mysticalforum • Thema anzeigen - Begriffsdschungel
Aktuelle Zeit: Fr 22. Nov 2019, 04:56

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Begriffsdschungel
BeitragVerfasst: Sa 19. Nov 2016, 09:21 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 483
Wohnort: Muuuh!
Ich war in letzter Zeit recht viel auf Ektoplazm, um mich "musikalisch weiterzubilden". Ein Ergebnis davon ist, dass ich jetzt tatsächlich etwas anfangen kann mit Hi-Tech. Naja, ich war 2-3 mal an Hi-Tech-Parties und jedesmal war ich enttäuscht. Einfach gesagt: Blödes, stupides Gedonner, mehrheitlich um 200 bpm, Party in erster Linie besucht von unter 20 jährigen, viel Metaller und Goths (wobei die mir ja grundsätzlich sympathisch sind). Jetzt muss ich sagen: Es lag an den Parties wohl an der Soundanlage. Kein Wunder tönt es scheisse, wenn dermassen komplexer Sound mit einer billigen Soundanlage kombiniert wird: Details weg, Bass im Vordergrund => Gedonner!
Aber eigentlich scheint mir Hi-Tech eine sehr gelungene Steigerung von Psycore zu sein. Noch machineller, noch filigraner, noch verspielter, noch verspickter, noch mehr psycho. Das Album "Arcek - Alien Interview" von Ektoplazm sei jedem ans Herz gelegt, der derartige rasende Trips mag. Das Album stellt sogar Akustical Pollution von Cosmo in den Schatten. Das war bisher mein Top-Favorit in der Dark-Ecke, in der sich ja eben auch sooo viel Müll befindet.

Aber eigentlich wollte ich etwas anderes sagen.
Auf Ektoplazm wird einem auch vor Augen geführt, wie viele Begriffe es mittlerweile gibt in der ganzen Goa-Psy-Proggi-Fullon-etc.-Welt. Hi-Tech ist wohl einer der neusten Begriffe. Diese Unterordnung von Darkpsy gibts erst seit 3-4 Jahren.
Ich habe nun erfahren, dass man auch längst nicht mehr einfach von "Fullon" spricht. Da gibt es wieder 3 neue Subbereiche, was für mich völlig neu ist. Oder war das schon immer so? Da gibt es "Uplifting" (das wäre wohl im Stil von Gataka, Sesto Sento, Vibe Tribe etc.), halt einfach der sehr poppige, trancige Bereich von Fullon (der, tatsächlich, mein Lieblingsbereich ist, auch wenn es ultrakitschig tönt und ein krasser Gegensatz ist zum alten Goa). Dann gibts "Twilight", was ich bisher immer als entweder Psy-Fullon oder Night-Psy bezeichnet habe, quasi eine Vorstufe zum Darkpsy. Und als letztes "Morning". Unter Morning habe ich bisher immer umpa umpa-Proggi verstanden, der die noch müden und von den Drogen runterkommenden Partygänger am Morgen ja nicht zu sehr überfordern sollte (von wegen Acidlines am morgen, geht ja gar nicht, ne? [-X (sarkasmus off) ). Und es tönt tatsächlich sehr ähnlich, vielleicht bisschen schneller und nicht nur umpa umpa.
Dann gibts viele Bereiche, die man immer mal wieder gehört hat, aber die mir immernoch völlig neu sind und bei denen ich wohl einfach angst habe, reinzuhören, weil ich mir nichts darunter vorstellen kan (was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht). Dazu gehören "Zenonesque", "Psybreaks" und "Psy-Dub". Wobei Psybreaks, doch, das könnte gut sein. Ich weiss in etwa wie Breakstyle tönt und noch besser, wie Breakcore tönt. Wobei mir das immer zu verstückelt getönt hat.

So viele neue Begriffe...schwierig, sich zurechtzufinden. Habt ihr gewusst dass Darkpsy in Amerika "Death-Trance" heisst? :lol:

_________________
Die wichtigste Kompetenz des Philosophen ist die Inkompetenzkompensationskompetenz


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Time : 0.033s | 13 Queries | GZIP : On ]