Aktuelle Zeit: Fr 20. Jul 2018, 16:13

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Di 8. Dez 2009, 22:24 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Aug 2005, 20:51
Beiträge: 683
Wohnort: Biel/Bienne
@ Subconsciousmind - Raphael du sprichst mir hier aus der Seele - man ist als Dj auch irgendwo "Leitwolf" von dem ganzen Rudel

finde es schon wichtig das man "seine" Linie hat und diese auch nicht aufgibt , trotzdem in der lage ist sich auf das Publikum einzulassen und zu reagieren - und das geht aufjedenfall auch wenn man sich und seinem Stil treu bleibt, vorallem finde ich es auch wichtig die Nerven zu behalten wenn man merkt das sich die Tanzfläche etwas leert - das "reagieren" sollte auch "geführt" sein - sprich die Selektion der Lieder sollte schon zueinander passen und nicht wild zusammen gewürfelt sein.

_________________
http://www.facebook.com/#!/pages/Dj-Cos ... 489?ref=ts
http://www.sangomarecords.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2009, 07:20 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Nov 2007, 14:25
Beiträge: 440
Wohnort: Züri
subconsciousmind hat geschrieben:
Mit anderen Worten. Mit "tracks" kann man schon rumloopen und reinsamplen was auch immer.. aber mit "songs" definitiv nicht.


salve. man kann auch psy, in ÄHNLICHER ART, mixen. nur es ist um einiges schwieriger.
bei styles wie trance, house, hardstyle, hardcore....etc , ist n 4/4 takt ander tagesordnung, ohne(bzw sehr sehr wenige) unterbrechungen dieses flusses. das heisst man kann die platten mal gute 5-10min paraelle laufen lassen ohne den takt korrigieren zu müssen, was das "ineinander" mixen erleichtert.
bei psy ist das eher selten möglich, aufgrund div breaks oder ähnlichem.
und ich hab schon öfters,nach nem set, die "klage" bekommen, "ich sollte doch die lieder bis zu ende spielen!" ?????????


mfg

_________________

http://www.facebook.com/pages/DerPhysiker2k/220312781425580


Kokain ist Gottesweg!


--d(o.O)b--(dir zu sagen, dass du zuviel Geld hast.) --d(o.O)b--


Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen,
solange tue ich, als würde ich richtig arbeiten.

Wer etwas kann, TUT es,
wer etwas NICHT kann,UNTERRICHTET es,
wer es WEDER TUN NOCH UNTERRICHTEN KANN,
LEITET ES


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2009, 18:47 
derphysiker2k hat geschrieben:
.... platten mal gute 5-10min paraelle laufen lassen ohne den takt korrigieren zu müssen, was das "ineinander" mixen erleichtert.


das würde ich gerne mal hören/sehen *räusper*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2009, 19:00 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jan 2005, 21:25
Beiträge: 385
derphysiker2k hat geschrieben:
und ich hab schon öfters,nach nem set, die "klage" bekommen, "ich sollte doch die lieder bis zu ende spielen!" ?????????


mfg


wieso die Fragezeichen?
Von mir würdest du das (vorausgesetzt du spielst songs nicht tracks) auch zu hören bekommen.. bist du etwa einer dieser djs die lieder vor dem besten teil abklemmen weil sie so gerne mixen und nicht länger warten können? ;)

_________________
http://www.subconsciousmind.ch - meine Musik
http://www.facebook.com/pages/SubConsci ... 6632583739 - und das auch ;)

Zum gratis downloaden:
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-intermezzo-extended
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-gfuehlsweid
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/patchwork


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 9. Dez 2009, 20:41 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 30. Jul 2006, 09:46
Beiträge: 510
Wohnort: Zürich / Basel
@ Subconsciousmind

Hat was dein Post, meiner meinung nach ist ein dj set dann gut, wenn es einen fluss drinn hat. Wenn die tracks aufeinander abgestimmt sind und der Dj so den Zuhörern eine Geschichte erzählt. Aber auf die Leute eingehen finde ich, ist ein sehr schwieriger Punkt. Mitlerweille gibt es so unwahrscheinlich viele Abwandlungen in dem was wir Psytrance nennen. Da gibts den umpaUmpa FullOn aus Brasilien, den Isra Düdel, Nightime FullOn, Down Under Psy im Stile von One Tasty Morsels und co, dann wär da noch die Eskimo, Switch, Bliss etc Sparte (Weiss nicht wie ich das nennen soll), und und und, die Liste ist jedenfalls lang 8).

Jeder hat somit sein eigenes Ding was gefällt und was nicht. Jedenfalls hut ab vor jedem Dj der es hinbringt von allem etwas zu spielen ohne das der fluss darunter leidet. Ich kann es jedenfalls nicht, oder noch nicht 8)

Cheers

_________________
Next Gigs:

07.01.2012 PSY TRIP / INDRA,SPADE,POPART / Stadthalle Dietikon
14.01.2012 Neon Beats 2--> Freedom Fighters-<->Lachfalter<--
28.01.2012 Partynoodles (B-Day Dominik und Max)
10.02.2012 Kernspalterparty im Borderline
18.02.2012 ANIMI¨NATURE¨ -> Kulti, Wetzikon!!

Deko chlaue isch Pfuiii !!!!

http://www.myspace.com/cateazle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mo 14. Dez 2009, 14:00 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Feb 2005, 08:10
Beiträge: 516
rythmus heisst warten können


dies gilt auch für die zusammenstellung des sets.

ich persönlich überlege mir manchmal schon wochen im voraus ob ich mit diesem oder jenem track mein nächstes set beginnen soll. wenn ich dann aber vor ort bin, spiel ich dann meistens irgendein track der grad passt... halt dem momentanen partygroove entsprechend...

um dann einen guten fluss hinzubekommen, sollte man seine tracks kennen und geduld haben, bis die richtige eingebung des nächsten tracks kommt. dann tempoeinstellung, richtig zählen können und die tracks mit 32er, 64er, 128er oder 256er rythmusschleifen mixen...

gelingt dies, werden die sets fliessend und locker für den dj und so kann sich seine entspannte, fröhliche energie auch auf dem dancefloor ausbreiten...

was ich nicht mag sind dj's die durch penetrantes mixen ihre arbeit in den vordergrund stellen. ein dj sollte sich selber etwas zurücknehmen und den tracks den raum überlassen. oder dann muss er/sie es sehr gut können um den fluss nicht zu stören!

so eifach isch es...aber ebe...

_________________
the middel of a paradox is my favorite place


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mo 14. Dez 2009, 14:14 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jan 2005, 21:25
Beiträge: 385
sunshaker hat geschrieben:
rythmus heisst warten können

was ich nicht mag sind dj's die durch penetrantes mixen ihre arbeit in den vordergrund stellen. ein dj sollte sich selber etwas zurücknehmen und den tracks den raum überlassen. oder dann muss er/sie es sehr gut können um den fluss nicht zu stören!


=D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D>

_________________
http://www.subconsciousmind.ch - meine Musik
http://www.facebook.com/pages/SubConsci ... 6632583739 - und das auch ;)

Zum gratis downloaden:
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-intermezzo-extended
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-gfuehlsweid
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/patchwork


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mo 14. Dez 2009, 15:35 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Feb 2005, 08:10
Beiträge: 516
donat hat geschrieben:
.....aber ist das schon alles?



nein noch lange nicht...aber vieles von dem was dazukommt beruht auf einer emotionellen ebene, welche ich nicht abschliessend schriftlich ausdrücken kann....

obs zur geschichte wird ist immer ein fragezeichen, obs einen fluss ergibt, ist immer offen, obs jemandem gefällt ist individuell, obs mir am schluss selber gefällt ist fraglich, obs tranceartig wird kann ich nicht vorbestimmen, da fliessen faktoren zusammen, die wir nur in gemeinsamkeit erreichen können.....

von dem her, ein dj ist abhängig vom publikum... :ugeek:

ein dj muss offen sein, die inputs aus seinem cd case/universum/publikumsgedanken/eigener kreativität wahrzunehmen und umzusetzen. dabei helfen vorbereitete set überhaupt nicht....

_________________
the middel of a paradox is my favorite place


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2009, 21:41 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Nov 2007, 14:25
Beiträge: 440
Wohnort: Züri
subconsciousmind hat geschrieben:
derphysiker2k hat geschrieben:
und ich hab schon öfters,nach nem set, die "klage" bekommen, "ich sollte doch die lieder bis zu ende spielen!" ?????????


mfg


wieso die Fragezeichen?
Von mir würdest du das (vorausgesetzt du spielst songs nicht tracks) auch zu hören bekommen.. bist du etwa einer dieser djs die lieder vor dem besten teil abklemmen weil sie so gerne mixen und nicht länger warten können? ;)

salve.
ich "klemm" sie sicher nich vor dem besten part ab, aber selbst das is ja geschmackssache. und song\track zu definieren is auch nich gerade leicht. ich mag mich nicht einfach hinstellen und alle 5-10 min nen übergang(vom ende des ersten auf den anfang vom zweiten) machen. ich "arbeite" da doch schon gern n bissl mehr :D


was produzierst du denn? tracks oder songs?


mgfg /yo

_________________

http://www.facebook.com/pages/DerPhysiker2k/220312781425580


Kokain ist Gottesweg!


--d(o.O)b--(dir zu sagen, dass du zuviel Geld hast.) --d(o.O)b--


Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen,
solange tue ich, als würde ich richtig arbeiten.

Wer etwas kann, TUT es,
wer etwas NICHT kann,UNTERRICHTET es,
wer es WEDER TUN NOCH UNTERRICHTEN KANN,
LEITET ES


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2009, 21:54 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Aug 2005, 20:51
Beiträge: 683
Wohnort: Biel/Bienne
sunshaker hat geschrieben:
donat hat geschrieben:
.....aber ist das schon alles?



nein noch lange nicht...aber vieles von dem was dazukommt beruht auf einer emotionellen ebene, welche ich nicht abschliessend schriftlich ausdrücken kann....

obs zur geschichte wird ist immer ein fragezeichen, obs einen fluss ergibt, ist immer offen, obs jemandem gefällt ist individuell, obs mir am schluss selber gefällt ist fraglich, obs tranceartig wird kann ich nicht vorbestimmen, da fliessen faktoren zusammen, die wir nur in gemeinsamkeit erreichen können.....

von dem her, ein dj ist abhängig vom publikum... :ugeek:

ein dj muss offen sein, die inputs aus seinem cd case/universum/publikumsgedanken/eigener kreativität wahrzunehmen und umzusetzen. dabei helfen vorbereitete set überhaupt nicht....


=D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D>

_________________
http://www.facebook.com/#!/pages/Dj-Cos ... 489?ref=ts
http://www.sangomarecords.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2009, 21:54 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jan 2005, 21:25
Beiträge: 385
derphysiker2k hat geschrieben:
subconsciousmind hat geschrieben:
derphysiker2k hat geschrieben:
und ich hab schon öfters,nach nem set, die "klage" bekommen, "ich sollte doch die lieder bis zu ende spielen!" ?????????


mfg


wieso die Fragezeichen?
Von mir würdest du das (vorausgesetzt du spielst songs nicht tracks) auch zu hören bekommen.. bist du etwa einer dieser djs die lieder vor dem besten teil abklemmen weil sie so gerne mixen und nicht länger warten können? ;)

salve.
ich "klemm" sie sicher nich vor dem besten part ab, aber selbst das is ja geschmackssache. und song\track zu definieren is auch nich gerade leicht. ich mag mich nicht einfach hinstellen und alle 5-10 min nen übergang(vom ende des ersten auf den anfang vom zweiten) machen. ich "arbeite" da doch schon gern n bissl mehr :D


was produzierst du denn? tracks oder songs?


mgfg /yo

hörs dir doch an ;)

_________________
http://www.subconsciousmind.ch - meine Musik
http://www.facebook.com/pages/SubConsci ... 6632583739 - und das auch ;)

Zum gratis downloaden:
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-intermezzo-extended
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-gfuehlsweid
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/patchwork


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2009, 22:00 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Nov 2007, 14:25
Beiträge: 440
Wohnort: Züri
hab ich doch schon längst ;)
wollt aber primär wissen wie du deinen eigenen sound einschätzt. wenns recht is ? [-o<


mgfg

_________________

http://www.facebook.com/pages/DerPhysiker2k/220312781425580


Kokain ist Gottesweg!


--d(o.O)b--(dir zu sagen, dass du zuviel Geld hast.) --d(o.O)b--


Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen,
solange tue ich, als würde ich richtig arbeiten.

Wer etwas kann, TUT es,
wer etwas NICHT kann,UNTERRICHTET es,
wer es WEDER TUN NOCH UNTERRICHTEN KANN,
LEITET ES


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2009, 22:45 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Fr 21. Jan 2005, 21:25
Beiträge: 385
Ach so, ok. :)

Mit "einschätzen" hat das nichts zu tun. Ich schreibe songs also sind meine Lieder auch songs. Meine Lieder haben ein Thema, eine Geschichte die ich von Anfang zu Schluss erzähle. Wie Du die Geschichte interpretierst ist dein Ding, wie sie sich für dich anfühlt ist dein ding, aber es ist ganz klar eine in sich abgeschlossene Geschichte. Jede sekunde in jedem meiner Lieder macht sinn und ich kann dir genau erklären warum was nach was kommt. ob du in der lage bis zu VERSTEHEN was ich mache ist wiederum etwas anderes. Mit "verstehen" meine ich (unbewusst) Gefühlsmässig und/oder Kopfmässig verstehen.

Ich finde ich kann herausfinden ob das Werk eines anderen Künstlers ein SONG IST aber umgekehrt finde ich es eigentlich unmöglich zu wissen ob es KEIN SONG ist. Verzwickt nicht wahr? Damit will ich sagen, wenn ich denke ein Werk ist KEIN Lied, dann behaupte ich nicht einfach so, dass es KEIN Lied ist, weil es sein kann, dass ich es einfach nicht verstanden habe. Ich entscheide dann manchmal nicht mal endgültig ob es mir gefällt oder nicht, denn ich finde ich kann eigentlich nicht wissen ob es mir gefällt, wenn ich es nicht verstehe. Ich sage dann einfach "ich verstehe es nicht" oder "es fühlt sich für mich nicht gut an". Ich persönlich nehme diese, zugegeben sehr spitzfindigen, Unterscheidungen sehr genau.
Hingegen, wenn ich ein Lied als Lied erkenne, dann verstehe ich es, fühle ich es und weiss viel viel wahrscheinlicher ob es ein Lied ist, dann entscheide ich auch sofort ob es mir gefällt oder nicht. Ich lerne ständig dazu, schlussendlich treffe ich natürlich Annahmen, aber immer unter dem Vorbehalt mich möglicherweise zu irren. Da ich kein DJ bin, kann es mir auch egal sein und wenn ich doch mal auflege, dann spiele ich die Stücke immer von Anfang bis Schluss um sicher zu gehen, dass ich die Kunst voll und ganz respektiere auch wenn ich sie unter Umständen nicht verstanden habe.

Schau mal hier:
http://www.subconsciousmind.ch/music/al ... o-extended

wenn du da auf "infos" klickst siehst du, dass ich für jedes Lied mix-in und mix-out zeiten angegeben habe.
Wenn du innerhalb dieser Punkte einen Übergang machst, dann schadet dass der Botschaft, die ich vermitteln will. Das hat NICHTs mit Geschmacksache zu tun. Es geht darum meine Kunst so zu respektieren wie sie ist und gemeint ist. Zum Beispiel "Past be Past" wenn man diesem Lied seinen Schluss nicht lässt ist das verherrend für die Aussage des Liedes und wenn ich das Lied nicht kennen würde und nur bis zu 8 minuten an einer party hören würde, dann würde mich das lied negativ beeinflussen. der schluss ist extrem wichtig für die auflösung des gefühls.

Wenn du anhand deines Geschmackes lieder vor dem oder schlimmer IN den höhepunkt oder vielleicht erst spät mixen willst, gut, ok, da sage ich ja nichts dagegen, aber dann musst du das meiner meinung nach mit musik von Künstlern machen die ihre Lieder nicht als in sich geschlossene Kunstwerke definieren. davon gibts in der elektronischen musik mehr als genug.

Ich habe oft Diskussionen mit Künstlern gehabt und auch schon sehr viel Feedback zu Musik gegeben. Unter dem Strich ist meine Erfahrung, dass viele Musiker im PsyTrance bereich kein Interesse am "Lieder schreiben" haben. Sie machen sound aus fun und ihnen ist es egal was genau damit passiert. Es gibt aber auch Musiker wie mich. Ausserdem hat meine Erfahrung auch gezeigt, dass ich die Intentionen der Musiker aus Ihren Stücken sehr präzise heraushören konnte. Ich habe mich sehr selten geirrt in meinen Feedbacks. Um das zu trainieren hats auf meiner website übrigens auch einen test:
http://www.subconsciousmind.ch/workshop ... ur-feeling

Meine Aussagen hier werden erfahrungsgemäss vielleicht wieder zu einer "du kannst es nicht wissen" oder "alles ist subjektiv" diskussion führen. Falls jemand also da drauf raus möchte kann ich ihm nur empfehlen diesen Post so oft zu lesen bis er versteht das dies hier nicht anwendbar ist. Ich behaupte nicht das Musik nicht subjektiv ist, oder ich endgültig wissen kann was andere musiker tun und wollen. Ich sage nur, dass ich als Künstler SELBST weiss oder wissen kann ich mache und es deshalb in jedem Werk von mir selbst, vom Künstler, auch endgültig NICHT-Subjektiv definiert werden kann ob das Lied ein Lied oder ehrlich oder unehrlich ist.

Wer denkt ich würde nicht annerkennen, dass sich diese Lieder für jeden völlig anders anhören und anfühlen liegt falsch und soll sich mal das Konzept meines zweiten Albums reinziehen. Dort fordere ich den Hörer auf jedem Lied eigene Namen zu geben, da ich davon ausgehe, dass die Lieder im Hörer ganz andere Verbindungen ansprechen als in mir selnst.

Ich spreche wirklich nur von Lied oder nicht und ehrlich oder nicht.

_________________
http://www.subconsciousmind.ch - meine Musik
http://www.facebook.com/pages/SubConsci ... 6632583739 - und das auch ;)

Zum gratis downloaden:
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-intermezzo-extended
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/album-gfuehlsweid
http://www.subconsciousmind.ch/index.php/music/patchwork


Zuletzt geändert von subconsciousmind am Mi 16. Dez 2009, 23:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: Mi 16. Dez 2009, 23:16 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Nov 2007, 14:25
Beiträge: 440
Wohnort: Züri
salve.
erstmal danke für diesen sehr umfänglichen meinungsoutput. wie soll ich das sagen....
ich erzähl einfach mal wie sich das bei meinem sound verhält. bei mir is das unterschiedlich, mal mach ich nen track und manchmal verbinde ich auch mehrere tracks mit songelementen miteinander. ich kann auch zu jeden ton\sound\sample was erzählen. mal hab ich mir was dabei gedacht, mal will ich auf etwas anspielen und manchmal is es n "zufällig" gemachtes sample... .

doch ich werde deinen wunsch mit sicherheit respektieren und sollte ich mal den einen oder anderen song von dir spielen, dann komplett, versprochen!!!!


mgfg

_________________

http://www.facebook.com/pages/DerPhysiker2k/220312781425580


Kokain ist Gottesweg!


--d(o.O)b--(dir zu sagen, dass du zuviel Geld hast.) --d(o.O)b--


Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen,
solange tue ich, als würde ich richtig arbeiten.

Wer etwas kann, TUT es,
wer etwas NICHT kann,UNTERRICHTET es,
wer es WEDER TUN NOCH UNTERRICHTEN KANN,
LEITET ES


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: vorbereitete djsets
BeitragVerfasst: So 3. Jan 2010, 14:42 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Di 28. Okt 2003, 17:20
Beiträge: 99
Wohnort: Anakland
Psytrance ist doch für das Djing eh völlig ungeeignet. Was Raphi gesagt hat, nämlich, dass ein DJ die Songs zu Ende spielen sollte, unterstütze ich auch, nur hat das meiner Meinung nach mit DJing nichts mehr zu tun. DJs in ihrer originalen Form sind (waren) auch Musiker, nicht Wiedergabegeräte wie heute...

Man höre mal ein Set an von Carl Craig, aufgelegt mit 4 Plattenspielern...da wird dann gar nichts so gelassen, wie's produziert wurde! Oder die absolut genialen Chemistry & Storm...aus vier tracks machten die einen! Das geht halt mit Drum and Bass ;)

Von all den Pionieren aus den Achzigern ganz zu schweigen.

Bei Psytrance sehe ich da allerdings keine Chance. Die Lieder sind in sich selbst schon so weit fertig, dass jeder weitere Eingriff seitens des DJs einfach nur stört (EQ-Spielereien, Rumgefade etc.). Deswegen so verfahren, wie's Raphi vorschlägt, oder halt gleich 12 Live Acts buchen :)

_________________
Anakoluth Labouring under the Misapprehension of Being Able to Fly since 2001!
http://www.myspace.com/anakoluth
http://cronomi.com/
http://www.ektoplazm.com/profiles/anakoluth/


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 39 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Time : 0.053s | 13 Queries | GZIP : On ]