Aktuelle Zeit: Mo 28. Mai 2018, 10:00

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 17:16 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: So 15. Nov 2009, 18:34
Beiträge: 93
eignetlich das beste ich mein der nagersand wird kaum in der region hergestellt also schadet man der umwelt mit dem transport, und jetztmal im ernst all das wasser das ihr zum duschen braucht muss gereinigt werden, würde das auch weglassen :P

_________________
http://porotherm.it/21cea


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 17:21 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Do 28. Jan 2010, 23:11
Beiträge: 448
Naja, pauschalisiert hier mal nicht alles. Es sagt kein Mensch das ihr 100% auf Seife verzichten müsst. Auch wird das Wasser, so hoffe ich doch, sehr gut gereinigt. Mir gehts eher um die Sinnlosigkeit dahinter, sich jedentag einzuseifen.

Anfangs fühlt es sich komisch an ohne Seife aber sonst. Beim Händewaschen benutz ich auch noch oft Seife, aber für meine Haare/Körper eher selten. Ich werd schlicht nicht dreckig, und es ist wohl gesünder.

Bezüglich kompostieren, kann man das nicht auch indoor?

Ach und bitte bitte lieber "goaner", verzichtet wenigstens bei den Festivals auf Seife wo es direkt in den Boden sickert.

deva.indra Danke für den Link!

ach und fürs rauchen: http://www.smokefred.de/de/index.php

_________________
miaumiau


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 17:38 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
ich hab da letztens eine Doku gesehen... von einem Eingeborenen Stamm irgendwo in Afrika... die haben sich noch NIE gewaschen. Der Gedanke Wasser zum sich Waschen benützen ist dort absurd... zu wertvoll ist es dort. Sie "waschen" sich mit "Erde", reiben sich gegenseitig die ganze Zeit ein und ab... fördert auch das Sozialverhalten und hat ja was "Kuschliges" ;)

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 18:27 
@seelentänzerin

Danke auch Dir fürs Leviten lesen! Bei mir läuft das Wasser jedenfalls jetzt nicht mehr beim Zähneputzen. :-" Wobei das letztlich wahrscheinlich eh irrelevant ist, aber es geht um's Prinzip, und diesbezüglich war Deine mehr oder weniger deftige Bemerkung dazu Gold wert! :-)

Zitat:
Bezüglich kompostieren, kann man das nicht auch indoor?

Könnte man theoretisch wohl schon, aber ob das so schlau wäre? Solche Komposthaufen haben die Angewohnheit massenweise Ungeziefer anzuziehen, und wohl auch nicht allzu angenehme Geruchswände zu produzieren, die in der Wohnung eher nicht vorteilhaft sind... ich kann jedenfalls die elenden Fruchtfliegen nicht ausstehen... und ja, ich kenne den Essigtrick, aber trotzdem... ;-)

Ps. @All
Don't feed the troll ;)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 20:35 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Do 28. Jan 2010, 23:11
Beiträge: 448
Dachte es gibt ausgereifte Methoden dazu. Naja, hab mich nie damit beschäftigt. Sollte eher ein Denkansatz sein

_________________
miaumiau


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 20:38 
Xotix hat geschrieben:
Dachte es gibt ausgereifte Methoden dazu.

Hatte ich ja auch nie ausgeschlossen ;)
Sondern mich nur gefragt ob bzw. welchen Sinn das ergäbe?
Womöglich gibt's durchaus ausgereifte Methoden, aber ich hätte ohnehin gar nicht den Platz dazu.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 21:48 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1970
Wohnort: am See
najaa.. das mitem Wasser laufe lah isch doch s'Glich bim rasiere au, au wennts weniger machsch Dude, abr anderi 3 bis 7mal Wöchentlich.
früener häsch ide stadt na en grüene mit deckel näbetem schwarze küder gha, doch die eine händ denn glaubs afange windle unds katzeklo det drilärä, was denn widr zu nur schwarz gführt hät. hehe d'müggli, die chömed ja scho wennt es leers Bier stahlasch, da sind die wennt noimez duss bisch viel närviger au sogar zum füür mit rauch chömeds, de hunger tribt halt, tigermugge flüget langsamer als die iheimische, sprich meh ziit zum uswiche, sie zerschlah, odr vertribe ;)

_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 26. Sep 2012, 23:24 
nexus hat geschrieben:
najaa.. das mitem Wasser laufe lah isch doch s'Glich bim rasiere au, au wennts weniger machsch Dude, abr anderi 3 bis 7mal Wöchentlich.

Vor derre Argumentationsart söt mer sich mE. in Acht ne... aber i schaffs au nöd immer, zumere nöd uf dä Liim gah... :-"
Aber i rasiere eh troche, und das sehr sälte ;)
Uf jede Fall lahn ich kei Wasser me sinnlos laufe, und au wänns nur ums Prinzip gaht.
Gaht hald au i die Richtig... http://www.mysticalforum.ch/viewtopic.php?f=25&t=20405&hilit=ethisch+leben

Zitat:
hehe d'müggli, die chömed ja scho wennt es leers Bier stahlasch, da sind die wennt noimez duss bisch viel närviger au sogar zum füür mit rauch chömeds, de hunger tribt halt, tigermugge flüget langsamer als die iheimische, sprich meh ziit zum uswiche, sie zerschlah, odr vertribe ;)

Aso eusi Schwiizermugge störed mi scho sit Jahre nüme, die sind au absolut harmlos und schwirred au nöd nonstop penetrant um dä Grind wie d'Fruchtflüge. Min lääre Alk staht eh immer sofort ufem Balkon im Sack... 1. hanis so nöd idä Wonig und 2. zieht dä Sack dusse die Viehcher nach use, well das elände Alkis sind... han mal vor paar Jahr ime füechtheisse Summer äs Bier über Nacht stahlah idä Chuchi, und am Morge bini mit ganze Armee vo Fruchtflüüge konfrontiert xi.. widerlich.
Mit dä importierte Tigermugge hani siteme Wiili au Friede gschlosse.
Naja, sitti mal ä paar Wuche im Busch idä Trope gläbt han, bini au immun gäge die... ;)
S'einzig womi nervt isch wänns mer bim Ipenne an Grind schwirred... aber nöd wägem Stäche, sölleds doch, sondern wägem Surrimeis, womi dänn nöd penne laht *lol*

Ps. Ame Fuego hani no nöd eimal irgend äs Problem mit flügende Insäkte gha... däfür scho paar Bekanntschafte mit Zecke, und die hinderlistige Viehcher hassi richtiggehend. Aber au da gitz Mittel und Methode zum ne gar nie erst ä Glägeheit gäh anen gmüetliche Platz chrable und sich ibisse... die Methode funktioniered aber nöd 100% perfekt... usser mer machts grad ganz radikal und haltet sich komplett vodä Natur fern, aber dasch zimmli dämlich ;)


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 28. Sep 2012, 09:35 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Sep 2012, 21:30
Beiträge: 290
Wohnort: zur Zeit die Erde
nexus hat geschrieben:
was mi au nervt sind sotig wo meh schöpfed als ässed, einersits chamer ja e halbi portion bstelle, doch sälber e ganzi neh und d'helfti wegwärfe. das gahtmer nöd unter d'hube.
ohje hät s'neue i-phone verspätig? masseschlägerei bi foxconn, wen wunderts? ;)


oder de Kühlschrank bums volle und hälfte fuhrt rühre

s neue i-phone is jetzt glaub da, hä z mindest lüt am Donnstig vorm Applestore s Züri campire sä, züg gibts...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2012, 14:42 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Sep 2012, 21:30
Beiträge: 290
Wohnort: zur Zeit die Erde
Alternative Produkte/Lebensstil-Bewusster Konsum, dies geht doch in Wirklichkeit nicht ohne sich bewusst zu ernähren, die Landwirtschaft weltweit steckt in der Krise, damit Lebensmittel nicht tausende von Kilometern aus sogenannten Billigproduktionsländern importiert werden, pumpt die "Westliche Welt" ihre Landwirtschaft voll mit Subventionen, um so heimische Produkte künstlich billig zu halten, den Bauern bleibt dennoch kaum genug zum Leben. Mc Donalds und co, Fast Food u.ä. bestimmen zunehmend mehr die kulinarische Lebenswirklichkeit uns "Westlern", dafür muss man schon lang nicht mehr nach Amerika reisen. Deshalb ist Essen natürlich auch Politik und die Slow-Food-Bewegung ein Gegenmodel zur breiten, billigen Massenproduktion von Lebensmitteln.

Durch die globale Wirtschaftskrise kann der Nahrung eine neue Dringlichkeit beigemessen werden, ein Paradigmawechsel eingeläutet werden, hin zu mehr "Anstand" und "Sittlichkeit" im Umgang mit unseren Ressourcen und ein neuer Respekt vor unseren Lebensmitteln entstehen. Zur Zeit werden laut Carlo Petrini (Gründer der Slow-Food-Bewegung) ca. 45 % der Lebensmittel vergeudet, was zu Hunger und Unterernährung weiter Teile der Weltbevölkerung führt, deshalb ist es höchste Zeit diese Verschwendung einzustellen und regionale Produktionssysteme zu stärken. Oder kann es sein, dass weite Teile Asiens verhungern, damit wir billigen Reis essen können?

Dies kann nur funktionieren, wenn sich jeder einzelne und da haben wir als Verbraucher und Konsumenten natürlich die Macht, anfängt sich zu fragen, was er/sie eigentlich isst. Boykotiert die amerikanischen Schnellimbissketten, die Massenproduktion und Fleisch! Es führt kein Weg daran vorbei, wenn wir unseren Kindern und nachfolgenden Generationen eine Zukunft auf diesem Planeten bieten wollen, wir haben bereits soviel zerstört und tun es ungestört weiter, also höchste Zeit für jeden einzelnen etwas zu unternehmen!

Zitat:
Früher habe ich geglaubt, die Schwerindustrie zerstöre die Umwelt. Das ist ein Fehler gewesen, räume ich ein. Heute teile ich die die Sicht vieler Wissenschaftler, nach der die Lebensmittelproduktion selbst die Hauptverantwortung trägt. Und ich ziehe die Konsequenz daraus: Ein Gastronom darf sich nicht allein mit Rezepten und Zubereitungstechniken befassen, sondern muss sich auch mit den Produkten selbst befassen, der Art und Weise wie und wo sie erzeugt werden. Die Welt darf nicht am Herd anfangen und aufhören.
Carlo Petrini


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2012, 16:05 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jun 2007, 00:12
Beiträge: 688
Wo chaufed ihr eigenlich eues Ässä?
Das isch es Thema wo mi im letschtä Johr sehr beschäftiget het und immer no tuet.
Momentan chauf i v.a. Bio-Label Ässe i Grossverteiler (Coop, Manor) und wenn i am nä Biolade/Reformhus verbi chum no gwüssi Produkt döte.
Gmüäs, Frücht und Eier chum i eh all 2 Wuche regional,saisonal und bio hei glieferet über.
Jetzt such i mol no en Hoflade won i grad direkt chan chaufe, han es paar i dä Region usfindig gmacht und bin gspannt was i döt wieder neus entdeckä chan.
Do chan mer nach Region/PLZ suchä..
http://www.landwirtschaft.ch/de/vom-hof/suche-vom-hof/
http://www.knospehof.ch/home/?no_cache=1

Usnahme wirds au wiiterhin gäh, aber i möcht näbst möglichscht viel bio v.a. au möglichst viel lokali Produkt ässe und Sache us Australie, Kanada und Südamerika würkli nur als Usnahm. Oder denn wenigstens Fair Trade bi Sache wie Kaffi und Schoggi won i nöd chan druf verzichte.

_________________
lg Amanita ૐ

Das Wirkliche ist ebenso zauberhaft, wie das Zauberhafte wirklich ist. (Ernst Jünger)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2012, 21:51 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jun 2012, 12:02
Beiträge: 72
Am extremschte dünkt mich persönlich halt nach wie vor pures Fett.
Schweineschmalz Seife duftet zwar nicht so fein ist vom Geruch her aber im grundegenommen einfach echt.

Schäumt gut und entfernt im wahrsten Sinn des Wortes dreck von der Haut und selbstverständlich kann mann auch Wäsche waschen damit. Ist dann eben halt keine reine Pflanzenölseife mehr.

Bezugsquellen wenn es eben um die billigste Variante geht direkt bei Schlachthöfe oder hui das wird sjetzt deftig klingen aber ich könnt auch mit menschliche Fette Seife machen. So wie bei Fight Club.

Ich persönlich tippe auf Farfalla. Ihre Geschichte und Philosophie hat mich beeindruckt. So wie sich die vier Freunde seit nun über 30 Jahren mit Begeisterung für natürliche Düfte und Rohstoffe einsetzten ist genau so wie ich schon immer denke und auch ich unterstütze sie.
Ich musste einfach das hier rein schreiben damit ihr vielleicht auch das richtige tut und versucht nicht zu weit zu suchen sondern gerade um die Ecke wartet eine wunderbare Firma mit wunderbarem Duft auf euch...
Ich sage nur Farfalla fühlt sich wirklich an wie ein Schmetterlingskuss ;-)

Für Wäsche ist ein nach Seife riechenden Waschmittel zbs Savo (Migros) noch gut.


Und eben zurück zu Tierseife...Thja manche Völker versuchen aus etwas das Beste zu machen. Mit ein paar tropfen Teebaumöl Buschöl riecht die Seife auch nicht mehr so schlecht und wirkz leicht antiseptisch..
Ich habe viel so, bei meiner Oma gewaschen.


@Amanita
läbesmitttel wie zbs Eier chaufi bim burehof in Othmarsingen.
Milch, Chäs und Brot zOtelfinge bim Landwirt.
Gmües hani bis ez im Garte vom Vater chöne hole.
Migros unterstützi aber au sehr gern.


Ez hani mi Text zwoimol bearbeitet weils mir wichtig isch.

_________________
*aurora*



Das Leben besteht aus undendlich viele Geschichten. Einige Leute erzählen dir Dinge die, nach Deiner Meinung nach, völlig verkehrt scheinen. Lebe dein Leben nach deiner Geschichte!


Zuletzt geändert von aurora am Mo 3. Dez 2012, 11:35, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2012, 22:26 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jun 2007, 00:12
Beiträge: 688
Ich han au scho Seife mit Schweineschmalz gmacht. Chunnt meischtens nöd so guet ah..
Drum nimm i lieber Kokosfett, Olivenöl, Rapsöl und für edleri Seife no chli Mandelöl und Jojobaöl.

_________________
lg Amanita ૐ

Das Wirkliche ist ebenso zauberhaft, wie das Zauberhafte wirklich ist. (Ernst Jünger)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 30. Okt 2012, 23:33 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Sep 2012, 21:30
Beiträge: 290
Wohnort: zur Zeit die Erde
Pinienkernöl macht sich auch gut und Kürbiskern, gibt ne ganz spezielle Farbe und man muss nicht erst Schlachthöfe unterstützen, weshalb pflanzliche Fette meiner Meinung nach ganz generell vorzuziehen sind.

@Amanita: also i chauf Obscht und Gmüs möglischt bim Erzeuger, dafür muss i mitm Velo erscht us dä Stadt use fahre, wa im Winter sicherli schwierig wärd. Im Quartier gäbs süscht a Chäslade, dä au Produkte us dä Region verkauft, aber dä Pris isch natürli scho deutlich höcher.
Kaffe und Schoki chauf i in nem speziellä Lade, alles fair trade und möglischt üs afrika, is a gli nöcher als südamerika, so dass dä kaffe eher für amerika geeignet isch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 31. Okt 2012, 10:52 
Offline

Registriert: Fr 8. Jul 2011, 06:12
Beiträge: 20
Also zum waschen kann ich sehr das empfehlen: http://experimentselbstversorgung.net/a ... l-sammeln/
Habe so vor 2 Wochen das erste mal Wäsche gewaschen, und es ist einfach super! O:)
Leider war ich ein bisschen spät dran mit Kastanien sammeln, daher werden mir diese nicht lange reichen, aber das nächste Jahr werde ich sicher einen Jahresvorrat machen! :D
Die Kastanien kann man übrigens sehr gut 2 mal brauchen!

Die Seite hat ürbigens allgemein super Tipps und Berichte! Lohnt sich also ein bisschen herum zu stöbern! O:)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 85 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.044s | 14 Queries | GZIP : On ]