Aktuelle Zeit: Do 22. Aug 2019, 20:22

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 181 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 09:47 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
doch, verdammt, hat es.
dieses urteil, dass frauen, die sich einfach OHNE RÜCKSICHT AUF DIE ÖFFENTLICHE MEINUNG mal so oder so anziehen, ob nun in hautengen jeans, oder in ausgefransten hippieklamotten oder wie auch immer, irgendwie minderwertigkeitskomplexe hätten, die sie dadurch zu kompensieren versuchten, ist nichts weiter als PROJEKTION und prüdität, genährt durch eigene mängel der urteilenden, die sich grösstenteils darin begründen, in was für einer verklemmten, alles andere als ÜBERsexualisierten, sondern vielmehr in einer bis ins letzte geregelten und zutiefst von diversen interessengruppen bestimmten gesellschaft leben, welche universelle uniformität verlangt. wer sich dagegen auflehnt, wird von den gesellschaftlich integrierten leuten als komplexhaufen, arrogant oder sonstwie negativ tituliert. und dagegen anzukämpfen ist sowohl ehrenhaft als auch notwendig. darum halte ich überhaupt nichts von solchen werturteilen aufgrund dessen, was ein mensch für klamotten trägt, ob nun sexy oder nicht.

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 09:59 
Fallen Angel 3 hat geschrieben:
doch, verdammt, hat es.
dieses urteil, dass frauen, die sich einfach OHNE RÜCKSICHT AUF DIE ÖFFENTLICHE MEINUNG mal so oder so anziehen, ob nun in hautengen jeans, oder in ausgefransten hippieklamotten oder wie auch immer, irgendwie minderwertigkeitskomplexe haben, ist nichts weiter als PROJEKTION und prüdität, genährt durch eigene mängel, die sich grösstenteils darin begründen, in was für einer verklemmten, alles andere als ÜBERsexualisierten sondern vielmehr in einer bis ins letzte geregelten und zutiefst von diversen interessengruppen bestimmten gesellschaft leben, welche uniformität verlangt. wer sich dagegen auflehnt, wird von den gesellschaftlich integrierten leuten als komplexhaufen, arrogant oder sonstwie negativ tituliert. und dagegen anzukämpfen ist sowohl ehrenhaft als auch notwendig. darum halte ich überhaupt nichts von solchen werturteilen aufgrund dessen, was ein mensch für klamotten trägt, ob nun sexy oder nicht.

fa3 ich glaub du vermischt eine relativ neutrale beobachtung (die eigentlich jeder kennt und keine ehrliche frau/mann abstreiten würde) mit deinem üblichen kampf gegen die überwachung und die überregulierung der gesellschaft. natürlich muss es nicht ein komplex sein, der jemanden dazu treibt, etwas zur schau zu stellen, sei es nun "schön" oder nicht, die motive sexueller natur oder anderweitig beschaffen. im großen und ganzen ist aber gsichtlies argumentation nachvollziehbar. es gibt so viele menschen da draußen und von denen, die er meint, auch genug.

die welt ist aber nicht chrome, die welt ist hier und jetzt :-)

bisschen mehr kritikbewusstsein auch gegenüber der gesellschaft wäre manchmal nicht schlecht.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 10:07 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jul 2009, 03:40
Beiträge: 110
Fallen Angel 3 hat geschrieben:
doch, verdammt, hat es.
dieses urteil, dass frauen, die sich einfach OHNE RÜCKSICHT AUF DIE ÖFFENTLICHE MEINUNG mal so oder so anziehen, ob nun in hautengen jeans, oder in ausgefransten hippieklamotten oder wie auch immer, irgendwie minderwertigkeitskomplexe hätten, die sie dadurch zu kompensieren versuchten, ist nichts weiter als PROJEKTION und prüdität, genährt durch eigene mängel der urteilenden, die sich grösstenteils darin begründen, in was für einer verklemmten, alles andere als ÜBERsexualisierten, sondern vielmehr in einer bis ins letzte geregelten und zutiefst von diversen interessengruppen bestimmten gesellschaft leben, welche universelle uniformität verlangt. wer sich dagegen auflehnt, wird von den gesellschaftlich integrierten leuten als komplexhaufen, arrogant oder sonstwie negativ tituliert. und dagegen anzukämpfen ist sowohl ehrenhaft als auch notwendig. darum halte ich überhaupt nichts von solchen werturteilen aufgrund dessen, was ein mensch für klamotten trägt, ob nun sexy oder nicht.


das ist ja auch ganz in ordnung und jeder kann sich ja auch so anziehen wie er will auch kein thema...ebenso wie man sich auflehnen sollte gegen die normalität da der mensch ja bekanntermassen nicht für die normlität (was man auch immer darunter versteht) geschaffen ist...dennoch muss ich auch dem strichlityp recht geben, denn du kannst mir nicht sagen wollen das mann/frau sich sexy oder verhängt oder wie auch immer anzieht und sich sexy/verhängt gibt sich nicht auch so fühlen will, ob das nun aus minderwertigkeitskomplexen, überkompensation oder einfach nur aus lust geschieht.

Und im übrigen mit sätzen wie mängel durch urteilende etc. ist in meinen augen nicht sinnvoll da es ja genau der fehler in jedem menschen ist der uns menschlich macht. Darus lässt sich schliessen das jeder einzelne mich engeschlossen mängel hat, was duie aussage nicht sehr objektiv macht.
anschliessend sollte noch festgehalten werden das der strichlityp höchstens eine hypothese aufgestellt hat und das bleibt solange eine hypothese bis man es mit fakten beweisen kann. Da das bei solchen diskussionen eh nicht möglich ist, da es um einen oder mehre menschen geht und wohl kein mensch so ehrlich mit sich selber sein kann und das bestätigt.
womit dei frage nach dem warum höchsten teilweise beantwortet werden kann

edit: hoffe ich bin nicht kopmplett am thema vorbeigeschosen

_________________
http://www.myspace.com/kinderdeslsd


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 10:10 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: So 11. Sep 2005, 19:50
Beiträge: 865
@FA
naja, dein anflug von ehrenhafter verteidigung einer kleidungstechnischen rebellion gegen die konformität zeigt mir, dass du nicht verstehst um was es mir geht. die art der bekleidung ist ja nur ein kleiner teil des beschriebenen verhaltensmusters. individualität ist im idealfall gleichzusetzen mit selbstverwirklichung und dies ist ja genau das, auf was ich hinauswill. aber erklär mir bitte, was ein tiefer ausschnitt oder high heels mit individualität zu tun haben. was gewinnt die individualität dadurch, dass man dem anderen geschlecht wie auf der balz imponiert? und jetzt auch mal von der kleidung abgesehen, sich auf jedwede art ums verrecken und provokativ von der masse abzugrenzen hat nichts und null mit individualität zu tun. und es ist genau genommen ein armutszeugnis, wenn man sich individualisieren muss, indem man einfach nur gegen jede art von uniformität oder konformität rebelliert. individualität heisst erschaffen, nicht zerstören. das klingt hart und herablassend, das tut mir leid. aber nicht angegriffen fühlen bitte, eigentlich rede ich mit mir selbst.

_________________
http://www.facebook.com/Tryptamoon
http://www.myspace.com/tryptamoon
http://www.myspace.com/psysynrecords
http://www.myspace.com/epizentrum-music


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 10:39 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
*lach*
ja, ich red wohl auch mit mir selbst weil ich selbst ja leider ein enorm angepasstes "individuum" bin, dass sich noch nicht mal trauen würde, in goaklamotten im geschäft zu erscheinen. was vermutlich auch "vernünftig" ist. aber irgendwie auch... verschissen.

wer zerstört denn etwas, wenn er /bzw. sie/ mit nem tiefen ausschnitt rumläuft? was ist daran zerstörerisch ausser wenn man es aus der warte einer zutiefst mittelalterlich-religiösen gesellschafts-sicht betrachtet, welche jegliche sexualität bereits als zerstörung von sitte und moral ortet?
(zugegeben das ist eine suggestivfrage hehe)

@kind des LSD
"Darus lässt sich schliessen das jeder einzelne mich engeschlossen mängel hat "
richtig! eben! und weil das jeder hat und wir alle im gleichen boot hocken (auf dieser welt, in dieser gesellschaft, in menschlichen körpern) sollten wir einander eher darin bestärken, uns selbst zu entdecken, lust und liebevoll und allenfalls auch mutig.

@Capa
ich sag nicht das gsichtlis argumentation nicht nachvollziehbar ist. das ist sie nämlich schon. ich stimme nur nicht mit dieser argumentation/hypothese überein.

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 10:48 
Offline

Registriert: Sa 18. Dez 2010, 13:31
Beiträge: 46
Fallen Angel 3 hat geschrieben:
*lach*
ja, ich red wohl auch mit mir selbst weil ich selbst ja leider ein enorm angepasstes "individuum" bin, dass sich noch nicht mal trauen würde, in goaklamotten im geschäft zu erscheinen. was vermutlich auch "vernünftig" ist. aber irgendwie auch... verschissen.

Made my day


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 11:17 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: So 11. Sep 2005, 19:50
Beiträge: 865
Fallen Angel 3 hat geschrieben:
wer zerstört denn etwas, wenn er /bzw. sie/ mit nem tiefen ausschnitt rumläuft? was ist daran zerstörerisch ausser wenn man es aus der warte einer zutiefst mittelalterlich-religiösen gesellschafts-sicht betrachtet, welche jegliche sexualität bereits als zerstörung von sitte und moral ortet?
(zugegeben das ist eine suggestivfrage hehe)


richtig lesen wäre von vorteil. ; ) ich schrieb im satz zuvor: "und jetzt auch mal von der kleidung abgesehen". ich hab mich nicht auf die kleidung bezogen, sondern eher auf die zertsörerische haltung, wenn man einfach mal so pro forma gegen alles ist, was irgendwie was mit uniformität und konformität zu tun hat.

Fallen Angel 3 hat geschrieben:
@kind des LSD
"Darus lässt sich schliessen das jeder einzelne mich engeschlossen mängel hat "
richtig! eben! und weil das jeder hat und wir alle im gleichen boot hocken (auf dieser welt, in dieser gesellschaft, in menschlichen körpern) sollten wir einander eher darin bestärken, uns selbst zu entdecken, lust und liebevoll und allenfalls auch mutig.


mein reden. ich halte es lediglich für einen trugschluss, wenn man denkt, man finde sich dadurch, dass man der welt seine titten und den arsch zeigt und sich selbst im mittelpunkt geil findet. wie schon oft gesagt, in meinen augen füttert das nur das falsche ich. jenes ich, welches in trügerischer selbstdarstellung lebt und sich von (u.a. sexueller) bestätigung nährt. aber wenn du das so sehr verteidigst, dann schlage ich dir vor, du machst jetzt photos von deinem nackten knackarsch und stellst sie auf facebook. wenn dann mindestens 10 frauen einen kommentar hinterlassen haben und wenn dir auf der nächsten party (auf der du natürlich in der engen lederhose erscheinst, in der du dich natürlich einfach nur gut fühlst) alle mädels nachpfeiffen, dann hast du dich bestimmt schon selbst gefunden. :lol:

_________________
http://www.facebook.com/Tryptamoon
http://www.myspace.com/tryptamoon
http://www.myspace.com/psysynrecords
http://www.myspace.com/epizentrum-music


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 11:23 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Aug 2006, 08:34
Beiträge: 757
Wohnort: da

Passt irgendwie....

_________________
http://www.vimeo.com/elfilmias
http://www.youtube.com/elfilmias

Wage du, zu irren und zu träumen! Hoher Sinn liegt oft in kind'schem Spiel.
(Schiller)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 11:33 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
ja.
passt genau zu den vorurteilen die manche leute gegenüber schönen frauen haben.
women's liberation ist echt mit volldampf auf dem rückzug...

Frauen sind einfach Menschen. Auch wenn sie schön sind! Auch wenn sie "nuttig" angezogen sind! Jegliches "sich-anders-verhalten" gegenüber Frauen wozu sowohl Arroganz, als auch Schüchternheit gehört, aufgrund dessen, wie die Frau wirkt, aufgrund dessen, wie sie lebt, tanzt, sich kleidet, DEGRADIERT diese Frau zu einer Art "Ding".

Es ist dringend notwendig, dass Männer lernen, Frauen mit RESPEKT zu begegnen, und nicht mit Angst, nicht mit Unterwürfigkeit, nicht mit Überheblichkeit und so weiter. Frauen sollten inzwischen längst nicht nur bei Wahlen auch noch mit machen dürfen, sondern als eigenständige Persönlichkeiten wahrgenommen werden.

Und wenn wir grad dabei sind, das zu erreichen, eine neue Gesellschaft, worin die Urteile über Frauen aufgrund dessen, was sie tun, mit wem sie schlafen, womit sie sich parfümieren, oder ob sie das nicht tun, endlich der Vergangenheit angehören,
DANN
können wir das bei den Männern auch noch versuchen. Diese Menschen, in männlichen Körpern ebenfalls befreien, von all diesem bösartigen Dreck, den man dem Mann nachsagt, wie er angeblich sei, notgeil und kämpferisch und all diesen SCHROTT.

hach ja.
viva la revoluzion...
:-(

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 12:06 
Fallen Angel 3 hat geschrieben:
viva la revoluzion...

ich plädiere dafür, dich zum revolutionsführer zu erklären: fidel angel 3 :arrow:

das von gsichtli würde ich wie folgt anders formulieren:
der mensch sollte sich, das heißt sein selbstbewusstsein, den selbstwert, die selbstachtung usw. nicht ausschließlich (ganz weglassen kann man es als normalbürger nicht) durch andere und ihre reaktionen definieren. wenn dies passiert, findet das gegenteil einer selbstfindung statt, es ist nichts mehr authentisch.

wenn ein mensch sich auf eine bestimmte art und weise kleidet oder darstellt, weil er sich darin wohl fühlt, ist das ja ok und von gsichtlies betrachtung sicherlich ausgenommen.

aber viele machen es nicht deshalb, weil sie sich darin wohl fühlen, sondern weil sie der illusion oder dem zwang ausgesetzt sind, mit ihrem aussehen eine bestimmte wirkung erzielen zu müssen. liegt dieser fall vor, kann man nicht mehr von einer authentischen persönlichkeit sprechen und man merkt oftmals nach kurzer gesprächszeit einen labilen oder neurotischen charakter.

eigentlich ist gsichtlies argumentation ein stückweit revoltuionärer als alles andere zu diesem thema hier: denn er sagt, sei wie du bist und lass dich nicht in einen gesellschaftlichen käfig sperren.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 12:13 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: So 11. Sep 2005, 19:50
Beiträge: 865
oh mann, ich gebs ja zu, ich bin ein wiedergeborener inquisitor aus dem mittelalter und am liebsten würd ich alles, was ne möse hat, auf dem scheiterhaufen verbrennen. also FA ich steig nun aus der diskussion aus, denn es geht hier ja nur mehr um rhetorik und nicht mehr um den inhalt. anstatt dich zu bemühen zu verstehen was wirklich gemeint ist, gehst du wie ne gestochene wildsau auf alles los, was aus deiner sicht nur im entferntesten etwas mit unterdrückung und diskriminierung zu tun haben könnte. wenn du es nur lange genug drehst, findest du immer was. die welt braucht mehr von deiner sorte, die so konsequent für die gerechtigkeit und die gleichheit aller menschen einstehen. ne moment, gleichheit ist ja uniformität und die ist ja scheisse. öhm... ich... bin nun überfragt... naja, mach auf jedenfall weiter so... ;)

_________________
http://www.facebook.com/Tryptamoon
http://www.myspace.com/tryptamoon
http://www.myspace.com/psysynrecords
http://www.myspace.com/epizentrum-music


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 12:16 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Capablanca hat geschrieben:
eigentlich ist gsichtlies argumentation ein stückweit revoltuionärer als alles andere zu diesem thema hier: denn er sagt, sei wie du bist und lass dich nicht in einen gesellschaftlichen käfig sperren.

Also... wenn er das wirklich gesagt hat, werde ich ihn im Namen der Revolution gerne unterstützen... O:)

@Gsichtli
immer diese vorwürfe... tststs

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 12:16 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 11. Jul 2009, 03:40
Beiträge: 110
Fallen Angel 3 hat geschrieben:
*@kind des LSD
"Darus lässt sich schliessen das jeder einzelne mich engeschlossen mängel hat "
richtig! eben! und weil das jeder hat und wir alle im gleichen boot hocken (auf dieser welt, in dieser gesellschaft, in menschlichen körpern) sollten wir einander eher darin bestärken, uns selbst zu entdecken, lust und liebevoll und allenfalls auch mutig.


ob man das aber erreicht in dem man sich sexy anzieht, danach angebaggert wird und darüber motzt finde ich aber mehr als fraglich.

verwechsle nicht ein leben als individum/freak und sich einfach abgrenzen durch kleidungsstil, extreme musik oder ähnliches.
Für ein Leben als Individum brauchtes IHMO vorallem mentale Fertigkeiten und nicht das wissen wo jetzt der nächste angesagte club, kleiderladen etc. um zu polarisieren. Das ist ein himmelweiter unterschied und so wie ich die letze diskussion verfolgt habe gehts ja hauptsächlich darum anders zu wirken sprich zu provozieren und polarisieren. Als Individum/freak kann man genau so rumlaufen, sprechen wie die breite masse nur mit dem wissen das man eben doch etwas anders ist.

Ansonsten müsste ja jede nutte, jeder junkie und dieb ein individum/freak sein nur weil er/ sie etwas macht was der heutigen moral und wertvorstellung nicht entsrpicht.
Meiner meinung nach geh in goaklamotten zur arbeit wenn du dich dann mehr als goaner oder was weis ich fühlst, nur wirst du warhscheindlich ziemlich bald an einem punkt angelangt sein wo du merkt das es dir persönlich mehr steine in den weg legt ohne das du was verändern kannst.

judit: es geht dann nicht um eine frau oder mann sonder um den menschen ansich

just my 3 cents...out of thread

_________________
http://www.myspace.com/kinderdeslsd


Zuletzt geändert von Kinder des LSD am Fr 21. Jan 2011, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 12:17 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: So 11. Sep 2005, 19:50
Beiträge: 865
Capablanca hat geschrieben:
Fallen Angel 3 hat geschrieben:
viva la revoluzion...

ich plädiere dafür, dich zum revolutionsführer zu erklären: fidel angel 3 :arrow:

das von gsichtli würde ich wie folgt anders formulieren:
der mensch sollte sich, das heißt sein selbstbewusstsein, den selbstwert, die selbstachtung usw. nicht ausschließlich (ganz weglassen kann man es als normalbürger nicht) durch andere und ihre reaktionen definieren. wenn dies passiert, findet das gegenteil einer selbstfindung statt, es ist nichts mehr authentisch.

wenn ein mensch sich auf eine bestimmte art und weise kleidet oder darstellt, weil er sich darin wohl fühlt, ist das ja ok und von gsichtlies betrachtung sicherlich ausgenommen.

aber viele machen es nicht deshalb, weil sie sich darin wohl fühlen, sondern weil sie der illusion oder dem zwang ausgesetzt sind, mit ihrem aussehen eine bestimmte wirkung erzielen zu müssen. liegt dieser fall vor, kann man nicht mehr von einer authentischen persönlichkeit sprechen und man merkt oftmals nach kurzer gesprächszeit einen labilen oder neurotischen charakter.

eigentlich ist gsichtlies argumentation ein stückweit revoltuionärer als alles andere zu diesem thema hier: denn er sagt, sei wie du bist und lass dich nicht in einen gesellschaftlichen käfig sperren.


besser kann man es wohl kaum ausdrücken. klingt nun zwar etwas unspektakulärer und nüchterner, aber wort für wort in meinem verständnis. :)

_________________
http://www.facebook.com/Tryptamoon
http://www.myspace.com/tryptamoon
http://www.myspace.com/psysynrecords
http://www.myspace.com/epizentrum-music


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Drogenfreie Goa
BeitragVerfasst: Fr 21. Jan 2011, 13:37 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Sep 2005, 12:17
Beiträge: 541
Wohnort: Kriens
Dragonfly hat geschrieben:
Ach und noch wegen beherrschen. Ich glaube wir wissen hier alle, dass ab einem gewissen Alkoholpegel oftmals das persönliche Niveau unter null fällt und sämtliche Hemmungen völlig weg sind.


Anderer Meinung. Hier gehts nicht ums beherrschen (= ein Bedürfnis unterdrücken), das wäre nicht nötig. Es sind unterbewusste/unterdrückte Probleme/Charakterzüge, die sich dann im Alkoholrausch manifestieren. Man sagt ja auch oft: Die Besoffenen sind die Ehrlichsten und zeigen Ihr wahres Gesicht.

Ich bin - zugegebenermassen - manchmal doch ganz gut vom Alk beieinander. Noch nie - auch nicht während eines Filmrisses - wurde ich zum Grabschtäter oder Agressivprügler (zwei durchaus verbreitete Attribute, ich weiss). So einfach kann man das also nicht schubladisieren... :D

Für mich gilt immer: Schauen ja, aber nicht mit den Händen... Wenn also ein Mädel gut aussieht, sich "nett" kleidet und Ihren Körper toll bewegen kann, finde ich das ausgesprochen positiv und die Party aufwertend. Wenn ich dann ebenfalls nett mit dem Arsch wackle, kann ich eventuell das Interesse wecken und allenfalls in einem günstigen Moment die Initiative ergreifen. Denn wer sich in der Masse präsentiert, muss auch mit Reaktionen des Hormonhaushalts klar kommen. Wem das nicht passt, der soll lieber zu hause vor dem Spiegel zu einer "Egofuer" tanzen... n-smile_2217.gif

btt: Drogenfreie Goas? Vergesst es!

_________________
"Frieden wird in die Herzen der menschen kommen, wenn sie ihre Einheit mit dem Universum erkennen."
Black Elk, Lakota Medicine Man


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 181 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.029s | 12 Queries | GZIP : On ]