Aktuelle Zeit: Sa 21. Jul 2018, 00:12

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 12. Dez 2011, 20:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Apr 2011, 23:30
Beiträge: 32
Hallo liebe Producers hier :-)

Ich bin schon längerem auf der Suche nach einem Sound-Effekt, der in meiner Vorstellung so ähnlich klingt, wie ein Roboter, der schreit. Hier ein gutes Beispiel, wie sich dieser Effekt anhört:

hier so ab 3:15 (macht so aaauüüüüüüüüaaaaa) :D

Weiss jemand, wie der Effekt heisst, oder sogar, wie man den auf einem Synthi schrauben kann?

Vielen Dank!

Peace & Love :-({|=


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 29. Dez 2011, 18:42 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Apr 2011, 23:30
Beiträge: 32
Kann mir hier tatsächlich niemand weiterhelfen? :( Es würde mir schon helfen, wenn ich nur wüsste, wie man diesen Effekt nennt (falls der einen Namen hat ^^)!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 1. Jan 2012, 07:40 
Versuche mal diesen guten alten "aaauüüüüüüüüaaaaa" (ist ein VST plug, Freeware.) und hau noch einen gesunden Destortion Effekt und Bit Crash drauf. Dann sollte das ziemlich ähnlich daherkommen, wie in deinem Liedchen da.

http://www.audionerdz.com/



Gruuz


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mo 2. Jan 2012, 14:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Apr 2011, 23:30
Beiträge: 32
Hammergeil, das Plugin crazyeye

MERCI :-)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 3. Jan 2012, 19:44 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Mo 19. Feb 2007, 17:52
Beiträge: 104
Wohnort: winterthur
was du suchst nennt sich formant synthese :) findet man bei fast jedem plug in... bin nicht so der fan vom delaylama, kann dir aber zebra empfehlen...

´´Formanten

SYNTHESE ALLGEMEIN - FORMANTEN und der FORMANTBEREICH

formanten sind die im FORMANTBEREICH liegenden typischen resonanzen im frequenzspektrum bei einem instrument oder menschlicher stimme. formantbereich liegt von ca 200Hz bis 2-3.5khz .. dies ist auch der vocalbereich von "u" bis "i". also erhöhungen/verstäkungen bestimmter frequenzbereiche im formantbereich ,welche klar gleichbleibend sind im abstand nennt man formanten!

In einem Frequenzspektrum: die formanten tauchen aber nur in einem bestimmten teil davon auf,nämlich dem obengenanten 200hz-2khz. konsonanten und explosionslaute haben auch weiter oben noch anteile,daher hat man zB beim telefon 6khz als obere frequenz verwendet,um grade eben sprache zu üebrmitteln.) also die normalen formanten: klar kannst du diese auch synthetisch erzeugen.. es sind idr 1-3 wichtige und schon noch 1-2 weitere bei instrumenten.. da gibt es interessante vergleiche zB von streicherklängen.. ma besten sichtbar ist das in 3D darstellungen.. wenn du dann vergleichst mit hohen und tiefen tönen ,kannst du die formantcharakteristika erkennen! also: die passende theorie wirde schon 1890 von l.hermann so bezeichnet. sie liegen aber dennoch idR im formantbereich plus 3000-3500 hz bereich (was summa ansprach! er hat natürlich recht damit..) mal nur zur info
vokale- und ihre frequenzen

u: 200-400hz o: 400-600hz a: 800-1200hz genaugenommen werden bei vokalem material sogar 2 bereiche angegeben: e: 400-600 und 2200-2600 für i 200-600 und 3000-3500 idR wird auch gern für e einfach weiter angesetzt an um-die 800-1000 und i drüber bis 2khz max. idr haben die klänge 2 hauptformanten.
FORMANTEN

die abstände sind gleich unabhängig vom grundton des gespielten instruments/stimme! es gibt auch "formantmuster" ,die typisch für bestimmte instrumente oder stimmen und stimmlagen sind!! (frau,mann - geige, klavier,etc.. und synthesizersounds,wenn sie etwas schlauer sind ;) ..) hier nutzt man idr 3 formanten deren abstände zueinander fest sind. es gibt bei instrumenten hier in einem abstand nocheinmal im benannten oberen bereich solche formanten ,die typisch für ein instr. sind.. damit kannst du quasi einen EINDRUCK erzeugen (Also die charakteristik),aber nicht wirklich ein instrument schon immitieren.. ´´

lg simon


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2012, 06:57 
Danke für die komplexen Infos zum Thema Formanten. Konnte einiges mitnehmen. Allerdings braucht man zu diesen Ausführungen gute Kenntnisse von Synthesizer / Synthese, die Foundation vielleicht mitbringt, ich weiss es nicht. ;-) Selbstverständlich gibt es - wie du sagst - "schlauere" Lösungen als das uralte Delay Lama Plugin. Aber gerade am Anfang kann es einem Tore öffnen, beim rumtüfteln "im Keller". So habe ich es jedenfalls vor (waren es?) 10 Jahren empfunden, als ich das Teil das erste Mal antestete...

Gruuz


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 4. Jan 2012, 21:54 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 25. Aug 2005, 20:51
Beiträge: 683
Wohnort: Biel/Bienne
billisgte varianante - refx nexus - psytrance expansion - nennt sich irgendwas mit monk - distortion druff und lass kesseln........................

_________________
http://www.facebook.com/#!/pages/Dj-Cos ... 489?ref=ts
http://www.sangomarecords.com


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2012, 22:35 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 1. Apr 2011, 23:30
Beiträge: 32
Merci für die Antworten :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.038s | 13 Queries | GZIP : On ]