Aktuelle Zeit: Sa 20. Okt 2018, 06:01

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 09:08 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 481
Wohnort: Muuuh!
Ok, gleich mal vorneweg: Ich könnte dieses Thema auch bei den Party Reports eröffnen unter Animi Defectus Jubiläums-Party in der Kulti Wetzikon. Aber es geht hier weniger darum wie die Party war. Dazu kann ich nicht viel sagen. Es geht viel eher um das, was mit mir an dieser Party geschehen ist und das ich gerade versuche zu begreifen.

Vorgeschichte:
Hier im Laufental ist momentan Fasnacht. Laufentaler Fasnacht ist etwas vom übelsten was es gibt. Und trotzdem konnte ich es auch dieses Jahr nicht lassen, zumindest am Freitag abend mal vorbeizuschauen. Um Mitternacht war ich wieder zuhause mit einer ziemlich vollen Birne. Laufentaler Fasnacht ist nunmal in nüchternem Zustand nicht zu ertragen.
Also dachte ich, das kanns nicht sein, gibt sicherlich bessere Wege Party zu machen. Dann bin ich auf die Party in der Kulti gestossen. Father Oblivion und Quantica waren zwei gute Gründe, meine 6-monatige Goa-Partyabstinenz zu brechen. Nach langem Abwägen bin ich dann gestern abend tatsächlich los gegangen und zwar mit der festen Überzeugung KOMPLETT nüchtern zu bleiben.

Das habe ich auch durchgezogen. Kein Tropfen Alkohol und auch sonst nix berauschendes. Aber ich war gerade mal eine Stunde an der Party und kam anscheinend schon alleine durch die Atmosphäre extrem schräg drauf. Trotzdem suchte ich die ganze Zeit nach dem Warum. LSA-Backflash? Hat mir jemand was ins Getränk gekippt? Ich habe kurz nachdem ich angekommen bin ein Glas Wasser bestellt, das ich aber in einem Zug leer getrunken habe. Später zwei Chais und einen Toast. Und ich vertraue den Leuten an der Bar eigentlich schon, dass sie niemandem irgendwelchen Mist versuchen unterzujubeln. Diese Möglichkeit fällt also weg.
Und jetzt meine Frage: Ist es möglich, dass wenn man sich in einem nicht belüfteten und mit Menschen voll gestopften Raum aufhält (Chillout-Zone) in dem eine grosse Zahl an Menschen Hanf in grossen Mengen verbrennen, man alleine dadurch eine Scheibe bekommt? Theoretisch wäre das doch schon möglich...

Schlussendlich werden es wohl sehr viele Faktoren gewesen sein, die zusammen auf mich eingewirkt haben und mich völlig aus der Bahn geworfen haben. Die vielen Leute, die ich per Zufall getroffen habe und nie erwartet hätte, sie dort zu treffen, ein Gespräch ganz am Anfang der Party mit einem dieser Leute, ein extrem philosophisches, abstraktes Gespräch, andere Gespräche mit verschiedensten Menschen und alle erschienen mir irgendwie visionär. An einem gewissen Punkt kam mir die Party nur noch apokalyptisch vor. Jedermann schien völlig zugedonnert und jegliche Konversation endete in überpsychedelischen Gedankenwirrungen und teilweise total dadaistischen Aussagen. Auch ich selbst konnte weder normal denken noch normal sprechen. Alles erschien mir miteinander verbunden. Jeder Gedankengang schien mit allen Menschen um mich herum und mit meinem tiefsten Ich verwurzelt. Teilweise hatte ich extrem abstruse gedankliche Visionen. Dass die Kulti die Erde ist und die Gestorbenen mühsam über das Eis stolpern müssen um ins Jenseits zu gelangen.
Ich hielt mich denn auch mehrheitlich im "Jenseits" auf, selbst als es in Strömen pisste. Sobald ich mich ins Innere wagte, wurde ich überrollt von einer Welle von Emotionen. Vor allem machte mir der enge Durchgang zwischen Eingangsbereich und Dancefloor bzw. Chillout-Zone regelrecht angst. Jedes Mal wenn ich dort durch wollte hatte ich das Gefühl dass alle extrem aggressiv sind. Jedes Mal war ein verdammtes Geschrei, irgendwelche Freaks die sich gegenseitig ihre Bierdosen über dem Kopf ausleerten, verwirrte und angsterfüllte Gesichter, ein Geschubse und Gedrängle. Irgendwann gegen 5 Uhr morgens beschloss ich den einen Kollegen per Natel anzurufen, um ihn zu fragen wie es drin aussieht. Aber irgendwie hatte ich das Gefühl ich würde mit einem Radio telefonieren, bei dem die Antenne beschädigt ist. Kein Witz! Ich hörte nur wirre Stimmen, ein Gekrächze und Gefiepe. Ich schlussfolgerte, dass dem Kollegen das Handy gestohlen wurde oder dass er es verloren hat.

Die letzten zwei Stunden hatte ich echt das Gefühl dass alle um mich herum und auch ich selbst völlig übergeschnappt sind. Am Food-Stand wurde ebenfalls gezankt, der eine Typ am Feuer labberte etwas von Charlie the Unicorn an mich heran, irgendwo gabs angeblich 95%igen Vodka, nach dessen Konsum man ja nicht eine rauchen soll, weil man sonst explodiert, es regnete in Strömen aber ich spürte kaum etwas davon. Die Stimmung am Feuer wurde immer familiärer und ein 45-jähriger Maler erzählte mir eine Geschichte von seinem Grossvater, der Bauer ist und der mit seinen Hühnern im Bett schläft, dessen Hund dem Briefträger die Hand abgebissen hat und der beim Heuen zwei Franken Lohn pro Woche erhalten hat. Der Typ der den 95%igen Vodka bestellt hatte und der nicht nach Hause gehen konnte, weil er für Kollegen Gras besorgen musste, die Kollegen aber seit Stunden auf sich warten liessen...naja...der Typ hat irgendwann seinen Vodka verloren. Er erzählte eine Geschichte von extremen Alkoholikern, die weil sie kein Geld mehr haben ihre eigene Pisse trinken.

Undsoweiter...ich könnte ein Buch über diese Party schreiben.

Quantica und Father Oblivion habe ich beide nicht mehr gehört. Ich habe um kurz nach 5 das Gelände verlassen.

_________________
Die wichtigste Kompetenz des Philosophen ist die Inkompetenzkompensationskompetenz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 20:08 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jan 2011, 00:24
Beiträge: 237
also ich wird sofort pasivbekifft wen öpert eis raucht /color

und s goavolk schibet mich sowiso,drum tanz ich und säg keis wort ussert ich schaf a dä bar /doof /happy /happy


Zuletzt geändert von Gon Freeks am Di 21. Feb 2012, 00:21, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 20:36 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1106
Wohnort: hab ich
hört sich nach spiritueller erleuchtung an 8-[ :-&

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 21:55 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 481
Wohnort: Muuuh!
illusion hat geschrieben:
hört sich nach spiritueller erleuchtung an 8-[ :-&


Nein, die stelle ich mir weniger anstrengend vor.

Boah, je mehr ich über diese 6 Stunden nachdenke, desto mehr kommt mir wieder in den Sinn. Das Gespräch über Amerika, Japan und HAARP. Die Möglichkeit, dass sdie gesamte Revolution im nordafrikanischen Raum inszeniert ist. Synchronizität der Gedanken. Zwei Menschen, die genau die selben Träume haben. Entmilitarisierte Zone. Das Plastikband-Paradoxon. Hanf als Opium for the people. Hanf für alle. Hanf zur globalen Bewusstseinserweiterung.

Irgendwann gegen Mitternacht sass ich am Feuer, wollte mich gerade auf eine Bank setzen, als die Frau die am anderen Ende des Bankes sagte, der Bank sei zu nah am Feuer. Also verschoben wir ihn um einige Zentimeter nach hinten. Dummerweise war dort ein Pflasterstein-Absatz. Plötzlich offenbarte sich mir die Aufgabe als unendlich komplex. Ich stammelte etwas von wegen "umkippen" und "gefährlich". Nach schier endloser Zeit stand der Bank dann am richtigen Ort...oder doch nicht? Man war mit dem Resultat nicht zufrieden und bevorzugte es, ihn auf den Absatz zu stellen. So war aber ein sicheres Sitzen unmöglich, die ganze Reihe kippte nach hinten. Also wieder 10 Zentimeter nach hinten. Während der ganzen Aktion hatte ich das Gefühl als wäre ich sternhagelvoll.

Gegen Morgen hatte ich während einigen Minuten das Gefühl, dass sich das Vokabular der Menschen am Feuer nur noch auf "Uääähgrrfff" und ähnliche Laute beschränkte. Ja, das Ganze tönt recht lustig...war es auch...zeitenweise konnte ich mich kaum halten vor lachen. Vor allem auch weil ständig irgendwelche komischen Gestalten über das Eis wankten und um ein Haar auf die Schnauze fielen. Ich selbst bezeichnete den Boden als "Pippi-Langstrumpf-Boden".

Besteht die Möglichkeit, dass an einer Goa ähnliche Gedankenkollektive entstehen wie an einer Grossdemo?

Irgendwie hat mich alles was abnormal war sofort wieder eine Umdrehung mehr aus der Bahn geworfen. Beispielsweise als ich merkte, dass sich die eine Toilettentür nur verkehrt abschliessen liess (interessanterweise merkte das sonst niemand). Am Anfang des Abends habe ich beobachtet, dass jemand den Knauf abgerissen hat (aus versehen). Aber kann man dadurch den ganzen Mechanismus umkehren???

Und was war eigentlich mit dem grossen, kahlköpfigen Typen los, der ständig wie ein Presslufthammer im Eingangsbereich rumstapfte? War der wütend weil man ihn nicht reinlassen wollte?

_________________
Die wichtigste Kompetenz des Philosophen ist die Inkompetenzkompensationskompetenz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 21:26 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:20
Beiträge: 129
Und Du bist gaaanz sicher, dass Du nicht ein paar hundert Mikrogramm zuviel LSD intus hattest?

(p.s. die Toilettentür in der Kulti schliesst seit "Menschengedenken" verkehrt 'rum)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 22:01 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 481
Wohnort: Muuuh!
Romanus hat geschrieben:
Und Du bist gaaanz sicher, dass Du nicht ein paar hundert Mikrogramm zuviel LSD intus hattest?



Ja. Wenn ich LSD nehmen würde, dann würde ich mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit für den Rest meines Lebens nicht mehr in der Lage sein, einen sinnvollen Satz in dieses Forum zu schreiben.

LSD würde ich nie nie nie anrühren. Da kann man mir noch so oft erzählen dass diese Droge ein Geschenk der Götter sei und Albert Hofmann sowieso ein absoluter Übermensch war.

_________________
Die wichtigste Kompetenz des Philosophen ist die Inkompetenzkompensationskompetenz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 21. Feb 2012, 23:02 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:20
Beiträge: 129
SO FUCKING DETERMINED hat geschrieben:
Romanus hat geschrieben:
Und Du bist gaaanz sicher, dass Du nicht ein paar hundert Mikrogramm zuviel LSD intus hattest?



Ja. Wenn ich LSD nehmen würde, dann würde ich mit sehr grosser Wahrscheinlichkeit für den Rest meines Lebens nicht mehr in der Lage sein, einen sinnvollen Satz in dieses Forum zu schreiben.


Man könnte darüber diskutieren, ob's dann grad so schräg 'rauskommen würde. Will ich aber gar nicht. Im Gegenteil, ich gratuliere Dir zu jeder einzelnen Droge, welche Du NICHT konsumierst!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 12:13 
Ist ja heftig, was du erlebt hast. Ich bin der Meinung, es ist durchaus möglich. Ich habe schon diverse male erlebt, dass die Luft in einem Clubraum, wo viele Drogen genommen haben, richtig danach geschmeckt hat und bin mir sicher, dass man da ein Teil davon aufschnappen kann durch die Ausdünstungen der schwitzenden Partygängern in einem überfüllten Raum. Berichten von Kolleginnen zufolge ist ähnliche auch schon passiert, dass sie sich nachher auch "drauf" gefühlt haben, sogar weite Pupillen bekamen und von anderen Personen angequatscht worden ob sie was zu verkaufen hätten, obwohl sie def. nichts konsumiert. Jedoch ist deine Erfahrung sicher ein extremes Beispiel. Ich bin überzeugt, keiner der Angestellten würde was ins trinken tun.

Auf jeden Fall, wenn das tatsächlich so ist, dann würde ich dir sicher davon abraten, halluzinogene Drogen (THC,LD, Pilze) zu nehmen, wenn du schon vom Passivdrögelen solche Erlebnisse hast.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 12:42 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jan 2011, 00:24
Beiträge: 237
ich denke die volli dröhnig isch besser als sones ahchützle ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 13:46 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1983
Wohnort: am See
gibts nicht einen thread dass die kulti nun rauchfrei ist oder je nach anlass. zb wird mir schlecht wenn jemand zuviel parfum aufgetragen hat, doch sag ich denen nicht sie sollten es lassen, es gibt auch menschen denen wird vom grasgeruch schlecht. da die leute die nichts konsumieren bei partys wohl eher in der unterzahl sind geht dies auch unter. aber wenn man schon gesetze macht die etwas sinn haben, die gesundheit zu fördern, liegt es auch an jedem einzelnen mitzuspielen. sei es nur taback oder anderes, find ichs egoistisch anderen gegenüber die nichts konsumieren möchten. drum geh ich nur noch an outdoors, dort störts weniger wenn ich mal was konsumieren möchte 8-[

_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 14:35 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 12:22
Beiträge: 291
bist du sicher, dass du in der kulti warst? :-s

_________________
lilith... riding on the storm...

*´¨)
¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨)
(¸.•´ (¸.•` ¤
deep peace


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 22. Feb 2012, 21:00 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 481
Wohnort: Muuuh!
Gon Freeks hat geschrieben:
ich denke die volli dröhnig isch besser als sones ahchützle ;)



DAS hab ich mir auch schon überlegt, ganz ehrlich: Einfach mal 500 Mikrogramm LSD nehmen und irgendwo zwischen Planet Omega und Wolke sieben hängen bleiben, den Rest des Lebens würde ich dann zwar in der Psyche verbringen, würde IV erhalten, wäre eingetragen als schizophrener Freak mit einer heftigen Drogenpsychose und hätte vielleicht nichtmal sooo ein übles Lebens. Vor allem würde ich wohl eines Tages sterben und es nichtmal merken, weil ich mich geistig eh schon die ganze Zeit auf der anderen Seite des Flusses aufgehalten habe. Dummerweise gibt es auch die andere Möglichkeit, dass ich dann in der Hölle lande und den Rest meines Lebens einen Horrortrip schiebe.
Und genau das ist es auch was am naheliegendsten ist. Denn ich als totaler Kontrollfreak betrachte sämtliche Geisteszustände die abnormal sind als Bedrohung...oder zumindest fast alle. Dadurch folgt Angst und Angst treibt einen nur noch mehr in die Dunkelheit der eigenen Psyche.

Das Mühsamste bei all meinen Trips, ob jetzt ganz klar durch Drogen ausgelöst oder auch ohne klar erkennbaren Grund, war immer der Gedanke der "Superkonstellation": Alles ist vorbestimmt, alles kam so, weil es so kommen musste, der Lauf der Dinge ist nicht mehr aufzuhalten UND ich als sowas wie ein Messias, Jesus, der auf die Erde zurückgekehrt ist, der absolute Übergott, gütiger Herrscher über die Menschheit, nur hat er es noch nicht begriffen. Und das ganze Leben rauscht an einem vorbei in einer enormen Geschwindigkeit und alles erscheint einem glasklar, alles hat seinen Platz, seine Ordnung und läuft auf das eine Ziel hinaus: die Entwicklung zum totalen Übermenschen. Und dabei die ganze Zeit dieses Gefühl der Verantwortung für die ganze Menschheit, für 7 Milliarden Menschen!!! Dieser Gedanke ist unendlich mühsam, weil man ständig das Gefühl hat, vom ganzen Leid auf der Erde erdrückt zu werden.

@ nexus: Der Dancefloor in der Kulti ist schon rauchfrei, der ist auch belüftet (oder besser gesagt sie machen ständig die Fenster auf). Aber der Chillout-Floor kann kaum gelüftet werden und ist gleichzeitig auch das Fumoir, in dem heftigst gequalmt wird. Selbst im Eingangsbereich wo eigentlich auch Rauchverbot gewesen wäre wurde ständig gequalmt. Die Securities mussten ständig Leute rausschicken, die im Eingangsbereich geraucht haben.

@ vada: Naja...das hat sich bei mir so nach und nach entwickelt. Ich habe ja in meiner Goa-Anfangszeit gekifft, einige Male MDMA und Speed genommen und auch ab zu alles schon durcheinander gemixt und übelst mit Alkohol aufgefüllt. So nach dem Motto "scheisse, ich habe zu viel gesoffen, naja, kein Problem, nehme ich eben bisschen Speed, dann isses wieder weg." ](*,) Aber irgendwann stellte sich eine Unverträglichkeit gegenüber sämtlichen Drogen ein, die seit dann immer stärker wird. Selbst Alkohol vertrage ich kaum mehr (ausser Bier). Sobald ich Hochprozentiges trinke, muss ich damit rechnen, am nächsten Tag vernudelte Gedankenschübe zu haben. Und beim Hanf bin ich anscheinend mittlerweile schon so weit, dass ich selbst homöopathische Dosen nicht vertrage.

@ Weltenseglerin: Wieso meinst du? Also...ich war schon oft in der Kulti...ich weis schon wie sie aussieht. :lol:

_________________
Die wichtigste Kompetenz des Philosophen ist die Inkompetenzkompensationskompetenz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mo 5. Mär 2012, 19:03 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 481
Wohnort: Muuuh!
Nun denn, ich habe das Experiment von Samstag auf Sonntag weiter geführt. Diesmal aber nicht mehr nüchtern. Die Gespräche waren dieselben. Der Unterschied war, dass ich nicht mehr schräg drauf kam, weil ich scheinbar der einzige ohne weggeknallte Birne bin. Trotzdem: Auch in angetrunkenem Zustand ist mir die Mehrzahl der Menschen an der Party zuwider gewesen. Ich glaube ich bin zu alt für den Scheiss.

_________________
Die wichtigste Kompetenz des Philosophen ist die Inkompetenzkompensationskompetenz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 08:14 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:20
Beiträge: 129
Die Kulti ist an Goa-Parties nur auf dem head-floor rauchfrei. Im Chill-Bereich und auf dem side-floor (im Cafe) darf geraucht werden. An anderen Parties in der Kulti drücken sie Dir gleich beim Eingang eine Membercard in die Hände, dann ist es sozusagen ein "Privatanlass" und es darf auch geraucht werden....
Bis jetzt habe ich dies eigentlich sehr geschätzt, aber als Neo-Nichtraucher muss ich die Kulti vorläufig meiden, um nicht in Versuchung zu geraten!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 08:21 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:20
Beiträge: 129
SO FUCKING DETERMINED hat geschrieben:
Nun denn, ich habe das Experiment von Samstag auf Sonntag weiter geführt. Diesmal aber nicht mehr nüchtern. Die Gespräche waren dieselben. Der Unterschied war, dass ich nicht mehr schräg drauf kam, weil ich scheinbar der einzige ohne weggeknallte Birne bin. Trotzdem: Auch in angetrunkenem Zustand ist mir die Mehrzahl der Menschen an der Party zuwider gewesen. Ich glaube ich bin zu alt für den Scheiss.


Also falls das Profilbild Dein Gesicht zeigt, würd' ich mal schätzen, dass es noch gut 30 Jahre hin sind, bis Du zu alt bist für den Scheiss....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Time : 0.029s | 11 Queries | GZIP : On ]