Aktuelle Zeit: Do 18. Okt 2018, 13:46

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 10:44 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Aug 2006, 14:13
Beiträge: 529
Kollegoli hat geschrieben:
mir befindet eus nöd uf de underste stufe vo de bedürfnispyramide. öper us de drittwelt, dems würkli mies gaht, hät wohl kei anderi wahl. mir händ d'wahl. mir sind scho be de geburt über de unterste stufe vo de pyramide (und das au no sganz lebe). mir kenned die untersti stufe gar nöd - und es isch demnah au nöd logisch, zhandle, als wäremer uf de unterste stufe und als würemer sie kenne.



geil formuliert, oli...

also, wäni jetzt alles so chli zämefasse, dänn isch eusi gsellschaft am hütige punkt, will d mänsche

- zwenig wüssed
- zvill angscht händ
- ihri verantwortig nöd wänd/chönd wahrnää

und ali drü pünkt sind äng mitenand verchnüpft. das heisst, mer chan bime x-beliebige punkt afange und demit alles verändere. judihuuuuu!!!

:peace:

dänn frög ich eu:
a welem punkt sind ihr?
wo wänd ihr asetze??

_________________
***
http://www.shmau.ch
***
http://www.somuna.com
***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 11:32 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Mai 2006, 13:14
Beiträge: 1011
Wohnort: Affoltere am schöne Albis
Je nach Situation und Thema bimene andere vo denen 3 Pünkt. :-D

Und bi gwüsse Themen grundsätzlich chli :n55

A dere Stell es Grüessli ad battlefairy und eusi Mäntigs-Diskusion :n55 :jumper:

_________________
*poink*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 11:54 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:37
Beiträge: 885
Wohnort: Bern
Kollegoli hat geschrieben:
das chanmer so aber nöd vergliiche. mir befindet eus nöd uf de underste stufe vo de bedürfnispyramide. öper us de drittwelt, dems würkli mies gaht, hät wohl kei anderi wahl. mir händ d'wahl. mir sind scho be de geburt über de unterste stufe vo de pyramide (und das au no sganz lebe). mir kenned die untersti stufe gar nöd - und es isch demnah au nöd logisch, zhandle, als wäremer uf de unterste stufe und als würemer sie kenne.


Ich sehe das ganze eben viel globaler. für mich kann man das nicht getrennt voneinander betrachten und so geht der Gedanke, dass alle Menschen eine unerschütterliche Liebe verbindet erst recht nicht auf. Deshalb habe ich auch das Beispiel aus der 3. Welt gebracht, weil es mir nicht um eine radikale Gesellschaftsveränderung hier bei uns geht, sodern um eine weltumspannende und dies bei der ganzen Diskussion auch mein Ausgangspunkt war. Deshalb hat dieses Beispiel meiner Meinung nach auch durchaus seine Berechtigung und damit auch der Hinweis auf Darwin... :wink:

_________________
Es ist nicht wenig Zeit die wir haben. Sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 12:03 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:37
Beiträge: 885
Wohnort: Bern
Shmahu hat geschrieben:
angscht isch für mich sozsäge s gägeteil vo de liebi.
lueg emal die mänsche a, wo du villicht als "triibhaft" oder "schlächt" bezeichne würsch: sie laufed mit de gröschte ängscht im buch umenand.


Für mich ist die Liebe viel zu komplex, um ihr als Gegenteil einfach die Angst gegenüber zu stellen. Allgemein ist es mir einfach zu einfach, das menschliche Handeln nur mit Liebe, Wissen und Angst zu erklären.

Aber ich sehe vor allem, dass wir einen anderen Ausgangspukt der menschlichen Existenz nehmen. Für dich ist der Mensch bei seiner Geburt durch und durch gut. Für mich ist er zwar rein, aber nicht in dem von dir verstandenen Sinn, sondern vielmehr neutral.

_________________
Es ist nicht wenig Zeit die wir haben. Sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 12:13 
Offline
administrator
administrator

Registriert: Di 4. Nov 2003, 13:43
Beiträge: 1934
habe mehrmals versucht genau das mit vielen worten auszudrücken, was psymäleon mit wenigen sätzen schaffte ;)

_________________
---------------------------------------
musik und so
http://www.bufta.ch
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 12:16 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:37
Beiträge: 885
Wohnort: Bern
abraxas hat geschrieben:
habe mehrmals versucht genau das mit vielen worten auszudrücken, was psymäleon mit wenigen sätzen schaffte ;)


Was man unter Zeitdruck so alles schaft... :wink:

_________________
Es ist nicht wenig Zeit die wir haben. Sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 12:37 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Aug 2006, 14:13
Beiträge: 529
Psymäleon hat geschrieben:

Ich sehe das ganze eben viel globaler. für mich kann man das nicht getrennt voneinander betrachten und so geht der Gedanke, dass alle Menschen eine unerschütterliche Liebe verbindet erst recht nicht auf.


also psyme, wänn ich dich richtig verstande han, dänn glaubsch du nöd ane verbindendi liebi under de mänsche, will mir eus bechrieged und will mir anderi am hungertod sterbe lönd?

die iistellig teil ich nöd mit dir.
wienich dir scho gschribe han, glaubich dass d mänsche i de westliche länder ihri eigeni paradoxi art gfunde händ, zum ihri solidarität uuszrucke: indem si sich sälber kaputt mached.
ich weiss, die iistellig teiled di wenigste mit mir, aber nach minere überzüügig isches eso, dass jede mänsch di übrigi mänschheit so tüüf liebt, dass er für sie wür sis läbe gää.


Psymäleon hat geschrieben:
Für mich ist die Liebe viel zu komplex, um ihr als Gegenteil einfach die Angst gegenüber zu stellen. Allgemein ist es mir einfach zu einfach, das menschliche Handeln nur mit Liebe, Wissen und Angst zu erklären.



ich find liebi überhaupt nüt komplexes, si isch doch eigentlich s absolut eifachste uf de wält. s komplizierte isch eusi konditionierig und eusi angscht, wo eus dra hinderet d liebi frei zläbe.

dir isches z eifach s mänschliche handle nur dur liebi, (un)wüsse und angscht zerchläre.
was sind dänn dinere asicht naa d ursache für de zuestand uf eusere wält? (bitte jetzt ganz kompliziert :wink: )

_________________
***
http://www.shmau.ch
***
http://www.somuna.com
***


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 12:42 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mär 2006, 11:14
Beiträge: 1183
Wohnort: Höngg
Zitat:
Ich sehe das ganze eben viel globaler. für mich kann man das nicht getrennt voneinander betrachten und so geht der Gedanke, dass alle Menschen eine unerschütterliche Liebe verbindet erst recht nicht auf. Deshalb habe ich auch das Beispiel aus der 3. Welt gebracht, weil es mir nicht um eine radikale Gesellschaftsveränderung hier bei uns geht, sodern um eine weltumspannende und dies bei der ganzen Diskussion auch mein Ausgangspunkt war. Deshalb hat dieses Beispiel meiner Meinung nach auch durchaus seine Berechtigung und damit auch der Hinweis auf Darwin...


das ganze mussme ebe imho scho uf e art getrennt aluege. s'ziel isch ja scho , dass sich die ganz welt verändert. aber die veränderig muss eidütig be eus afange. dass es sich uf de ganze welt ändered, wird (falls es konkret dezue chunnt) hauptsächlich oder zumindest grosseteils en effekt vonere veränderig i eusre gsellschaft sii. also gahts ebe in erschter linie doch nur um e veränderig in eusre, über de undere stufe vo de pyramide stehende gsellschaft.

und zu de kollektive liebi seit das getrennte, globale aluege nüt us. mir da sind eifach scho zfest in konflikt mit eusre liebi, als dassmer no gnueg grossi auge hettet, für d'ferni. somit mussme das ebe "getrennt" aluege, well ja viel problem us EUSNE konflikt mit EUSRE liebi, ängst usw. resultiered.

d'menschheit isch definitiv dures gmeinsams strebe nach liebi verbunde! alli mensche (wennmer wiitergaht sogar jedes lebewese, aber lömer das vorläufig) händ s'genau gliiche ziel, de gliichi sinn, wo s'dahiiexistiere ebe nöd sinnlos macht: s'ziel, möglichscht viel gueti gfühl zerfahre (dadrunter vor allem liebi). das ishc allne gemeinsam, sowohl ebe mir, als au dir, so wie öperem wo chrieg führt (das macht er ja nur, weller sich schlussendlich besseri gfühl erhofft), als au öper wo hundert ferraris chauft (well er strebt ja nachem guete gfühl, wo er glaubt nur dur en ferrari erhalte zchönne) und au all religione händ usnamsslos gueti gfühl zum endziel usw....

de gedanke, dass alles schlussendlich eigentlich s'genau gliiche ziel hät, findich extrem wichtig. well es isch doch irgendwie e mega erliechterig, das zwüsse.... es laht mich tüüf dureschnuufe und viiiiiel meh verständnis miine mitmänsche entgäge zbringe..... isch das be eu au so, was findeder dezue?

_________________
musig vo mir: http://www.kollegoli.ch.vu

http://www.myspace.com/olidekolleg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 12:52 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Mai 2006, 13:14
Beiträge: 1011
Wohnort: Affoltere am schöne Albis
Psymäleon hat geschrieben:
...Für mich ist er zwar rein, aber nicht in dem von dir verstandenen Sinn, sondern vielmehr neutral.


Was heisst für dich neutral? Dass der Mensch resp. das Kind jeden Gedanken
oder Handlung an nimmt und versucht es nach zu ahmen? Egal ob
gut oder Böse?

Dann ist neutral ja gut. Wenn alle Menschen neurtal wären und wir
nicht urteilen könnten und würden, dann hätten wir das Pradies auf Erden.

_________________
*poink*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 13:17 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Mär 2006, 11:14
Beiträge: 1183
Wohnort: Höngg
Zitat:
Dann ist neutral ja gut. Wenn alle Menschen neurtal wären und wir
nicht urteilen könnten und würden, dann hätten wir das Pradies auf Erden


bisch sicher? dann wärs wohl eher - naja- nüt? grau? tod?

_________________
musig vo mir: http://www.kollegoli.ch.vu

http://www.myspace.com/olidekolleg


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 13:23 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Mai 2006, 13:14
Beiträge: 1011
Wohnort: Affoltere am schöne Albis
Ja ich meine das will urteile i guet und böööööös machts erscht us, dass
mier so es durenand händ uf dere Wält.

Jede hed doch sGfühl das wo er macht isch richtig UND für ihn mags
ja au richtig sie, aber für öber anderscht nid.

So paradoxi Sache wie, en Mörder wird ufem Elekrische Stuel umbracht.
Wo isch da dLogik? Es gid keini, mer hed nume es Urteil gfällt was
guet isch und was schlächt, dHandlig isch ja wohl die glich.

Blabla, was ich meine isch, dass wenn mer eifacht würdet handle ohni
immer zUrteile was guet und was schlächt isch, sonder das wo eusi Seel
seid (glaube au das die guet isch, oder ebe neutral) denn chämtemer viel
wieter.

Hehe huuuuuuiiii das isch no schwirig ufs Blatt z'bringe... was ich da meinen tuh...

_________________
*poink*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 13:27 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: So 11. Sep 2005, 19:50
Beiträge: 865
so, da jetzt alle gedanken restlos verknotet sind, schlage ich vor, wir schliessen die augen und erfahren die realität anstatt über sie zu labern ... letztendlich ist nur das realität was man mit dem eigenen bewusstsein erlebt und nicht das, worüber man redet... insofern geb ich dir recht abra:

Zitat:
aber ich könnte genausogut auch sagen dass wir alle schlümpfe sind, inkarniert durch den dunklen kristall der fliegenden rosaroten schweine, gemorpht in menschliche körper.



:lol:

_________________
http://www.facebook.com/Tryptamoon
http://www.myspace.com/tryptamoon
http://www.myspace.com/psysynrecords
http://www.myspace.com/epizentrum-music


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 13:38 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 27. Sep 2006, 16:28
Beiträge: 281
Wohnort: zwüschedrin
Melliandra hat geschrieben:
Ja ich meine das will urteile i guet und böööööös machts erscht us, dass
mier so es durenand händ uf dere Wält.

Jede hed doch sGfühl das wo er macht isch richtig UND für ihn mags
ja au richtig sie, aber für öber anderscht nid.

So paradoxi Sache wie, en Mörder wird ufem Elekrische Stuel umbracht.
Wo isch da dLogik? Es gid keini, mer hed nume es Urteil gfällt was
guet isch und was schlächt, dHandlig isch ja wohl die glich.

Blabla, was ich meine isch, dass wenn mer eifacht würdet handle ohni
immer zUrteile was guet und was schlächt isch, sonder das wo eusi Seel
seid (glaube au das die guet isch, oder ebe neutral) denn chämtemer viel
wieter.



=D>

:D:D:D
ganz weise worte...
danke melliandra *strahl*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 13:56 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Mai 2006, 13:14
Beiträge: 1011
Wohnort: Affoltere am schöne Albis
petit.papillon hat geschrieben:

=D>

:D:D:D
ganz weise worte...
danke melliandra *strahl*


Merci :oops:
Bini aber froh das wenigschdens öber drus cho isch. :wink:

_________________
*poink*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 22. Mär 2007, 14:18 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 13. Aug 2005, 14:37
Beiträge: 885
Wohnort: Bern
Melliandra hat geschrieben:
Was heisst für dich neutral? Dass der Mensch resp. das Kind jeden Gedanken
oder Handlung an nimmt und versucht es nach zu ahmen? Egal ob
gut oder Böse?


Das der Mensch von Geburt an eben nicht gut aber auch nicht böse ist, sondern eine Art Gefäss, das sich im Laufe des Lebens mit hellerer oder eben dunklerer Materie füllt. Zu allem anderen sage ich vielleicht später noch was... jetzt habe ich gerade zu wenig Zeit für einen durchdachten "Rundumschlag". :lol:

_________________
Es ist nicht wenig Zeit die wir haben. Sondern viel Zeit, die wir nicht nutzen.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 86 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.039s | 13 Queries | GZIP : On ]