Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 17:08

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Haben Aliens die Pyramiden gebaut?
Sicher.. 19%  19%  [ 5 ]
Bestimmt nicht.. 48%  48%  [ 13 ]
Vielleicht.. 33%  33%  [ 9 ]
Abstimmungen insgesamt : 27
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Pyramiden von Giseh
BeitragVerfasst: Do 16. Dez 2004, 17:46 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 11:38
Beiträge: 383
Wohnort: Earth
Die Pyramiden von Giseh zählen nicht umsonst seit Alters her zu den Sieben Weltwundern. Besonders faszinierte ihn die Aussage eines Priesters über die Baugeometrie: Der Flächeninhalt einer jeden Seite entspreche dem Quadrat der Pyramidenhöhe, was sich als "Goldener Schnitt" im gesamten Bau wiederfinde :idea: Dies ist nur eine von sehr vielen Beziehungen und Abhängigkeiten, die Forscher in den Abmessungen des Bauwerks und der geographischen Ausrichtung der Cheopspyramide fanden.

Exaktes mathematisches und astronomisches Wissen vor viertausend Jahren? Eine phantastische Vorstellung! Kein Wunder dass viele Menschen das nicht glauben wollen - und wenn schon, dann nur mit außerirdischer Hilfe. So haben sich auch "Amateur"-Wissenschaftler wie Erich von Däniken mit den Pyramiden befasst und alles Unerklärliche mit der Behauptung außerirdischer Hilfe abgetan.

Wichtiges in Kürze:

* erbaut ca. 2600 v. Chr. während der 4. Dynastie
* Kantenlänge 233 m
* Höhe ursprünglich 146,6 m; heute ca. 10 m niedriger, da sie als Steinbruch genutztwurde
* Gewicht ca. 6 Mio.
* gebaut mit ca. 2,3 Mio. Steinblöcken (durchschnittliches Gewicht 2,5 Tonnen)
* Bauzeit unbekannt; ca. 20 Jahre
* insgesamt 3 Grabkammern; eine davon unterirdisch angelegt, aber nicht genutzt


Denkt ihr an der Geschichte mit den Ausserirdischen ist etwas dran? Oder wie erklärt ihr euch, dass menschen zu dieser Zeit, ein solch monumentales Bauwerk bauen konnten? Hatten die nichts Besseres zu tun?

_________________
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

H. Hesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2004, 15:25 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 11:38
Beiträge: 383
Wohnort: Earth
Suncollector hat geschrieben:
Hallo,

ich glaube auch nicht, dass die Pyramiden von Ausserirdischen geschaffen wurden. Schliesslich findet man viele Hyroglyphen und Bilder, die darstellen, dass die schweren Steinblocke über den Nil auf Schiffen her transportiert- und die Gebäude von tausenden Sklaven erbaut wurden.



Gut ich sage dazu einfach, dass es Menschen waren die die Hyroglyphen gemacht haben, genau so wie es auch Menschen waren, die das sogenannte heilige Buch (Bibel) geschrieben haben und es auch Menschen waren, die sonnst noch so einiges falsch Aufgeschrieben haben :wink:

Glaube einfach nicht so recht, dass man zu der Zeit so 2.5 Tonnen Steine auf über 140 Meter stapeln konnte.. Und ich frage mich noch mehr was war der Grund für diesen Schwachsinn.. Die Ägypter waren helle Köpfe und da sehen ich nicht ein, dass sie ihre Kraft in solche Pyramiden steckten..

_________________
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

H. Hesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2004, 17:26 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 11:38
Beiträge: 383
Wohnort: Earth
Suncollector hat geschrieben:
das mit dem vergleich der bibel ist ein wenig an den haaren herbeigezogen.


Ja das ist es :P

Aber ich wollte mal die Diskusion anregen.. Nun das bei den Inkas und Mayas ist halt scho zum drinnen wohnen.. Und bei den Chinesen war das mongolische Problem da..

Was du sonnst so schreibst ist sehr einläuchtend ( :idea: ) Ich glaube aber trotz dem an Ausserirdische Hilfe bei dem Bauprojekt :)

_________________
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

H. Hesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 17. Dez 2004, 20:42 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: So 2. Nov 2003, 15:39
Beiträge: 237
ich frage mich woher du dies hast@harachte...etwa nicht von einem bestimmten Erich von Däniken oder?....klar gibt es viele rätsel rund um die pyramiden aber wäre es nicht fast ein bisschen "rassistisch" zusagen, dass die ägypter die pyramiden ohne hilfe von ausserirdischen hätten bauen können, nur weil wir nocht nich da hinter gekommen sind?
ich war auc schon im mysteri park und dort wird dies auch erwähnt und ich fand es erstaunlich wie von däniken mit fakten jongliert. wenn da wirklechi etwas wahres dran wäre, warum gibt es keine wirklich wissenschaftliche studie darüber?

_________________
Time you enjoy wasting, was not wasted.
John Lennon
http://soundcloud.com/axon_human


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2004, 12:04 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 11:38
Beiträge: 383
Wohnort: Earth
@consch: Ich habe mich schon ein bisschen von Erich von Däniken inspirieren lassen.. Aber ich habe auch nie gesagt, dass das alles von mir ist.. Ist halt sehr schwer etwas Neues zu sagen, dass nicht schon einer vor mir gesagt hat.. :idea:

Ich denke nicht, dass das rassistisch ist, sonder eher das Gegenteil.. :arrow: Welches andere Volk kann den schon sagen, dass ihen Ausserirdische geholfen haben eine Pyramide zu bauen? :) Oder welchem anderen Volk würden sie noch helfen?

Das ist eher ein Zeugniss von etwas Gutem als von etwas Schlechtem.. Nicht dass ich dies den Ägyptern nicht zutraue ein solches Bauwerk alleine zu bauen, aber da war fremde Hilfe im Spiel..

Wieso es keine wissenschaftlichen Ergebnisse gibt? Dazu muss ich erst mal fragen ob du an Ausserirdische glaubst? Wenn nein, dann kannst du mir wissenschaftlich Beweisen, dass es sie nicht gibt? Oder wenn du dran glaubst, wie ich, dann kannst du mir das Beweisen? Man kann es nicht und deshalb beginnt hier schon das Problem.. Wie willst du etwas Beweisen, dass im Ursprung noch gar nicht wissenschaftlich Bewiesen ist ? Geht nicht..

Wenn wir aber aber die ganze Sache logisch betrachte, dann kann ich dazu sagen, dass es verdammt schwer ist zu dieser Zeit mit den Mitteln ein so grosses und komplexes Gebäude zu schafen.. Hast du schon mal versucht, eine Backstein Mauer zu bauen? Ist nicht einfach! Und das sind dann gerade mal 20 kg Steine..

Also wenn die Ägypter das allles alleine gemacht haben, dann Hut ab..

_________________
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

H. Hesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2004, 12:20 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 11:38
Beiträge: 383
Wohnort: Earth
Intressant Suncollestor:

Dann waren Pyramiden eine Art Kraftwerk oder was? Aber wieso ist das Wasser unten und nicht oben? :shock:

_________________
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

H. Hesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2004, 16:38 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Di 28. Okt 2003, 17:20
Beiträge: 99
Wohnort: Anakland
ich glaube nicht daran, dass ausserirdische im spiel waren. ich glaube, die ägypter haben allerhand gewusst und waren vor allem auf emotionaler ebene viel stärker mit der natur verbunden, als wir es heute sind. es ist für mich vorstellbar, dass damals so einiges an wissen vorhanden war, das verloren gegangen ist über die jahre...

verglichen mit den menschen damals, sind wir sogar ziemlich dumm, finde ich. früher wusste man noch, wie man umweltkatastrophen einhalt gebieten, erstaunliche monumente erbauen oder riesige distanzen zurücklegen konnte, ohne dass man maschinen bauen musste, die die welt mit ihren schadstoffemissionen vernichten werden...

let's go back to the roots :D

_________________
Anakoluth Labouring under the Misapprehension of Being Able to Fly since 2001!
http://www.myspace.com/anakoluth
http://cronomi.com/
http://www.ektoplazm.com/profiles/anakoluth/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sa 18. Dez 2004, 18:49 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 11:38
Beiträge: 383
Wohnort: Earth
Anakoluth hat geschrieben:
ich glaube nicht daran, dass ausserirdische im spiel waren. ich glaube, die ägypter haben allerhand gewusst und waren vor allem auf emotionaler ebene viel stärker mit der natur verbunden, als wir es heute sind. es ist für mich vorstellbar, dass damals so einiges an wissen vorhanden war, das verloren gegangen ist über die jahre...

verglichen mit den menschen damals, sind wir sogar ziemlich dumm, finde ich. früher wusste man noch, wie man umweltkatastrophen einhalt gebieten, erstaunliche monumente erbauen oder riesige distanzen zurücklegen konnte, ohne dass man maschinen bauen musste, die die welt mit ihren schadstoffemissionen vernichten werden...

let's go back to the roots :D


Und genau aus diesem Grund, wurde den Menschen damals noch von Kräften geholfen, die für uns nicht mehr da sind.. Heute sind wir so abgestumpft und haben fast keinen Bezug zur Natur mehr, dass es ja nicht anders kommen kann..

Let's go back to the roots :D or even better, let's go in a more beautiful and better future.. :P

_________________
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

H. Hesse


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 19. Dez 2004, 09:03 
Offline
Silver Member
Silver Member

Registriert: Di 28. Okt 2003, 17:20
Beiträge: 99
Wohnort: Anakland
Harachte hat geschrieben:
Anakoluth hat geschrieben:
ich glaube nicht daran, dass ausserirdische im spiel waren. ich glaube, die ägypter haben allerhand gewusst und waren vor allem auf emotionaler ebene viel stärker mit der natur verbunden, als wir es heute sind. es ist für mich vorstellbar, dass damals so einiges an wissen vorhanden war, das verloren gegangen ist über die jahre...

verglichen mit den menschen damals, sind wir sogar ziemlich dumm, finde ich. früher wusste man noch, wie man umweltkatastrophen einhalt gebieten, erstaunliche monumente erbauen oder riesige distanzen zurücklegen konnte, ohne dass man maschinen bauen musste, die die welt mit ihren schadstoffemissionen vernichten werden...

let's go back to the roots :D


Und genau aus diesem Grund, wurde den Menschen damals noch von Kräften geholfen, die für uns nicht mehr da sind.. Heute sind wir so abgestumpft und haben fast keinen Bezug zur Natur mehr, dass es ja nicht anders kommen kann..

Let's go back to the roots :D or even better, let's go in a more beautiful and better future.. :P


ja das wär natürlich noch idealer...aber die zukunft hab ich aufgegeben ;)
was ich vorher im ersten abschnitt gemeint hab war, dass sie die kräfte der natur zur hilfe gehabt haben :) mutter natur ist sehr hilfsreich und man wusste auch, und teilweise immer noch, wie man sich sogar ihre schlechten launen zum vorteil machen konnte...
ich für meinen teil bin zu sehr beschäftigt, die rätsel der erde zu lösen und bevor die nicht alle gelöst sind, lass ich die da draussen ebenfalls mit ihren rätseln allein :)

_________________
Anakoluth Labouring under the Misapprehension of Being Able to Fly since 2001!
http://www.myspace.com/anakoluth
http://cronomi.com/
http://www.ektoplazm.com/profiles/anakoluth/


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: So 19. Dez 2004, 10:09 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Dez 2004, 11:12
Beiträge: 34
Hollà hombres,
für die, die es wirklich interessiert, was es mit den Pyramiden auf sich hat, empfehle ich "Blume des Lebens" zu lesen von Drunvalo Melchizedek, zum teil abgefahren aber sehr empfehlenswert!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 20. Dez 2004, 08:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Sep 2004, 07:05
Beiträge: 39
Wohnort: im thal
wirklich passt ja irgendwie zu wirklichkeiten, und wenn jeder an seiner eigenen wirklichkeit rumbastelt, kommt vieles gut! :-) aber die Blume des Lebens oder auch Einweihungen von E. Haich ist wirklich :wink: *wink@nagual* interessant, seeeeehr interessant!! *räusper*

aber dass die Steinblöcke nicht von Sklaven und/oder sonstwie Arbeitern rumgeschleppt, geschoben oder weiss ich was worden sind, scheint mir sonnenklar... weswegen auch? Meiner Meinung nach hatten die viel stärkere Mittel und Mächte als Muckies!

namasté
wala

_________________
born to be wild :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 31. Jan 2005, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 12. Dez 2004, 11:12
Beiträge: 34
Hollà Hombres
schön das du die blume des lebens kennst :P *wink @wala* ,sehr sympatisch!
ist auch meine meinung; sage jetzt bewusst nicht "überzeugung", dass es da viel stärkere mittel gibt als die in unserer eingeschränkten 3D welt...

namaste
nagual


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Feb 2005, 10:37 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Feb 2005, 08:10
Beiträge: 516
Hy leutz,
ich habe auch keine schlüssige Antwort wer und was und wie die Pyramiden erbaut wurden.

was ich aber eine faszinierende idee finde ist, dass es zu dieser zeit ein privileg war daran mitzuarbeiten. damit meine ich, dass es ein kollektiv gegeben hat, welches die Menschen zu dieser zeit zusammengeführt hat. ein kollektiv, indem jeder sich untergeordnet hat um ein grosses gemeinsames ziel zu erreichen. ich meine kein kollektiv, dass auf druck von aussen (religion) entstanden ist. ich denke da an ein inneres kollektiv, eine inneres zusammensein. ein spirituelles zusammen sein.

und hier mache ich einen link zu meiner phantasie, was mit unserer szene passieren kann, wenn sich alle beteiligten loslösen von der heutigen gelebten selbstdarstellungen und egoismusschiene. oder vom schlichten konsum.

haben wir nicht das ziel, während dem tanzen eins zu werden mit allem?

wenn ja, was kann dann entstehen wenn wir zusammen sind. könnten dann gemeinsame ziele entstehen, die es jedem wert sind auf sich selbst zu verzichten zugunsten von einer grösseren idee? einer idee, die im inneren eines jeden von uns wächst?
ich wünsche es mir, auch wenn ich keine ahnung habe, wohin dies führt. ich bin aber überzeugt, dass ein solches ziel vom guten geprägt sein wird.

also, letz luck positiv in the future without a personell ego.

Heinz


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Pyramiden von Giseh
BeitragVerfasst: Mo 5. Jun 2017, 18:57 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1035
Wohnort: hab ich
die Wahrheit liegt dazwischen...

wir haben sie nicht gebaut, aber haben euch versklavt, damit ihr sie für uns baut.

gezeichnet: Bild

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.042s | 16 Queries | GZIP : On ]