Aktuelle Zeit: Di 27. Jun 2017, 15:47

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

was denkt ihr?
kreationismus 0%  0%  [ 0 ]
evolution 29%  29%  [ 5 ]
beides 18%  18%  [ 3 ]
etwas anderes 24%  24%  [ 4 ]
keine ahnung 29%  29%  [ 5 ]
Abstimmungen insgesamt : 17
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Kreationismus vs. Evolution
BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2012, 19:44 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 471
Wohnort: Muuuh!
Hmmm....Kreationisten.....ich kann mir nicht helfen, aber ich persönlich finde Kreationisten einfach nur beschränkt. Mir soll ein Kreationist mal so einiges erklären. Zum Beispiel Dinosaurierskelette. Angeblich würde ein Kreationist sagen "die hat Gott im Boden versteckt, um unseren Glauben zu prüfen." Steht das in der Bibel? "Und Gott versteckte Dinosaurierskelette im Boden auf dass er die Menschen verarsche. Er zeigte es seinem Sohne Jesu, der sich darob erfreute und es gab grosses Frohlocken." Nein? Eben.
(Laut Bill Hicks geht die Geschichte folgendermassen: Die Menschen warteten auf die Reinkarnation von Jesus. Doch Jesus kam nicht zurück. Warum? Jeder Christ trägt ein Jesuskreuz um seinen Hals. Das heisst, er würde beim Anblick von jedem Gläubigen schmerzlich an den Moment erinnert, an dem er ans Kreuz genagelt wurde. Verärgert über die Ignoranz der Menschen ging er zu Gott und sagte ihm, er solle es den Menschen heimzahlen, indem er sie mit Dinosaurierskeletten verseckelt.)

Ich bin offen und habe ebenfalls "keine Ahnung" angekreuzt. Was ich aber nicht glauben kann, ist, dass alles auf einem Buch basiert, das irgend ein Joggel irgendwann geschrieben hat. Da könnte man auch Die Odysse von Homer als Schöpfungsgeschichte interpretieren.

_________________
Mtscha Täterä Tüdülüdüüü
Flöt flöt flöt Fidel rumms mäh
Tärigädä Rogada Tugada tumm Tschhh


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kreationismus vs. Evolution
BeitragVerfasst: Mo 23. Jan 2012, 21:59 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1950
Wohnort: am See
nun ja, das geschriebene ist viel stärcher, als was zurzeit läuft, da kommt noch so manches :-k vor der wiederkehr im biblischen sinne..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kreationismus vs. Evolution
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2012, 06:58 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1952
Wohnort: Haus WG am Berg
der witz am ganzen ist das der Mensch die absolute wahrheit nie sehen wird. denoch sucht er sie in bibel, dinoknochen, Genen, atomen und Galaxien. die pointe des witzes, der mensch hat recht, die wahrheit ruht in der bibel, in den dinoknochen, in den genen, atomen und galaxien.
ein witz ist immer dann lustig und gut wenn man spontan von herzen lacht ohne darüber nachzudenken warum der witz eigentlich lustig ist.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kreationismus vs. Evolution
BeitragVerfasst: Di 24. Jan 2012, 08:13 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1950
Wohnort: am See
witz, bezeichnete bis anfang des 19. jh. ausschliesslich (schlagfertigen) verstand, geist, tiefsinn; bedeuted seither dagegen vorwiegend den komisch wirkenden, lachen auslösenden, aufspaltenden und doch anderseits beziehungsvollen kontrast in lebebenssituationen bzw. die fähigkeit, jenen zu sehen und wirkungsvoll darzustellen. dem witz geht meist dabei die tiefe und der bezug aufs ganze ab, der dem humor eignet.

erlaube mir die frage umzustellen:

nada

gott

allah

jesus

buddha

shiva

zeuge jehovas

rastafari

feng shui

scientology

:lol: http://www.southpark.de/alleEpisoden/912/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kreationismus vs. Evolution
BeitragVerfasst: Mo 30. Jan 2012, 19:01 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1427
Irgendwer hat mal gesagt, man lacht, wenn der Schmerz zu gross ist, um zu weinen.

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kreationismus vs. Evolution
BeitragVerfasst: Fr 16. Jun 2017, 18:41 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 979
Wohnort: hab ich


wie wir alle gesehen haben, hatten wir einfach schwein. wenn die Schweine vom Monolithen zuerst erleuchtet worden wären, tja, dann: adieux, liebe primatenschaft. wir sässen jetzt in deren massenbetrieben und würden einer nach dem anderen in die schlachterei gebracht.

wer den Monolithen dahingepflanzt hatte, muss noch geklärt werden. spielt aber im Endeffekt nicht so eine wichtige rolle. wichtig ist, das wir immer noch schwein haben.

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kreationismus vs. Evolution
BeitragVerfasst: Sa 17. Jun 2017, 14:47 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Aug 2009, 20:10
Beiträge: 264
Ich glaube ja dass sich gott selbst immer wieder neu erfindet...also ist er selbst irgendwie kreationistisch als auch evolutionär :-"

Mit gott meine ich das gesamtbewusstsein die ganze materie der grosse geist usw...

Ich denke auch dass wenn man die christliche lehre nimmt dass wir den freien willen haben und als ebenbild von gott bezeichnet werden wir ihn genau so inspirieren können wie er uns so dass sich die evolution also erst dadurch entwickeln und erkannt werden konnte weil wir die fähigkeit zum erschaffen bekommen haben...aber fragt mich nicht habe ihn zuwenig getroffen um mir ein urteil über ihn zu bilden... :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Kreationismus vs. Evolution
BeitragVerfasst: Mo 19. Jun 2017, 17:37 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 979
Wohnort: hab ich
Nichtlustig hat geschrieben:
Ich glaube ja dass sich gott selbst immer wieder neu erfindet...also ist er selbst irgendwie kreationistisch als auch evolutionär :-"


das wäre die lösung aller religiöser Konflikte.

ich meine, wenn Gott einfach lernt, das er zwischendurch keinen bock hat, Aphrodite, Allah, thor, und Manitu gleichzeitig zu sein, weil das schizzophren anmutet, dann bleibt auch für die Menschheit die Hoffnung, sich damit abfinden zu können, das Gott viele gesichter haben könnte. auch gleichzeitig.

jedoch könnte es noch laaaaaaaaaange zeit dauern, bis so was in einen menschlichen Schädel hineinpassen könnte. und selbst wenn - der mensch wäre immer noch skeptisch 8-[

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.024s | 17 Queries | GZIP : On ]