Aktuelle Zeit: Fr 24. Nov 2017, 12:55

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 15:31 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Dez 2012, 22:26
Beiträge: 208
Von wegen falscher Hoffnung etc: Der Staat kann nicht mehr machen als seine parlamentarischen Beratungen öffentlich zu machen, alle Diskussionen ins Internet zu stellen, Medienmitteilungen zu schreiben, Interviews zu führen etc. Letztlich hast du X Kanäle zur Verfügung, um zu erfahren, was nun gilt und was nicht. Deshalb mal den Thread hier.

Dein Argument gegen die neue Regelung zieht einfach nicht, sie würde falsche Hoffnungen schüren. Vor kurzem erst hat ein grosser Teil der Bevölkerung gegen die Legalisierung geschriehen - wenn jetzt das Parlament kommen und es dennoch legalisieren würde, dann wäre der Aufschrei bei jenen zuerst, welche immer die Demokratie in Gefahr sehen. Nun haben wir einen vorläufigen Kompromiss, und es wird sich zeigen, ob die Gesellschaft gleich zerfällt. Wenn nicht, geht die Entwicklung hoffentlich weiter.



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 15:44 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1965
Wohnort: Haus WG am Berg
dann ist das wohl hier auch der falsche Kanal und Du der falsche Informant und das einzige was übrig bleibt eine Blümchenhymne auf den Papa Staat.
Ich find auch der Staat muss seinen angeschissenen Polizisten schon entgegenkommen das sie nicht jeden Kiffer nach "Hause" mitnehmen müssen. Manchen Polizisten war nämlich das Gesetz auch zu doof und oft wurde man einfach verschickt anstatt mitgenommen. Aber jetzt darf man kassieren, das ist ja viel praktischer. Und mit Geld kann man sich bald von allem loskaufen beim Staat. Geht schön arbeiten damit ihr Euch die Freiheit erkaufen könnt mal einen Joint zu rauchen. ich find das auch ein Stoss in die richtige Richtung für die Festigung der Wertvorstellung.

Ich applaudiere ja mit Euch das es der Glaser nach 20 Jahren geschafft hat die Fensterramen einzubauen =D>

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 16:03 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Dez 2012, 22:26
Beiträge: 208
Ich check sie nicht, deine Empörung.

Jetzt hast du hohe Verfahrenskosten UND einen Strafregistereintrag
Ab Oktober gibts nur noch eine Ordnungsbusse.

Wo ist jetzt die Verschlechterung?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 16:18 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1965
Wohnort: Haus WG am Berg
Alex604 hat geschrieben:
Ich check sie nicht, deine Empörung.

Jetzt hast du hohe Verfahrenskosten UND einen Strafregistereintrag
Ab Oktober gibts nur noch eine Ordnungsbusse.

Wo ist jetzt die Verschlechterung?



10,0000000000000000000000001g ;)

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 18:04 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Dez 2012, 22:26
Beiträge: 208
Wenn dir das zu willkürlich ist, schau dir mal die Mengen an, ab wann das Bundesgericht "qualifizierte" , d.h. besonders gefährliche Betäubungsmitteldelikte anerkennt.

Schweres Vergehen, d.h. zwangsweise Freiheitsstrafe ab:
12 g Heroin
18 g Kokain
36 g Amphetamin
4 kg Haschisch
oder 200 Trips LSD

Das ist so richtig genau, nicht?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 18:42 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1965
Wohnort: Haus WG am Berg
nein nein Alex, ich frag mich einfach wo man die Waagen besorgen soll um dem Strafregistereintrag zu entgehen.
Vielleicht kann man die selben "outdoor offroad" Waagen wie die Polizei sie ab 1.okt. mit sich führen auch gleich bei ihnen beziehen.
Oder "sie" nach Hause bestellen. ;)

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 19:01 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 12. Dez 2012, 22:26
Beiträge: 208
Ja, darin sehe ich auch das grösste Problem des Ganzen.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 4. Jun 2013, 19:54 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1965
Wohnort: Haus WG am Berg
och nö gib doch nicht so schnell auf Alex.... ein wenig Fantasie ;) wie wärs mit 20 vorgedrehten Joints a 0.5g, das wird spassig zum messen :P oder so ein fettes Fläschchen Öl über die Waage leeren und sich danach über den verbleib des Restölgewichts im Fläschchen streiten :geek:

es fällt mir immer wieder auf wie ich diese pra­xis­be­zo­genen Lösungen und ihre Präsentationen doch so sehr liebe.

Zitat:
Mit dieser Neuerung werden Polizei und Justiz entlastet und Kosten gespart. Ausserdem wird damit die Ahndung des Cannabiskonsums in der Schweiz vereinheitlicht.

http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=49053

aber ich kann das auch positiv sehen... man braucht sich an nichts neues zu gewöhnen was die Fähigkeit unserer Politik betrifft mal endlich Lösungen zu finden die nicht unpraktikabel sind.
und so gut "verkauft" das sogar der Dude dazu meint "faktisch legalisiert". Wenns das wäre würden sies nicht wegnehmen.
Faktisch den Kiffer vom Sündenbock zum Goldesel befördert würd ich mal meinen. Aber ich mein, das Gefühl ist wirklich gut sich jetzt von dieser Schuld freikaufen zu dürfen, eine art umgekehrte Reformation. Es tuts soo gut mit einem heiligen "AveAlberto" dem Fegefeuer der Justizmühlen entfliehen zu dürfen.

ich denk, der Tag X ihrer "Lösung" ist noch nicht mal eingetreten und man spricht schon über einen Schritt in die richtige Richtung.
ich bräuchte sehr viel Hoffnung nach dem Gerangel um 100 stutz das unsere Politik gewillt ist weitere Schritte zu gehen.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2013, 07:36 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mai 2013, 12:13
Beiträge: 108
Master Yoda

Typisch wäre das; aber sicher bin ich mir da nicht. Ordnugsbusse bedeutet meiner Auffassung nach, dass es eben keine Verzeigung gibt, sondern der Fall durch begleichen der Rechnung sozusagen stillschweigend gelöst ist.

Wenn man zB falsch parkt, geht das dann auch ans STVA? Wenn nein, wiso sollte eine bmu Ordnungsbusse ans STVA gehen?

May the force be with you

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis meist grösser als in der Theorie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2013, 08:38 
Alex604 hat geschrieben:
Auf so eine verbitterte Grundsatzdiskussion werde ich nicht wieder einsteigen. Ich freu mich lieber darübe, dass die gesellschaftliche Diskussion fruchtet und sich die Sache - wenn auch bescheiden - in die richtige Richtung entwickelt.


Bild


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2013, 08:44 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1965
Wohnort: Haus WG am Berg
Nur ein kleiner Tip noch am Rande. Wer die Hanfpolitik zur Jahrtausendwende und die Methoden der Behörden nur ein wenig kennt und sie durchschauen gelernt hat wird sich hüten sich jetzt in falscher Sicherheit zu fühlen, egal welche "Zückerli" gestreut werden und egal was das Gesetz ab 1.Okt. sagt. Das kann schneller drehen als man einen Joint dreht.

Aber schon klar will man sich nicht auf Grundsatzdiskussionen einlassen sonst würde vieles vom falschen Spiel benannt werden.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2013, 09:02 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 2. Okt 2012, 13:08
Beiträge: 89
Stimmt, am besten löst man das mit Lebenserfahrung. Vergesst doch diese manipulativen wissenschaftlichen Methoden, auf denen diese bösen Mengenbeschränkungen wie 10g, 2L (Einfuhr Spirituosen), 50/60/80/120 km/h, 0.5 Promille, 20kg (Gepäck beim Fliegen) usw. Soll doch jeder wie er will ;)

_________________
When you look at the dark side, careful you must be ... for the dark side looks back.

Size matters not,... Look at me. Judge me by size, do you?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2013, 09:10 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 25. Okt 2006, 07:24
Beiträge: 404
Also ich bin noch etwas skeptisch ob das nun dann wirklich eine Verbesserung sein wird - das muss sich noch zeigen. Die 10g bedeuten nicht zwingend, dass man ab 11g einen Strafregistereintrag bekommt - es gibt ab dieser Grenze eine Anzeige und nicht nur eine Busse. Für einen Strafregistereeintrag muss meines Wissens die Busse über 500.- sein. Ich persönlich kennen niemanden der einen Strafregistereintrag bekommen hat wegen Hasch oder Gras (wenns nicht gewerblicher Verkauf war)

Ich habe die Befürchtung, dass durch die Ordnungsbusse die Verfolgung von Kiffern viel einfacher wird (kaum mehr Papierkram) und so die Repression weniger Aufwändig ist. Auch bin ich mir nicht sicher ob mit der Ordnungsbusse nun ALLE eine Busse bekommen die in einem Kiffer-Ründeli dabei sind. Bisher war es ein grosser Aufwand, Befragung, Papiere ausfüllen um dann eine Person anzuzeigen - in Zukunft könnte es Zack-Zack gehn: jedem eine Busse aufdrücken und weg....

Freuen wir uns nicht zu früh (ich machs auf jeden Fall nicht)

_________________
Der Frosch, der im Brunnen lebt, beurteilt das Ausmaß des Himmels nach dem Brunnenrand


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2013, 09:24 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 6. Mai 2013, 12:13
Beiträge: 108
*lach*
stimmt Mr Yoda.
Ausserdem 23/26 Kantone, 1 Ehefrau, 7 Bundesräte, 4 Jahreszeiten, 1 Sonne, 230V Netzspannung, 50 Hz Netzfrequenz, 900MHz Handyfunk, 103.8 MHz für SRF3.. ist doch alles überregelementiert und unterliegt Toleranzen.
Soll doch jeder seine Regierung aus so vielen Mitlgiedern zusammenstellen, und das BAKOM soll flexible sein, und jedem sein lieblingsprogramm auf seiner lieblingsfrequenz aussenden.

Da ich Auto fahre, wäre immer noch interessant, was den Ordnungsbussen und dem STVA passiert.
Wenns weiterhin Meldungen ans STVA mit dem bisherigen Prozedere gibt, spielen die Bussen in meinen Augen keine Rolle; egal wo und wei genau die Grenzen gezogen werden.

_________________
Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis meist grösser als in der Theorie


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 5. Jun 2013, 10:45 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1965
Wohnort: Haus WG am Berg
Wir erinnern uns an das "versprechen" im offiziellen Text die "Ahndung" wird in der ganzen Schweiz vereinheitlicht. Eine vereinheitlichte Ahndung hat zwingend eine vereinheitlichte "Messmethode" als Voraussetzung.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 41 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.026s | 15 Queries | GZIP : On ]