Aktuelle Zeit: Sa 20. Jul 2019, 08:02

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 12:35 
hiroshima und nagasaki...
ein furchtbares Leid, aber die 2 Bomben haben den Krieg beendet. Wenn der Krieg damals nicht beendet worden wäre, kann man rein aufgrund der Angaben der Opferzahlen im WW2 davon ausgehen, dass es wiederum deutlich mehr Menschen das Leben gekostet hätte, wenn der Krieg dort unten sich nur noch 3 Monate länger hingezogen hätte.

Etwas anderes zu glauben, oder diese Folgerung nicht zu akzeptieren, ist für mich sehr weltfremd. Und ich weiss nicht, ob du wirklich messen möchtest, wieviele Tote ein WW3 zwischen Ost und West gekostet hätte und ob das dann weniger wären als bei Hiroshima und Nagasaki. Und diese Diskussion wird weltweit geführt, nicht nur in der heilen Schweiz. Das nennt sich Realpolitik.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 12:40 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jun 2007, 00:12
Beiträge: 688
Dieses Forum wird immer komischer, jetzt wird schon der Einsatz von Atombomben gutgeheissen *kopfschüttel*

_________________
lg Amanita ૐ

Das Wirkliche ist ebenso zauberhaft, wie das Zauberhafte wirklich ist. (Ernst Jünger)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 12:42 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Candyflip hat geschrieben:
hiroshima und nagasaki...
ein furchtbares Leid, aber die 2 Bomben haben den Krieg beendet. Wenn der Krieg damals nicht beendet worden wäre, kann man rein aufgrund der Angaben der Opferzahlen im WW2 davon ausgehen, dass es wiederum deutlich mehr Menschen das Leben gekostet hätte, wenn der Krieg dort unten sich nur noch 3 Monate länger hingezogen hätte.

Etwas anderes zu glauben, oder diese Folgerung nicht zu akzeptieren, ist für mich sehr weltfremd. Und ich weiss nicht, ob du wirklich messen möchtest, wieviele Tote ein WW3 zwischen Ost und West gekostet hätte und ob das dann weniger wären als bei Hiroshima und Nagasaki. Und diese Diskussion wird weltweit geführt, nicht nur in der heilen Schweiz. Das nennt sich Realpolitik.


Du weisst aber schon das die Siegermächte in Berlin verhandelten als diese Bomben fielen? Also der krieg gegen deutschland war vorbei, so wie auch der gegen japan, nur das die aus stolz nicht kapitulieren wollten. Jetzt kann man noch behaupten die amis haben druck gemacht in berlin mit dem abwurf dieser bomben. Ob das nun weltweit als legitim angesehen wird wenn menschen für einen “höheren zweck“ geopfert werden ist auch fraglich.

@amanita
klar doch, die „Guten“ müssen doch den “Bösen“ zeigen wo der Bartli den Moscht her holt. Und desto brutaler und unmenschlicher desto besser die lektion (kotzwürg)

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 12:52 
um das klar zu stellen, ich heisse den Abwurf der 2 Bomben nicht gut. Natürlich nicht!!! Du hast natürlich recht mit Berlin etc. Die Japaner hätten auch einfach kapitulieren sollen. Es ging mir nur darum aufzuzeigen, wie sich Opferzahlen verschieben können durch den Ein- oder eben auch Nichteinsatz dieser bloody bombs.

Wenn der Einsatz, oder die Drohung des Einsatzes einer Waffe, im Endeffekt weniger Tote kostet als wenn man diese Waffe resp. Drohung nicht einsetzt, was ist dann gut und was schlecht?


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 12:52 
/aaahh crazyeye


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 13:00 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
@Candy
Ich.verstehe das Argument. Ich verstehe aber nicht wieso man es glaubt, als gäbe es ein Budget und alles sei schon in stein gemeiselt wieviele opfer und wieviel leid das die eine oder andere möglichkeit ergibt. Hätte Gandhi so gedacht, wer weiss, vielleicht hätte indien nie zur freiheit gefunden.

Ausserdem, im “Ganzen“ gesehen, wer kann behaupten das der pazifismus vielleicht am anfang viele tote bringen wird, aber am ende vielleicht doch mehr frieden?

Mein Herz sagt mir: freiheit die mit waffen oder bedrohung aufrechterhalten wird verdient diesen namen nicht.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 13:06 
Offline
administrator
administrator

Registriert: Di 4. Nov 2003, 13:43
Beiträge: 1934
Amanita hat geschrieben:
Dieses Forum wird immer komischer, jetzt wird schon der Einsatz von Atombomben gutgeheissen *kopfschüttel*



neinein, ich heisse den einsatz von atombomben überhaupt nicht gut! kein mensch mit gewissen und einfühlsamkeit kann sowas gutheissen, wenn er gelesen hat, was so eine atombombe mit menschen anrichtet.

aber die aussage von candyflip ist leigitim, und schlussendlich ist es eine philosophische frage. kann man mit etwas unrechtem ein anderes unrecht gut machen? heiligt der zweck die mittel? soll man einen mörder erschiessen, um weitere morde zu verhindern oder soll man zuschauen?

war es jetzt gut gegen die nazis krieg zu führen und sie zu stoppen? und wie anders hätte man das machen sollen, als mit bomben und gewehren, mit all dem gräuel den sie mit sich bringen?
ich finde die fragen und die antworten darauf alles andere als einfach. ich weiss nicht, ob es da ein richtig oder ein falsch gibt... aber ich weiss, ich bin froh, dass jemand anders dafür gesorgt hat, dass die nazis nicht die weltherrschaft übernommen haben. natürlich, die nazikeule ist immer extrem. aber an extremen beispielen lassen sich dinge manchmal einfacher erklären...

und wer entscheidet jetzt, ob es gut war die bombe zu schmeissen oder nicht?

_________________
---------------------------------------
musik und so
http://www.bufta.ch
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 13:21 
ach, würden doch all diese politischen Machtentscheide mit Herz getroffen, wären wir schon einen riesigen Schritt weiter. Aber mein Verstand sagt mir, dass die Welt resp. die Menschen noch nicht ganz wie gewünscht funktionieren und Waffen nun mal da sind :(

Ich bin ja auch Waffengegner und grundsätzlich pazifistisch veranlagt. Hier in der heilen Schweiz muss ich nicht gross Angst haben, dass einer in mein Haus kommt, meine Frau vergewaltigt und mir mein Hab und Gut zerstört, aber würde ich z.B. in Kapstadt leben, würde ich wohl auch eine Pistole besitzen. Und müsste ich sie für obiges einsetzen, kannst du Gift drauf nehmen, dass ich dann behaupten würde, damit Gutes getan zu haben (mich und meine Liebsten zu beschützen). Irgendwie paradox, und doch real.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 13:28 
Candyflip hat geschrieben:
Aber mein Verstand sagt mir, dass die Welt resp. die Menschen noch nicht ganz wie gewünscht funktionieren und Waffen nun mal da sind :(

zum glück sind sie da... angesichts des hirngewaschenen in lethargie und ignoranz verfallenen lemmingpacks, das sich einen scheiss um die fakten schert und alles pauschal als vt abtut, bin ich froh bewaffnet zu sein... werde dich dann besuchen wenns losgeht mit chüble...

peace und so hahqahahaa



Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 13:30 
Dude, du brauchst Hilfe und jemand sollte Dir deine Waffe abnehmen crazyeye


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 13:31 


und ja ich brauch hilfe... beim unterdrückte informationen verbreiten... weil allein komm ich da nirgends hin... und momentan hab ich keine lust dazu... ich sehe den sinn drin nicht


Zuletzt geändert von The Dude am Di 23. Aug 2011, 13:36, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 13:35 
Offline
administrator
administrator

Registriert: Di 4. Nov 2003, 13:43
Beiträge: 1934
dude, könntest du bitte das mehrfachposten desselben contents sein lassen? wer sich das video anschauen will wird es schon beim ersten mal tun.

_________________
---------------------------------------
musik und so
http://www.bufta.ch
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 13:37 
ok..

hano än edit gmacht ;)

übrigens ist das kein film.. es geht um den text dieses liedes...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 14:00 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
ich verstehe viele der Argumente, und ich bin mir auch nicht sicher was ich in gewissen situationen tun würde wenn ich oder meine liebsten direkt mit leib und leben bedroht wären. Ich denke aber auch daran die spirale der gewalt durchbrechen zu wollen. Und ich bin daran am arbeiten mich nicht in sie hineinziehen zu lassen. Vielleicht denkt ihr es sei falsch sich nicht zur wehr zu setzten. Ich bin mir da noch nicht so sicher, kann aber mangels selbsterfahrung nicht nachvollziehen was ich tun würde.

Ich finds einfach bezeichnend das man von “opfern“ spricht die eine “sache“ fordert, aber dies meist nur dann wenn man selbst nicht zu diesen opfern gehört die die welt “besser“ machen.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 23. Aug 2011, 15:07 
@ dude was ist denn die wahrheit? nur weils für dich stimmt, stimmig ist hast du die wahrheit gepachtet? jeder andere fundi meint die wahrheit zu kennen, scientology, zeugen jehovas und ander gruppierungen sind von ihrer wahrheit überzeugt und versuchen andere zu bekehren.. nichts anderes versuchtst du und stellst jeden, der deine wahrheit in frage stellt als dummkopf hin, der nicht selber denken kann..
würde ich die nächsten 15 jahre nach gegenargumenten zu deinen argumenten suchen...ich würde sie finden.. und ich hätte dir auch sogenannte "fakten".. pahh dude.. komm von deinem hohen ross wieder runter , willst du die menschheit aufklären? wirklich? dann kann ich dir sagen: so erreichst du gar nichts, höchstens das gegenteil.. so hört dir niemand mehr zu nur noch die gleichgesinnten... ich will dich nicht anfiggen, eigentlich ist mir egal was du für einen glauben hast. aber du kommst so arrogant rübber ,ey.. unglaublich..

mir scheint deine quellen sind in der zwischenzeit wohl auch seeehr einseitig...

und hey..man findet die wahrheit dort, wo man sie finden will...
nichts für ungut...

lg


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 172 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.027s | 11 Queries | GZIP : On ]