Aktuelle Zeit: Do 18. Okt 2018, 20:03

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 11. Mai 2014, 13:51 
Vorweg möchte ich mich bei den Veranstaltern und Künstlern bedanken, die dieses Fest auf die Beine gestellt haben. Danke.

Nichtsdestotrotz war es die bislang "schlechteste" Party, die ich seit langem erlebt habe. Was war der Grund bzw. die Gründe dafür?
Nun, die Kommerzialisierung von Goa-Parties schlägt so hohe Wellen wie noch nie. Da bei dieser Fete gleich mehrere Outdoor-Parties, wo (Tech-)House lief, stattfanden, war das Publikum sehr durchwachsen. Der Abfall, der überall verstreut lag, war und ist wie Gift in meinen Augen und spiegelt das Bewusstsein der Menschen wieder. Für mich ein klares Signal, dass ich mich aus dieser Szene ebenfalls zurückziehen werde, wie es Hunderte vor mir auch getan haben.

Die Veranstalter können nichts dafür: Sie legen das Fundament, auf der die Party stattfindet. Wenn das Publikum das nicht schätzt, entstehen solche fragwürdigen Parties wie diese hier.

R.I.P. Psychedelic Trance


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Mai 2014, 14:39 
hmm... mir hat die party gefallen. der sound war zu anfangs zwar eher mies, allerdings hat das der dj (oder war das live? egal) ab ca. 0130 wieder wettgemacht, auch wenn er etwas gar schuubig war, sodass ich schon um ca. 0300 ziemlich ausgepowert war... ich werd langsam alt crazyeye

200k W haben einmal mehr - wie gewohnt - nen super job gemacht... danke euch jungs!

das durchwachsene - und v.a. sehr junge - publikum ist mir auch aufgefallen... überdurchschnittliche hinterlassenschaften hab ich allerdings nicht gesehen, was aber wohl an meinem frühen abgang lag... ich werd mir das ganze mal ansehen, wenn es mal aufhört zu stürmen...

ps. achja, wär noch nett, wenn ihr künftig auch ein trinkbares bier anbietet... das drecks-anker ist des teufels fusel...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Mai 2014, 16:03 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Apr 2012, 21:55
Beiträge: 46
Wohnort: Zürich
Guten Morgen allerseits.
(bis jetzt gefözelt und aufgeräumt Abfall säcke geleert & sortiert und PET ALU GLAS getrennt auf die Sammestelle gebracht)

Ich möchte höfflichst um sachliche Inputs Bitten welche uns in unserer Zukunft helfen unsere Partys so zu gestalten wie ihr sie gern Hättet. Natürlich sind wir auch nicht daran interessiert ein Publikum anzulocken welches uns Getränke aus der Bar klauen, 500kg abfall im umkreis von 500m verteilen und anderen Leuten zuleide werken, für diese Leute müssten wir auch nicht 2 Tage lang eine Party aufbauen welche aus der Masse herausstechen sollte.

Um dieses Problem zu lösen sind wir schon seit längerem auf der Suche nach einer Location ausserhalb der Stadt da wir davon ausgehen das die angesprochenen Personen auf unserer Party landen da sie von der ganzen Stadt aus mit dem Tram in 15min erreichbar ist....
Also falls jemand etwas kennt und Interesse hat eine Unvergessliche Party mit Friedlichem Publikum zu Feiern bitte melden.


Wir würden uns trotzdem auf Reporte freuen welche die Organisation, Dekoration, Beschallung und Infrastruktur betreffen...

_________________


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 11. Mai 2014, 16:17 
Offline

Registriert: So 11. Mai 2014, 15:32
Beiträge: 1
Hallo ^^

Ich fand die Party ganz gut. Richtig geniessen konnte ichs ja nicht, da ich meine Jacke suchte und das eben das Setting sehr störte.

Sie ist schwarz, filzig wie ein Mantel, war auch ne weisse Galaxy S2, schwarzes Portemonnaie und ein Schlüssel drin.

Falls jemand was mitbekommen hat, bitte melden, wäre wirklich froh wenn alles wieder auftaucht. :( :-)

Der wild verstreute Abfall ist mir auch aufgefallen. Liegt natürlich schon am Publikum aber ich erinnere mich auch nicht mehr daran
wirklich Abfall-Eimer gesehen zu haben.

Danke für die Party

P.Zlang


Zuletzt geändert von PZlang am So 11. Mai 2014, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 11. Mai 2014, 16:21 
also ich hatte keinerlei schwierigkeiten die abfallsäcke zu finden... waren an markanten stellen gut platziert... wer augen hat....
..jaja, die kann man auch für anderes verwenden als ständig auf technospielzeuge in den händen zu glotzen, wirklich!
/pfeil https://dudeweblog.wordpress.com/stammtisch-plauderecke/comment-page-33/#comment-4300

evtl. sollte man über die gut sichtbaren säcke in meterhohen lettern aus fluoreszierenden farben noch ein hinweisschild machen... oder vielleicht brauchts auch nen 200cm-plasma-tv zur signalisation... oder vielleicht noch besser bekanntgaben per technospielzeug inkl. mitgelieferter gps-kooridnaten der standorte... /happy

https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/19/elektrosmog-und-handystrahlung-als-zerstorer-des-lebens/

die wahl der location fand ich auch klasse.. setup hat auch gepasst.. ihr werdet immer besser!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 11. Mai 2014, 20:36 
Genau Dude! Einen Abfalleimer nicht sehen, ist eine faule Ausrede. Ich nehme meinen Müll immer mit (Rucksack, Hosentaschen etc.). Auch in den Bergen findet man nicht immer einen Abfalleimer und auch dort hat man gefälligst seinen Abfall einschliesslich Zigarettenstummel mitzunehmen.

Witzig und gleichzeitig traurig finde ich, dass auch Leute, die vom Kleidungsstil eher der Goa-Szene zu zuordnen sind, ebenfalls ihre Zigarettenstummel auf der Wiese entsorgten.

Warum soll ich die Deko, Musik etc. sachlich bewerten, wenn die ganze Party im Gesamtpacket für mich Scheisse war? So Quasi: Ich hab meinen Job als Veranstalter gut gemacht, aber die Leute, die ich angezogen habe, haben sich daneben benommen. Da kann ich ja nichts für. Sorry das zieht nicht. ;) Die Menschen, Gäste, Publikum etc. erleben die Party. Ironischerweise waren die Locations der anderen Outdoor-Veranstaltungen viel schöner und mehr in der Natur. Ich fand, die Autobahnbrücke hatte nicht so ein schönes Ambiente. Aber das ist wirklich Geschmackssache. Der Abfall aber nicht.

Sachliche Inputs, Konzepterweiterung:

• weniger UV-Licht und Laser (bzw. den Standort so wählen, dass sie nicht blenden)
• abgeschiedene Location (Die Party war einfach zu erreichen, auch für Minderjährige!)
• Chillout (Wer feiert, muss sich auch erholen können. Wer viel tanzt, weiss einen Chillout wirklich zu schätzen)
• Durchgängig Musik - DJ-Wechsel nicht mit Pausen ankündigen (DJs sollen die Musik weitertragen und nicht ihr Ego verherrlichen!)
• Kein Bier oder Alkohol-Ausschank! (Die Umwelt und Mitmenschen danken. Leider wird dieses Gift immer für die Verbesserung der Kommunikation mit den Mitmenschen missbraucht.)
• Zugangsswege und Dancefloor stetig aufräumen - Wenn wenig oder kein Abfall herumliegt, werfen die Leute weniger Abfall auf den Boden.
• Abfalltrennung (Abfall kann man trennen; Alu, PET, Restmüll, Glas)


Zuletzt geändert von Pufflibäng am Mo 12. Mai 2014, 16:25, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Mai 2014, 04:42 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Mo 7. Apr 2008, 10:48
Beiträge: 65
Pufflibäng hat geschrieben:
Genau Dude! Einen Abfalleimer nicht sehen, ist eine faule Ausrede. Ich nehme meinen Müll immer mit (Rucksack, Hosentaschen etc.). Auch in den Bergen findet man nicht immer einen Abfalleimer und auch dort hat man gefälligst seinen Abfall einschliesslich Zigarettenstummel mitzunehmen.

Witzig und gleichzeitig traurig finde ich, dass auch Leute, die vom Kleidungsstil eher der Goa-Szene zu zuordnen sind, ebenfalls ihre Zigarettenstummel auf der Wiese entsorgten.

Warum soll ich die Deko, Musik etc. sachlich bewerten, wenn die ganze Party im Gesamtpacket für mich Scheisse war? So Quasi: Ich hab meinen Job als Veranstalter gut gemacht, aber die Leute, die ich angezogen habe, haben sich daneben benommen. Da kann ich ja nichts für. Sorry das zieht nicht. ;) Die Menschen, Gäste, Publikum etc. erleben die Party. Ironischerweise waren die Locations der anderen Outdoor-Veranstaltungen viel schöner und mehr in der Natur. Ich fand, die Autobahnbrücke hatte nicht so ein schönes Ambiente. Aber das ist wirklich Geschmackssache. Der Abfall aber nicht.

Sachliche Inputs, Konzepterweiterung:

• weniger UV-Licht und Laser (bzw. den Standort so wählen, dass sie nicht blenden)
• abgeschiedene Location (Die Party war einfach zu erreichen, auch für Minderjährige!)
• Chillout (Wer feiert, muss sich auch erholen können. Wer viel tanzt, weiss einen Chillout wirklich zu schätzen)
• Durchgängig Musik - DJ-Wechsel nicht mit Pausen ankündigen (DJs sollen die Musik weitertragen und nicht ihr Ego verherrlichen!)
• Kein Bier oder Alkohol-Ausschank! (Die Umwelt und Mitmenschen danken. Leider wird dieses Gift immer für die Verbesserung der Kommunikation mit den Mitmenschen missbraucht.)


Absolute Zustimmung, ich erweitere mal um die Punkte:

Zugangsswege bitte auch aufräumen - es liegen noch geschätzt 50kg Abfall zwischen Manegg und Gänzilohbrücke - mein täglicher Arbeitsweg zu Fuss gleicht nun einem Slalomlauf um Bierdosen, Plastikbecher, Plastiksäcke etc.

Falls es nicht der Wind war, sondern Partygäste die dem alten Baum nach der Gänzilohbrücke den Rest gegegeben haben - Shame on you...(kann der Wind gewesen sein, weiss ich nicht - er ist jetzt auf alle Fälle entwurzelt und wird wohl im Laufe des Tages von der Feuerwehr zerlegt)

Macht keine Parties mehr die so nah an der Stadt sind, das Konzept Umwelt - Abfall - Mensch scheint hier keiner mehr zu kapieren - schade schade...


Kleiner Nachtrag: http://www.20min.ch/schweiz/zuerich/story/Wueste-Schlaegereien-an-bewilligter-Outdoor-Party-14921069


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Mai 2014, 16:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Apr 2012, 21:55
Beiträge: 46
Wohnort: Zürich
Vielen Dank für eure Meinungen obschon dabei nicht alle differenziert Urteilen.
Dude, deine wissen wir besonders zu schätzen! Hammer witzig deine Idee mit den Bildschirmen und dem Technospielzeug! :D

_________________


Zuletzt geändert von 200'000 Watt Gesellschaft Prod. am Mo 12. Mai 2014, 17:25, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Mai 2014, 17:13 
Wie sähe denn ein differenziertes Urteil aus?

Wer redet denn hier vom Hass? Ich habe die Party mit meinen eigenen Sinnen selbst wahr-genommen: Ein Haufen Menschen, die völlig dem Konsum verfallen sind und sich wie Parasiten gegenüber Mutternatur verhalten. =D>

Ist der Mensch das intelligenteste, was die Erde nach zig Millionen Jahren erschaffen konnte?

Schliesslich hab ich im Eingangspost vorweggenommen, dass es sich nicht um die Veranstalter sondern um das Publikum handelt. Die Kritik aber nicht hören wollen oder sie einfach als nicht sachlich genug einzustufen, finde ich schwach.

Für viele war es natürlich ein genialer Abend. Also sieh meine Kritik bitte nicht persönlich oder beleidigend an. Auf das, was ihr auf die Beine gestellt habt; Hut ab. Darauf kann man aufbauen ....


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Mai 2014, 17:58 
200'000 Watt Gesellschaft Prod. hat geschrieben:
Vielen Dank für eure Meinungen obschon dabei nicht alle differenziert Urteilen.
Dude, deine wissen wir besonders zu schätzen! Hammer witzig deine Idee mit den Bildschirmen und dem Technospielzeug! :D

Danke. Mach ich gern, weil ich eure Parties, euer Engagement und eure Ideologie, die dem Konsumgrössenwahn den Kampf ansagt, in kreativer Art, seit meinem ersten Besuch bei euch zu schätzen weiss. Ihr verdient meinen vollsten Respekt, und den bekommen heutzutage nicht mehr allzu viele...

Wenn ich aber noch einen Hinweis geben dürfte: Vom Urteilen rate ich generell ab - ist auch gar nicht nötig...

/pfeil https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/04/urteilsfreie-unterscheidung-erfordert-vorangehende-bewertung/


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Mai 2014, 18:17 
Offline

Registriert: Fr 13. Nov 2009, 20:02
Beiträge: 14
@ 1# Alle Jahre wieder.. 'Goa ist tot', gaehn..
Langsam sollte es Jede/r begriffen haben, eine heile Goawelt gibt es nicht und gab es nie.
Mag sein das es ganz am Anfang dieser Szene friedlicher war und Stoerenfriede durch gegenseitige Solidarität eher isoliert wurden.

@Rest 'Die Party ist was DU daraus machst'

Wenn dieser Leitsatz gewissen Gästen nicht bewusst ist, kann es nun mal zu Gewalt-/Drogenexzessen kommen und da wären wir schon am entscheidenden Punkt: Der zahlende Gast, welcher nach dem bezahlen in die Masse der Partyleute 'abtaucht'. Hier sollten die Veranstalter/Wir ansetzen, in den Leuten das Bewusstsein wecken, dass ihr Handeln Einfluss auf die anderen Gäste und die Party an sich hat. Blosse Vermerke auf Flyern oder Meetingpoints wie ' No kids, pets and drugs' sowie 'keep the Nature clean' nützen herzlich wenig. Ich bin immer wieder erstaunt wie die Leute ungeruehrt auf dem Abfall uebersaeten Floor tanzen, Normalo/Hippie/Raver werweissnoch vereint oder beim Weg durch den Floor bahnen alle im Wege Stehenden anrempeln.
Die Leute aus der Anonymität holen finde ich den richtigen Ansatz, das Wirgefuehl wecken, wir können zusammen abgehen, uns gegenseitig befeuern, ja gar zusammen etwas erreichen.
Aber ich sehe schon, ich verfalle wieder in ein längst ueberwunden geglaubtes, naives Denkmuster. Ich kann eh gut so schreiben, organisiere selbst ja keine Parties, darum entschuldige ich mich schon mal im Voraus fuer mein Geschreibsel..

'Sit lieb zonenand u hebed Sorg!'


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Mai 2014, 18:30 
Andere brauchen länger (wie zum Beispiel) ich, um zu merken, dass Goa tot ist. /bigs


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 12. Mai 2014, 22:12 
der oben von behave verlinkte 20min-artikel wurde von seiten schafsmedium übrigens massiv verändert, ohne dass dies klargestellt wurde... die aussage darin ist ganz ne andere geworden... evtl. missverständnisse sind damit ausgeschlossen.
die fragwürdigkeit vom gebaren von 20min bleibt... bei einem qualitätsmedium wie dudeweblog werden nachträglich änderungen immer deutlich angemerkt, wie das bei sauberem journalismus hald so ist....


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 13. Mai 2014, 05:56 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Mo 7. Apr 2008, 10:48
Beiträge: 65
The Dude hat geschrieben:
der oben von behave verlinkte 20min-artikel wurde von seiten schafsmedium übrigens massiv verändert, ohne dass dies klargestellt wurde... die aussage darin ist ganz ne andere geworden... evtl. missverständnisse sind damit ausgeschlossen.
die fragwürdigkeit vom gebaren von 20min bleibt... bei einem qualitätsmedium wie dudeweblog werden nachträglich änderungen immer deutlich angemerkt, wie das bei sauberem journalismus hald so ist....


Nächstes Mal kopier ich den Text gleich hier rein, danke für den Hinweis Dude - heute sah der Weg schon einiges besser aus, irgendwer hat aufgeräumt, wohl das Stadtamt, oder sonst wer...dankeschön


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 13. Mai 2014, 06:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 16. Apr 2012, 21:55
Beiträge: 46
Wohnort: Zürich
Ich habe das Gefühl man hat immer noch nicht ganz verstanden das an dem gleichem Abend auf der Allmend noch 3 weitere Partys stattgefunden haben und die in der 20min erwähnte Party 0,0 mit unserer zu tun hat, zudem kann ich euch versichern das der Platz und die Umgebung um unsere Party bis auf den letzten Ziggistummel von 5 Leuten ab dann wann die Party um 0800 zueende war bis um 1800 als wir den Platz verlassen haben gefözelt wurde. Zudem hat es beim aubbau sehr sehr sehr heftig gewindet aus der richtung der glänzlilobrücke....

Um den Text aus der Zeitung klar zu machen:

"Neben der Gänziloo Outdoor fand auf der Allmend am selben Abend noch eine weitere grosse Party mit Jugendbewilligung statt. Dort ist laut Cortesi alles reibungslos verlaufen. Zudem tanzte das Partyvolk auf der Allmend noch auf zwei illegalen Veranstaltungen."

Wir sind sie "weitere grosse Party".


Wir fanden es sehr ungünstig das die Stadt am gleichen Abend zwei Partys auf dem gleichen Gelände zugelassen hat, dazu noch so unterschiedliche. Die Technoparty war zudem nicht regengeschützt was bei Regeneintritt direkte Einwirkungen auf unsere PArty hatte da ein grossteil des Publikums unter unsere Brücke geflohen ist...


Zitat:
Nächstes Mal kopier ich den Text gleich hier rein, danke für den Hinweis Dude


Das ist genau das was Dude meint solltest du nicht machen, da sie den Text überhastet veröffentlicht hatten und erst 12 stunden später gemerkt haben was für scheisse sie gelabert haben. ich habe dutzende Sms erhalten das wir negativ in der Zeitung sind und ich musste jedem erklären das wir in dem Text nicht gemeint sind...


Vielen dank liebe medien für diesen Rufmord.

_________________


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.041s | 13 Queries | GZIP : On ]