Aktuelle Zeit: Sa 20. Okt 2018, 06:07

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 151 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Sa 28. Jul 2012, 18:54 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
untouchables hat geschrieben:
Individuum hat geschrieben:
"ich denke, der schlüssel ist die allumfassende liebe" tönt jetz sehr hippiemässig ich weiss aber i empfinds eso


sehe das genauso :) schlussendlich ist es das ziel für mich: Der absolute Zustand in Liebe zu sich selbst und zu anderen. Also absolutes Vertrauen in sich und das Leben und so auch absolut keine Angst. Ich erlebe dieses Gefühl auch sehr oft nach schönen Outdoor-Partys, an denen allerdings auch Alkohol im Spiel war, weswegen das Ziel auch noch nicht erreicht ist :P

Ansonsten hatte ich auch schon viele solche "Erkenntnisse", da ich mich selber und Situationen immer hinterfragen muss... was ab und zu auch recht nervend sein kann, aber ich komm damit klar :D

Das Wichtigste um sich selber besser kennen zu lernen finde ich, ist die Wiederspiegelung von einem selbst in anderen Personen. Also, das was einem bei anderen am meisten auffällt, ist meist etwas was man noch an sich zu arbeiten hat. Ein gutes Beispiel, das ich an mir selbst bemerkt habe: Mich stört manchmal der Geiz anderer Menschen, dabei hab ich selbst oft Mühe etwas abzugeben, was ich eigentlich selbst gerne möchte. Also was mich an anderen stört, stört auch in mir. Und auf die andere Seite auch ein Beispiel: Bewundere ich eine Eigenschaft von einer Person (wobei ich dann oft denke, diese Person ist ja soo perfekt), wiederspiegelt dies den Wunsch diese Eigenschaft selbst zu besitzen. Betrachte ich das auf diese Weise, merke ich so, dass die Person ja doch genau so ist wie wir alle... mit eigenen Fehlern, Problemen, Stärken etc.

Was ich sonst noch wichtig finde für mich, ist die Lösung für Probleme immer bei sich zu suchen und niemals jemandem oder etwas die Schuld zuzuschieben.

Auch bin ich der Überzeugung, dass alle Krankheiten eine Symbolik beinhalten die ein Problem auf psychischer Ebene darstellen soll. Das kommt aber eher aus den Büchern von Rüdiger Dahlke als von mir selbst ;)

Und schlussendlich... wenn man sich mit all diesen menschlichen Fragen und Problemen befasst hat kommt man immer wieder zur Liebe zurück. Als reine Lebensenergie, als Antwort auf alle Fragen :D

=D>

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Sa 28. Jul 2012, 22:57 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Sep 2010, 08:05
Beiträge: 373
'Ich glaube der wahrhaft Vernünftige Mensch, lässt die Vernunft auch mal beiseite..'
/color :D


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Sa 28. Jul 2012, 23:09 
Ausnahmen bestätigen innerhalb der Polarität immer die Regel... ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2012, 08:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Aug 2012, 06:11
Beiträge: 7
Wohnort: Horn, TG
Die reine Liebe ist das was uns Vollkommen macht!

Liebe Grüsse

_________________
Wir haben keine Zeit und doch sind wir von Ewigkeit umgeben.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2012, 08:32 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Aug 2012, 08:47
Beiträge: 53
Prog Ferb hat geschrieben:
Die reine Liebe ist das was uns Vollkommen macht!

Liebe Grüsse


Word!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2012, 13:27 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Jan 2008, 14:24
Beiträge: 194
Wohnort: flachland
erst wenn es dunkel ist, fällt das licht auf

_________________
DON'T PANIC !


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Fr 3. Aug 2012, 13:29 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 2. Aug 2012, 08:47
Beiträge: 53
Jab :) oder man schätzt gewisse Dinge erst wenn man Sie nicht mehr hat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Mi 8. Aug 2012, 20:26 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Do 28. Jan 2010, 23:11
Beiträge: 448
Ganz spontan hüt igfalle:

Alli spilet sie lotto, doch de jackpot hend sie all scho gwunne.

_________________
miaumiau


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Di 21. Aug 2012, 19:27 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 19. Sep 2010, 08:05
Beiträge: 373
Ein kleines Gedicht von mir dass ich gerne teilen würde:


Wie soll man sagen was absolut objektiv ist
wenn man alles sieht nur aus (s)einer sicht ?
Die wissenschaft welche wahrheit verspricht
sieht oft nämlich nicht - wie begrenzt dass sie ist.

Ich bin für Fortschritt - auch im technischen Bereich
doch auf keine Fälle - um jeden erdenklichen Preis!
Wenn es auf Kosten anderer - wenigen gut geht
und die Mehrheit vom Leiden des anderen wegseht
dann bin ich dafür, sich neu zu orientieren
und anstelle von zuviel denken, wieder zu fühlen!

Die Ziele, die viele Menschen anstreben
nämlich viel zu besitzen - dass zerstört Leben!
Mein wunsch wäre:
Anstelle immer zu nehmen - einmal zu geben
und anzustreben bewusster zu leben
anstelle von hassen - dem nächsten vergeben
probleme nicht ignorieren - sondern bereden
sich einmal an einen schönen Ort zu begeben
anstatt ständig vor dem Fernseher zu kleben
einmal die Wälder anstelle der Einkaufshäuser beleben
den Armen wirklich helfen zu wollen und nicht bloss zu reden,
das wär ein Segen!'

Einen schönen Abend wünsche ich!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Mi 19. Sep 2012, 15:40 
Tropfen auf allzuheissen Steinen

Das grundlegende Kernproblem der Tropfen und dem heissen Stein ist, dass es der bewusst agierenden Tropfen leider allzuwenige übriggebliebene gibt, und alsomit der Stein einfach schlichtweg viel zu heiss ist, als dass die wenigen Tropfen überhaupt auf ihn prasseln könnten, um ihn zu kühlen, weil sie nämlich verdampfen, noch bevor sie überhaupt die Oberfläche des Steins berühren...

Aber lohnt es sich nicht doch, es trotzdem weiterzuversuchen?

Gründet wahrhafte Stärke nicht ursächlich im Bewusstsein des Individuums? ;)

Spielt es hierbei also wirklich eine Rolle wie, bzw. als was, man gesehen wird? :D

Spielt in diesem Bewusstsein überhaupt noch was eine Rolle, ausser dem göttlichen Gesetz und dem Willen, welche dem bewussten Tropfen innewohnen?

Ps. Ein Nerd hätte jetzt hierfür, statt die interne Suchfunktion zu nutzen, einen eigenen Thread erstellt. Solche Nerds sind noch nicht mal Gischt, geschweige denn Tropfen....


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Mi 19. Sep 2012, 18:27 
den zugang zu menschen, findet man über die menschlichkeit ;-)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 21:41 
ninasch hat geschrieben:
den zugang zu menschen, findet man über die menschlichkeit ;-)


Oder anders gesagt:

Der Verstand, das rationale Denken, helfen uns, mit der Materie zu interagieren; es zu verstehen.
Das (Mit-)Gefühl, die Emotionen, helfen uns, mit Menschen in Kontakt zu treten und mit Ihnen zu kommunizieren; Sie zu verstehen.

/color


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Do 25. Okt 2012, 23:07 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 11. Jul 2011, 18:16
Beiträge: 73
timmit hat geschrieben:
Wie soll man sagen was absolut objektiv ist
wenn man alles sieht nur aus (s)einer sicht ?
Die wissenschaft welche wahrheit verspricht
sieht oft nämlich nicht - wie begrenzt dass sie ist.

Ich bin für Fortschritt - auch im technischen Bereich
doch auf keine Fälle - um jeden erdenklichen Preis!
Wenn es auf Kosten anderer - wenigen gut geht
und die Mehrheit vom Leiden des anderen wegseht
dann bin ich dafür, sich neu zu orientieren
und anstelle von zuviel denken, wieder zu fühlen!

Die Ziele, die viele Menschen anstreben
nämlich viel zu besitzen - dass zerstört Leben!
Mein wunsch wäre:
Anstelle immer zu nehmen - einmal zu geben
und anzustreben bewusster zu leben
anstelle von hassen - dem nächsten vergeben
probleme nicht ignorieren - sondern bereden
sich einmal an einen schönen Ort zu begeben
anstatt ständig vor dem Fernseher zu kleben
einmal die Wälder anstelle der Einkaufshäuser beleben
den Armen wirklich helfen zu wollen und nicht bloss zu reden,
das wär ein Segen!'


:ove: :ove:

_________________
[ .. i must be me, i'm in my head; black birds are circling my bed
i must be me, i must be me; black feathers are falling on my feet
.. ]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Fr 26. Okt 2012, 16:21 
Der Begriff “Nichts” ist lediglich ein gedankliches Abstraktum, geboren in der falschen, bzw. Nicht-Wahrnehmung der Apolarität innerhalb der polaren Existenz.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Eigene Weisheiten
BeitragVerfasst: Sa 27. Okt 2012, 10:50 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
timmit hat geschrieben:
Wie soll man sagen was absolut objektiv ist...

wunderbar danke /color



vom Denken..

und es denkt... es denkt und denkt und denkt. denkt ewig, denkt laut, denkt bestimmt... und es denkt und denkt und denkt.
und jetzt denkst Du wahrscheinlich "was soll das?" und jetzt denkst Du vielleicht Dich ertappt zu fühlen beim denken...
und es denkt... immer weiter, tiefer, ins bodenlose, zu den Sternen. es denkt.
und möglicherweise denkst Du jetzt es isch doch schwierig nichts zu denken. und Du denkst jetzt versuche ich nichts zu denken,
und Du denkst daran, nichts zu denken, und es fällt Dir auf, dass Du daran denkst nichts denken zu wollen und somit den Wunsch
nicht erfüllst nichts zu denken. nein, das scheint sogar einen ganzen Gedankenstrom auszulösen, wieso ist es so schwierig nichts zu
denken.... und Du denkst darüber nach... und Du denkst und denkst und denkst.
es kommt Dir der Gedanke das es vielleicht gar nicht möglich ist "nichts" zu denken...das hört sich sogar ziemlich gut an, denn so kann man
den Gedanken fassen es ja durchdacht zu haben, richtig zu sein und diesen Gedanken getrost bei Seite legen zu können.
Denken ist ja nichts Schlimmes... wenn man nicht daran denkt, dass man die ganze Zeit denkt, fällt es einem ja nicht auf.
ah... ja...das fühlt sich gut an, so wie ich jetzt denke. jetzt fühlt es sich wieder gut an was ich will.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 151 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.041s | 13 Queries | GZIP : On ]