Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 17:10

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 23:45 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Aug 2009, 20:10
Beiträge: 281
www.jesus.ch


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: So 19. Feb 2012, 23:51 
nicht lustig... [-X

religion is like a penis.
it's fine to have one.
it's fine to be proud of it.
but please don't whip it out in public and start wave it around.
and please don't try to shove it down my children's throats.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 06:54 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1965
Wohnort: Haus WG am Berg
ninasch, fragt sich nur bei welcher genauen Bibelstelle Jesus aufgerufen hat eine Relig.ion oder eine Kirche zu gründen. Gebt den Menschen wie Jesus, Buddha, Gandhi usw eine chance ihre ideale in sich selbst zu verinnerlichen.
Was sie uns durch ihr sein lerten war für einem selbst bestimmt, nie für jemand anderes.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 08:15 
@ leuchtherz ich glaube nicht.. ich habe eine ahung davon.. wenn überhaupt ;-)

jesus würde sich im grabe umdrehen, wenn er sehen würde was man aus seinen aussagen gemacht hat..;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 09:25 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jan 2011, 00:24
Beiträge: 237
nöd würklich


er würd sini usage immerno als das versta wies söt si


liebe deinen nächsten


(der ganz rest chasch wägla wo ih de bible staht)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 10:07 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1965
Wohnort: Haus WG am Berg
"liebe Deinen nächsten, wie Dich selbst" das ist die "erhaltende" Aussage. sie hat viele "richtungen" wie man sie betrachten kann. auch die, das es eine Aussage ist wie man andere behandelt so liebt man auch sich selbst. es ist nicht nur ein anzustrebendes ideal sondern gleichzeitig auch eine eigene innerliche überprüfung wie man zu sich selbst steht.

Man kann so ziehmlich "alles" vergessen, wenn man die eigene macht/ohnmacht (ohne macht) verstanden hat. ;)

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Zuletzt geändert von Leuchtherz am Mo 20. Feb 2012, 11:07, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 10:24 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Jan 2011, 00:24
Beiträge: 237
scho so :-)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 13:15 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Sep 2011, 21:55
Beiträge: 58
Wohnort: Zürich
Fühl dich gut, sei gut, tu gutes.

_________________
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin, früher oder später kommt der Krieg zu dir

Es geht nicht, nicht zu kämpfen, darum wähle deine Waffe weise aus, bevor dir die Freiheit der
Wahl genommen werden könnte....

Ich schenke euch jetzt ein paar Waffen:

Das Schwert der Wahrheit..........dient der Selbsterkenntnis, Offenbarung und Weisheit
Der Bogen der Barmherzigkeit....dient der Qualität des Herzens, Güte, Erbarmen, Selbstlosigkeit.
Das Schild der Vergebung..........löscht die Flammen des Zorns und schenkt dir Ruhe&Gelassenheit


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 19:43 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Aug 2009, 20:10
Beiträge: 281
Zitat:
liebe deinen nächsten wie dich selbst


Das ist die eine Aussage...

Durch seinen Tod und sein Leiden hat er uns von unseren Sünden befreit. Das Einzige was wir tun müssen ist zu glauben, dass er dies getan hat und dass er als Gottes Sohn, als Gott selbst in Menschengestalt zu uns auf die Erde kam um dies tun zu können.

Durch seine Auferstehung von den Toten hat er den Weg geebnet.

Jesus hat gesagt:

Zitat:
»Jesus spricht zu ihm
Ich bin der Weg,
die Wahrheit
und das Leben.
Niemand kommt zum Vater
denn durch mich.«

Johannes 14,6


Also gibt es in Bezug auf Jesus keine Kompromisse und Buddha oder Ghandi sind nicht auf die gleiche Stufe zu stellen.

Und wenn ich hier von Stufen spreche ist es doch interessant, dass sich ein Mensch geisseln, bespucken, verspotten und kreuzigen liess, obwohl er nach Gottes Sicht auf der höchsten Stufe, noch über den Engeln steht. Er hat sich selbst also zum Niedrigsten machen lassen, obwohl er der Höchste war.

Irgendwie krass, wenn man das so bedenkt :-k

Zitat:
religion is like a penis.
it's fine to have one.
it's fine to be proud of it.
but please don't whip it out in public and start wave it around.
and please don't try to shove it down my children's throats.


Schreibst Du diesen Spruch auch in anderen Threads? Hier in diesem Forum gibt es ja viele Themen in welchen Religion auf die eine oder andere Weise vorkommt... ;) Nur das Christentum scheint immer irgendwie schlecht davonzukommen, obwohl es doch im Grunde eine so gute Botschaft hat:

Jeder kann errettet werden!

Das ist auch der Grund, weshalb viele Christen es als ihre Lebensaufgabe betrachten diese Botschaft an möglichst viele andere weiterzugeben.

Bin übrigens selbst alles andere als ein Vorzeigemensch, im Gegenteil, ich war ziemlich übel drauf, bevor ich diesen Weg gefunden habe und auch jetzt mache ich jeden Tag wieder Fehler, ich denke also nicht, dass ich durch meinen Glauben etwas besseres bin!

Nur, am Abend vor dem Einschlafen kann ich meine Sünden Jesus hinlegen und er nimmt sie für mich auf, meine ganze Bürde trägt er für mich und das ist eigentlich die zentrale und eben für mich beste Botschaft überhaupt. Es geht um eine persönliche Beziehung mit ihm und nicht um ein unpersönliches Gebet oder um einen Gott, welcher bloss mechanisch auf gewisse universelle Gestze reagiert, welche er selber vorgegeben hat, es geht um einen mitfühlenden, mitdenkenden Gott, welcher jeden einzelnen Menschen bis ins Innerste kennt und es geht um einen Gott, welchen uns den eigenen Willen gegeben hat, ob wir dieses Geschenk, welches er uns in Jesus gegeben hat, annehmen wollen oder nicht.

Vor drei oder vier Jahren hüpfte ich noch auf LSD an Goapartys rum, dachte ich sei ein Antichrist und mein Denken und Handeln war geprägt von Bosheit, ohne Gewissen. Übrigens bin ich bereits als Kind mit dem Glauben in Berührung gekommen, damals allerdings auf eine völlig falsche Art und Weise.

Ich denke Jesus will uns Hoffnung machen und nicht Angst. Ich denke anstatt Satan und die Hölle zum Thema zu machen ist es wesentlich wichtiger die Liebe und das unendliche Mitgefühl von Jesus zu betonen und das haben in meinen Augen in der Vergangenheit viele "Christen" falsch gemacht und somit an sich spirituell orientierte Menschen den Glauben an Jesus Christus verunmöglicht. Viele sind heute sehr feindseelig eingestellt gegenüber dem christlichen Glauben, leider gerade Menschen, welche in ihren Herzen sehr mitfühlend, liebevoll und verantwortungsvoll gegenüber ihren Mitmenschen sind und das tut Jesus weh. Ja, Gott tat es weh, wenn ich mich mit Hustentabletten zudröhnte, weil mein Leben eh nichts wert war, Gott tut es weh, wenn er sieht wieviele Jugendliche Drogen konsumieren und gewisse ältere und erfahrenere Menschen dies auch noch stillschweigend oder sogar zustimmend unterstützen. Gott verspürt innerlich genausoviel Schmerz oder sogar noch mehr, wenn wir ihn beschimpfen oder ihn verfluchen, er ist nicht dieses strafende Ungeheuer, als dass er manchmal dargestellt wird. Deshalb hat er Jesus Christus gesandt um uns seine Liebe und seine Sorge um unsere Zukunft, vor und nach dem Tod zu zeigen und uns den Weg zu zeigen wie wir befreit werden können. Denn er kann mit uns mitfühlen und will uns helfen! Man braucht ihn bloss anzurufen!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 20:36 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:20
Beiträge: 129
ninasch hat geschrieben:
@ leuchtherz ich glaube nicht.. ich habe eine ahung davon.. wenn überhaupt ;-)

jesus würde sich im grabe umdrehen, wenn er sehen würde was man aus seinen aussagen gemacht hat..;)


Sollte es Jesus tatsächlich gegeben haben/bzw. sollte er hier auf unserer Welt gewesen sein, dann würde er sich vor allem mal in erste Linie im Grabe umdrehen, wenn er sähe, WIE sein Glauben weiter verbreitet wird, mit dem ganzen widerlichen Prunk und der Hierarchie des Klerus. Das dürfte wohl kaum die Idee gewesen sein.

Zumal ich es als ebenso seltsam empfinde, dass viele Religionen ihr "Eldorado" im Nahen Osten haben, wie dass sämtliche Ausserirdischen so doof zu sein scheinen, praktisch immer die USA für ihre Besuche auszuwählen....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 20:40 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1960
Wohnort: am See
Zitat:
Neben den Hinweisen auf die Sonne als dem großen Lichtträger und andere Lichtquellen, die sich von der Sonne unterscheiden, wird der Begriff in der Schrift hauptsächlich im moralischen Sinn gebraucht. Das Licht Gottes ist sein Wort, das ihn selbst offenbart und nicht nur die Gefahren hier auf der Erde sichtbar macht, sondern auch als eine Lampe den richtigen Weg zeigt (Ps 119,105). Der Psalmist bat den Herrn, das Licht seines Angesichts über ihn zu erheben (Ps 4,7), und verkündete, dass der Herr selbst sein Licht sei (Ps 27,1). Ebenso wie natürliches Licht dem Körper Kraft und Gesundheit bringt, gibt das Licht Gottes der Seele Fröhlichkeit und Stärke.

„Gott ist Licht", und der Herr Jesus kam als wahres Licht auf die Erde, welches jeden Menschen erleuchtet. Er legte nicht nur alles Böse in der Welt sowie alle falschen Ansprüche der Führer von Israel offen, sondern es heißt auch: „Das Leben war das Licht der Menschen" (Joh 1,4; 8,12). Christen sind „Licht in dem Herrn" und werden ermahnt als „Kinder des Lichts" zu wandeln (Eph 5,8; 1. Thes 5,5). Inmitten der Dunkelheit ist es ihre Aufgabe als Lichter in der Welt zu leuchten (Phil 2,15). Eine schwere Verantwortung ruht auf ihnen, da sie das himmlische Licht tragen sollten, das sie als solche charakterisieren würde, die in ihren Herzen das Licht der Herrlichkeit des Herrn haben. Wenn das Licht in dem Christen Finsternis wird, weil er praktisch gesehen nicht im Licht wandelt, wie groß ist diese Finsternis (Mt 6,23).

Es ist richtig gesagt worden, dass Licht den Charakter Gottes passend beschreibt. Das Licht, das in sich selbst unsichtbar ist, offenbart alles. Christen, so wie wir sie gesehen haben, sind „Licht in dem Herrn" und verurteilen auf diese Weise die unfruchtbaren Werke der Finsternis. Wir sollten hier aber beachten, dass von ihnen nicht gesagt wird, wie es in Bezug auf Gott geschieht, dass sie Liebe sind, da Liebe die höchste Quelle des Handelns Gottes ist.


drum glaub ich auch lieber dass es nach dem tod weitergeht, sonst würd ich mich mein ganzes leben vor dem moment fürchten gesund leben um möglichst alt zu werden und wenn man da an himmel oder hölle denkt möchte man es keinem wünschen in der hölle zu landen. was hältst du von der einen stelle die auf allgemeinbesinnung hindeuted nichtlustig? weil gott seine kinder liebt. wie stellst du dir das tausendjährige reich vor? nach der wiederkehr

_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 21:02 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1965
Wohnort: Haus WG am Berg
hallo Nichtlustig :) schön wiedermal von Dir zu hören :D

ich ahne ein wenig woher diese "Slogans" stammen. aber ich finde es gut das sie Dir helfen Dich zu zentrieren. und im vielem geben ich Dir recht.
auch das man die "botschaft" des christentums nicht niedermachen muss nur weil man sich über machthungriges "Bodenpersonal" aufregt.Auch die
Religion ist an vielen Kriegen schuld ist für mich eine ausrede das nicht der Mensch schuld ist.Die Religion oder was auch immer mag der Grund sein , mag verführen, gibt die einem die Macht, aber nimmt niemandem die Schuld ab, kann keine Konsequenzen tragen. und das ist das, was die Passion Christi mir gezeigt hat, konsequent sein und die Konsequenzen dazu zu tragen.

das Johannes 14,6 scheint mir aus dem Zusammenhang gerissen da es einen "Absolutheitsanspruch" wiedergibt die auf Jesus im "irdischen" da sein setzt.
dies ist für mich in Anbetracht der vielen Menschen die nie eine Möglichkeit besassen überhaupt lesen zu lernen eine verzerrte "Ansichtweise" eines angepriesenen barmherzigen Gottes.
Die "Stufen"-Stellung mit Gandhi und Buddha tut mir Leid, wobei nicht ich sie gemacht habe. Ich habe bloss gesagt man soll das gesagt dieser Menschen
mal einfach "annehmen" und für sich und auf sich wirken lassen. Dir Nichtlustig scheint jetzt "jesus-worte" wichtiger zu sein und das darf es auch.
ich frag mich einfach, hat sich Jesus jemals darum gekümmert wessen Worte wichtiger sind?

Das grosse Problem der Bilbelzitate, ja der meisten Zitate ist es ja das die meisten Menschen es viel lieber "schriftlich" anderen beweisen was sie darunter verstehen als in taten und Vorbildfunktionen.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 21:11 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Sa 14. Nov 2009, 13:20
Beiträge: 129
@Nichtlustig

Es sei Dir unbenommen, dies zu glauben, was Du hier rein schreibst. Ich selbst bin z.B. römisch-katholisch erzogen worden und habe mich, (siehe mein letztes statement oben) im Laufe der Jahre immer mehr von der Kirche entfernt. Mittlerweile halte ich eigentlich sämtliche Religionen für Mensch-erfundene Gebilde, die dazu dienen, uns Dinge zu erklären, für die wir sonst keine Erklärung fänden, und daran verzweifeln würden. Beispiel: Ein zweijähriges Kind erleidet einen tragischen Tod: Tenor: "Gott hat das Kind zu sich geholt, er hat es so gewollt".
Für mich nicht nachvollziehbar: Wenn denn Gott so voller Güte wäre, dann würde er dem betroffenen Umfeld dieses Leid ersparen. Und dass wir heute dafür "bezahlen" sollen, dass vor 2000 Jahren viele gewalttätige Vollidioten viele andere Menschen gekreuzigt haben, leuchtet mir auch überhaupt nicht ein.
Und was nun gar nicht geht, ist das, was ich vor noch nicht allzu langer Zeit auf der Josefswiese in Zürich erlebt habe. Es ist warm, die Leute geniessen zusammen mit ihren Kindern um ca. 18.00h draussen vor dem Kiosk ihr Nachtessen. Aus Richtung der grossen Wiese kommt eine Demonstration daher, ein Riesen-Transparent vor sich hertragend "KOMMT ALLE NACH MADRID, DER PAPST RUFT" stand da drauf. (Wenn dann wenigstens noch "Gott ruft" da drauf gestanden hätte) Dann kurvt die Demo in Richtung der Essentische, ein Mann zückt ein Megafon, und schreit die Anwesenden aus weniger als zwei Metern an: "Gott liebt Euch", "Gott vergibt Euch" etc. etc. etc. und wiederholt diese Sprüche bis zum Erbrechen. Wohl verstanden auf der Josefswiese. Da wo die klare Mehrheit der Anwesenden nicht-christlichen Glaubens ist. War wohl kein Zufall, man wollte wohl die Menschen "bekehren". Wir, einige andere Schweizer und ich, haben dann dem Treiben nach ca. fünf Minuten ein Ende gesetzt. Und damit komme ich auf den Anfang meines posts zurück, jeder soll glauben, was er will, aber dieses Zwangs-Missionieren, das geht mir dann ganz gehörig auf den Senkel. Egal aus welcher Glaubensrichtung!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 22:11 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 7. Nov 2007, 15:08
Beiträge: 1960
Wohnort: am See
@romanus: ehja, ist auch ein teil der offenbarung, die christenverfolgung, was einem auf den sack geht eliminiert man einfach, wie fliegen

_________________
Liebe Respekt Anarchie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die beste Botschaft!
BeitragVerfasst: Mo 20. Feb 2012, 23:49 
also..


einen link hier reinzustellen, einfach so... grenzt für mich an mission, ja..
deshalb meine reaktion..
ich mache mir kein bildnis von "gott"( ich benutze das wort gott nicht gern.. ich assoziiere es mit glauben, kirche, altem mann, jesus am kreuz, tod, krieg, gier) weil ich denke wir sind gar nicht fähig zu "begreifen" .

ich sage bewusst: ich glaube nicht, sondern hab eine ahnung davon- weil ich schlichtweg nicht weiss oder beweisen kann, geschweige denn überhaupt will, dass mein weg (nennt es glaube) der richtige ist. es ist nicht relevant. für mich nicht für andere nicht.. wenn ich beginne zu glauben, dann meine ich auch zu wissen.
ich verstehe denjenigen, der einen anderen glauben hat, nicht mehr, kann seine lehre in meiner logik nicht auch als richtig annehmen (das würde ja meinen glauben wieder in frage stellen).

.. das führt zu unverständnis... spannungen.. minarettverboten..ängsten... krieg...

schau dich um.. schau dir all die kriege und revolutionen an.. alles krieg des GLAUBENS!!


ach was für eine kacke.. ja in der bibel.. im koran..in der bhagavad gita.. stehen gute dinge drin.. nur scheinen wir kleingeistigen menschen nur die hälfte wirklich zu verstehen.. deshalb würde sich (meiner meinung nach)jesus im grabe umdrehen,



WIR ALLE SIND GOTTES KINDER!!! (nicht nur jesus)
DU SOLLST DIR VON GOTT KEIN BILDNIS MAVHEN!! (haha , das ich nicht lache)

ich bin ein guter mensch.. ohne auferlegte gebote.. ohne götzenbild.. ohne klare vorstellung davon.. ich brauche keinen gott der mir "halt" gibt, der mich "leitet"... ich sehe und spüre das wunderbare auch so..:-))


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 81 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.034s | 15 Queries | GZIP : On ]