Aktuelle Zeit: Sa 23. Jun 2018, 13:51

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 10:54 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Apr 2013, 07:34
Beiträge: 72
Ich finds eigentlich auch gut, dass es keine (bzw. nicht nur, wie anderswo auch schon erlebt) Multi-Bons gab. Ich trink recht wenig Süsskram (und hab diesmal nicht einen Tropfen Alkohol angerührt), was will ich dann mit einem 10er-Bon? Geschweige denn mit einem 20er oder 50er? Wer das will, kann ja auch 10, 20 oder 50 Bons auf einmal kaufen ;) soviel Eigenverantwortung muss schon sein!

Zitat:
Ich hab hab gut tanzen können, auch ohne externe stimulanzien. Was ich schade finde ist, dass mich viele Leute gefragt haben, auf was ich grad sei und ich dann sagen musste: Auf nix! Die Reaktion war meist unverständnis oder sie haben mir es gar nicht geglaubt. Von daher muss ich Oli zustimmen.


Hihi, das kenne ich :D aber wers erst einmal raus hat, wird die körpereigenen Drogen an einer Party nicht mehr missen oder überdecken wollen...
Allerdings ist es mir auch egal, was andere machen, solange sie mich mit ihrem drogeninduzierten Verhalten nicht nerven jedenfalls (und das hab ich an Goas bisher immer als angenehmer erlebt als am durchschnittlichen Samstagabend in der Stadt!). Sollen die machen, was sie wollen, ist ihre Verantwortung, nicht meine. Ich tu dafür, was ich will und es ist meine Verantwortung, nicht die anderer ;)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 10. Aug 2013, 11:18 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Mi 19. Apr 2006, 14:13
Beiträge: 84
liebes snef team
ihr habt euch wirklich selber übertroffen und zwar mächtig! danke für die zeit bei euch.
am besten gefallen haben mir trudi tribes deko, das ist wirklich wunderschöne deko, durchdacht, voller fantasie und mit viel liebe zum detail hergestellt. hut ab, liebe jessie & tom.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 09:21 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mai 2013, 12:13
Beiträge: 108
Bilder vom Zeltplatz einen Tag nach Schluss des Openair Frauenfelds waren schockierend für mich. Der Zeltplatz war übersät mit Zelten und Pavillons, die noch voll in Takt waren, aber trotzdem stehen gelassen wurden.

Weiss jemand, wie der Zeltplatz des SNEF nach dem Festival ausgesehen hat?

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis meist grösser als in der Theorie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 11. Aug 2013, 15:02 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 15. Mär 2007, 19:39
Beiträge: 61
Wohnort: Region Singen-Konstanz-Schaffhausen
Hui, was n Festival. Vorab: Echt Hammer Megamässig gut organisiert, absoluten Respekt und ein meeeegaaa fettes Dankeschön an die Organisatoren und alle, die beteiligt waren und das möglich gemacht haben. Man hat gemerkt, wieviel Arbeit und Detail Liebe da drin stecken.

Die Anreise per Auto war am Donnerstag absolut stressfrei, den Parkplatz sofort gefunden und dann mit Sack und Pack in den Shuttle-Bus. Keine Wartezeit auf den Shuttle und super Easy angekommen.

Dass der Camping diesmal etwas weiter vom Festivalgelände weg war fand ich super. Musste man zwar etwas laufen, dafür konnte man auch mal schlafen und es hat dem Ganzen mehr Weite und Freiheit gegeben. Und unterwegs hat man immer nette Leutz kennen gelernt und nette Unterhaltungen gehabt, fördert die Kommunikation.

Einzige Kritikpunkte:
1.) Ich hab Sonntagnachmittag brav meinen Müllsack zu dem Container geschleppt, dort war aber niemand anzutreffen, der mir mein Müll-Depot gegeben hätte. Geht mir nicht um die 5 Stutz sondern um die Sache.
2.) Auf der Camping Area bräuchte es für die Masse an Leuten definitiv doppelt soviel Tois, da musste man teilweise ewig anstehen und das führt dann dazu, dass die Leute ihren Scheiß eben im Wald erledigen. Auch ein zweiter Wasseranschluss wär super, der Eine bei den Duschen (die ich übrigens hammergut fand) war einfach zuwenig für die Menge an Leuten.

Ansonsten nix zu meckern, nahezu perfekte Orga!

Als ich dann am Donnerstagabend aufs Festival-Gelände ging war ich erstmal etwas erschlagen, sowas nennt man glaub ich dann Reizüberflutung. Krass, wie groß alles geworden ist. Wenn man mal so an die Anfänge denkt und das mit jetzt vergleicht, krasse Entwicklung.

Die Infrastruktur war super, alles ausgeschildert und gut zu finden. Die vergrößerte Shopping Area genial, da war mal echt für jeden was dabei, sowohl verpflegungstechnisch als auch zum Shoppen. Wirklich schöne Sachen. Chai-Auswahl war bombig und ein paar echte Chai-Highlights dabei, für mich sehr wichtig. Die Besten gab’s wie immer beim Klangwerk (Greetings vom Singener Chai-Junkie) und am indischen Stand zwischen Main-Floor und Second Floor. Applaus! Und die Deko dort war der Wahnsinn, was das wohl allein für ne Arbeit war, diese Kunstwerke zu erstellen.

Sehr geil auch der große, überdachte und bestuhlte Bereich zwischen Main-Floor und Side-Floor, Super Sache bei der Sonne als Schattenspender und guter Treffpunkt. Und die Aussichtsplattform am Hang oben, super.

Die Secus sahen zwar teilweise ein wenig grimmig aus, waren aber alle echt nett, hilfsbereit und haben nen super Job gemacht. Das Glasverbot absolut richtig und wichtig!

Man hat ja auch glücklicherweise von keinen unschönen Zwischenfällen gehört.

Mit den 5 verschiedenen Floors war ja wohl mal für jeden was geboten. Mit dem Tech-Floor konnt ich jetzt nicht soviel anfangen. Der Retro-Forest Floor war ab und an mal witzig. Genial und Megaschön fand ich das Chill-Out Zelt, genauso stell ich mir nen Chill Out vor.

Der Side Floor war an sich schon ne Attraktion und wäre woanders wohl schon ne fette Party für sich gewesen. Krass geile PA und superschönes Deko-Konzept, sowohl Tagsüber als auch nachts.

Der Mainfloor, einfach feeeett! Das Licht und Laser Konzept war soweit stimmig, auch wenn ich wohl einiges anders programmiert hätte, das ist aber ne Berufskrankheit… Das mit den Visuals auf den runden Leinwänden, geile Sache. Die Deko, echt superschön, coole Idee mit den überdimensionalen Blumen, nachts beleuchtet und auch sonst sehr gute Atmosphäre.

Das Soundsystem war der Killer, Leck mich am Arsch hat das geschoben und glasklarer Sound, K&F halt. Ich fands auch nicht zu laut, das mag ich auch nicht, lieber gute Qualität. Da hat der Tonfuzzi mit seiner Crew sich malwieder selbst übertroffen.

Die Kunst-Area war sehr interessant, superschöne Sachen gesehen und mich nett unterhalten.

Vom Sound her war wohl für jeden was dabei und ich bin voll auf meine Kosten gekommen. Fands echt gut, dass wenn auf einem Floor eher Geschredder lief, auf dem anderen eher Arschwackelsound lief und umgekehrt. Alles in allem super Künstler- und Soundauswahl und vorallem gutes Konzept / Running Order. Highlights für mich waren u.A. Zen Mechanics, Atma, Ace Ventura, ABS. Wobei ich aber bei weitem nicht alles gehört hab, ist ja auch unmöglich bei so nem Line Up. Der Dritte Raum war zwar gut aber zur falschen Zeit am falschen Floor find ich. Schade.

Ich fand die Party-Crowd sehr angenehm und empfand eine sehr gute und friedliche Stimmung. Sehr verschiedene Leute aus allen Ecken des Planeten da. Hab viele Bekannte getroffen aber auch viele neue Leute kennengelernt. Das kann ich halt nur an solchen Anlässen, so einfach fremde Leute anquatschen und ins Gespräch kommen trotz meiner Probleme , die ich da sonst damit hab…

Leider hab ichs nicht geschafft, mit dem für mich interessantesten und schönsten Wesen, das mir seit langem begegnet ist, ins Gespräch zu kommen, was mich bis jetzt zutiefst traurig macht. Wird zwar warscheinlich aussichtslos sein, aber falls du das hier liest wäre es für mich ein großes Geschenk und eine Riesen Freude, von Dir zu hören. Du warst am Samstag Nachmittag die ganze Zeit am Side Floor. Hattest n orangenes Tank Top und kurze Jeans Shorts an, n Tattoo am linken Oberarm, wunderschöne blonde Dreads mit Undercut und irgendwas Grauem eingeflechtet und warst sowas von saucool.
Leider warst du dann irgendwann weg, später bist du auf dem Camping nochmal an mir vorbeigelaufen, als ich grad am Kochen war, aber für mehr als ein kurzes, freundliches „Sali“ im Vorbeigehen hats leider nicht gereicht. Seufz.

Sehr verschiedene Charaktere da und auch die, die etwas strange oder sogar (gewollt) böse aussahen waren doch alle nett. Lustige Menschen, ernste Menschen, kaputte, kranke, gesunde, junge alte, bunte, böse, liebe… Ein riesiger Haufen verschiedenster Freaks halt, so wie es sein soll an so Anlässen. Trotzdem ist mir aufgefallen, dass doch sehr viele Leute alle möglichen Vorurteile gegen alles Mögliche haben, hab malwieder die seltsamsten Diskussionen geführt und komischsten Blicke gesehn. Denen kann ich nur raten, sich nicht täuschen zu lassen, ich finds gerade an solchen Anlässen immer wieder Mega interessant, wie sich Leute, von denen man, wenn man nur nach dem Äußeren geht, was ganz anderes erwartet hätte als das, was sich dann herausstellt.

Jedenfalls sehr friedlich und bunt alles.

Negativ fand ich das respektlose Verhalten von manchen gegenüber dem Festival und der Natur. Es wurde überall klar kommuniziert, dass wir uns in einem Naturschutzgebiet befinden und man sich dementsprechend verhalten soll. Alle paar Meter, überall waren Müllsäcke, am Eingang wurde jedem ein mobiler Taschen-Ascher ausgehändigt. Für mich unverständlich, warum trotzdem überall Müll und Ziggistummel rumlagen, wie kann das nur sein? Traurig, echt traurig und mein großer Dank an alle, die mitgeholfen haben, das Gelände sauber zu halten und an die Müll und Ziggistummel Sammler vom Veranstalter.

Auch traurig das respektlose Verhalten sich selbst gegenüber von manchen in puncto Konsum. Klar, soll jeder machen und konsumieren, was er für richtig hält und meint zu brauchen. Manchmal wars aber schon traurig mit anzusehn, was manche sich antun. Aber was willste machen, muss jeder selber wissen und ist ein gesamtgesellschaftliches Problem. Solang die Leute sich noch im Griff haben, benehmen und niemand anderem schaden muss man das eben so hinnehmen.

Krass fand ich auch, Kinder des Nachts auf dem Mainfloor anzutreffen. Tagsüber, naja OK. Is ne Diskussion für sich, das Thema. Aber Nachts haben da Kinder meiner Ansicht nach definitiv nix verloren. Da muss man sich schon fragen, was da in den Eltern für n Ego-Film läuft, wenn die sowas zulassen.

Sehr cool dagegen wiederum die Leute aus der Gegend, die mit denen ich gequatscht hab waren alle Ultra nett und aufgeschlossen. Das hab ich aber schon seit vielen Jahren immer wieder festgestellt, dass die Bündner ein sehr freundliches Völkchen sind.

Für mich war das Festival in einer sehr, sehr schwermütigen und dunklen Zeit ein schönes Erlebnis, das mich wirklich weiter gebracht hat, mich weiterentwickelt hat und mir wertvolle Einsichten beschert hat. Schon allein deshalb zählt es zu den besten Festivals, an denen ich je war und auf jeden Fall das Beste SNE an dem ich war.

Riesen Dankeschön nochmal an alle, die das möglich gemacht haben und daran beteiligt waren. Und das Ganze in der mich immer wieder faszinierenden Bündner Bergwelt, das war schon was ganz besonderes, dieses genial schöne Festival im Zusammenspiel mit der Natur und das fühlte man auch. Dazu das Bomben-Wetter die ganzen Tage, einfach traumhaft.

Ich hoffe, ihr macht nicht wieder ein Jahr Pause und es geht nächstes Jahr weiter.

Love and Respect


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2013, 17:52 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 13. Jun 2012, 12:02
Beiträge: 72
Sonne
Spirit
Guarana Kapseln
Music
Bergwasser
Sonne
Grabowski
Morgentau
Dusche
Poi&Kiwido
Music
Sonne
fröhliche Gesichter
Indisches Essen Kichererbsen mit Linsen, gebr. Käse und Reis
Perfekte Tonqualität
Non Stop Music
Sonne
Trinkwasser
Schattenplatz
Sweet Chai Tee
Morgenkaffee
Music
Sonne

Eine Riesen Veranstaltung perfekte Organisation ein wirklich grosses Kino vor allem die immense Fläche des Feldes, eine Augenweide für mich. Meine Pupillen wurden aus lauter Glückshormonen grösser und mein Herz ging gleich auf :ove: . Lauter positive Energie auf eine Höhe von 1410 m ü. M.

Ich empfand eine durchaus positive Energie auf dem Berggebiet. Genügend Freiraum für Alle dachte ich mir.

Ich zähle mich zum Genussmensch und nach dem Festival kann ich sage ja, ich bin zufrieden. Danke SNEF.

Unser Camping &Zeltplatz (war von mir ausgesehen am gemütlichsten ein Dankeschön auch an die zwei hübschen von vis a vis für das perfekte vorbereiten meines Platzes). Am letzten Festival im 2012 war es eben fast so perfekt bis auf die Basis meines Schlafobjektes. Ich fror die Nächte fast durch (leider habe ich mein Schlafsack vor dem einpacken nicht durchgecheckt, ich hatte ganz vergessen dass nicht ich diejenige war die ihn zuletzt gebraucht hatte). Ich konnte den Reissverschluss nicht schliessen und weil ich fror wollte ich noch vor dem Festivalende nach Hause fahren. Nicht per Zufall hatte ich noch eine Decke eingepackt in die ich mich einrollte. So mit hielt ich es bis zum Festivalende aus. Fazit: Schlafsack repariert und nie wieder ohne richtige Schlafsackunterlage campen gehen.
Jede/r soll selber ausprobieren welche Unterlage am geeignetsten ist. Ich fand die Thermounterlage mit Alu Unterseite sehr gut. (Mache lieber einen neuen Thread auf zum Thema Schlafkomfort).

Auf jeden Fall finde ich solche Dinge wirklich wichtig, weil eine gesunde Erholungsphase während eines mehrtägigen Festivals für jeden Besucher zum allgemeinen Wohlbefinden jedes einzelnen Besuchers bedeuten kann. Denn wenn Geist und Seele im Einklang sind, unabhängig mit oder ohne Aufputschmitteln, so glaube ich, können gute Dinge entstehen wie zum Beispiel Aufräumarbeiten und dass keine Flaschen in die Toitois geworfen werden. Ich habe Leute beobachtet die ausser sich waren, weil Sie sich eben kaum erholen konnten. Tagsüber war es zu hell und hitzig, nachts stieg die Ausgeh & Tanzlaune.

Was mich angeht, ich habe das Festival einfach genossen. Summer Never Ends vielen Dank für das Grandiose Festival.

Beim durch scrollen sind mir hier einige Verbesserungsvorschläge direkt aufgefallen. Denn meine fast euphorische Zufriedenheit ermöglicht mir auf anderen Denkmustern zu kommen. Bin anderer Meinung; und habe mir bevor ich angefangen habe zu Schreiben sehr gut überlegt weshalb ich so denke und bin mir nun sicher, es liegt nicht an mangelnde Erfahrung.

Nur eben habe ich genug Schattenplätze wahrgenommen.

@Wachtelei kurz etwas zu deinen wenigen Negativpunkten:

Als ursprüngliche Südländerin ertrage ich die Wärme noch recht gut. Andere vielleicht weniger und ich empfinde, das SNEF war insgesamt sehr gut organisiert. Es hatte auch ausreichend Schattenplätze zum ausruhen und Chillen -wo ich auch hinschaute.

Ausser beim Mainstage Butterfly.

Schatten:

Das Chillout Tent, Firefly Stage dann von der Tribüne ausgesehen wenn die DJs zu euch schauen würde ganz hinten links, bei der Gallery, beim Tentickle beim Performance Butterfly Stage und im Wald.

Findest du wirklich es war zu wenig schattig? Hätte es auch am Mainfloor Schatten gegeben hätte man auf dem Platz bestimmt nicht mehr Tanzen können weil die Leute schlichtweg die Fläche zum abhängen resp. Chillen genutzt hätten. Und deshalb bitte KEIN Schatten auf dem Mainstage!! [-X

Noch eine Kleinigkeit; bei der Tribüne beim Butterfly Stage zwischen die Cosmea Blüte sieh da ein Schmetterling ;-) (es gibt auch Bilder aber man kann den Schmetterling nicht so gut sehen vor allem nicht in der Dunkelheit).

OPEN YOUR WINGS (EYES) AND FLY. WaS fÜr EiNe WuNdErVoLlE oPtIK ich habe ;-)

Ein grande Kompliment auch an das Dekoteam =D>


Voila nun weniger diplomatie wenn es um Spirit geht.
Niemand kein einziger Mensch kann genau aufschreiben wie sich Spirit anfühlen sollte.
Es gab so wie ich Lesen konnte anscheinend Leute die ohne Spirit tanzten. Excüse kann mir jemand bitte erklären wie sich Spirit tanz anfühlt? Gibt’s hier unter euch Tanzlehrer/innen wenn ja finde es unangebracht dieses wunderbare Phänomen dass ich persönlich Gabe nenne auf eine solche Art und Weise beizubringen.

Niemand kann jemandem Spirit beibringen.

Spirit ist oder ist nicht. Spirit kann man aber nicht mit Kleidern oder sonst etwas kaufen. Man hat es oder nicht.

Verstehe engineer s Worte annähernd wenn er so sagt:

Zitiere: Ich persönlich sehe das mit dem Partyvolk sowieso nicht so eng. Meiner Ansicht nach gibt es schon lange keine Szene mehr. Die Menschen sind die gleichen, nur die Leider anders. Da ende ich wieder bei meiner gegenwärtigen Lieblingsaussage:"Goa ist ein Kleiderstil".

Goa wird mit Kleider überdeckt, mag sein und wieso sollen die Leute sich nicht besser fühlen dürfen mit “Goakleider?“ sollen Sie doch. Auch wir fühlen uns manchmal besser wenn wir uns eben mit Sachen wie Auto oder Schmuckstücke belohnen. Es gehört zum Mensch sein. Hauptsache es geht und es funktioniert.

Nun ja, ich verstehe der Grundgedanke. Nur aber wenn es so sein soll, dass solche Leute auf der Art nicht mitmachen dürfen dann würde es keine Partys mehr geben. Auch die legendären klein aber feinen Partys gibt’s einmal nicht mehr.
Mich haben die Kleider nicht gross gestört. (Der Alkoholkonsum mit Droge vermischt und nochmals Droge darüber und wieder Alkohol und fast vergessen zum abschliessen noch eine relaxierende Substanz ist wirklich schade. Wieso die Struktur verändern wollen sodass die Wahrnehmung dermassen zerstört wird? Ich würde eben empfehlen eine Sache ohne andere zu versuchen und dann länger abwarten. Ist das Langweilig, bei einer Sache zu bleiben? Ich bleibe dabei. Ein etwas sollte man voll geniessen ähnlich wie beim Essen ohne künstliche Geschmacksverstärker). Die Kleiderverkäufer darunter Näher machen einfach ihre Arbeit. Und selbstverständlich möchten Sie dann auch schöne Kleider verkaufen.

Sollen die Leute die Goa als Kleidung verstehen dabei bleiben.

Sollen die, die zu viel Alkohol trinken und dann zitiere:

lallen- aus betäubtem Feingefühl und begrenztem Gleichgewicht in andere torkeln diejenigen die 10 Meter neben die ToiTois pinkeln Bierdose in ein Pissoir werfen sich bitte zusammenreissen.

Jedem sein Spirit! A presto Summer Never Ends n-smile_sunshine.gif

_________________
*aurora*



Das Leben besteht aus undendlich viele Geschichten. Einige Leute erzählen dir Dinge die, nach Deiner Meinung nach, völlig verkehrt scheinen. Lebe dein Leben nach deiner Geschichte!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 13. Aug 2013, 20:05 
Offline

Registriert: Di 6. Apr 2010, 19:33
Beiträge: 34
JA endlich jemand der sich dem Thema Spirit annimmt.

Ciao Aurora

Danke für deine Gedanken und wie du vielleicht aus meinem Bericht gespürt hast, war (und bin es jetzt noch) voll zufrieden mit dem Erlebnis SNEF`13. Eben bis auf die wenigen Punkte.

Nach wie vor bin ich der Überzeugung, das Schatten über den Tanzenden (ganze Nacht durch Getanzte, natural high oder chemical enforced Tanzende, enthemmt oder verklemmt tanzende) auf dem Mainfloor angebracht ist. Wie es auch an anderen Festivals vorkommt. Witzig fand ich die Vorstellung, dass alle bei dieser hammergeilen Anlage und dem supercoolen Sound auf dem Mainfloor herumhangen und chillen, nur weil es Schatten hat. :-)

Nun zum Thema Spirit und den Aussagen von gewissen Teilnehmern in diesem Thread. Diese Diskussion über wer mehr Spirit und wer wie aussehen muss, um überhaupt zu den Richtigen zu gehören und wer was und wie viel konsumiert und wie schade doch das Ganze ist, ist so alt wie die Szene selbst. Neu ist jetzt auch noch die Tanzart eines ganzen Volkes nicht genehm. Toleranz und Freedom haben sich schon andere früher auf die Fahne geschrieben, um im selben Atemzug Nasen rümpfend über jeden Neuzugang herzu ziehen. Die Selben liessen sich dann sogar, mit eben genau diesen heute scheinbar verpönten Goakleidern, als Prototypen des Goa in Boulevardblättern ablichten. Dies vor ca. 18 Jahren.

Und ich muss dir recht geben Aurora, gibt es eine Definition von Spirit, einen Kleidungsetikette, eine Goa genehme Verhaltensregelung (ausser den sozial Gängigsten und diese wurden, nach diesen wunderbaren Tagen zu urteilen, eingehalten) und noch besser seit Neuem eine DJ Konforme Tanz-Enthemmungs-Kultur. Ehrlich gesagt, ich war fast ein bisschen schockiert über diese anmassenden, deplatzierten Aussagen. Unglaublich in welchen richterlichen Sphären sich manche bewegen.

Zu lassen und zu tun, zu helfen und zu sein, zu tanzen und zu wippen, zu hören und zu plappern, zu konsumieren oder nicht, zu geniessen und genug zu haben, zu kommen und zu gehen, angezogen so oder so, mit Zipfelmutz oder Glatze, grinsend oder versteinert, stehend oder liegend, alt und jung, Mann und Frau................wir wollen alle dasselbe.........feiern und den Frieden spüren. In diesem Sinne danke nochmals SNEF Team für diesen Frieden für alle da. Bum.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Aug 2013, 17:28 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Sa 25. Okt 2003, 16:24
Beiträge: 521
Wohnort: Zurich Highlands
müstik hat geschrieben:
engineer hat geschrieben:
BLT ist ja der gleiche wie Perfect Stranger. Einfach ohne Baseball Cap. Und Perfect Stranger spielt ja auch noch 8) O:)


das ist mir auch klar!
nur wusste ich nicht dass er noch als BLT live shows macht. hihi gut zu wissen.

hier das Original von "We want your soul": es gibt auch noch ne Version von Broken Toy...


_________________
https://soundcloud.com/7th_sun

we are all suns


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 14. Aug 2013, 19:30 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mai 2013, 12:13
Beiträge: 108
Vielen Dank Omline!
Jetzt läuft mir der Track wieder zwei Tage nach :-k

Die Version von BLT klingt in meiner Erinnerung irgendwie besser. Ich glaube ich würde gleich nochmals nach Ungarn fahren, um das nochmals zu hören :-"

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis meist grösser als in der Theorie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 19. Aug 2013, 19:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 1. Sep 2008, 17:45
Beiträge: 31
https://www.youtube.com/watch?v=Sx4cHImwuzw


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 30. Aug 2013, 13:48 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mai 2013, 12:13
Beiträge: 108
Am SNEF sind nach Aussagen des OK offenbar keine 20 Zelte und Pavillon stehen geblieben, der Abfall auf dem Zeltplatz hielt sich ebenfalls stark in Grenzen.
Ich muss mich also ein bisschen mässigen; diese Dinge sind an den Goas effektiv "besser" als an anderen Festivals.

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis meist grösser als in der Theorie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 1. Okt 2013, 21:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 6. Feb 2008, 11:13
Beiträge: 16
Das ist ja alles schon kalter Kaffee, und interessiert wohl keinen mehr, aber ich bin tatsächlich erst jetzt zum Lesen all der Reports gekommen... Trotzdem würde ich gerne zum einen oder anderen Stellung nehmen.

Das grösste Problem waren die knappe Bestückung des Camping 2 mit WC's und die ungenügende Bestückung mit Duschen. Die Campingplätze 2 und 3 waren am Donnerstag bereits voll. Nicht alle die campierten bezahlten auch den Eintrittspreis wir haben im Verlauf des Festivals noch viel mehr Wiesen organisiert, damit wir nicht schliessen mussten und unser explodiertes Budget decken konnten. Dies wiederum brachte die sanitären Anlagen in ein Ungleichgewicht zu den dort campierenden Gästen und besonders während den Leerungszeiten bei den einen Toiletten entstanden Warteschlangen an den anderen. Dass bei dem Wetter mehr Leute duschen möchten als üblich war klar, aber die Wasserversorgung ist leider nicht so, dass man einfach irgendwo einen Schlauch anhängen kann, das geht nur über ausgeklügelte Pumpensysteme in Bergbäche und auch einen Abwasserkanal sucht man vergebens. Nichtsdestotrotz überlegen wir uns natürlich was für's nächste Mal und möchten uns entschuldigen für die mit Warten verbrachten Minuten.

Das nächste "Problem" ist der fehlende Schatten auf dem Butterfly floor (der übrigens einen riesigen Schmetterling auf der Bühne hatte). Hier muss ich euch leider bitten, das nächste Mal Sonnenschirme und Hüte mitzunehmen, oder zwischendurch die gut 1200 quadratmeter gedeckter Flächen links und rechts vom Floor aufzusuchen, das muss genügen.
Warum? Ihr könnt euch vielleicht nicht vorstellen, dass Überdachungen die Soundqualität dieser aussergewöhnlichen Anlage stören würden, aber das würden sie! Das bedeutet, dass wir diesen Floor nie mit irgendwelchen Bauten überdecken werden, wegen der exzellenten Qualität der Anlage. Die Audiocrew möchte mindestens 50m freie Fläche vor der Bühne. Wir haben das zum dritten Mal gemacht und wir werden es wieder tun, weil wir die Anlage lieben. Hoffentlich ist das verständlich.

Zu den Gtränkebons: Wir bleiben bei dem System mit den Bons, denn nur so wissen wir auch, was verkauft wird! Bei einer kleinen Party ist das vielleicht egal, aber wir müssen wissen, was wir verkaufen, schliesslich zahlen wir dafür Steuern. Derjenige, der von chaotischer Organisation und 8.- für ein Bier gesprochen hat: ich glaube, Du meinst irgend ein anderes Event, denn bei uns war's seit 2008 nicht mehr chaotisch (bis auf kurze Ereignisse natürlich) und das Bier hat noch nie 8.- gekostet.. für solch eine Frechheit würden wir uns selbst den Arsch versohlen! Das einizge, was an der diesjährigen Preisliste gegenüber dem letzten Event geändert hat, war, dass gespritzer Weisswein dazu kam ;)

Zur aktuellsten Frage, dem Spirit: Als uns zu Ohren kam dass wir den verloren hätten, haben wir natürlich sofort nach ihm gesucht! Tatsächlich ist er uns ein paar Stunden später über den Weg gelaufen, er war also da. Er hatte sich jedoch einfach reingeschlichen ohne zu bezahlen und wurde folglich rausgeschmissen...
Nein Ernst: Könnten wir im Vorverkauf oder an der Kasse irgendwie die nursaufenundpulverndundsonnenbrillenclubbernundsichnichtkümmerndenvollblutantigoaner aussortieren, dann würden wir es tun. Jedoch wie schon treffend bemerkt wurde, kann man nicht vom Äusseren auf das Innere schliessen, vielleicht trägt ja einer eine Sonnenbrille, weil die Sonne scheint und es die Augen schützt, oder er säuft weil er gerade Durst hat und ist morgen nüchtern, oder er ist jung und lernt noch, vielleicht tanzt er nicht weil es einfach zu heiss ist, oder weil er wegen der Schlange vor der Toi eine volle Blase hat. Klar ist, dass unser Anlass trotz unserer strikten nicht-werbung viele Leute anzieht, die nicht regelmässig an einer Goaparty rumhängen, und auch klar ist, dass in den letzten Jahren sich der Bereich der Musik so erweitert hat, dass Goa massentauglicher geworden ist und dadurch auch Massen anzieht, und dass sich ein Grossanlass von der gemütlichen Wald-und-Wiesen-Party unterscheidet, wobei auch da immer wieder Leute landen die noch nicht dazu gehören. Fakt ist, mit Toleranz und Vorzeigen kommen wir weiter als mit Fingerzeigen. Ich selbst habe die Stimmung in den paar Mal, die ich das Office verlassen konnte, immer als unglaublich friedlich, fröhlich und mit so viel Spirit wie noch nie an einem SNE erlebt, aber das war mein persönliches Empfinden. Ich habe mich noch nie so wenig aufgeregt über irgenwelche "Vollidioten", denn die sind definitiv immer in einer gewissen Anzahl mit dabei /doof

in diesem Sinne, schöne Herbstzeit an euch alle, an die mötzlis und die schlichter, an die mit spirit und an die, die ihn noch suchen müssen!

_________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein.

Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Okt 2013, 14:43 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 31. Jul 2006, 11:46
Beiträge: 107
Wohnort: Erde
..danke für die einmalige Party, war super /yo

Wo sind den bitte die Bilder geblieben..?

Danke /color /bigs


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 57 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.057s | 15 Queries | GZIP : On ]