Aktuelle Zeit: Di 11. Dez 2018, 08:38

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 11:30 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Age is a state of mind. /grim

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 19:23 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 481
Wohnort: Muuuh!
Fallen Angel 3 hat geschrieben:
Age is a state of mind. /grim


Natürlich! Finde ich eigentlich auch. War mehr als Witz gemeint. Na egal.

_________________
Die wichtigste Kompetenz des Philosophen ist die Inkompetenzkompensationskompetenz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 19:39 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 12:22
Beiträge: 291
SO FUCKING DETERMINED hat geschrieben:
Ich glaube ich bin zu alt für den Scheiss.


geht mir an jeder party so. und gesprächen nach zu schliessen auch anderen. ich bin dafür, dass wir ne partyreihe organisieren für diejenigen, die langsam zu alt sind für den shit (oder sich zumindest so fühlen). /doof

_________________
lilith... riding on the storm...

*´¨)
¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨)
(¸.•´ (¸.•` ¤
deep peace


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 19:53 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 481
Wohnort: Muuuh!
Weltenseglerin hat geschrieben:
SO FUCKING DETERMINED hat geschrieben:
Ich glaube ich bin zu alt für den Scheiss.


geht mir an jeder party so. und gesprächen nach zu schliessen auch anderen. ich bin dafür, dass wir ne partyreihe organisieren für diejenigen, die langsam zu alt sind für den shit (oder sich zumindest so fühlen). /doof


Das wäre was! Ausserdem würde man an dieser Party sämtliche Drogen verbieten (abgesehen von Grüntee und Schoggigipfeli).

_________________
Die wichtigste Kompetenz des Philosophen ist die Inkompetenzkompensationskompetenz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 21:56 
Weltenseglerin hat geschrieben:
SO FUCKING DETERMINED hat geschrieben:
Ich glaube ich bin zu alt für den Scheiss.


geht mir an jeder party so. und gesprächen nach zu schliessen auch anderen. ich bin dafür, dass wir ne partyreihe organisieren für diejenigen, die langsam zu alt sind für den shit (oder sich zumindest so fühlen). /doof

und das säged ihr junge schnuufer??? :-k [-( :-D
/color


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 22:36 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 5. Jun 2007, 00:12
Beiträge: 688
Ü25Goa - wär i sofort däbi /color

_________________
lg Amanita ૐ

Das Wirkliche ist ebenso zauberhaft, wie das Zauberhafte wirklich ist. (Ernst Jünger)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Di 6. Mär 2012, 22:57 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1983
Wohnort: am See
fänd ich schade, weil dann beginnt man zu trennen. erschien mir erst merkwürdig bei meiner ersten party als ich nen alten mann mit bart beim tanzen sah, doch der gegenseitige respekt war enorm. und die jüngeren die teils nur sound und drogen im kopf haben einfach ausgrenzen :-k /pfeil mehr krankenwagen und das ganze bild der szene würde sich auch verschlechtern wenn da mal wieder was in den news kommt, die nehmen eh alle drogen. geschweige den kokskranken und messergeilen partyfolks im Q und co, so what

_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 7. Mär 2012, 08:24 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Aug 2006, 12:36
Beiträge: 935
Wohnort: agra
ganz FA3 seiner meinung
Zitat:
Age is a state of mind.

darum, wenn schon eine elitaire party, dann nur für free & openmindet people /happy

alle die sich durch ihre mentalschemas zu alt, zu jung, zu verklemmt, zu single, usw, fühlen
SELBERSCHULD ;)
man baut sein käfig selber
aber kann es jederzeit auch wieder verlassen :-)

Nexus hat aber schon recht, nur bunnt gemixt kann man sich sicher in jemandem wiederspiegeln
und aus der situation etwas lernen
wenn man möchte.... ;) @ freier wille

_________________
In den Momenten, in denen es uns gelingt, zu sein, was wir sind, ohne zu fragen,
was wir sein sollten, funkelt unser Lebenslicht wie ein heller Stern.

Liebe das Leben
aber lebe die Liebe.

***G L O B A L I Z E *** LOVE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 7. Mär 2012, 17:31 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
es stimmt schon, dass man sich seinen käfig selbst bastelt....
allerdings sind die mentalschemas teils ja auch aufgebaut worden, ohne dass man allzugrossen einfluss darauf hatte.
so gesehen ist jeder opfer und täter zugleich. zumindest was die käfige angeht.
daraus auszubrechen ... theoretisch einfach, künde deinen job, verschenk deine möbel, heb dein geld ab und ab nach genf oder zürich, in irgendein flugzeug oder auch ohne flugzeug den jakobsweg runterpilgern.
easy...
nur in der realität selten wirklich machbar. goapartys können für manche - sicher nicht für alle - eine art mini-ausbruch aus dem käfig sein. nur auf zeit, nur für momente. aber immerhin. besser als nichts. besser als (nur) die realität. und damit meine ich keineswegs drogen.
ich meine damit die fähigkeit sich fallen zu lassen, nicht zu müssen, nicht zu funktionieren, nicht zu ertragen.
das wäre natürlich nur die theorie, in der realen realität, ist diese illusion selbst an goapartys kaum aufrechtzuerhalten.
aber illusionen sind in vielen fällen alles was bleibt, wenn die käfigtür zuschnappt und du weisst:
für den rest meines lebens bin ich gefangen.
leuten, die so drauf sind, den zugang zu goapartys zu verbieten, hat irgendwie die qualität eines krankenhauses, welches nur patienten aufnimmt, die aussicht auf heilung haben....
und auch nicht lustig: das alles hängt so absolut. überhaupt. nicht. vom alter ab. sondern von der person und ihrem sein. leider oft auch von ihrem umfeld.
das umfeld zu ändern ist nicht immer einfach. illusionen zu nutzen kann jedoch zumindest ein angenehmes leben bescheren. lieber eine schöne illusion, von lieben, offenen, fröhlichen jungen und alten menschen selbst erleben (noch dazu!), als den grauenhaften einheitsbrei des alltags traumlos zu ertragen....

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 7. Mär 2012, 19:47 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 12:22
Beiträge: 291
The Dude hat geschrieben:
und das säged ihr junge schnuufer???


hey dude, spöteschtens abem erschte chind isch 2. läbenshälfti crazyeye

Amanita hat geschrieben:
Ü25Goa

he, das isch cyber-mobbing :-(

und hey, das war ein witz. "party für all diejenigen, die sich für den shit zu alt fühlen"? #-o :lol:
wenn, dann organisiert man eben ü 21 oder ü30 oder so partys. doch was für anweisungen würde man den securitys am eingang geben, die entscheiden sollen, wer sich zu alt fühlt und wer nicht? :-s

_________________
lilith... riding on the storm...

*´¨)
¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨)
(¸.•´ (¸.•` ¤
deep peace


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 7. Mär 2012, 20:26 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Aug 2006, 12:36
Beiträge: 935
Wohnort: agra
@ FA3

auch der job und andere "verpflichtungen" werden nur zum käfig wenn man sie als das ansieht...
und opfer seiner mentalschemas ist man nur solange
bis man deren ursprung erkannt hat und man bewusst anfängt zu denken
und sich somit auch seine eigene realität kreiert.

auch ohne den job zu wechseln, kann dieser doch nur mit einer anderen "einstellung" dazu
schon vielmehr spass machen...
binn auch immer am üben ;)
als selbständig erwerbenden hat man nichtmal einen chef
dem man die schuld an der ev. unzufriedenheit zuschieben kann...
dann müssen halt die mittarbeiter oder die kunden, zeitweise "dranglauben"
aber schlussendlich liegt es nur in meinem kopf
und nur ich entscheide ob das glas nun halbvoll oder halbleer ist ;)
..und zum föifer und em weggli...wer seid denn das me nöd au beides chann haa :-)

Zitat:
doch was für anweisungen würde man den securitys am eingang geben


openmindet peoples brauchen doch keine securitys :-)

_________________
In den Momenten, in denen es uns gelingt, zu sein, was wir sind, ohne zu fragen,
was wir sein sollten, funkelt unser Lebenslicht wie ein heller Stern.

Liebe das Leben
aber lebe die Liebe.

***G L O B A L I Z E *** LOVE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mi 7. Mär 2012, 20:30 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 5. Okt 2011, 20:58
Beiträge: 481
Wohnort: Muuuh!
Ist es nicht so, dass alle Goaner im Verlauf ihrer Szenekarriere eine Entwicklung durchlaufen? So wie von der Geburt zum Kleinkindalter, Vorpubertät, Pubertät, junge Erwachsene, Erwachsene, alte Erwachsene, Alte, Steinalte, Gestorbene etc.

Beispiel: Tobias B. entdeckt Goa, er wird geboren.
Tobias B. findet Proggi gut und geht nur an Proggi-Parties, nimmt Koks und Speed in rauen Mengen und macht sich Dreads um "in" zu sein, er ist im Kleinkinderalter.
Tobias B. findet plötzlich Proggi nicht mehr so toll, er mag nun Fullon, nimmt MDMA und kürzt seine Dreads zum ersten Mal, er ist vorpubertär.
Tobias B. entdeckt Psy, nimmt das erste Mal LSD, schneidet seine Dreads ganz ab, er ist in der Pubertät.
Tobias B. entdeckt Darkpsy, probiert die Droge "universelles Bewusstsein", er wird erwachsen
Tobias B. entdeckt Oldschool und merkt, dass alle Drogen die er probiert hat auch in seinem eigenen Hirn produziert werden können, er ist ein weiser alter Mann.
Tobias B. entdeckt die Welle der universellen Schwingungen und reitet auf ihr bis zum Regenbogen, er stirbt.

Tobias B. wird wiedergeboren in einer primitiven Vorform seines ursprünglichen Lebens, in der es ausser dem Hosenscheisser keine Entwicklungsstufe gibt. Tobias entdeckt Hiphop.

_________________
Die wichtigste Kompetenz des Philosophen ist die Inkompetenzkompensationskompetenz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2012, 11:38 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
lächel

@jürg
hm, ich verstehe glaub' worauf Du hinauswillst: der Käfig ist gar nicht so sehr die Umgebung, oder was auch immer, sondern eine Art Geisteshaltung von einem Selbst mit Bezug AUF diese Umgebung. Insofern kann man auch wieder daraus ausbrechen, weil sich diese Geisteshaltung im Grunde genommen auch wieder verändern kann, wenn man das irgendwie hinbekommt.

Diese "Erlösung von dem Bösen" ist aber eben auch ein bisschen der Knackpunkt an der Sache. Man ist also erlöst, SOBALD (im Sinn von unmittelbar) man sich selbst erlöst. Nur wie macht man das? Geisteshaltungen, Einstellungen (zB "zur Gesellschaft", "zum Fortschritt", "zur Sexualität") sind ja oft über Jahre, oder Jahrzehnte gewachsene Urwälder der Seele. Hier sieht man den Baum vor lauter Wald nicht. Diese Dinge zu verändern, "positiver" eingestellt zu agieren (und zu re-agieren) (ja sogar: zu kre-ieren), das ist doch echt einfacher gesagt, als getan. Denn jede "negative" Wendung bestärkt doch diese geistigen Gefängnisgitter. Jede verdammte Abstimmung hier in der Schweiz stärkt das Bild von einem dummen, brotlosen Volk (nur ein Beispiel). Jede verfluchte Tageszeitungsmeldung bestärkt, das negative, das traurige, das unabänderlich grausame.

Da wirklich friedlich, fröhlich happy und noch dazu offen durch die Welt zu wandeln, das ist (also jedenfalls aus meiner Sicht) eher schwierig. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: entweder man wendet sich von all dem ab, was schwierig ist, weil heute alles so omnipräsent präsentiert wird - oder man findet es einfach nicht schlimm und macht sich damit der Ignoranz schuldig.

Noch dazu muss man ja irgendwie mit anderen Menschen zusammenleben. Ich mein' es ist einfacher wenn man irgendwo auf ner Alp hockt und vielleicht 5 Leute die Woche trifft, darunter den Bäcker, die Postangestellte und den Holzfäller (für die Holzschnitzelheizung) - aber in der Realität? Mit all diesen Pendlern, Verkäufern, Handwerkern, Mitarbeitern, Chefs, Steuerbehörden usw usf. - da ist Flucht als Auswegsstrategie aus dem Gefängnis (und sei es auch nur ein Mental-schematisches), halt einfach unmöglich. Denn all diese Leute, stürmen mit ihren eigenen Gefängnissen auf einen ein, und fordern etwas von Dir, manchmal rational erklärbar - manchmal jedoch auch nicht.

Bleibt also wie Du es ja schon gesagt hast, nur die Transformation. Das Gefängnis zum Paradies denken.
Ist das aber nicht einfach eine perfide Art des Selbstbetrugs, worin man zwar mehr oder weniger ALLES aushält, aber dennoch gefangen ist, nur dass man es nicht mehr wahr-nimmt - nicht mehr so sieht?

:ugeek:

edit, grad auf Facebook gesehen: O:)
Bild

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Do 8. Mär 2012, 17:48 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Aug 2006, 12:36
Beiträge: 935
Wohnort: agra
Zitat:
sind ja oft über Jahre, oder Jahrzehnte gewachsene Urwälder der Seele. Hier sieht man den Baum vor lauter Wald nicht. Diese Dinge zu verändern, "positiver" eingestellt zu agieren (und zu re-agieren) (ja sogar: zu kre-ieren), das ist doch echt einfacher gesagt, als getan.


das stimmt schon ;)

aber es gibt ja zu genügen seminare in allen möglichen richtungen
dank denen man deren ursprung entdecken kann,
sich neue "instrumente" aneignen kann, um ihnen nicht mehr "machtlos" ausgesetzt zu sein...

...meistens werden diese seminare oder thechniken dann durch z.b. esowatch runtergemacht...
mann will ja keine freien menschen, schafe lassen sich besser manipulieren ;)

Zitat:
Bleibt also wie Du es ja schon gesagt hast, nur die Transformation. Das Gefängnis zum Paradies denken.
Ist das aber nicht einfach eine perfide Art des Selbstbetrugs, worin man zwar mehr oder weniger ALLES aushält, aber dennoch gefangen ist, nur dass man es nicht mehr wahr-nimmt - nicht mehr so sieht?


wenn die veränderte einstellung nicht reicht, meldet der geist dies sicher auch...
dann ist es gesünder etwas zu unternehmen.

_________________
In den Momenten, in denen es uns gelingt, zu sein, was wir sind, ohne zu fragen,
was wir sein sollten, funkelt unser Lebenslicht wie ein heller Stern.

Liebe das Leben
aber lebe die Liebe.

***G L O B A L I Z E *** LOVE


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: WHAT. THE. FUCK.
BeitragVerfasst: Mo 2. Apr 2012, 14:08 
SO FUCKING DETERMINED hat geschrieben:
Ist es nicht so, dass alle Goaner im Verlauf ihrer Szenekarriere eine Entwicklung durchlaufen? So wie von der Geburt zum Kleinkindalter, Vorpubertät, Pubertät, junge Erwachsene, Erwachsene, alte Erwachsene, Alte, Steinalte, Gestorbene etc.

Beispiel: Tobias B. entdeckt Goa, er wird geboren.
Tobias B. findet Proggi gut und geht nur an Proggi-Parties, nimmt Koks und Speed in rauen Mengen und macht sich Dreads um "in" zu sein, er ist im Kleinkinderalter.
Tobias B. findet plötzlich Proggi nicht mehr so toll, er mag nun Fullon, nimmt MDMA und kürzt seine Dreads zum ersten Mal, er ist vorpubertär.
Tobias B. entdeckt Psy, nimmt das erste Mal LSD, schneidet seine Dreads ganz ab, er ist in der Pubertät.
Tobias B. entdeckt Darkpsy, probiert die Droge "universelles Bewusstsein", er wird erwachsen
Tobias B. entdeckt Oldschool und merkt, dass alle Drogen die er probiert hat auch in seinem eigenen Hirn produziert werden können, er ist ein weiser alter Mann.
Tobias B. entdeckt die Welle der universellen Schwingungen und reitet auf ihr bis zum Regenbogen, er stirbt.

Tobias B. wird wiedergeboren in einer primitiven Vorform seines ursprünglichen Lebens, in der es ausser dem Hosenscheisser keine Entwicklungsstufe gibt. Tobias entdeckt Hiphop.


:lol: :lol: :lol:


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Time : 0.077s | 13 Queries | GZIP : On ]