Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 23:39

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zahlen / Die Zahl in Zahlenlehre
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2007, 10:44 
Du musst verstehen!
Aus Eins mach Zehn
und Zwei lass gehn
und Drei mach gleich,
so bist Du reich.

Verlier die Vier!
Aus Fünf und Sechs,
so sagt die Hex,
mach Sieben und Acht,
so ists volbracht:

Und Neun ist Eins,
und Zehn ist keins,
Das ist das Hexeneinmaleins.

(J.W.v. Goethe, Faust I,)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2007, 10:57 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Mi 4. Jan 2006, 17:56
Beiträge: 571
Wohnort: homesweethome
zahlen haben´s echt in sich...hab ein tolles Buch darüber..

man kann durch dieses Buch die bestimmte Zahl jedes gegenstandes errechnen und durch die Zahl die eigenschaft vom gegenstand betrachten is hammer krass :P

goehte rockt voll...
dom

_________________
facebook.com/twonezero


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2007, 11:07 
Wir haben es uns angewöhnt, Zahlen vorwiegend als Mittel zum Erfassen einer Quantität anzusehen. Unser geistiges Wahrnehmungsvermögen für nicht quantitative, moralische Werte ist abgestumpft, drückte es Arthur Koestler aus.

Und Richard Wagner schrieb, wir hätten uns der Gewalt aller herrschenden Mächte der Welt anbequemt, vom "reissenden Raubtier dem rechnenden Raubtier zugewendet".

Dass der frühe Mensch ein "reissendes Raubtier" gewesen wäre, ist durch nichts belegt, das "rechnende Raubtier" Mensch hingegen ist Realität.
Anhand zweier (gedachter) Kurven versuchte Arthur Koestler aufzuzeigen, wie erschreckend kurz, gemessen an der Gesamtdauer der menschlichen Entwicklung, jene Zeitspanne ist, in der sich "physische Macht" und "geistige Einsicht, das sittliche Bewusstsein und andere Werte" in entgegengesetzter Richtung auseinander entwickelten.

Während der letzten 50 Jahre, in weniger als einem Jahrhunderttausenden umfasst, steigt die erste Kurve beinahe senkrecht nach oben, während die zweite steil nach unten abfällt. Bis in historische Zeiten hinein halten die Entwicklungen einander mehr oder weniger die Waage.

Wie konnte es dazu kommen?

Einen Hinweis vermag die "Geschichte" vom Wandel im Wesen der Zahl vom qualitativen (geistigen) zum quantitativen (materiellen) Faktor zu geben.

Die Wurzeln liegen im dunklen. Ohne sie gäbe es keinen Stamm, kein Blatt und keine Blüte. Vieles, das mit den Ursprüngen zusammenhängt, entzieht sich unserer rational-logischen Grundhaltung. Auch sie ist eine relativ junge Entwicklung auf dem Weg des homo sapiens durch die Jahrhunderttausende.

Eines steht fest: der frühe Mensch war nicht primitiv, er war "anders". Um dieses "Anderssein" nachvollziehen zu können, müssen wir uns der "Sprache" unserer frühen Vorfahren bedienen, der bild-, symbolhaften Sprache des Mythos. Dabei kann es nicht darum gehen, etwas "beweisen" zu wollen.

Wäre dies möglich, würde es sich um kein "Geheimnis" handeln. Es kann nur darum gehen, Zusammenhänge aufzuzeigen und versuchen zu verstehen.

Die Reise zurück in die "Jugend der Völker" ist eine spannende Reise für jeden, der seine eigenen Wurzeln entdecken möchte.

---xxx---ooo---xxx---ooo

Genug gelabert für heute, right? Fortsetzung folgt für alle Interessierten.

Smack your cheek for today :wink: Ahouga.


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 12. Apr 2007, 16:30 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Mär 2007, 13:36
Beiträge: 145
Wohnort: Elfenwald - Broceliande
i.dot hat geschrieben:
zahlen haben´s echt in sich...hab ein tolles Buch darüber..

man kann durch dieses Buch die bestimmte Zahl jedes gegenstandes errechnen und durch die Zahl die eigenschaft vom gegenstand betrachten is hammer krass :P

goehte rockt voll...
dom



kenni.

me nennt das ganze zahlesystem kabbala. E kolleg vo mir het das beherrscht. i bi i däm gebiet nid extrem bewanderet, weiss aber, wie me cha früecheri Läbe usrächne und d zahle vo jedem Mönsch oder Gägestang usrächne. me vergliicht die zahle när mitem Tarot. kenne das aui?? 8-[
süsch hie e erklärig....http://de.wikipedia.org/wiki/Tarot


es isch e mega schpannendi sach. würd mi gärn mau me mit däm thema befasse....


Gruess Morgaine le fay

_________________
A dhaoine Sidhe,
A Tuatha Dé Danann,
Beannachtai Dé Danann oraibh aqus orainn.


O ihr menschen der Sidhe,
O du Stamm der Göttin Danu,
Der Segen der Göttin Danu ruhe auf euch und auf uns.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 15. Apr 2007, 19:24 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2006, 16:09
Beiträge: 99
Wohnort: luzern's country side
@Morgaine le Fay

Zitat:
me nennt das ganze zahlesystem kabbala. E kolleg vo mir het das beherrscht.


zum ersten teil - kabalah (oder kabbala) ist bei weitem viel mehr als ein zahlensystem.
zum zweiten teil - ist bezeifle es sehr, dass du einen kolleg hast der die kabalah "beherrscht", dass es überhaupt viele menschen gibt die es "beherrschen".

:idea: anderseits gibt es heute leicht zugängliche "orginal-bücher", die es jedem leicht machen alles zu lernen - oder?

_________________
Licht gegen das Dunkel. Liebe gegen Hass.
Kraft gegen Kraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2007, 16:06 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Mär 2007, 13:36
Beiträge: 145
Wohnort: Elfenwald - Broceliande
Salemar hat geschrieben:
@Morgaine le Fay

Zitat:
me nennt das ganze zahlesystem kabbala. E kolleg vo mir het das beherrscht.


zum ersten teil - kabalah (oder kabbala) ist bei weitem viel mehr als ein zahlensystem.
zum zweiten teil - ist bezeifle es sehr, dass du einen kolleg hast der die kabalah "beherrscht", dass es überhaupt viele menschen gibt die es "beherrschen".

:idea: anderseits gibt es heute leicht zugängliche "orginal-bücher", die es jedem leicht machen alles zu lernen - oder?



nun, mein kolleg hatte das ganze wirklich im griff. leider ist er vor 2 jahren gestorben, sonst hätte ich ihn jetzt mehr dinge fragen können. Doch ich weiss, dass er den Meister hatte. natürlich, man hat nie ausgelernt. Ich muss auch wirklich zu geben, dass ich diesen Kollegen ein wenig verpennt hatte, da ich damals noch recht klein war. ich konnte noch nicht so mit ihm diskutieren, wie ich jetzt mit ihm könnte...


aber seine schwester konnte das. diese ist...sagen wir mal, mit spirituellen sehr bewandernt, und ihr kann ich eigetnlich vertrauen, wenn sie sagt, dass er auf diesem Gebiet nicht shclecht war. :wink:


Gruss Morgaine le Fay

_________________
A dhaoine Sidhe,
A Tuatha Dé Danann,
Beannachtai Dé Danann oraibh aqus orainn.


O ihr menschen der Sidhe,
O du Stamm der Göttin Danu,
Der Segen der Göttin Danu ruhe auf euch und auf uns.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2007, 18:11 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2006, 16:09
Beiträge: 99
Wohnort: luzern's country side
@ Morgaine le Fay

schaade um diesen kollegen und vielleicht auch schaade, dass du noch klein warst um mit ihm zu diskutieren - aber eben nur vielleicht.

wieso glaubst du seiner schwester vertrauen zu können? ich meine, wenn sie weiss, dass er auf diesem gebiet nicht schlecht war - muss sie auf dem gebiet auch "nicht schlecht" sein, denn sonst könnte sie es gar nicht beurteilen oder? frage: ist sie auf dem gebiet nicht schlecht? kannst du es beurteilen ob sie es beurteilen kann ob er "nicht schlecht" war?

es ist nicht grundsätzlich schlecht jemandem zu vertrauen - aber in diesen, wie du es sagst "spirituellen" sachen, sollte man nicht alzuschnell vertrauen - die leute glauben noch schnell mal etwas zu wissen und dann wirken sie auch aufrichtig und glaubhaft. Nicht desto trotz heisst das nicht, dass sie wirklich etwas wissen.

gruSS...Salemar

_________________
Licht gegen das Dunkel. Liebe gegen Hass.
Kraft gegen Kraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2007, 18:26 
Offline
administrator
administrator

Registriert: Di 4. Nov 2003, 13:43
Beiträge: 1934
Salemar hat geschrieben:
es ist nicht grundsätzlich schlecht jemandem zu vertrauen - aber in diesen, wie du es sagst "spirituellen" sachen, sollte man nicht alzuschnell vertrauen - die leute glauben noch schnell mal etwas zu wissen und dann wirken sie auch aufrichtig und glaubhaft. Nicht desto trotz heisst das nicht, dass sie wirklich etwas wissen.


oft hätte ich das noch nicht schreiben können, aber diesmal bin ich voll und ganz deiner meinung ;)

_________________
---------------------------------------
musik und so
http://www.bufta.ch
---------------------------------------


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 16. Apr 2007, 18:33 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2006, 16:09
Beiträge: 99
Wohnort: luzern's country side
ahouga Ginger


Zitat:
Die Wurzeln liegen im dunklen. Ohne sie gäbe es keinen Stamm, kein Blatt und keine Blüte. Vieles, das mit den Ursprüngen zusammenhängt, entzieht sich unserer rational-logischen Grundhaltung. Auch sie ist eine relativ junge Entwicklung auf dem Weg des homo sapiens durch die Jahrhunderttausende.


die wurzeln liegen zum teil im hipothalamus *gg*

also ich behaupte jetzt mal, dass meine GRUND-haltung nicht rational-logisch ist. meine grundhaltung ist situativ flexibel (aber nicht grundsätzlich nach rationalen kriterien)

_________________
Licht gegen das Dunkel. Liebe gegen Hass.
Kraft gegen Kraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 17. Apr 2007, 15:28 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Mär 2007, 13:36
Beiträge: 145
Wohnort: Elfenwald - Broceliande
Salemar hat geschrieben:
@ Morgaine le Fay

schaade um diesen kollegen und vielleicht auch schaade, dass du noch klein warst um mit ihm zu diskutieren - aber eben nur vielleicht.

wieso glaubst du seiner schwester vertrauen zu können? ich meine, wenn sie weiss, dass er auf diesem gebiet nicht schlecht war - muss sie auf dem gebiet auch "nicht schlecht" sein, denn sonst könnte sie es gar nicht beurteilen oder? frage: ist sie auf dem gebiet nicht schlecht? kannst du es beurteilen ob sie es beurteilen kann ob er "nicht schlecht" war?

es ist nicht grundsätzlich schlecht jemandem zu vertrauen - aber in diesen, wie du es sagst "spirituellen" sachen, sollte man nicht alzuschnell vertrauen - die leute glauben noch schnell mal etwas zu wissen und dann wirken sie auch aufrichtig und glaubhaft. Nicht desto trotz heisst das nicht, dass sie wirklich etwas wissen.

gruSS...Salemar



Meine Kollegin kennt sich so gut mit kabbala aus, wie es irh bruder ihr lehren konnte und wie sie es scih lernen konnte.
ich kenne mich mit der spiritualität aus, keine angst, ich weiss wem ich vertraue und wem nicht.

sie kann sehr vieles im kabbala, daher weiss ich, dass ich hr vertrauen kann. wie gesagt, ich war damals zu klein, das heisst, etwa 10 oder 11 jahre alt. ich sprach viel mit ihm über spiritualität, denn ich setze mich seit meiner geburt mit ihr auseinander. sie ist ein teil meines lebens...

nun, auf jeden fall besprach ich vieles mit ihm, doch aufs kabbala kamen wir nicht viel zu sprechen. denn ich interessierte mich damals noch nicht wirklich dafür. ich war damals mehr mit dem tarot und dem pendel beschäftigt....
ich kann aber mit sicherheit sagen, dass er weitaus mehr begriff von dem ganzen System,als andere menschen.

ich hoffe, ich komme deinen fragen so gut es geht nach.


Gruss Morgaine le Fay

_________________
A dhaoine Sidhe,
A Tuatha Dé Danann,
Beannachtai Dé Danann oraibh aqus orainn.


O ihr menschen der Sidhe,
O du Stamm der Göttin Danu,
Der Segen der Göttin Danu ruhe auf euch und auf uns.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 17. Apr 2007, 17:31 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Sep 2005, 16:47
Beiträge: 665
Wohnort: Biel / Bienne
en Hammer film zu dem thema esch Pi...

_________________
Bild Bild Bild Bild

http://www.myspace.com/warpbrainrecords


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Apr 2007, 17:25 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2006, 16:09
Beiträge: 99
Wohnort: luzern's country side
@ abraxas

Zitat:
oft hätte ich das noch nicht schreiben können, aber diesmal bin ich voll und ganz deiner meinung ;)


:-o :-o :-o :wink:

_________________
Licht gegen das Dunkel. Liebe gegen Hass.
Kraft gegen Kraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Apr 2007, 17:27 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2006, 16:09
Beiträge: 99
Wohnort: luzern's country side
@ Morgaine le Fay

Zitat:
ich hoffe, ich komme deinen fragen so gut es geht nach.


aber sicher doch - ich weiss es zu schätzen!

gruSS Salemar

_________________
Licht gegen das Dunkel. Liebe gegen Hass.
Kraft gegen Kraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mi 18. Apr 2007, 19:14 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 4. Dez 2006, 16:09
Beiträge: 99
Wohnort: luzern's country side
@ Morgaine le Fay

==> a rigne is messu don gaís




ad-rae búaid ocus bennachtain

gruSS Salemar

_________________
Licht gegen das Dunkel. Liebe gegen Hass.
Kraft gegen Kraft


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Mai 2007, 08:39 
@i.dot:

:-) Ja i.dot. Goethe ist hammer krass, wie Du es gesagt hast. Die sog. Zahlenlehre auch. Doch wusstest Du, dass Goethe ein Freimaurer und Rosenkreuzer war? ... Ich nehme an, schon.

Eigentlich wollte ich mit meinem Zahlen-Thread nur einen kleinen Anstoss zur Reflektion geben. Denn dieses Thema ist sehr komplex und höchst zeitraubend; für viele Leute auch schlicht überflüssig. Ursprünglich beabsichtigte ich, hierzu mehrere Beiträge zu schreiben doch bin ich mittlerweilen der Meinung, niemandem etwas aufschwatzen zu wollen oder hier seitenweise das Forum vollzukritzeln.

Gruzzzz.


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.021s | 15 Queries | GZIP : On ]