Franken, davon ist die Rede - kann nur einmal ausgerichtet werden. Danach spielt man mit Spielchips, und zwar stundenlang und vor allem mit vielen Teilnehmern; gewisse Turniere gehen sogar über mehrere Tage hinweg. Aber man kann sich bei diesen Pokerturnieren, falls man keine Spielchips mehr hat, nicht mehr neu einkaufen.
Was geschieht, wenn wir diese Motion nicht annehmen? Dann forcieren wir das, was sich in den vergangenen anderthalb Jahren bereits abgezeichnet hat. Gewisse Turniere finden im ähnlichen Rahmen oder als Vereinsanlass deklariert weiterhin statt; solche Turniere wurden bereits gewaltsam mit Polizeirazzien aufgehoben. Oder etliche Spieler ziehen einfach ins grenznahe Gebiet, zum Beispiel nach Bregenz, und spielen dort. Wollen wir diese Spiele im Untergrund, im Ausland oder doch lieber geordnet in der Schweiz? Das ist die zentrale Frage, die wir heute bei dieser Vorlage zu beantworten haben. Viele verlagern ihr Hobby zudem - das wurde bereits erwähnt - auf die Internetplattformen, auch dies ist im Graubereich und aus suchtprophylaktischer Sicht nicht optimal. Schliesslich werden ein paar Pokerspieler vermehrt in den Casinos anzutreffen sein, obschon ihre Budgets dies eigentlich nicht zulassen.
Um dem Pokerturnier - das ist der richtige Begriff -, den Hunderten von nichtkommerziellen Vereinen und den Zehntausenden von Hobbypokerspielern wieder einen legalen, gesetzlichen Rahmen zu geben, bitte ich Sie, diese Motion, welche die Kommission mit 9 zu 3 Stimmen angenommen hat, ebenfalls anzunehmen.

:)

PS: De thread ishc unter anderem au dezue denkt gsi tolli simpli sache zsege wie "hüt hani dr geilst vogel ghört" etc

_________________
miaumiau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Sa 14. Jul 2012, 23:39 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Okt 2003, 16:24
Beiträge: 524
Wohnort: Zurich Highlands
Betrifft zwar nur mich selbst, aber trotzdem:

Ich habe ab jetzt vier Wochen Ferien!!

/happy /happy /happy /happy /happy

_________________
https://soundcloud.com/7th_sun

we are all suns


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: So 15. Jul 2012, 14:12 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Do 28. Jan 2010, 23:11
Beiträge: 448
Omline hat geschrieben:
Betrifft zwar nur mich selbst, aber trotzdem:

Ich habe ab jetzt vier Wochen Ferien!!

/happy /happy /happy /happy /happy



1.7-20.8 :D

_________________
miaumiau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Do 27. Sep 2012, 16:04 
EDIT: BOYKOTTIERT UHUPARDO! (Der Typ hat grad nen Kommentar zensiert, und sich dann auch noch in abschätzigster Art und Weise geweigert, darauf ne nachvollziehbare Erklärung abzugeben, obwohl ich ihn freundlich danach gefragt hatte.)
____

ALT:

Ach, und wenn wir grad schon dabei sind, darf natürlich folgende Freudenbotschaft hier auch nicht fehlen, zumal doppelt genäht, immer besser hält... ;)
http://www.mysticalforum.ch/viewtopic.php?f=35&t=20694&hilit=bolivien


Zuletzt geändert von The Dude am So 24. Feb 2013, 21:29, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Mi 31. Okt 2012, 10:02 
http://www.wirtschaftsfacts.de/2012/10/frankreich-immobilienbeschlagnahme-zum-schutz-von-obdachlosen/


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Do 1. Nov 2012, 08:49 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Do 28. Jan 2010, 23:11
Beiträge: 448
Het sich gad gege d SBB und Conrad duregsetzt :D wird langsam zumene hobby *g* 70 stuz gspart ;)

aber eigentli woti nur das da irgendwo poste: http://www.epochtimes.de/geheime-pflanz ... 39089.html

_________________
miaumiau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: So 4. Nov 2012, 16:42 
Ecuadors Präsident bittet Banken zur Kasse

=D>

Zitat:
Ecuadors Präsident Rafael Correa drängt auf eine Änderung der Steuergesetzgebung für Banken, um Auslandsvermögen und Finanztransaktionen mit höheren Abgaben belasten zu können. Eine entsprechende Initiative brachte der linksgerichtete Politiker Mitte dieser Woche in die Nationalversammlung des südamerikanischen Landes ein. Die Gesetzänderung könnte mit Hilfe einer Dringlichkeitsregelung binnen 30 Tagen in Kraft treten, wenn die Opposition nicht genug Stimmen zusammenbringt, um das Verfahren noch zu stoppen.

Correa, der sich mitten im Wahlkampf für seine Wiederwahl befindet, will durch die neuen Abgaben für Banken zwischen 200 und 300 Millionen US-Dollar jährlich in die öffentlichen Kassen spülen. Mit den Geldern sollen direkt monatliche Sozialhilfszahlungen für 1,2 der rund 15 Millionen Ecuadorianerinnen und Ecuadorianer finanziert werden. Derzeit betragen die Zahlungen 35 US-Dollar, demnächst sollen sie auf 50 US-Dollar erhöht werden. "Diejenigen, die zu viel verdienen, werden mehr an die Armen abgeben müssen", sagte Correa...
[...]
http://www.heise.de/tp/blogs/8/153114


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: So 4. Nov 2012, 19:41 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mär 2009, 17:14
Beiträge: 1484
Wohnort: Luzern
bezüglich ecuador oder südamerika:

http://www.kreative-beziehungen.ch/joomla/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=56&Itemid=80

=D>

_________________
GEH DEN WEG DES HERZENS



Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: So 4. Nov 2012, 23:27 
thx 4 link :-)

Der Correa gefällt mir immer besser!

Zitat:
[...]
Am 12. Dezember 2008 verkündete Rafael Correa, der neue Präsident Ecuadors (dessen BIP etwa 50 Milliarden Euros, oder 30 Mal weniger als jenes Italiens beträgt), am Fernsehen, dass er sich entschlossen hat, die nationale Schuld zu streichen, da er sie als illegal betrachtet, denn sie verletze die Verfassung, um so das Volk zu unterdrücken. Heute gilt in Ecuador das neue verfassungsmäßige Prinzip, dass rechtlich ist, was richtig ist für die Gemeinschaft.
Betrag der Schuld: 11 Milliarden Euros. Der IWF löschte Ecuador buchstäblich von der Liste der zivilisierten Länder.
[...]
Zwei Tage später klagte Ecuador die United Fruit Company und Delmonte & Associates der „Sklaverei und Verbrechen gegen die Menschheit“ an, nationalisierte die landwirtschaftliche Bananenindustrie (Ecuador ist der Welt größter Bananenexporteur) und führte eine nationale Biomarke ein.
[...]
Seine erste Amtshandlung war es gewesen, alle Bankkonten der Vatikanbank (IOR = Istituto per le Opere di Religione) in den Banken von Quito einzufrieren und das Geld in ein Wohlfahrtsprogramm für die wirtschaftlich Benachteiligten zu überweisen. Er stellte die gesamte politische Klasse der vorherigen Regierung vor Gericht, von denen die meisten mit durchschnittlichen Strafen von zehn Jahren ins Gefängnis geschickt wurden, konfiszierte ihren Besitz, nationalisierte ihn und verteilte ihn weite r in ökologische landwirtschaftliche Kooperativen.
[...]


=D>

Der weiss offensichtlich noch, was Cojones sind...
Bleibt zu hoffen, dass er die Wahlen gewinnt.

Zitat:
Interessanterweise war der Präzedenzfall mit dem 4. Januar 2003 datiert und von George Bush unterschrieben. Autsch! Dies geschah im Irak, der damals „technisch“ gesehen in amerikanischem Besitz war, da er durch die US-Truppen besetzt und die Übergangsregierung von der UNO noch nicht anerkannt war. Saddam Hussein hinterließ Schulden von 250 Milliarden Euros (40 Milliarden bei Italien, dank der von Tarek Aziz, Vize von Hussein und einem Verbündeten des vatikanischen Opus Dei abgeschlossenen Transaktionen), welche die USA unter Anwendung des Konzepts der „immoralischen Schuld“ löschten und dadurch den kürzlichen historischen Präzedenzfall schufen.

lohohohol, der absolute Knüller! :lol: /happy


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Sa 10. Nov 2012, 14:39 
Und einmal mehr beweisen die Südamerikaner, dass die Zecken beseitigt werden müssen, und dies auch durchaus geht, wenn ein Wille dazu da ist...

Argentinien leistet Ecuador Rechtshilfe und konfisziert Firmenvermögen
Zitat:
In Argentinien ist das Vermögen des US-Ölkonzerns Chevron beschlagnahmt worden. Damit kam das Land am Donnerstag (Ortszeit) einer Bitte um Rechtshilfe der ecuadorianischen Justiz nach, die den Ölkonzern wegen Umweltschäden zur Entschädigung von Ureinwohnern verurteilt hatte.
[...]
Eingefroren werden in Argentinien nun das gesamte Aktienkapital von Chevron, einschließlich der zukünftigen Dividende, sowie der Anteil an einer Pipeline im Süden des Landes. Hinzu kommen 40 Prozent des zukünftigen Umsatzes, den Chevron mit einheimischen Raffinerien macht, sowie 40 Prozent aller Bankeinlagen, die der Konzern in Argentinien unterhält. Bis die Summe von 19 Milliarden US-Dollar erreicht sei, sollen diese Maßnahmen aufrechterhalten werden.
[...]
Damit sollen die rund 30 000 Angehörigen einer indigenen Gemeinschaft entschädigt werden, die von den Umweltschäden betroffen sind, die auf einer Fläche von rund 500 000 Hektar Regenwald in der nordwestlichen Amazonasprovinz Sucumbíos angerichtet wurden.
[...]
http://www.neues-deutschland.de/artikel/803770.solidarisch-gegen-chevron.html

Wobei das erst ein zaghafter erster Schritt ist, während eigentlich wirklich radikale Enteignungs-, und damit Entmachtungsmassnahmen der Multis - und zwar global! - nötig wären.
/pfeil http://mysticalforum.ch/viewtopic.php?f=25&t=21167


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Mi 21. Nov 2012, 11:42 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1983
Wohnort: am See
Mitverantwortlich? Ja, ALLE die Waffen herstellen :P http://www.welt.de/newsticker/news2/article111347970/Paris-macht-Iran-fuer-Eskalation-in-Nahost-mitverantwortlich.html

_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Do 29. Nov 2012, 15:58 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Okt 2012, 13:08
Beiträge: 89
http://www.tagesanzeiger.ch/digital/mul ... y/17364589

_________________
When you look at the dark side, careful you must be ... for the dark side looks back.

Size matters not,... Look at me. Judge me by size, do you?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Fr 30. Nov 2012, 15:30 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Aug 2012, 08:47
Beiträge: 53
Gings hier nicht mal um Hakuna Matata?

Auf jedenfall, Juuhhuu alles weiss drausen. Freu mich schon auf den Wald :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Der "hakuna matata* thread
BeitragVerfasst: Fr 30. Nov 2012, 16:26 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Do 28. Jan 2010, 23:11
Beiträge: 448
Nacho Libre hat geschrieben:
Gings hier nicht mal um Hakuna Matata?

Auf jedenfall, Juuhhuu alles weiss drausen. Freu mich schon auf den Wald :D


! und auf die richtigen Minustemperaturen und mehr Schnee. Ja, genial. :) (Zumindest wenn man eine Jacke hat :P)

_________________
miaumiau


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 40 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.037s | 11 Queries | GZIP : On ]