Aktuelle Zeit: Do 18. Okt 2018, 20:36

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2012, 13:08 
Hallli hallo an alle wiedergetrockneten... :lol:

Ich kann nicht so viel berichten, da ich am Samstag morgen schon wieder abgereist bin - schweren Herzens wegen dem Wetter. Zum Glück kommt Cosmosis bereits im August wieder, wenigestens ein Trösterchen. Vielleicht komme ich auch doch noch einmal in Genuss von URINIMU.

Dieser Dauerregen ist nichts für mich, werde es bei klarer Regen-Vorhersage in Zukunft lassen - ich bin zu alt dafür geworden. Immerhin konnte ich mein Zelt noch im trockenen aufstellen - danke an den lieben Helfer. Sogleich hat mich dann der andere Zeltnachbar begrüsst und wir haben zusammen einen getrunken und uns auf dem Gelände umgesehen, danach gings zum Crepestand, weiter zum grossen Getränke (Bier-) Zelt und später auf den Dancefloor. Man muss sagen, die Leute haben sich soviel Mühe gemacht und man konntee übeerall erkennen, wieviel Liebe darin steckt. Besonders hat mir das Kunstwerk aus Baumresten gefallen und das Kräutergärtchen. Die Stände waren ganz herzig dekoriert und die Menschen waren sehr friedlich und haben auf die Umwelt geachtet. =D>

Es war eine etwas andere "Party" bzw. Festival, vorallem wegen der Musik. Eine neue Erfahrung, dass abwechselnd Techno und chilligere Sachen gelaufen sind. Die Lady welche die Meditation geführt hat, hat mir wiedereinmal vor Augen geführt, wie dankbar wir doch sein können für das was wir er leben dürfen. Die Sängerin danach fand ich auch klasse. Der Live ACT am abend zw. ca. 21-23 Uhr - sensationell!!!

Aber wirklich schade, dass bereits nach ca. 23 Uhr (!!) schon musikalisch tempomässig sehr runtergeschaltet wurde - ich hatte mit wenigestens mit bis 2 Uhr morgens Rambazamba gerechnet, wir hattens dann aber noch gemütlich am Feuerchen und danach ging ich ins Zelt zum schlafen, nachdem ich gefühlte 1000 mal wischen dancefloor und verschiedene Getränkestände hin un her (bzw. raufgelaufen bin (hallo Muskelkater).

Ich hatte viele lustige Gespräche gehabt und nette Leute kennenglernt, einige lang nicht mehr gesehen Gesichter wiedergetroffen und mit zwei Einheimischen ein lustiges Palaver geführt /bigs

Das mit den Geldbons fand ich hingegen sch....! So verliert man ein paar Franken...Ich verstehe den Sinn darin nicht, 2 meter weiter von der Kasse Bons kaufen zu müssen... Hoffentlich setzt sich das nicht durch an

Es war eine interesannte und neue Erfahrung für mich, doch nun weiss ich, dass ich eben doch lieber Musik durch die Nacht bis die Sonne aufgeht habe, und sehen möchte, wie alles hell wird, das ist für mich immer ein Highlight, und dann tagsüber chillen. Und es waren für mich zu viele Unterbrücke zwischen elektronischer Musik und anderem.

Meine Kleider waren einfach fast alle feucht oder nass (auch die Ersatzkleider), und am morgen hatte es kein Feuer, wo ich sie hätte trocknen können. Das Zelt blieb jedoch trocken - zum Glück :-) Der DJ am Sa morgen ca. 9 Uhr hat schönen Morgesound gespielt, bevor auch schon wieder chillout Musik lief, kaum hatte ich mich wieder ein bisschen eingetanzt. So verliess ichh den Dancefloor wieder, um ein letztes Mal den schön gesäumten "Bergweg" zu besteigen (ächz) :lol: . Das Zelt einpacken und nochmals eine feine Crepes geholt - und nach hause gings den steilen Weg zurück zur Gondelbahn und zu hause

in meine schööönnneee waaaaaaaaaaaarmmeeeeeeee BAdewaaaaaaaaaannnnnneeee (die ist manchmal Gold wert)


(PS: das Zelt habe ich sachgemäss zuhause ausgepackt und aufgehängt und heute abgebürstet ;-)

Bild
Bild


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2012, 19:55 
Offline
administrator
administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Okt 2003, 14:51
Beiträge: 338
Wohnort: ૐ Planet Earth ૐ
huhu

bin auch wieder in der zivilisation gelandet /bigs

der ausführliche bericht, bilder und videos kommen die tage... muss erst einmal relaxen und die sensationellen erlebnisse verdauen /bigs (ohne /pille ) /color

vada, schade... am samstag ab 21 uhr, pünktlich zu uriminu, hatte der regen aufgehört. habe sogar einen sonnenbrand vom heutigen tag bekommen... du hast echt was verpasst /doof

zum bon, man konnte sich das restguthaben an der bar wieder ausbezahlen lassen /yo in dem fall eine gute sache ;)

bis gli.

viele grüsse
aylon

Bild

Bild

_________________
http://www.facebook.com/aylon123


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: So 22. Jul 2012, 23:06 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1983
Wohnort: am See
eigentli hätmer scho en mega luxus dihei, es grads bett /happy
das mitde sozäge zwungne nachtrueh odr eifach soundpause hani guet gfunde wil teils lüt wenns zwenig schlafed nörgelis sind doch das isch nöd de fall xi sogar ihde ströme am abgah mitem sound nice. und au de sunntig ih voller züg chöne gnüsse, dass gad na hei glangt hät :-D

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 11:50 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 19. Mai 2007, 19:59
Beiträge: 628
Wohnort: CH
Die Marbachegg. Schon zum fünften Mal durfte ich im Rahmen eines Festivals an diesen Ort zurückkehren. Sehr viele Erinnerungen verbinde ich mit diesem Platz. Und es war ein gutes Gefühl dieses Jahr doch auch noch einmal durch dicke Nebelschaden hindurch wortwörtlich ins Somuna einzutauchen.

Man kann nichts wiederholen im Leben, auch kein Somuna. Die Bilder von den beiden vorgängigen Ausgaben waren da, aber ich war richtig aufgeregt welche neuen Bilder hinzukommen würden. Von der Infrastruktur her war viel Bekanntes wieder da: Die Zelte und Schattenspender auf dem Mainfloor, das grosse Tipi, die für Festivalverhältnisse sehr sauberen Toitois, eine grosse Bar, und vor allem diese unglaublich Leistungsstarke Musikanlage! Was ich neu entdeckt habe war aufjedenfall ein Tempel am Ende der Creative Area, ein Altar auf dem Mainfloor und ein Kräutergarten. Aber das sind alles nur Dinge, die man mit den Augen wahrnehmen kann und spiegelt vielleicht einen Bruchteil dessen, was an Herz und Leidenschaft seitens des Somuna Teams drin steckt.

Vielleicht weil ich bis kurz vor Festivalbeginn nicht wusste, ob ich am Somuna teilnehmen kann/will oder vielleicht, weil ich einfach die besten Stunden erwischt habe (Sonntag früh-Ende)… aber ich konnte nichts, absolut gar nichts am Festival entdecken, was mir missfallen könnte. So viele tolle Menschen, durchwegs gute, abwechslungsreiche Musik, eine energiegeladene Stimmung, ein einzigartiges Partykonzept, es war einfach alles da. Und das hat mich schwer beeindruckt.

Umso mehr erstaunte mich das Schlusswort. Da hab ich wohl was verpasst (oder auch nicht) Und ich kann mir auch vorstellen, dass die Tage zuvor kräftezehrend gewesen sind. Es gab offenbar einige Zwischenfälle. Aber ihr könnt nicht die Verantwortung für das Verhalten anderer tragen. Ihr könnt nichts mehr als einen Raum schaffen, indem sich jeder nach seinem eigenem Gutdünken einbringen – oder eben ausklinken – kann. Was ihr geschaffen habt – zum dritten Mal – war wundervoll, berührend. Jeder nimmt die Welt anders wahr und ganz bestimmt nicht jeder hat dieselbe Ideologie wie ihr. Dass man aber respektvoll mit sich und seinen Mitmenschen umgehen sollte, derer Meinung bin ich auch. Aber was hättet ihr anders machen sollen? Bei 2200 Menschen an einer mittlerweile sehr namhaften Veranstaltung in der Szene ist es fast absehbar, dass es Zwischenfälle gibt. Leider. Ich glaube nicht, dass kein Alkoholverkauf viel geändert hätte, man hätte sich eben anders organisiert. Es liegt meiner Meinung nach in der Eigenverantwortung, in den Entscheidungen des Einzelnen. Und auch wenn sich einige selbst nicht mehr richtig zu spüren scheinen, so bin ich überzeugt, bleibt auch bei denjenigen etwas Positives von Eurem Festival hängen. Sei es auch nur ein Gefühl, welches man nicht recht einzuordnen vermag. Ihr habt gezeigt, wie es sein kann. Was jeder für sich da rauszieht, könnt ihr nicht mehr beeinflussen. Drum lasst euch das nicht eure eigenen Kräfte rauben bitte. Es wäre wirklich schade.

Es lag mir nahe dies noch mitteilen zu können. Danke Somuna und all den Besuchern.

PS: Und dass der Kreis zuletzt dann doch noch gebildet wurde von den Besuchern initiiert, das sprach Bände. Ein schöner, versöhnlicher Abschluss.

_________________
-(°_o)/¯ ┐(-。ー ┌ ヽ(´ー`)ノ ٩(͡๏̯͡๏)۶ ٩͡[๏̯͡๏]۶ ͡๏_͡๏ ٩(●̮̮̃•̃)۶ ≧△≦ 凸'へ'凸 ☽ (°ロ°)☝ ε(●̮̮̃•̃)з


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 12:15 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Apr 2006, 21:56
Beiträge: 599
Wohnort: ZH-Highlands
Gratulation ans OK, man spürte dass ihr enorme Energie und Arbeit und Liebe reingesteckt habt in das Projekt.
Die Dachkonstruktionen welche das ganze Festival bewucherten finde ich klasse, ein einheitliches Design und viel ansprechender als normale Festival Bars und Festzelt Gebäude.

Das Wetter hat mich nicht gestört, am Sonntag war ich froh gabs ein paar Wolken für Schatten, und Cosmosis war ganz toll.

Dass es nachts keine Musik gibt, das wusste ich, deshalb hat es mich auch nicht gestört, ich hatte mich darauf eigestellt schlafen zu gehen.
Aber da ging der Schuss wohl nach hinten los mit der Planung.
Leider verschob sich die Party genau dorthin wo sie eigentlich nicht hingehörte, führungslos verteilt über den ganzen Campingplatz, überall Zeltgrüppchen welche mit den eigenen Schnaps Vorräten gröhlend und lachend und schreiend feierten. Aber zum feiern geht man ja wohl an ein Festival, da konnte ich mich auch nicht beklagen.

Ich kam mir überhaupt manchmal etwas fehl am Platz vor an diesem Festival, da ich ohne Kinder.
Auf der Webseite dürfte deutlicher in der Überschrift stehen, dass es sich hier um ein Familien und Kinder Festival handelt.
Dieses Festival ist übrigens das erste "Saver Goa Festival", der Begriff hat sich auf dem Dancefloor erfunden von einem anderen Besucher festgehalten.
Vielleicht gibt es bald ein Zertifikat mit genormten Standards für "Saver Goa Festivals"... ;-)

Die Meinungen über das Konzept für Familienfreundlichkeit und Nachtruhe gingen stark auseinander, von Supertoll bis "was für eine kranke Idee eine Drogenparty für Kinder und Familien zu organisieren !"
Ich persönlich finde dass die Goaszene lebendig ist wenn Veränderungen und Evolution stattfindet.
Und mein Wunsch trotzdem : 1 Nacht mit durchgehend Sound !

Da war noch die Geschichte mit einer Person welche zu sehr ausflippte.
Liebes OK, an jedem Fest wo über hundert Leute sind gibt's mal einen der ausflippt. Ist einfach so.
Da seid ihr nicht schuld dran.
Aber ihr dürft euch dann auf keinen Fall einschüchtern lassen oder panik kriegen. Euer Job ist das Festival so weiterzuführen wie ihr es geplant habt.
In der Planung steckt die ganze Intelligenz und Voraussicht und Vernunft.
Kurzfristige Änderungen sind meistens nicht so gut.
Die Besucher haben sich ja auf den Festivalablauf so eingestellt wie es von euch geplant wurde, also wenn man sich auf euch plötzlich nicht mehr verlassen kann während des Festivals, dann gibts Unruhe und Unsicherheit.
Also wenns dann zB keine Drinks mehr gibt an der Bar, dann finden einige heraus, dass es beim Bauer oben noch Kafischnaps gibt, aber der ist dann sooo stark, dass es gleich ein paar Alkleichen gibt, genau so welche die ihr zu verhindern hofften...
Oder stellt euch vor, man würde die Musik abstellen und das Festival vorzeitig abbrechen, da würden sicher viele auf die Idee kommen ein anderes Festival zu suchen womöglich mit Auto und bevor man nüchtern ist ! Das wäre fatal.
Auch die Behörden wären nicht begeistert davon, dass Abmachungen im Konzeptbuch, nicht eingehalten würden.
Das Ruder gehört in feste Hände und immer auf Kurs, dann kommts gut.

So, nun wieder weg von Theorie zurück zur Realität, denn die war doch super dort oben, was für ein schönes Fest :-)

Grossen Applaus für alle freundlichen Helfer und Veranstalter und ganz grosses Danke dafür, dass ihr neue Wege geht.

Liebe Grüsse

_________________
Der Nachteil am Himmel ist, dass man dort die gewohnte Gesellschaft vermisst.
Zitat : Mark Twain.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 12:21 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 13. Mär 2008, 16:07
Beiträge: 313
:ove:

Ich war zum ersten Mal am Somuna und auch nur relativ kurz, von Donnerstagmittag bis Freitagabend. Und ich fand es wunderschön. Soooo viel Liebe steckt in diesem Projekt, wow! So viele schöne Details, einfach überwältigend. Ausserdem ein wunderhübscher Platz mit zauberhaftem Panorama.

Besonders gefreut hat es mich, einige liebste Menschen wiederzusehen, die ich lange nicht mehr gesehen habe und mit ihnen zu lachen, zu plaudern, zu mampfen ;) und zu tanzen. Supergut gefallen hat mir das Anfangsritual, so schöne Idee mit den Farben und Düften und dem Singen. Mmmmh genau mein Ding /color
Umgehauen haben mich Orange, die sind ja sowas von abgegangen /happy Und Kollegoli am Samstagmorgen hat super gepasst um tanzend den Tag zu beginnen. So sympathisch, wenn man sich plötzlich fragt, wo eigentlich der DJ ist und ihn dann zwei Meter neben sich beim Tanzen entdeckt :-)

Neben den vielen bunten Dingen, die es zu entdecken gab (die Leinwände am Eingang der Creative area, das Chrütergärtli, die Holzskulpturen, das Somunaboard, die Gebets-schreib-Stofftücher...) fand ich toll, dass es soooo viele, feine, vegane Angebote gab. Vor allem das vegane Eis war suuuuper, nur leider sehr schnell wieder weg, weiss jemand, wie der Stand hiess?

Zauberhaft war auch das riesige Feuer am Donnerstagabend, so schön anzusehen :ove:
Ausserdem war ich noch niiiie an einem Fest, das so sauber war. Einfach toll!

Während ich dort war, habe ich nur strahlende Gesichter gesehen, liebe Menschen getroffen, die in liebevoller, umsichtiger Art das Leben gefeiert haben. Schade zu lesen, dass dies anscheinend nicht das ganze Festival über der Fall war. Und trotzdem, einfach wunderwunderwunderschön und bezaubernd und bewundernswert, was ihr da auf die Beine gestellt habt.

Danke! :ove:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 13:16 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Sep 2010, 08:05
Beiträge: 373
:ove: Danke ! :ove:

Nachdem ich schon sehr viel gutes vom Somuna gehört & gelesen habe, durfte ich nun selber ein Teil davon sein und mich von dieser speziellen Atmosphäre verzaubern lassen! :-))
Ich danke allen Organisatoren, DJ's, Bands, den helfenden Händen die dieses Festival getragen haben und allen tanzenden oder rumstehenden netten Menschen die dieses Festival zu dem gemacht haben was es geworden ist !! /color

Ich habe rundum nette Menschen getroffen, neue und alte Gesichter wieder gesehen, nette Gespräche geführt, gut gegessen (Danke für die vielen abwechslungsreichen Vegetarischen Mahlzeiten!!!), ein wenig nass geschlafen, vieel und kraftvoll getanzt, im Regen gebadet (geile Aktion!!), an einem Abend ein wenig über den Durst getrunken, anständig viel geschlafen, gelacht und einfach nur genossen dass ich da sein darf!! /happy

Ich find wirklich dass das Somuna eine Herzenssache ist und man das gut spürt! Dass jemand mit der Ambulanz geholt werden musste, was ich sehr bedaure, ändert daran nichts - es gibt immer irgendwo mal jemand der sich nicht im Griff hat und auch wenn dies sicherlich nicht wünschenswert ist sollte man sich von solch einem Ereigniss nicht zu sehr runterziehen lassen. Mit dem Verkaufsstopp von starkem Alkohol habt ihr sicherlich konsequent gehandelt und ein Zeichen gesetzt - auch wenn ich es selbst vielleicht nicht so gemacht hätte =D> ;-)

Gesamt gesehen kamen mir die Mitbesucher des Festivals ziemlich vernünftig und bewusst vor & dass habe ich sehr geschätzt!
Zurecht hatte es viele Kinder welche sich auf dem Areal und sogar auf dem Dancefloor vergnügten und es hat mir wieder einmal gezeigt wieviel zwischenmenschliche Nähe, wieviel lächeln und wieviel Freude so ein Kind erzeugen kann!!

Ich hoffe dass dieses Festival wieder einmal stattfinden wird und ich es besuchen darf - denn entgegen der Meinung dass dieses Festival keine 'Goa' war, weil nicht immer 'Goa' aus den Boxen dröhnte - finde ich, dass genau DAS 'Goa' ist. (oder sein sollte) !! /color
Abwechslung im Musikalischen Konzept, viele schöne Workshops, Gute Leute, wunderbare Location, gesundes Essen, ein schönes Miteinander, keine heruntergekommene 24-Stunden-Indoor-Party-Stimmung, wenig offensichtlicher Konsum ( Sooo guäät! - denn irgendwie magis nöd wenn immer all am umerupfe sind ) ,
einfach nur TOP !!


:ove: Danke ! :ove:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 13:22 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Mi 15. Mär 2006, 10:25
Beiträge: 69
Am Anfang ein ganz grosses Dankeschön an die Organisatoren und alle Helfer. Es ist unglaublich wie viel ihr in das Somuna gesteckt habt und auch wenn es Zwischenfälle gab, gab es doch mehr heilende Momente für die Menschen.

Ihr habt es geschafft, dass viele eine starke Verbundenheit zur Natur und den anderen Menschen um sich herum gespürt haben, ich persönlich habe oft ein paar Freudetränen auf der tageserhellten Tanzfläche vergossen. Besonders am Sonntagmorgen :)
Ich finde genau dieses Gefühl, das ihr den Menschen gebt, macht das Somuna aus und macht eure Arbeit unglaublich kostbar :)

Ich danke euch von Herzen :ove:

...und hoffe natürlich, dass das Somuna, trotz dieser Zwischenfälle noch bestehen bleibt :)

Ich persönlich habe auch nichts zu bemängeln am Festival. Um die Musikpausen war ich froh, für eine "einigermassen" ruhige Nacht, dafür genoss ich die Tagestänze mit all den lachenden Menschen umso mehr. /happy
Top fand ich auch die vielen getrennten Abfalleimer und die häufige Reinigung der TOITOIs.
Den Regen habe ich mit guter Ausrüstung auch gut überstanden und es hat mir auch nichts ausgemacht den Samstag mehr oder weniger im Zelt zu verschlafen ;)
Musikalisch war für mich immer etwas dabei, besonders gefreut habe ich mich allerdings über Sephira und auch URINIMU waren wieder super :)
Die ganze Kulisse und die vielen schönen Details wie zum Beispiel der Kräutergarten, machten das Festival zu einem kleinen Paradies, das ich gerne wieder besuchen werde :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 13:51 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 23. Feb 2009, 19:31
Beiträge: 55
Liebe Somuna-Veranstalter
Ich möchte mich von Herzen bei euch bedanken für dieses unvergessliche, wunderschöne Festival! Die ganze Organisation war einfach nur TOP!!
Ich wäre sehr sehr gerne bis zum Schluss geblieben, da meine Tochter aber leider sehr krank wurde wäre es einfach zu lange gewesen noch bis um sieben dort zu bleiben. Weiss darum leider nicht was genau euer Schlusswort war, kann mir aber gut vorstellen dass es nicht so positiv ausfiel?! Die zweimal wo ich kurz mit euch gesprochen habe, seid ihr mir seeehr frustriert rübergekommen. Das finde ich natürlich äusserst schade, da es ja euer Festival ist welches euch doch auch Freude bereiten soll!! Ich weiss nicht was alles vorgefallen ist, das ihr so frustriert wart, finde aber ihr habt alles wirklich super organisiert und auch richtig gehandelt als ihr den Alkoholverkauf gestoppt habt! (Für die Bemerkung, es sei eine krasse Massnahme, möchte ich mich noch entschuldigen! Es war gut so und ich finde es super dass ihr dieses Verbot so strikt durchgesetzt habt!)
Ich denke es kommt IMMER, bei jeder Veranstaltung, wieder etwas zum Vorschein, was man im Nachhinein nicht mehr so machen würde als Organisator, oder wo man einfach unzufrieden damit ist/war. Aber genau das ist es doch das, was ein Festival von mal zu mal noch besser macht! Ich hoffe sehr dass weiterhin viele gute Menschen das Somuna in Zukunft geniessen dürfen, ich werde bestimmt wieder dabei sein, sehr gerne auch ohne Alkohol!
Und das möchte ich euch noch ans Herz legen: LASST DEN KOPF NICHT HÄNGEN DENN ALLES GUTE KOMMT VON OBEN! O:)
:ove: -DANK

Liebe Festivalbesucher

...ist es nicht überflüssig sich wegzuknallen?
...ist es nicht schön bewusst zu SEIN?
...ist es nicht wunderschön 'bewusst zu SEIN' mit anderen zu teilen?
...ist es nicht unvergesslich zusammen zu feiern?
...ist es nicht schön dankbar zu sein?
...ist es nicht wertvoll klar zu sehen?
...ist das Leben nicht wunderschön?

Danke an alle die bewusst an diesem Festival waren und diese zauberhafte Atmosphäre mitgestaltet haben!

n-smile_1017.gif


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 14:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Jan 2012, 17:01
Beiträge: 24
Es sind die herzlichen Details welche das Somuna Festival zu dem machen was es ist: Ein Kräutergarten zum bedienen. Ein schön gestalteter Weg zum Dancefloor (der dieses Jahr mit Holzrinde verbessert wurde). Die beleuchteten Bäume. Ein liebevolles Frühstück dass serviert wurde. Die Sauberkeit. Die wunderschöne Location. Die leckeren süssen, braunen Kugeln welche verteilt wurden. (Leider vergessen nachzufragen was dass war). Die Fackeln welche die Wege beleuchteten. Es war einfach nur schön.
Man merkt dass die Veranstalter sehr viel Herzblut in das diesjährige und die letztjährigen Veranstaltungen gesteckt haben. Ich fand es wieder einmal grandios. Nur schweren Herzens konnte ich mich Sonntag Nachmittags von Euch trennen. Immer wieder legte ich Pausen ein beim nachhauseweg richtung Seilbahn, und horchte noch einmal den Klängen. Vielen lieben Dank an die Veranstalter!
Auch das Musikalische hat mir gut gefallen. Dass die elektronische Musik nicht unbedingt im Vordergrund stand war mir vorher schon klar. Und trotzdem empfand ich es als eine sehr gelungene Mischung, denn auch die alternative Musik war sehr spährisch und psYchedelisch.
Auch die Nachtruhe fand ich positiv. So konnte ich einem "geregelten" Wochenende nachgehen mit ein paar Stunden Schlaf in der Nacht.
Und zum Schluss die Menschen an diesem Festival. Klein und gross, alt und jung, alles war vorhanden, und jeder trug zu einer kunterbunten Mischung aus gleichgesinnten bei. Zwischenfällte habe ich nicht mitbekommen. Eine sehr friedliche Atmosphäre. Good Vibrations! Ich fühlte mich sehr wohl unter Euch!!! Danke an alle


Zuletzt geändert von Averakedavera am Mo 23. Jul 2012, 14:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 14:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jan 2012, 14:09
Beiträge: 22
Wohnort: Bern
Es war einfach nur super!

Mehr will ich dazu auch gar nicht sagen.
Ausser das ich jemand von der Tauschbörse suche der im grossen Zelt da mitgewirkt hat :-"


Nächstes Mal bin ich auf jedenfall wieder dabei ! :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 14:23 
Offline

Registriert: Do 19. Jul 2012, 05:20
Beiträge: 3
isch doch guet über Bühni gange...user de vertrag mit Sunne und Petrus isch nid so usgliche gsi.... O:) .. d Veranstalter händs doch tip top gmacht und chöne au nid über 2000 Charaktere..... jedem is Hirni luege [-( ..... das goht halt nid.... ich säg eifach das dir super sind und euri Arbeit mit de Bureslüt zäme genial gmacht händ.(wie immer /bigs )... wieter so..... /happy

bliebet bi dem wo ihr machet und es wierd immer wieder guet.... und velicht wieder mit so Wätter wie 2008 oder no besser :De2


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 16:49 
Offline
administrator
administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sa 18. Okt 2003, 14:51
Beiträge: 338
Wohnort: ૐ Planet Earth ૐ


auch in HD verfügbar /bigs

_________________
http://www.facebook.com/aylon123


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 17:53 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 20. Jan 2010, 16:53
Beiträge: 143
Wohnort: ... bei den Sternen...
Gerne gebe ich auch mein Feedback zum vergangenen, wundervollen Somuna weiter ...

Kurz gesagt, es war einfach wundervoll schön, tief berührend und voller liebe :D :ove: :ove: :ove: dankeschön...

Es gibt sovieles welches erwähnenswert ist, am schönsten und wunderbarsten war einfach die Stimmung und die Magie die am Somuna immer herrscht, unglaublich berührend die stimmung unter den leuten, und die liebe auf dem platz. man merkt an jedem ecken und wegrand wieviel liebe die organisatoren in das festival stecken.. Und ein festival so zu gestalten, dass ist einfach super =D> =D> Ich fand die liebevolle und vorallem detailierte umsetzung von allem sehr schön und vorbildlich.

Organisationstechnisch kann man sich bei nichts beschweren. Wasserangebot gratis und sauber und immer zugänglich, habe auch nie lange wartezeiten erlebt - was man sich überlegen könnte wäre, eine zweite trinkwasserleitung bis zum campingbereich zu legen (oder haben wir die nicht gesehen? ;) ). Duschangebot sowieso oberklasse.. Obwohl ihr ja eigentlich zu wenig toitois aufgestellt habt, hat das alles ja super gut funktioniert, wirklich vorbildlich und super arbeit, waren meistens sehr sauber, benutzbar, keine zu langen wartezeiten, wc-man war immer on tour - super organisiert, spitze!! ich fand es schön dass keine unschönen toitois auf dem dancefloor standen... ebenfalls absolut gelungen die einheitliche "Spann-zelt" umsetzung der Bar, Dj-Haus und Ruheplätze, wirklich coole dinger, garantiert trockenes plätzchen auch bei heftigem Sturm, auch die Heu-ballen waren der oberluxus, sogar mit kuscheligen tuch, einfach der hammer... Die Fackeln überall sorgten für super stimmung... der weg zur Tanzfläche mit dem ausgerolltem gewebe und den holzschnitz habt ihr ja vorbildlich hinbekommen, da können sich viele veranstalter was abschauen - vieleicht könnte man solche wege auch in der Bar-Region machen..
Der Krautergarten verdient spezielle erwähnung!!! Suuuper gelungen, der war unglaublich schön, wir hatten leider unser basilikumpflänzchen zuhause vergessen, und hatten diesem auf dem hinweig noch lange nachgetrautert. Umso wundervoller war es dann, vor einem solch liebevollem und schönem Kräutergarten zu stehen - ich konnte es wirklich fast nicht glauben ;) , danke vielmals, ihr habt unser essen sehr bereichert!! auch die Wunsch/gebetsfähnchen am Wegrand waren wundervoll, einfach schön wie ihr das hinkriegt...

Das workshop angebot war auch der oberhammer, soooviel interessante sachen, da weiss man garnicht was man alles machen soll. Workshops sind ein unverzichtbarer teil des somuna geworden, sehr schön...

Die eröffnungszeremonie war sehr gelungen, wundervolle momente und augenblicke hat mein herz in diesen Minuten erlebt - vielen dank, es war unglaublich schön mit sovielen leuten zu singen, und gemeinsam unsere erde, und unser tanzboden mit dankbarkeit, farben und köstlichen düften und blätter zu schmücken...

Das Musikkonzept und die gesamte umsetzung fand ich sehr gut, und sehr gelungen - sehr vorbildlich.. ich fand die nachtruhe sehr schön, und konnte meinen (eh schon gestörten) schlafrhythmus erholen - ich muss auch ehrlich gestehen, ich bin auch einer von denen, die gerne bis zum morgen und der ersten morgensonne tanzen und "rambazamba" machen, aber beim somuna brauchte man das garnicht, einerseits weil es das somuna ist, und andererseits tanzt und feiert man am tag viel bewusster, und dann ist es absolut ok wenn am 2 in der nacht fertig ist, wenn man sich einstellt im vorfeld so ist das sogar was sehr schönes, ich hab es genossen... Musikalisches, als erstes kollegoli - WOW, unglaublich super, tief von herzen, sehr "fetzige" umsetzung, ultraperfekt, wundervoll ;) ... Sephira war grandios!! mir fehlten die worte, sehr schöner, sphärischer, psychedelischer super passender tiefgehender sound, absolut super!! seeehr selten solche Musik gehört!! gerne wieder :D .. auch nach sephira war noch bombenstimmung und sehr gute Musik...

Am Sonntag weiss ich nicht genau wer um die Mittagszeit gespielt hat, die Dame, welche vor der elektronischen Musik spielte und alle zum nachdenken und in-sich-kehren gebracht hat! Das war ja unglaublich der Moment, die Musik, die stimmung, die Vibes, der Spirit, die verbundenheit, die liebe, der Gruppenknuddel... wirklich sehr schön, das sind die momente, welche dauerregen, schlechte Vorfälle und alles andere wieder gut machen, und das herz wärmen...

Ich fand es auch gut, dass es keine kleider, oder sonstige Dessouce-läden gab.. kein überflüssiges konsumverhalten und nichts dergleichen.. lediglich ein paar schlichte aber überragende essenstände, das fand ich sehr schön, und ein super essensangebot, der Inder war unglaublich gut... hm... ;)... ich mach mir bald selber samosa ;)

Der Verkaufsstopp von hartem alkohol betrifft mich nicht, daher halt ich mich mit einem moralischem Feedback raus...

Ja, was das wetter betrifft hattet ihr ja leider ein bisschen pech, aber wer sich informierte, konnte sich vorbereiten und sich ausrüsten, wäre meine Regenjacke und regenhose auch dicht gewesen, hätte mich der regen wohl kaum gestöhrt. Regenmässig habt ihr ja alles super gemeistert, keine unfälle, keine nervigen schlamschlachten, gute Wege...

Einen speziellen Gruss geht an den Mensch, der den ultraschweren Lastwagen am steilen hang beim campingbereich parkierte, oder dies entschied dass der dorthin gehört. Der Lastwagen hat uns viele lustige, lachende momente und gespräche beschehrt über Bremssicherheit / Rollwucht / Erdbeständigkeit unter den Rädern und ein mögliches Masaker von einem sich lösenden Lastwagen - Danke, es war lustig..... ;) ....

Was ich auch sehr seeehr schön und mein herz zum lachen brachte war, dass es auf dem platz wirklich sooo wenig abfall hatte, das gelände war so sauber wie ich es schon lange nicht mehr gesehen habe, das macht eine vision vom begreiffen der Massenmenschen greifbarer... vielen lieben dank an alle besucher...

Nochmals, unendlichen Dank an Alle organisatoren, an alle helfer, jede fleissige hand und jedes wesen, dass zu solch einem Festival mitgewirkt hat, es war unglaublich... das somuna ist und bleibt einzigartig in seinem Wesen, seiner umsetzung, und seiner stärke!! wir hoffen alle, dass das somuna mit veränderung beständig bleibt

_________________
Das Wirkliche ist ebenso zauberhaft, wie das Zauberhafte wirklich ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Somuna Festival 19.-22.7.2012
BeitragVerfasst: Mo 23. Jul 2012, 18:21 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 29. Nov 2004, 20:14
Beiträge: 341
Wohnort: Lenggenwil
mir hats wieder sehr gefallen, trotz regen. den schluss haben wir leider verpasst weil wir kurz vor cosmosis nach hause mussten, keine ahnung was da gesagt wurde.

schade fand ich einzig dass die organisatoren nicht mit besserem wetter belohnt wurden und so alles noch viel schöner zur geltung gekommen ist!
aber auch trotz matsch und feuchter kälte eine super stimmung unter den leuten!

ich bin absolut für die musikpause!
4 tage festival und ich bin heute morgen zur arbeit wie wenn nix gewesen wäre.
die 4 tage verdingen wie im flug. die musik abwechslungsreich und im grossen und ganzen wirklich gut.

auch schön waren die jam sessions, ganz speziell in der jurte am freitag abend, vielen dank insbesondere dem harfenspieler der unsere didges begleitet hatte.

ein paar bilder lad ich gleich noch hoch.

gruss
siegi


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 82 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Time : 0.046s | 16 Queries | GZIP : On ]