Aktuelle Zeit: Mo 10. Dez 2018, 11:11

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Soll die Initiative zur öffentlichen Krankenkasse angenommen werden?
Umfrage endete am So 28. Sep 2014, 04:36
Ja 47%  47%  [ 9 ]
Nein 42%  42%  [ 8 ]
Ich werde nicht abstimmen 11%  11%  [ 2 ]
Bin nicht abstimmungsberechtigt aber dafür 0%  0%  [ 0 ]
Bin nicht abstimmungsberechtigt und dagegen 0%  0%  [ 0 ]
Abstimmungen insgesamt : 19
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 12:53 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Gnurf hat geschrieben:

du weisst doch auch, dass die Wirksamkeit nicht wissenschaftlich nachgewiesen ist - und du nutzt die Homöopathie. Wieso soll ich etwas nicht tun dürfen was du tust?


Weil Du wert auf die klinische und wissenschaftliche Nachweisbarkeit legst und BN nicht?
Hast ja jetzt schon ein paar mal geschrieben das dies ein Unterschied sei und anhand dessen ist anzunehmen das Du es für relevant hältst.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 12:59 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Okt 2006, 07:24
Beiträge: 404
Ist Leuchtherz jetzt der Porte-Parole von BuddhaNature?

Wo habe ich geschrieben, dass ich Wert auf klinische Nachweisbarkeit lege? Ich habe immer geschrieben, dass ich Homöopathie nutze.

_________________
Der Frosch, der im Brunnen lebt, beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 13:24 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Nur so als info: Du bewegst Dich hier im öffentlichen Bereich und tätigst Aussagen die von jedem aufgegriffen werden dürfen ohne das Du persönlich werden musst. Falls Deine Frage alleinig den BN angehen soll schreib ihm ne PN.

Na bei den Impfstudien hast Du geschrieben das es dort von bedeutung sei das ein klinischer Nachweis der Wirksamkeit von Experten erbracht wurde. Wie auch der immer aussieht musste ich mittlerweilen feststellen.


Wie erklärst Du Dir das Homöopathie der klinischen Nachweisbarkeit nicht stand hält?

Dazu kommt das Homöopathie und Impfen zusammenpassen wie die Faust aufs Auge.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Zuletzt geändert von Leuchtherz am Di 16. Sep 2014, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 13:48 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Okt 2006, 07:24
Beiträge: 404
Vielen Dank für deinen Hinweis Leuchtherz, dass ich mich hier im öffentlichen Bereich befinde. Es war nur eine Frage wieso du dich zu etwas äusserst , dass nicht an dich gerichtet ist und schreibst, auf was jemand anderes Wert legt. Aber es steht dir natürlich frei dies zu tun. Ich stelle mir nur gerade vor wie du reagieren würdest wenn jemand hier im Mysticalforum schreiben würde was du denkst und meinst.

Ich kann dir bestätigen, dass bei Medikamenten und Impfstoffen der Nachweis der klinischen Wirksamkeit äusserst wichtig ist.
Zu deiner technischen Betrachtungsweise von klinischen Studien inkl. Milchbüchlirechnung äussere ich mich nicht.

Es sehe einige mögliche Gründe wieso homöopathische Mittel die klinischen Test (bisher) nicht bestehen:
Mangelhaftes Studiendesign, individuelle Wirkungsweise, uneinheitliche Homöopathische Mittel, zu kleine Testgruppen, fehlende Wirkung der Mittel... ich glaube diese Liste könnte noch erweitert werden, habe mich nicht vertieft damit auseinandergesetzt.

_________________
Der Frosch, der im Brunnen lebt, beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 13:58 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Zitat:
Vielen Dank für deinen Hinweis Leuchtherz, dass ich mich hier im öffentlichen Bereich befinde. Es war nur eine Frage wieso du dich zu etwas äusserst , dass nicht an dich gerichtet ist und schreibst, auf was jemand anderes Wert legt. Aber es steht dir natürlich frei dies zu tun. Ich stelle mir nur gerade vor wie du reagieren würdest wenn jemand hier im Mysticalforum schreiben würde was du denkst und meinst.

Schön das Du mich als Vorbild siehst :p

Zitat:
Ich kann dir bestätigen, dass bei Medikamenten und Impfstoffen der Nachweis der klinischen Wirksamkeit äusserst wichtig ist.
Zu deiner technischen Betrachtungsweise von klinischen Studien inkl. Milchbüchlirechnung äussere ich mich nicht.
jo würd ich an Deiner stelle auch ignorieren, war gestern wohl schon genug peinlich eine Impfstudie zu veröffentlichen welche eine Krankheit bekämpft welche 96.6% nicht bekommen aber man alle impfen sollte weil sie soo erfolgreich sei.

Zitat:
Es sehe einige mögliche Gründe wieso homöopathische Mittel die klinischen Test (bisher) nicht bestehen:
Mangelhaftes Studiendesign, individuelle Wirkungsweise, uneinheitliche Homöopathische Mittel, zu kleine Testgruppen, fehlende Wirkung der Mittel... ich glaube diese Liste könnte noch erweitert werden, habe mich nicht vertieft damit auseinandergesetzt.

Ich behaupte mal Du hast Dich überhaupt noch nicht mit dem Thema Homöopathie auseinandergesetzt, zumindest nicht mit der Kernidee die dahinter steht welche ich Dir schon mal vor längerer Zeit näher brachte. Ansonsten bleibt es unerklärkich wie Du Homöopathie benutzt und Impfungen so befürwortest. Warst Du schon mal bei einem Homöopathen oder kaufst Du Dir die Globuli selber nach guttünken und als Hobby weils einfach hippster ist?

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 15:26 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mär 2009, 17:14
Beiträge: 1484
Wohnort: Luzern
Gnurf hat geschrieben:
du weisst doch auch, dass die Wirksamkeit nicht wissenschaftlich nachgewiesen ist - und du nutzt die Homöopathie. Wieso soll ich etwas nicht tun dürfen was du tust?

nein, von woher sollte ich das wissen?

es gibt primär in englischsprachigen raum studien. ich hab sie nicht studiert. ich bin aber überzeugt sie sind qualitativ noch so hochwertig wie studien über impfungen. weshalb hab ich erklärt.

es gibt ganze organisationen welche sich gegen diese wirkung einsetzen... gwup zb im deutschsprachigen raum. sie nennen sie gar skeptiker ;)

für mich eben nicht so relevant was solche studien aussagen. kostete mich weniger als fr. 500.- sowas an mir selbst auszuprobieren.
ich glaub ich hab bis dato schon vielmehr zur symtombehandlung ausgegeben für andere medizin. und diese behandlung hatte überhaupt nicht die qualität von einer heilung. unterdrückung mit riesigen nebenwirkungen.

bezügilch einheitsbrei... bin da nicht so informiert wie das beworben wird... aber meine vermutung ist schon dass dies kommen wird. wär ich also sehr erstaunt wenn nicht. das argument kostenreduktion macht alles platt... weil alle jammern von zu hohen prämien.

_________________
GEH DEN WEG DES HERZENS



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 15:43 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
BuddhaNature hat geschrieben:
für mich eben nicht so relevant was solche studien aussagen

sorry das ich dieser Antwort von Dir Heut Nachmittag schon vorgegriffen hab - dachte es sei ersichtlich aus dem was Du bisher gschrieben hast. ;)

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 19:01 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Okt 2006, 07:24
Beiträge: 404
Ich bin mit Homöopathie aufgewachsen und mein Onkel ist anthroposophisch-homöopathischer Arzt. So etwas habe ich mich mit der Thematik schon auseinandergesetzt, musste mir also nicht noch näher gebracht werden.
Zu deiner Milchbüechlirechnung muss ich erwähnen, dass ich es etwas bedenklich finde wie du dich da aufspielst, etwas zahlen jonglierst um zu zeigen, dass du doch cleverer bist als all die Forscher die die klinischen Studien gemacht haben. Villeicht bist du aber auch einfach im falschen Job und solltest endlich mal der Pharmalobby mit deinem Taschenrechner zeigen wo der Bartli den Most holt.

Ganz den Durchblick habe ich aber nicht und gerne lasse ich mich aber darüber aufklären wieso Homöopathie nicht durch klinische Tests erfasst werden kann. Insbesondere ist mir nicht klar wieso es eine Unterschied ausmacht das die Homöopatie die Ursache und nicht die Symptome bekämpft. Da würde ich gern begreifen und auch verstehen wieso es bei Antibiotika, welches ja auch die Ursache und nicht die Symptome bekämpft, anders ist.

_________________
Der Frosch, der im Brunnen lebt, beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 20:32 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Gnurf hat geschrieben:
Zu deiner Milchbüechlirechnung muss ich erwähnen, dass ich es etwas bedenklich finde wie du dich da aufspielst, etwas zahlen jonglierst um zu zeigen, dass du doch cleverer bist als all die Forscher die die klinischen Studien gemacht haben. Villeicht bist du aber auch einfach im falschen Job und solltest endlich mal der Pharmalobby mit deinem Taschenrechner zeigen wo der Bartli den Most holt.

Die Pharma ist nicht die einzige Industrie welche mit gehobenen Ausdrücken ihre gut bezahlte Studie aufs Beste darstellt.
Clever sind diejenigen welche so Millionen schäffeln, mit wem sie das machen sei mal dahingestellt.
Fakt ist das da steht das sie 38000 untersuchten und nach 3 Jahren 900 mit dieser Erkrankung hatten. Das sind ca. 2,3%. Wenn Du für jede mögliche Krankheit im Alter eine Impfung haben willst kannst Du den Impfstoff im Cocktailbecher saufen. Ich freu mich darauf. /pille

Gnurf hat geschrieben:
Ich bin mit Homöopathie aufgewachsen und mein Onkel ist anthroposophisch-homöopathischer Arzt. So etwas habe ich mich mit der Thematik schon auseinandergesetzt, musste mir also nicht noch näher gebracht werden.

Ich tus jetzt trotzdem weil anscheinen einiges schief gegangen ist ;)
Ich zitiere jetzt aus dem Buch von Dr. Mohinder Singh Jus (unten mehr zu ihm im Quote) "Die Reise einer Krankheit" und zwar geht in dem speziellen Bereich um die "Impfschäden" aus homöopatischer Sicht betrachtet. Es sind bloss die Gedankenansätze von ganzen Abschnitten, zeigen aber wie die Homöopathie zu Impfungen und ihren Folgen steht.

Zitat:
"Psorisches Miasma
Eine Impfung kann geringe oder schwere physische und mentale Störungen hervorrufen oder die Anfälligkeit für dieselbe erhöhen [...]

Sykotisches Miasma
Es ist verwunderlich, wie trotz so umfangreicher wissenschaftlicher und medizinischer Fortschritte und Forschungsprojekte noch immer so viele kranke und gebrechliche Kinder geboren werden [...]

Syphilitisches und tuberkulares Miasma
Weitere zu beobachtende konstitutionelle Störungen durch eine Impfung sind syphilitische oder tuberkular. Das betroffene Kind hört auf, körperlich oder mental zu wachsen. [...]"


Ich will auch gar nicht über Impfungen als solches sprechen sondern einfach mal klar stellen wie Homöopathie dazu steht.
Das Konzept des selbstheilenden, starken Lebensfluss geht nicht einher mit dem Konzept künstlich zu schwächen um daraus gestärkt herauszutreten. Und da kommt man dann auch zu jenem Punkt:
Gnurf hat geschrieben:
Ganz den Durchblick habe ich aber nicht und gerne lasse ich mich aber darüber aufklären wieso Homöopathie nicht durch klinische Tests erfasst werden kann. Insbesondere ist mir nicht klar wieso es eine Unterschied ausmacht das die Homöopatie die Ursache und nicht die Symptome bekämpft. Da würde ich gern begreifen und auch verstehen wieso es bei Antibiotika, welches ja auch die Ursache und nicht die Symptome bekämpft, anders ist.

Weil eben Homöpathie die Ursache für die Bakterien sucht, das Antibiotika betreibt "Kill 'Em All" und bekämpft aus homöopatischer Sicht nicht die Ursache sondern das Symptom. Homöopathie fragt sich warum Dein Körper dieses Symtom überhaupt zulässt. Sie geht davon aus das der Lebensfluss gestört wurde und versucht mit reinen Informationsinpulsen diesen wieder herzustellen, desshalbt auch das Prinzip der Potenzierung.


Zitat:
http://www.shi.ch/praxis/praxisleitung_2014.htm
Mohinder Singh Jus wurde in New Delhi als Sohn eines Kunstmalers geboren. Er studierte am Calcutta Homoeopathic Medical College and Hospital, wo er 1968 mit dem «Diploma of Medicine and Surgery» abschloss. In Kalkutta studierte und arbeitete er unter Dr. B. K. Bose, dem letzten noch lebenden Schüler des Homöopathie-Meisters Dr. J. T. Kent. Von 1969 bis 1985 führte er eine Privatpraxis in New Delhi. In dieser Zeit war er auch als Dozent und Konsiliararzt an verschiedenen homöopathischen Universitäten und Spitälern tätig.

Im Jahr 1985 kam er mit dem Ziel in die Schweiz, die von Dr. B. K. Bose erlernte Homöopathie in diesem Land zu verbreiten. Schon kurz darauf arbeitete er nicht nur als Therapeut in einer lebhaften Praxis, sondern unterrichtete auch zunehmend in klassischer Homöopathie. Dank seiner lebhaften Darstellung der Materia Medica und der homöopathischen Philosophie wurde er bald zu einem äusserst geschätzten Lehrer.

1988 gründete er das SHI Homöopathie Institut, dessen Hauptaufgabe die Organisation von Wochenendkursen in klassischer Homöopathie und die Aufklärung der Bevölkerung über klassische Homöopathie war.

1990 eröffnete er in Baar die SHI Homöopathische Praxis, die später nach Steinhausen verlegt wurde. Seit 1997 befindet sie sich in Zug im SHI Haus der Homöopathie. Dr. Jus ist es immer ein Anliegen gewesen, sein Wissen weiterzugeben. Deshalb arbeiten neben seiner Frau sechs weitere Homöopathen unter seiner Supervision in der SHI Homöopathische Praxis. Besonders in schweren Akutfällen, aber auch bei komplizierten chronischen Fällen ist seine enorme Erfahrung für die Patienten wie auch für die behandelnden Homöopathen von grossem Wert.

1993 rief er die Dr. B. K. Bose Stiftung und die SHI Homöopathie Schule ins Leben. In verschiedenen europäischen Ländern gibt er regelmässig Seminare für Therapeuten.

Mohinder Singh Jus ist Chefredaktor der Zeitschrift Similia und Autor zahlreicher Publikationen, u. a. der Bücher «Die Reise einer Krankheit», «Homöopathische Erste Hilfe», «Kindertypen in der Homöopathie» sowie «Sport und Homöopathie».

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Sep 2014, 23:12 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mär 2009, 17:14
Beiträge: 1484
Wohnort: Luzern
Leuchtherz hat geschrieben:
Weil eben Homöpathie die Ursache für die Bakterien sucht, das Antibiotika betreibt "Kill 'Em All" und bekämpft aus homöopatischer Sicht nicht die Ursache sondern das Symptom. Homöopathie fragt sich warum Dein Körper dieses Symtom überhaupt zulässt. Sie geht davon aus das der Lebensfluss gestört wurde und versucht mit reinen Informationsinpulsen diesen wieder herzustellen, desshalbt auch das Prinzip der Potenzierung.

man geht ja soweit dass man behauptet das bakterium sei nicht die ursache einer erkrankung. es wird zwar beim erkrankten aufgefunden, muss jedoch nicht der grund zur krankheit sein.
macht irgendwie auch sinn... das bakterium wird ja auch bei anderen menschen nachgewiesen, welche aber dadurch nicht erkranken.
auch im sinne von ganzheit...: die mikrobe ist nichts, das millieu ist alles.

Zitat:
Seit 20 Jahren studiert der amerikanische Mikrobiologe und Biochemiker Dr. Robert 0. Young das Verhalten menschlicher Zellen. Seine Beobachtungen sind faszinierend – er entdeckte beispielsweise eine Anthraxbakterie* im Blut eines Menschen, die sich vor seinen Augen in eine gewöhnliche rote Blutzelle verwandelte – und nach einiger Zeit wieder zurück in eine Anthraxbakterie – je nach Zustand des sie umgebenden Milieus. Was bedeutet das? Wer das Milieu beeinflussen kann, der kann bewusst zwischen Krankheit und Gesundheit wählen. Jeder kann das Milieu seines Körpers in jedem Augenblick selbst beeinflussen! Jeder ist folglich selbst verantwortlich für seine Krankheiten oder für seine Gesundheit.

_________________
GEH DEN WEG DES HERZENS



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Sep 2014, 14:12 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Jun 2009, 07:15
Beiträge: 68
Leuchtherz und Gnurf. Wollt ihr euch nicht ein Zimmer nehmen?

_________________
Flieg, Meerschweinchen, flieg in die Freiheit......

http://toast.has-no-homepage.net/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Sep 2014, 15:08 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Toast hat geschrieben:
Leuchtherz und Gnurf. Wollt ihr euch nicht ein Zimmer nehmen?

oh ja /happy eins mit Gummi an den Wänden /bigs ist bei Dir nebenan noch frei? /wurm

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Sep 2014, 19:40 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jun 2012, 12:02
Beiträge: 72
Nein.

_________________
*aurora*



Das Leben besteht aus undendlich viele Geschichten. Einige Leute erzählen dir Dinge die, nach Deiner Meinung nach, völlig verkehrt scheinen. Lebe dein Leben nach deiner Geschichte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Sep 2014, 20:19 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
...

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Zuletzt geändert von Fallen Angel 3 am Mi 4. Mai 2016, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 18. Sep 2014, 01:56 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Jan 2009, 12:28
Beiträge: 283
Wohnort: Woni haut grad bi
aurora hat geschrieben:
Nein.

Nein?

_________________
Mit vortschreitendem Alter, werd' ich zunehmends zu faul um noch so zu tun als nehme ich keine Substanzen!

,,Pilzchen sag',was ist 'die Wahrheit'? Sag's doch - nur zu;" -
,,Wie soll ich's dir sagen? Ich bin ein Pilz. Denken - das tust du!"

A. Larinx

If you don't have a plan, you become part of somebody else's plan.
Wenn du keinen Plan hast, wirst du Teil des Planes von jemand anderem.

Terence McKenna (16.November 1946 – 3.April 2000)

The truth is a pathless land
Die Wahrheit ist ein unwegsames Land

Jiddu Krishnamurti (11.May 1895 – 17.February 1986)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 139 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9, 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.043s | 12 Queries | GZIP : On ]