Aktuelle Zeit: Fr 22. Jun 2018, 16:52

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Nov 2006, 08:16 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:37
Beiträge: 885
Wohnort: Bern
Naja, teilweise amüsant und sicher mit der nötigen Prise Wahrheit. Ich würde mich aber dem Biber anschliessen, dass der Text nicht gerade ein literarisches Meisterwerk ist. Klar ist das schlussendlich auch Geschmacksache, aber ist die Autorin für mich doch etwas zu überzeugt von sich und ihrem schreiberischen Können.

Trotzdem sollte jeder zumindest ein kleines Bisschen schmunzeln können wenn er diesen Text liest, denn Selbstironie hat noch nie jemandem geschadet.

_________________
Es ist nicht wenig Zeit die wir haben. Sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Nov 2006, 08:24 
Offline
administrator
administrator

Registriert: Di 4. Nov 2003, 13:43
Beiträge: 1934
ich kann ja nur für mich schreiben, aber meine literarischen ansprüche an blogposts (oder auch forumsbeiträge) sind nicht sehr hoch ;)

_________________
---------------------------------------
musik und so
http://www.bufta.ch
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Nov 2006, 10:19 
Hältst du Deine Aussagen deshalb jeweils in so kurzen Sätzen, abra? :wink: 8) . Wo kein Schild, dort kein Schwert... .

Ich kann mit diesem Rose-Text nichts anfangen; tönt wirklich wie auf Acid und ist widersprüchlich. Aber wie jeder weiss, haben Rosen Dornen. Piek.

E guete minenand :-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Nov 2006, 10:29 
Offline
administrator
administrator

Registriert: Di 4. Nov 2003, 13:43
Beiträge: 1934
wenn ich was neues zu nem thema zu sagen habe, dann schreibe ich auch mal längere sachen. dem aufmerksamen leser ist das möglicherweise schon aufgefallen.

zu themen, zu welchen ich mich schon ausführlich äusserte, schreibe ich nicht immer wieder dieselben brocken neu aufgewärmt. was den fraglichen leuchtstabnuttentext angeht, so habe ich mich nicht intensiv damit auseinandergesetzt. einige stellen brachten mich zum grinsen, bei anderen vermisse ich genauso die intelligente pointe. knorpeldingsweibchen - sehr gesucht und nicht mein humor. aber die sache mit dem "nach oben schauen, nach oben schauen, als wär da was - da ist aber nur die decke", die find ich echt geil. oder von wegen naturverbunden indoor barfuss durch scherben und kotze tanzen, ab solchen hieben kann ich schmunzeln. beim suchen nach der garderobenmarke schwitzen wie beim marathon, alles schon erlebt.

overall ists doch aber einfach ein im suff geschriebenes ablästern. nicht mehr und nicht weniger. ich hab halt gern bösen humor.

_________________
---------------------------------------
musik und so
http://www.bufta.ch
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Nov 2006, 10:40 
AMEN@abra *gg*.. ein bisschen spass muss sein *sing*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 24. Nov 2006, 16:56 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 18. Mai 2005, 09:14
Beiträge: 344
Wohnort: Atizapan de Zaragoza
ilenja hat geschrieben:
*Fischli Hau* ..und jetze ? :-D :twisted:


MEER,....bitte


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: "LEUCHTSTABNUTTE"
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 14:31 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1088
Wohnort: hab ich
Zitat:
Portrait einer Leuchtstabnutte
„Neulich traf ich meine beste Freundin Luna. Sie gehört zur Gattung der Leuchtstabnutten aus Goaâ€oe. So oder so ähnlich
könnte ein Buch anfangen. In der Nacht nach der Goa Party haben wir gleich ganze Sozialisationsstudien
niedergeschrieben.
Arg übernächtigt und stark alkoholisiert sinnierten wir über die Mädchen mit Rosa Dreadlocks, die auf Indoorparties
Barfuss im dicksten Dreck herumlaufen. Die haben 5 Zentimeter dicke Fußsohlen und suchen lieber ein Kehrblech im
Dunklen, bevor sie auf die Idee kommen, Schuhe anzuziehen.
Die vielleicht bekannteste Leuchtstabnutte Deutschlands ist Cosma Shiva Hagen. Cosma Shiva, die alte Feiereule, hat
mal ein Open Air gemacht. Bambule Soundsirup. Der deutsche Staat wollte damals aber zeigen wo wir hier sind,
nämlich nicht in Goa. Der Staat ist gleich mal mit ein paar Hubschraubern aufgetaucht und hat die Party gesmashed.
War ziemlich teuer. So Staatseinsätze gehen auf den Veranstalter. Damals zog sich et Cosma dann für den Playboy
aus, damit sie die Rechnung von Vater Staat zahlen konnte. Soviel dazu.
Grundsätzlich gilt wohl: die Goa Parties dieser Republik sind überfüllt mit den Ergebnissen von Inzest auf Dörfern.
Anders kann man sich dieses Dilemma einfach nicht erklären. Leuchtstabnutten sind im Dutzend abzugeben. Es gibt BWare
Leuchtstabnutten ohne Schulabschluss und Topklasse Leuchtstabnutten mit Hauptschule 10B und drei Wörtern
Englisch (Spirit, Peace und Sunshine). Ich habe mir überlegt, demnächst werden wir auch noch Kurse anbieten.
„Apportieren von Leuchtstäben – Alle Klassenâ€oe – oder so.
Die Leuchtstabnutte an sich ist also ein von Inzest geprägtes Wesen. Da fragt man sich, was dabei rauskommt, wenn
solche Leute zuviel Acid nehmen. Menschen, die nicht einmal lesen können. Oder nicht verstehen können was die
Wörter „Zwei Armbänder für 1 Euroâ€oe zu bedeuten haben. Die Leuchtstabnutten von der Osterkreuzigung dachten â€Happy Hour an der Garderobe, zwei Jacken für eineâ€oe. Meine Güte. Wer lesen und schreiben kann, ist im Vorteil.
Die Leuchtstabnutte ist also in erster Linie ein Knorpelkrustenweibchen. Das Knorpelkrustenweibchen des
Knorpelkrustenvolkes. Die Knorpelkrustenweibchen kommen direkt mit künstlichem Hüftgelenk auf die Welt. Daher
tanzen die Weibchen in einem seltsamen Wiegeschritt umehr und suchen ständig was „da obenâ€oe. „Da obenâ€oe ist aber Da ist nur die Decke vom Laden. Mehr nicht. Die treffen aber auf der Tanzfläche Gott oder so. Meinen viele zumindest.
Die Knorpelkrustenweibchen tanzen also so, das man denken mag, sie haben einen Anfall oder so. Aber dann, ach
dann sieht man: es ist dieser Goa Gendeffekt.
Natürlich gibt es auch Männchen beim Knorpelkrustenvolk. Ist ja klar. Die haben meist viel zu lange Haare und
zeichnen sich durch noch viel schlimmer deformierte Gesichter aus, als die Weibchen. Tanzen tun die meisten genau
so seltsam.
Hinzu kommt die traurige Sache, dass dieses seltsame Völkchen sich irgendwie ungerne wäscht. Deos sind was für
Kapitalistenärsche, der Hippie von heute rennt ohne Schuhe durch Scherben und Kotze und nennt das dann alternativ.
Ergo: irgendwie stinken die.
Beide tragen eine Art von Batikgewändern, die von Kindern in dunklen Höhlen unter dem Himalajamassiv genäht
werden. Bob Marley Tapes werden dort im übrigen auch hergestellt. Das ist aber eine andere Geschichte.
http://www.hclan.ch Powered by Joomla! Generated: 14 April, 2017, 14:17
Und: Leuchtstabnutten haben von Natur aus kein Sozialgefüge.
Das war die Sache mit den Leuchtstabnutten. Und nach dieser grausamen Nacht, mit all diesen Acidgeschwängerten
Möchtegern Hippies, die keine Ahnung haben das Hinduismus und Buddhismus total verschiedene Dinge sind und die
so Sätze sagen wie „Das ist halt mein Lebensweg, Du musst das akzeptieren. Ich lebe voll im Einklang mit der Naturâ€oe, da
fragt man sich, ob denen keiner gesagt hat das Acid total Chemie ist. Aber egal. Die wissen es ja eh besser. Die
verschenken Glückskekse und beschießen einen aus dem dunklen mit Seifenblasen aus einer Seifenblasenmethode.
Das sind Menschen, die so druff sind, dass sie beim suchen der Garderobenmarke Schweißausbrüche bekommen. So
wie wenn einer 50 Kilometer Marathon gelaufen ist. Im Stehen. Fürchterlich.
Es sind Menschen, die einem Zettel in die Hand drücken auf denen steht „Geld alleine macht nicht glücklichâ€oe. Und das
während man versucht total die kapitalistische Leuchtarmbandnummer mit ihnen abzuziehen.
Wenn man dann am Ende doch den Break Even geknackt hat, schreit man „der Kapitalismus hat gesiegtâ€oe in die vertrippte
Menge und verschenkt noch rasch ein paar Armbänder auf denen steht „Bombenteppiche auf Hippiesâ€oe.
Dann geht man nach Hause, säuft viel Schnaps, erklärt das Ende der Zivilisation, schreibt Bücher über
Leuchtstabnutten und denkt sich: das nächste mal, ja das nächste Mal, da mache ich Garderobe auf einem Death Metal
Konzert.


Bild

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.032s | 16 Queries | GZIP : On ]