Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 17:12

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Astralreisen
BeitragVerfasst: Sa 27. Aug 2005, 13:48 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: So 6. Feb 2005, 18:56
Beiträge: 236
Wohnort: Schlumpfland
Astralreisen
Kann der Mensch seinen Körper verlassen?


Zahllose Religionen lehren es: Der Mensch verlässt nach dem Tode seinen Körper und ist so "unsterblich". Doch hat der Mensch tatsächlich einen so genannten Astralkörper?

Es gehört zu den fundamentalen Lehren zahlreicher Religionen, Kulte und uralter Glaubensvorstellungen der Menschheit: Der Glaubenssatz, dass der Mensch nach seinem irdischen Leben in irgendeiner Art und Weise weiter existiert. Dabei kann es sich um eine "Wiedergeburt" auf Erden (fernöstliche Religionen), im Paradies oder gar in der Hölle (Christentum und andere) oder auch eine Wiedergeburt in der Geisterwelt der Ahnen handeln oder in den Reihen der Götter, wie es zahllose Kulturen der Vorzeit und auch noch heute propagieren.
Fester Bestandteil dieser Weltanschauungen ist der Glaube, dass der Mensch – seine Seele – den physischen Körper verlassen kann. Ein Glaube, der auch heute noch aktuell ist und auch in der Esoterik und Parawissenschaft diskutiert wird. Hier spricht man allgemein von OBE (Out of Body Experiences), den außerkörperlichen Erfahrungen. Besonders bei der Diskussion um Nah-Todes-Erfahrungen, um die immer wieder gestritten wird, soll es zu diesen Erlebnissen kommen.

Doch schon die alten Ägypter glaubten fest daran, dass der Mensch eine Seele, Ka genannt, hat, die sich vom Körper trennen kann.

Nicht nur bei Erfahrungen an der Schwelle zum Tode wollen die Betroffenen ihren Körper verlassen haben, sondern auch in anderen Extremsituationen wie etwa Unfällen oder Folter, bei denen das Leben eigentlich gar nicht in unmittelbarer Gefahr war. Bei den Nah-Todes-Erfahrungen, den NTE, berichten einige Zeugen im Nachhinein, dass sie ihren physischen Körper am Ort des Geschehens von Oben sehen konnten.

Die "klassische Situation" ist die, dass ein Mensch im Operationssaal oder auf der Intensivstation liegt und mit dem Tode ringt. Während Ärzte und Schwestern um das Leben des Patienten kämpfen verspürt dieser plötzlich das Gefühl, seinen eigenen Körper zu verlassen. Wie schwerelos gleitet dabei seine Seele auf dem Körper heraus und der Patient sieht und hörte das gesamte Szenario, das sich um seinen irdischen Leib abspielt.
Solche Erfahrungen sind nicht nur spannend, sondern auch sehr umstritten. Ist es Tatsache? Hat der Mensch einen allgemein als Seele bezeichneten, nicht greifbaren Körper?

Esoteriker wie auch ernsthafte Grenzwissenschaftler nennen diesen Körper Astralkörper. Ja, teilweise gehen einige Forscher sogar soweit die These zu vertreten, dass einige wenige Menschen ihre Körper verlassen und dabei ihren Astralkörper an einem anderen Ort wieder erscheinen lassen können. Man spricht hierbei von Bilokation und laut Vatikan konnte dies beispielsweise der im Sommer 2002 heilig gesprochene Pater Pio, Italien.

Einer, der bei einer Folterung seinen Körper verlassen haben will, ist beispielsweise Ed Morrell. In seinem Buch "The Twenty-Fifth Man" schildert Morrell seine Erlebnisse in den Gefängnissen der USA. Dabei machte auch er unter der harten Folter die Erfahrung, seinen Körper verlassen zu können. Morrell berichtet, dass sein Astralkörper bei einer Folterung gar durch San Francisco wanderte.

Als man den politischen Häftling in eine Zwangsjacke steckte und diese mit Wasser übergoss, damit sie sich beim Trocknen immer mehr zusammenzieht, hatte er nicht nur das Gefühl, er würde zerquetscht werden. Plötzlich, so Morrell, stand er neben seinem Körper. Er sah, wie die Folterknechte um ihn herumstanden und mit fragenden Blicken seinen Körper beugten. Er lag da, als würde er schlafen.

Der Astralkörper von Morrell machte sich nun auf, durch die Straßen von San Francisco zu wandeln. Dabei sah er in der Bucht ein Schiffswrack, von dem er unter normalen Umständen im Gefängnis nichts hätte wissen können.

Tatsächlich bestätigte der Gouverneur, George W. P. Hunt, später, dass Ed Morrell eine Vielzahl an Informationen besaß, die er nicht im Gefängnis erfahren haben konnte.

Sicher ist das kein Beweis, dass der Mensch seinen Körper verlassen kann. Aber es ist eines von vielen Beispielen. Lassen wir es mit diesem Fall als darauf beruhen.

Kritiker der Nah-Todes-Erfahrungen wenden ein, dass diese Erfahrungen des Verlassens des Körper eine reine Schutzfunktion des Gehirns ist -- das menschliche Gehirn setzt eine OBE als eine Art Schutzmechanismus ein. Der im Sterben befindliche Patient erlebt so das Gefühl nicht mehr, in seinem von Schmerzen gepeinigten Körper zu sein. Die Ausschüttung des Glückshormons Endorphin begleitet diesen Tatbestand, wodurch der Betroffene zusätzlich das Gefühl grenzenlosen Glücks und Friedens erlangt. Denn auch dieses Gefühl ist fester Bestandteil der Nah-Todes-Erfahrungen.

Vor einigen Jahren machte Medaille Lowrence ein einfaches wie erstaunliches Experiment, wie es die BBC 1999 berichtete. Über einem Operationstisch wurde eine Leuchtschrifttafel montierte, auf der man nach dem Zufallsprinzip Wörter aufleuchten ließen. Diese Tafel war aber nur dann zu sehen, wenn der Betrachter oberhalb des Bettes, also an der Decke, praktisch schweben würde. Der Gedanke hinter diesem Versuch war der, dass sich ein Mensch, der eine außerkörperliche Erfahrungen durchlebt haben will, diese Wörter hätte lesen können müssen.

Ein Jahr lang blieb der Versuch aufgebaut und in dieser Zeit verloren 24 Patienten vollkommen das Bewusstsein. Das Ergebnis war ernüchternd, denn keiner jener Patienten, die meinten, eine solche Nah-Todes-Erfahrung gemacht zu haben (es waren nur drei), konnte sich an irgendwelche Wörter erinnern. Doch auch andere Versuche mit OBE sind interessant. Der berühmte Parapsychologe D. Scott Rogo wohnte einigen Versuchen des Psychologen Dr. Robert Morris von der Psychological Research Foundation in Durham, USA, bei, die er mit dem Medium Keith "Blue" Harary (USA) durchführte.

Das Medium Blue behauptete, dass auch er seinen Körper verlassen kann und mit seinem Astralkörper eine Wirkung auf Tiere wie Ratten, Katzen, Schlangen und auch Hunde habe. Rogo, der immer sehr skeptisch jegliche Art von paranormalen Experimenten und Bericht gegenüberstand, zeigte sich jedoch über diese Versuche sehr erstaunt.

So berichtet Rogo von einem Experiment mit dem OBE(Out of Body expirience)-Medium Harary, bei dem eine Schlange in einem Käfig beeinflusst werden sollte. Das Medium wurde dazu in einem anderen Raum gebracht und die Schlange in ihrem Käfig im Versuchslabor verwahrt. Rogo über das Experiment:

Als sich Harary außerhalb seines Körper befand und in diesem Zustand zu der Schlange kam, hörte sie auf, in ihrer typischen Art im Käfig umherzukriechen, und unternahm buchstäblich einen Angriff. Bösartig schien sie nach etwas in der Luft zu schnappen. Das ganze dauerte rund 20 Sekunden, die genau mitten in dem Zeitraum lagen, in dem Keith behauptete, sich außerhalb seines Körpers bei der Schlange zu befinden, ohne dass er wusste, was im Labor vor sich ging.

War es ein Zufall, dass die Schlange exakt zu der Zeit ihr Verhalten änderte, als sich das Medium bei ihr befunden haben will?

Mediziner in den Niederlanden und Großbritannien versuchten mit umstrittenen Experimenten nachzuweisen, dass die Seele ein "fassbares" Etwas ist. Dr. R.A. Watters etwa versuchte in einigen Versuchsreihen mit Fröschen, Hühnern und Mäusen, deren astrale Seele im Moment des Sterbens zu fotografieren. Hierzu konstruierte er Vakuumbehälter, die zum Teil mit Öl oder Wasserdampf gefüllt wurden. Tatsächlich gelang es ihm im Moment des Todes der Tiere etwas zu fotografieren, das Wolken ähnelte.

Die niederländischen Physiker Dr. Zaalberg van Zelst und Dr. Malta wollen einst sogar das Gewicht der Seele ermittelt haben. In einigen Versuchen in Den Haag wog er sterbende Patienten und ermittelte dabei im Moment des klinischen Todes einen nicht zu erklärenden Gewichtsverlust der Personen von 69,5 Gramm. Derartige Versuche waren in den 20er und 30er Jahren des letzten Jahrhunderts nicht ungewöhnlich. Doch ob wir heute derartige Experimente als wissenschaftlich betrachten sollten, ist doch mehr als fraglich. Es ist eines der großen Mysterien der Religionen und Grenzwissenschaft – der Astralkörper.

Immerhin hängt mit diesem Thema auch die Frage zusammen, ob der Mensch nach dem irdischen Tode in irgendeiner Form weiter lebt. Und bis heute streiten sich die Geister –- die Antwort ist offen.


quelle:
http://www.guner.de/cuneyt/psi.html

_________________
und denkt daran wir müssen vor nichts Angst haben,ausser das uns der Himmel auf den Kopf fällt!

Blacklightdeco http://www.facebook.com/pages/BlackLight-Illuminatis/515283965168421
Musik http://www.beatport.com/release/voices-from-gaban/979108
LED GROW Uv lights -> http://www.ct-lighting.ch
Videos/SoundS -> http://www.youtube.com/user/Anditronik


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 29. Aug 2005, 21:15 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: So 17. Okt 2004, 00:46
Beiträge: 1540
Wohnort: Zürich
also ihans gfühl das da scho so isch..

ihan amel au scho paarmal igendwie s gfühl gha dasi iminre wohnig umegeistered ben..

ben ume gloffe und han wele liecht azünde aber isch eifach ned gange..also ufe liechtschalter drückt..aber esch eifach ned gange..udenn bini igendwie wider imen körper zrug..

schono strub..


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 1. Sep 2005, 09:07 
Ig ha oumou so es ussergwöhnlechs, jo fasch angstiflössends, Erläbniss gha.

Dennzmou bini deheim ir Stube ghocket, woni langsam ufem bequeme und weiche Sofa idöset bi. Ig ma mi nur no bsinne wieni mi plötzlech vo obe ha gseh ufem Sofa hocke. Es ischmer wie e Troum vorcho und doch hets öbbis abartig reaus dran gha..!

Da ig ad Müglechkeit vo Astralprojektione gloube, bini mir fasch sicher e sörigi erläbt ds ha. Ou das unbeschribleche Gfüeu woni när ha empfunde hetmi nur no meh zur Überzügig brocht und ha när chum no ads Schlofe dänkt, sigs de Müedigkeit verspührt...

Mini Geisteswanderig isch ungewollt gsi und ig hamer scho Gedanke gmacht, was das chönnt bedüte. Denn irgendwie muess sich i däm Momänt Üse Geist übere Körper steue und nüm im Iklang mitim si. Schüsch würd dr Geist, wie normalerwis, übere Körper Ifluss ufds materielle näh.

So erkläri mir ou ar Lila ihri Schieuderig: Ds geistige gwinnt d'Oberhang und cha sich vom Körper trenne. Doch im körperlos Zuestang isches üsem Geist unmöglech Ifluss uf d'Materie znäh (z.B. Liechtschauter).

Aber was het mi Geist äch wöue bewürke (oder villicht zeige?!) woni mi vo obe ha gseh?!?

The biggest mistery of the world is the human with his spirit, soul and body in one.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 3. Sep 2005, 15:32 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 11:38
Beiträge: 383
Wohnort: Earth
Habe noch einen sehr guten Link zum Thema OBE oder Astralreise:

http://www.oobe.ch/

Viel spass :P

_________________
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

H. Hesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 9. Sep 2005, 10:12 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Jul 2005, 10:49
Beiträge: 141
Wohnort: Wallah Bacha
ich empfehle euch ein buch, das diese themen und vieles mehr drumherum sehr genau beschreibt. ein sackstarkes und anspruchsvolles buch.

Spirituelle Geheimnisse - Die Mysterien des Akshara Vidyâ
 

Autor: Anton Tönz
Spirituelle Geheimnisse -
Die Mysterien des Akshara Vidyâ
Broschiert, 444 Seiten
3 Tabellen, 3 Graphiken
(Sanskrit-)Glossar
Namensverzeichnis
Erschienen: 1997
Nateshwara Publications, Baden (CH)
ISBN 3-9521061-0-0
Preis SFr. 36.50

Ein Werk, das in anschaulicher Weise die Tiefen der jahrtausende alten Spiritualität der Menschheit offenbart und den Mechanismus und Weg der menschlichen Evolution, so wie er von den grossen Adepten der vedischen Tradition erkannt wurde, darlegt.

"Spirituelle Geheimnisse ist, auf einen Nenner gebracht, das (spirituelle) Reisebuch besonderer Art: Es holt den Begriff der Seelenreise heraus aus dem Dunst mythologischer Möglichkeiten in das klare Licht einer zu erstrebenden Chance…." Zitat aus Visionen 3/98.

Aus dem Inhalt:

* Der vollkommene Mensch
* Freiheit und Erlösung
* Die Wirklichkeit höherer Welten
* Die himmlische Hierarchie
* Mâyâ, der Schleier der Unwissenheit
* Das Rad des Karma
* Leiden und Gerechtigkeit
* Gnade und Vergebung
* Die Evolution des Bewusstseins
* Die Kunst des Selbstheilens
* Das Auge der Liebe
* Die Wirkungsweise von Mantras
* Sinn und Unsinn des Krankseins
* Der äussere und der innere Meister
* Die spirituelle Einweihung
* Die Musik Gottes
* Die Magie des spirituellen Reisens
* Ausserkörperliche Erfahrungen
* Die spirituellen Techniken des Akshara Vidyâ
* Yoga und Meditation
* Zahlenmystik und Symbole
* Die sieben Bewusstseinszustände
* Die Biophysik und die Biochemie der Erleuchtung
* Das Tor zur Unsterblichkeit und das Fenster zum Himmel
* Liebe und Glückseligkeit in höherem Bewusstsein
* u.v.m.
  
Weitere Werke dieses Autors:
Seligkeit in mir - Leben aus dem vollkommenen Selbst


ich wünsche euch viele aha-erlebnisse beim lesen.

gruss
imox

_________________
Sound:
IMOX
The Hidden Unusual

http://soundcloud.com/imox




Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 9. Sep 2005, 19:49 
Ich hatte mal einen Freund, der ab und an mal astralgewandert ist...allerdings hab ich ihm das nie so richtig glauben können.
bis...
Ich lag im Bett...mein kleiner Neugeborener Engel neben mir...hatte ihn gerade gestillt und war Hundemüde, konnte allerdings nicht wirklich einschlafen..
also hab ich mich ganz entspannt auf den Rücken gelegt...
Auf einmal hatte ich das Gefühl an den Beinen hochgehoben zu werden, schwenbte dann kurz kopfüber im Raum und "begab" mich dann über meinen Kleinen, und schauet ihn mir von oben herab an....wow war das eine Gefühl...voller Liebe und Glück....als mir dann wirklich bewusst wurde was da von sich ging und ich bewusst versuchte "meinen Astralkörper" in eine andere Ecke des Zimmers zu steuern, war dann der Spass leider auch schon abprupt wieder vorbei und ich fand mich in meinem Körper wieder...na ja...seither hab ich das ganze leider nicht mehr erlebt...
war immer skeptisch wenn mein früherer Freund vom Astralreisen gesprochen hat, konnte das ganze nie so recht glauben...na ja...jetzt weiss ichs besser...


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 10. Sep 2005, 10:54 
hoi zäme

ich bin überzeugt, dass astralreisen funktioniert!

ich hatte schon einige erlebnisse damit! vorallem während meditationen... ich fand mich (meine seele) oftmals bei freunden zuhause, war einfach in einer fremden wohnung! meistens bin ich dann erschrocken "zurückgekommen"!
einmal machte ich eine meditations mit engel-musik, ganz spezielle klänge mit glocken! es war mega krass... ich verliess meinen körper und flog aus meinem fenster über die landschaft...drehte mich um und sah die sterne - es war echt amazing!!! irgendeinmal kam ich zurück in mein zimmer und engel standen um mein bett! dies war bis jetzt mein extremestes erlebnis!
freunde von mir machen oft schamanische reisen mit trommeln... ich hatte bis jetzt noch nicht das vergnügen!

jede nacht, wenn man schlafen geht, verlässt die seele den körper um sich zu erholen!!! in träumen geht man auch oft reisen, die seele will dir etwas sagen oder zeigen!!!

wünsch euch ein happy weekend... titali***

p.s. wenn man drogen nimmt, verlässt die seele überigens auch den körper - es wird ihr zuviel :wink:


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2005, 08:51 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Sep 2005, 12:17
Beiträge: 541
Wohnort: Kriens
In der Regel verlässt die Seele den Körper während der Nacht oder während Meditationen. Dies geht aber nicht ohne Verbindung zum Körper. Ebenfalls ist der Schutz des Schlafenden wichtig, weshalb Engel den Körper schützen, während der Geist auf Reise ist. Viele Menschen reisen unbewusst während der Körper ruht. Sei es in Krisen- oder Kriegsregionen um zu helfen, Menschen zu beschützen, Ihnen ins Licht zu helfen oder an eigenen karmischen Problemlösungen zu arbeiten. Manche bilden sich weiter, sie lernen oder besuchen fremde Welten. Ich persönlich wandere oder fliege am liebsten. Aus persönlicher Erfahrung würd ich sogar sagen, dass der Geist jede Nacht den Körper verlässt. Für suchende gibt es eine Möglichkeit den Moment des verlassens bewusst mitzuerleben. Normalerweise geschieht dies ganz kurz vor dem Einschlafen, die Gedanken sind weg, der Körper ist entspannt, die Atmung bewusst, der Tag abgehakt, der Körper wird müde und dann geschiehts ziemlich schnell. Am Anfang ist das Gefühl erschreckend und man wacht wieder auf oder man prallt im Traum irgendwo auf und hat Herzklopfen. Mit der Zeit kann man das sogar richtig geniessen und man erinnert sich auch am nächsten Tag.

peace


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2005, 11:30 
Nicola S hat geschrieben:
In der Regel verlässt die Seele den Körper während der Nacht oder während Meditationen. Dies geht aber nicht ohne Verbindung zum Körper. Ebenfalls ist der Schutz des Schlafenden wichtig, weshalb Engel den Körper schützen, während der Geist auf Reise ist. Viele Menschen reisen unbewusst während der Körper ruht. Sei es in Krisen- oder Kriegsregionen um zu helfen, Menschen zu beschützen, Ihnen ins Licht zu helfen oder an eigenen karmischen Problemlösungen zu arbeiten. Manche bilden sich weiter, sie lernen oder besuchen fremde Welten. Ich persönlich wandere oder fliege am liebsten. Aus persönlicher Erfahrung würd ich sogar sagen, dass der Geist jede Nacht den Körper verlässt. Für suchende gibt es eine Möglichkeit den Moment des verlassens bewusst mitzuerleben. Normalerweise geschieht dies ganz kurz vor dem Einschlafen, die Gedanken sind weg, der Körper ist entspannt, die Atmung bewusst, der Tag abgehakt, der Körper wird müde und dann geschiehts ziemlich schnell. Am Anfang ist das Gefühl erschreckend und man wacht wieder auf oder man prallt im Traum irgendwo auf und hat Herzklopfen. Mit der Zeit kann man das sogar richtig geniessen und man erinnert sich auch am nächsten Tag.

peace


hoi nicola, gut geschrieben und passt zu meinen theorien und erfahrungen :wink:

mal ein mann, der mein wissen teilt *grins*

und greets...titali***


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2005, 00:38 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: So 11. Sep 2005, 19:50
Beiträge: 865
astralreisen sind sicherlich möglich...
aber bis man sie wirklich bewusst herbeiführen und kontrollieren kann, braucht es viel zeit... wenn man es überhaupt erreicht...
für mich liegt das noch weit ausserhalb meiner möglichkeiten...

es ist da schon viel interessanter sich erstmal mit luziden träumen zu beschäftigen, das lässt sich einfacher "erlernen" und ist für jeden machbar...viele menschen haben solche träume ohnehin und halten es für "normal" bis man sie darauf aufmerksam macht, dass das schon eine nicht gerade gewöhnliche gabe ist... wobei die klarheit im traum wirklich so weit steigerbar ist, dass sich die träume "realer" anfühlen als das wachbewusstsein...

luzide träume werden oft als die vorstufe zu den astralreisen betrachtet...denn scheinbar erreicht der geübte träumer irgendwann einen punkt, wo die grenze zwischen luzidem traum und astralreise fliessend ist...

wer sich mehr darüber informieren will, hier erste einführungen die es auf den punkt bringen:

http://www.lucid-dreamer.de/luzides.htm
http://www.siggibecker.de/LD.html

ansonsten findet man unzählige quellen über google und es gibt auch eine reihe wirklich guter bücher...empfehlen kann ich vor allem

"kreativ träumen" von patricia garfield und
"träume bewusst steuern" von celia green

gibts immer wieder sehr billig bei ebay zu ersteigern ;-)

herzliche grüsse

_________________
http://www.facebook.com/Tryptamoon
http://www.myspace.com/tryptamoon
http://www.myspace.com/psysynrecords
http://www.myspace.com/epizentrum-music


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Astralreisen
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2009, 03:00 
Schon wieder einen guten Thread in den Tiefen entdeckt :-)

Ich bin sicher, dass Astralreisen möglich sind.

Zitat:
Kann der Mensch seinen Körper verlassen?

Diese Frage erscheint mir allerdings sehr unlogisch gestellt, denn...
Ist der Geist, welcher den Körper verlässt, als Geist immernoch Mensch?
Meiner Ansicht nach nicht, da er den menschlichen Körper ja verlassen hat.
Der Geist ist nicht an feststoffliche Körperlichkeit gebunden, kann sich also wenn er sich vom Körper löst um auf Reisen zu gehen - ob bewusst hervorgerufen, durch Unfall/Schock/etc. bedingt, drogeninduziert oder im Schlaf spielt dabei keine sonderlich grosse Rolle, obschon es durchaus Unterschiede in den sich eröffnenden Möglichkeiten gibt ;o) -, frei durch das multidimensionale Universum bewegen und auch genau wie ein Geist (kein Gespenst ;)) seine Erscheinungsform variieren :-)

Zitat:
Fester Bestandteil dieser Weltanschauungen ist der Glaube, dass der Mensch – seine Seele – den physischen Körper verlassen kann.

Auch dieser Satz ist für mich überhaupt nicht stimmg, denn er impliziert, dass der Mensch seine Seele ist.
Der Mensch ist NICHT seine Seele (das reine ewige Bewusst-Sein - jenseit aller Stofflichkeit), sondern die Seele drückt sich im Menschen (oder Tier, Pflanze, Planet, Stern,...) aus.

Zitat:
Die niederländischen Physiker Dr. Zaalberg van Zelst und Dr. Malta wollen einst sogar das Gewicht der Seele ermittelt haben.
/ohaa ](*,) #-o [-o<

Ansonsten aber echt guter Thread hier, thx Folks :)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Astralreisen
BeitragVerfasst: Mi 14. Jun 2017, 18:12 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1035
Wohnort: hab ich
https://anthrowiki.at/Daskalos


nun - ich weiss nicht, ob es wirklich daskalos war, der den Satelliten repariert hatte, aber mein astralkörper war damals für die panne verantwortlich 8-[

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.039s | 13 Queries | GZIP : On ]