Aktuelle Zeit: Do 14. Dez 2017, 17:11

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Um was geht es euch, wenn ihr tanzt?
BeitragVerfasst: Mo 7. Feb 2005, 10:52 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Feb 2005, 08:10
Beiträge: 516
tanzen und regelmässige rythmen sind in allen kulturen beheimatet. auch in unseren breitengraden hatten wir solche rituale. leider sind diese von gewissen institutionen verboten, vernichtet oder für sich instrumentalisiert worden.
heute haben wir die chance diese möglichkeit wieder zu entdecken. nur was finden wir, wenn wir uns in solche zustände tanzen? wie gehen wir damit um?
ich finde es dringend notwendig, dass wir beginnen über unsere erfahrungen einen gemeinsamen austausch zu finden. ich denke, dass einigen menschen, die erfahren das sich hier eine andere welt öffnet unterstützung und mut gegeben werden kann wenn wir darüber reden.
ich bin sehr gespannt auf eure standpunkte.
love and light @ all
sunshaker[/code][/quote]


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mo 7. Feb 2005, 17:18 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 10. Sep 2004, 07:05
Beiträge: 39
Wohnort: im thal
ich tanze um zu leben..., zu lieben, zu reisen, mich selber auszudrücken, zusammen zu sein, mir meiner Gefühle bewusst zu werden, mich selber zu finden, freude zu haben, glücklich zu sein, um mich abreagieren zu können , meine mitte zu finden und das am liebsten zu minimalen rhytmen oder auch 'nur' trommeln, die mir mit dem 'dazwischen' meine welten eröffnen...

so das war brainstorming :-) vielleicht kommt mir ja noch mehr in den sinn

schönes thema, vielen dank sunshaker! :-)

*durchslebentanzend*
wala

_________________
born to be wild :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 10. Feb 2005, 12:12 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Di 26. Okt 2004, 14:04
Beiträge: 653
Wohnort: Burlen
finde ich auch, schönes thema =)

beim tanzen kann ich abschalten, bewegungen mit der Musik vereinen, sodass Sie einen treibt, mitreisst....es ist quasi ein verschmelzen mit den Klängen. Eigentlich unbeschreiblich *g* , durchs shaken komm ich auch ohne drugs in trance......das durchhaltevermögen ist ne andre geschichte...

was mir auch wichtig ist sind die leute um einen herum beim shaken...es gibt an jeder party ganz besondre tänzer {edit} und tänzerinnen *g*{/edit}, sie verzwei oder verdreifachen meine freude wenn ich sehe das IN Ihnen das gleiche abgeht wie bei mir...evtl bin ich ein bisschen berührungsempfindlich, hab das nicht gern dauernd angerempelt zu werden etc....

_________________
alles was du hast, hat auch dich

www.soundcloud.com/badbug
www.youtube.com/chrismos84


Zuletzt geändert von ChriSmoS am Do 10. Feb 2005, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 10. Feb 2005, 12:32 
Offline
administrator
administrator
Benutzeravatar

Registriert: Do 16. Okt 2003, 21:53
Beiträge: 2564
tanzen macht mich glücklich!

_________________
Bild

facebook: Mystica Fanseite
facebook: Akustik Fanseite
facebook: Müstik Fanseite


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Do 10. Feb 2005, 15:27 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 29. Okt 2003, 19:14
Beiträge: 169
spontan: freiheit, freude, versenken in klang und raum, ausgeglichenheit....

wenn ich das stärkste gefühl beschreiben sollte, triffts wahrscheinlich am ehesten freude & glück.
am meisten spass und am schönsten ist es natürlich zusammen mit jenen die man gern hat zu tanzen!

so let's dance!

nach motto:

_________________
~> http://www.nandanproduction.com <~

info@nandanproduction.com
booking@nandanproduction.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: wizzzing
BeitragVerfasst: Do 10. Feb 2005, 23:31 
hmm d alag tönt scheisse de dj häts grad voll verheitzt, wo findi jetzt es papierli zum eis kiffe, und de ganzi bliblapopo aber wännis dänn mal würklich gschafft han... dänn machts mi frei s fätzt dur de ganzi körper und rüert mi umenand ime bad vo gfühl, s sprudlet und brännt imerine ich cha nöd andersch als mi ganz dri z geh d vibration z erläbe getting down with the family getting down with mother earth... bzzzt :-D s passiert nöd jedes weekend und meischtens schwelg i a parties nur in erinnerige vo erläbtem soulwash tagelangs higeh dem gfühl... sessions womer d tanzfläche um kein priis hät wele verlah au nach 10 oder 15 stund nonstop freakout nöd scho gar nöd um im zält gschnäll es papierli go sueche... und so machts wohl für immer happy sich a genau das chöne z erinnere wies im nacke grüttlet hät wie dä körper fähig isch i dem momänt alles locker us sich usezprässe im momänt vo dere einheit mit allem wo kreucht fleucht stei isch oder staub wird zum priis vo dankbarkeit die gfühl so intensiv dörfe z erfahre... aber ebe d dixiklos, chönd da scho au ihri eigeti gschichte verzele!!


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: ""Gedanken sind mächtig""
BeitragVerfasst: Fr 11. Feb 2005, 12:46 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Feb 2005, 08:10
Beiträge: 516
Hey hoppla,

ich sitz grad hier vor meinem pc und mein herz klopft. hät echt nicht gedacht, dass auf meine frage irgendeine reaktion kommt.

ein namaste an alle!!!!

tanzen ist für mich ebenfalls, eigentlich ein unbeschreibliches tun. oder besser gesagt ein unbeschreibliches sein. den die geschichten, die ich manchmal erleben darf, lassen sich nicht wirklich in worte einsperren.

ich kann beim tanzen lernen loszulassen. egal welches thema mich beschäftigt und lernen so meine gedanken fliessen zu lassen. und danach zu streben nach meinen gefühlen zu handeln.

oder ich kann auch intensiv über etwas nachdenken. darüber nachdenken, wie etwas war und mir dadurch eine neue sichtweise zu dieser geschichte erarbeiten und abschliessen. kurz ich kann während dem tanzen verarbeiten.

es ist aber auch möglich an dem ganzen was ist nur das schlechte abzugewinnen. sich dem negativen zu widmen. alles niederzumachen und keinem einen erfolg gönnen. dies ist definitiv nicht mein ding!

dafür sind mir meine energien zu schade als das ich sie dem negativen widmen möchte.

hauptsächlich geht es für mich nämlich um den umgang mit der eigenen wahrnehmung von meinen gedanken und gefühlen. um den umgang, mit den kräften in mir drin, die es mir ermöglichen glücklich zu sein. oder die es mir ermöglichen meine energien wahrzunehmen, zu organisieren, zu kontrollieren und auszuüben.

wenn es mir gelingt, von all den reizen, die ausserhalb von mir meine aufmerksamkeit rauben loszukommen und zu meiner inneren aufmerksamkeit zu gelangen, dann hab ich für mich schön getanzt.

wenn diese innere aufmerksamkeit, es mir ermöglicht meine umgebung auf eine weise zu erfahren, bei der die aussage; "wir sind alle eins" realität zu beginnen wird. dann erfahr ich mich sinnhaft und spüre, dass es richtig ist. ich kann mich in einen kreis des grösseren einordnen.

wenn das passiert, dann geh ich keine papierchen mehr holen so wie es malik schön beschreibt. dann denk ich oder wünsch ich mir einen joint und irgend ein guter mensch in meiner umgebeung ermöglicht mir das rauchen einen jointes auf irgendeine weise. wenn ihr versteht was ich meine ;-) ""Gedanken sind mächtig""

ich erfahr mich in der umgebung, die an partys herrscht auf eine weise, die sonst nur schwer erfahrbar ist. hier einmal ein grosses dankeschön an alle, die wochende für wochende irgendwo, irgendetwas organisieren.

so nun hab ich aber genug geplaudert, jetzt bin ich mal neugierig, wie sich dieser austausch weiter entwickelt.

manche wichtige stichworte und aussagen wurden noch überhaupt nicht angesprochen..... stichworte wie unbewusst, bewusst oder selbst und höheres selbst, phantasie und realität oder eigene visionen, etc.....

viel licht in euch drin wünsch ich


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Di 22. Feb 2005, 01:10 
Offline
artist
artist
Benutzeravatar

Registriert: Di 21. Okt 2003, 20:39
Beiträge: 241
Wohnort: psybern
für mich ist tanzen eine art der kommunikation zwischen raum und zeit
welche durch meinen verstand zusande kommt
um es komplexer auszudrücken:

durch die aufnahme akustischer signale werden in meinem gehirn unzählige elektronische reize erzeugt welche eine direkte unmittelbare antwort in form von bewegungen meiner eigenen materie im raum bewirkt.

wie gut die verbindung klappt hängt sehr von der harmony der musik ab,
wenn ich auf der richtigen frequenz surfe kann es zum absoluten serotinin auslöser werden,in diesem fall kann die kommunikation einen "Cosmic Orgasm" hervorrufen.

bei mir ist die musik ein psychologischer zündstoff,
ich hatte schon viele momente wo ich ganz kurz durch die musik
einen waren Nitro boost in der wahrnehmung hatte.

music is the key

_________________
Avid Pro Tools 12.2 / OSX 10.11.3 / RME Fireface 400 / Event 20/20 BAS / Sennheiser HD25 /
Novation Launchcontrol XL / Roland A-49 / NI Maschine Jam / NI Komplete 10U / Waldorf Pulse 2 / Waldorf Nave

¤º°º°º¤ø,¸¸,ø¤º°º°º¤ø,¸¸,ø¤º°º°º¤ø,¸¸,

http://soundcloud.com/acidstorm-1


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: merci für das >Thema!!! Shake it
BeitragVerfasst: Do 10. Mär 2005, 22:23 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Feb 2005, 16:16
Beiträge: 118
Also i ha dür GOA und vorallem dürs Tanze ä ganz anderi ``anders`` erfahrig gmacht;
Ar erschte GOA bini no mega abdreiht und nervös dur Tanzflächi ``gstoche``, will i vorhär nume langsameri sache glost ha, bini fasch düregheit sisch so viiiiiiiiil neus gsi.....
Itz mit dr Zyt ischs ä ganz neue zuegang zu mir sälber worde. I ha mi Körper und sini fähigkeite ganz anders afa kennelehrä, mini bewegigä heissäch afa ``automatisiere`` wenni am Tanze bi, ``sisch so schön, i bi für mi und äs lauft eifach, i tauche ab id spirale vo neue wälte...----->äs unbeschriblech schöns Gfüehl womi immer wider überwältiget, und äs schmunzle zieht über mis Gsicht :-D wienes Chind wo vo ganz vorne afat.. mini Vorstelligschraft isch gwachse, (und das nid nume dürä konsum, aber shet au si ateil)... :-D ,die energie wo mit mir luftbildlizauberet wo no nie vorhär da si gsi, ä neui umgäbig wosech formt.... D`ouge zue und gniesse :lol: :lol:

Und äs stimmt, au ohni Droge chas eim zimli ``verschliffä`` nume vom tanze, so dasme weme mal zu sirä wasserfläsche wett zimli afat schwanke... Und eigentlech ersch weme zum rhytmus us isch merkt was grad i eim abgange isch, und äs schmunzle zum 2te...wo übers gsicht zieht...

_________________
Revolution is Evolution!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2005, 12:42 
<geblabber>tanzen ist das dauerwährende bestreben die schwerkraft zu überwinden. früher oder später werden wir lernen zu tanzen ohne den boden zu berühren - ganz bestimmt :-". leider ist die evolution nicht schnell genug und so werden die kommenden generationen wohl noch auf hilfsmittel angewiesen sein, um körper und geist ein gefühl der schwerelosigkeit vorzutäuschen zu können. der körper lernt jedoch recht schnell; man muss ihm nur ein, zwei mal einen kleinen richtungshinweis geben - das nennt man cheaten :-) und da muss jeder wissen wie weit er/sie gehen will - und schon hat das rückenmark gelernt schallwellen direkt in bewegungsmuster umzusetzen und fortan kann sich der geist auf schallwellenreiten konzentrieren... wie bewegt man sie zur farbe grün, welches muster löst ein durch die luft getragenes "ts ts ts..." aus, wo ist oben, wo ist unten - abtanzen heisst abtauchen in den strudel von sinneseindrücken... oder wie auch immer... leider nimmt der durchschnittliche abstand von fusssohle zu boden aller hüpfenden gestalten - pro nacht und auch noch gemittelt *g* - in der letzten zeit immerzu ab... nicht nur die musik ist minimaler geworden, auch die umgesetzte energie beim tanzen... so werden wir nie lernen zu fliegen...</geblabber>


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2005, 13:58 
Offline
dj
dj
Benutzeravatar

Registriert: Mo 7. Feb 2005, 08:10
Beiträge: 516
Namaste thehaze...

vielen dank für deinen beitrag!

thehaze hat geschrieben:

tanzen ist das dauerwährende bestreben die schwerkraft zu überwinden....

....und schon hat das rückenmark gelernt schallwellen direkt in bewegungsmuster umzusetzen ... wie bewegt man sie zur farbe grün, welches muster löst ein durch die luft getragenes "ts ts ts..." aus.... ...abtanzen heisst abtauchen in den strudel von sinneseindrücken...

... leider nimmt der durchschnittliche abstand von fusssohle zu boden aller hüpfenden gestalten - pro nacht und auch noch gemittelt *g* - in der letzten zeit immerzu ab... nicht nur die musik ist minimaler geworden, auch die umgesetzte energie beim tanzen...


Ich finds interessant, wie du tanzen mit der schwerkraft verbindest. du hast recht. wenn ich für mich schön tanze, dann fühl ich mich frei und leicht. alles geht irgendwie von alleine. :P

ich transformiere mich zu energie und liebe

zugleich kenn ich diese gefühl das die schallwellen in meinem rücken explodieren und mich bewegen sehr gut. ich stell mir in diesen momenten dann oft die gleichen fragen, was und wie beweg ich mich zu farben und ts ts ts... oder zwisch zwisch zwisch...
aber wenn mich diese fragen zu stark beschäftigen lande ich manchmal unsanft auf dem boden und verliere meine leichtigkeit. bin dann zu brainlastig und zuwenig in meinem bauch!

was mir auffällt, dass es im heutigen sound immer weniger wirklich intensive töne gibt, die direkt treffen. am ehesten noch im progressiven sound. der heutige Israpsy ist meistens so voll, dass meine wahrnehmung rasch überfordert ist.

ich glaube, dass dieses phänomen von immer weniger bodenabstand, wie du es beschreibst, nicht in erster linie am sound liegt. sondern daran, dass wir uns beim tanzen nicht richtig mit uns selbst beschäftigen.

in diesem sinn hoff ich auf weitere beiträge von vielen (denn es kann noch viel gesagt werden) und wünsche euch eine tiefe auseinandersetzung mit dem was in euch abgeht während des tanzens!!!

love@all


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Fr 11. Mär 2005, 17:16 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 16. Sep 2004, 18:41
Beiträge: 650
Wohnort: Zureich
"When you dance, there are no rules. People can fly, everything can happen. Sometimes, there's a moment as you're awaking and you become aware of the real world around you but you're still dreaming! You may think you can fly but you better not try." :-D

_________________
"But I don't want to go among mad people," Alice remarked.
"Oh, you can't help that," said the Cat: "we're all mad here. I'm mad. You're mad." - Lewis Carrol

http://myspace.com/gizmogoa


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: :-)
BeitragVerfasst: Mo 14. Mär 2005, 15:43 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 24. Nov 2004, 14:14
Beiträge: 232
Wohnort: Baden
Ich möchte hier jetzt nicht eine progy psy Diskussion starten, aber es reizt mich jetzt doch auch mich zu äussern J, aber der momentan full on ‚gebrätter’ hardcore sound ist mir persönlich auch zu wenig mystisch beim tanzen, überladen mit zu vielen Abzweigungen die mich beim gleiten und schweben immer wieder in neue Richtungen drängen, ist für mich ein full on festival eher eine nervöse Angelegenheit im Gegensatz, zu den doch schwereren wabernden grimmig grummelnden kräftigen farbigen pulsierenden Bässen eines progy Festivals, die Klangteppiche laden dich ein auf einen space flight 604, der mit schönem Aufbau brilliert, und halt irgendwie noch viel sensibler ist, wie zum teil der seelenlose Full on Hardcore Goa Gabber der letzten Jahre.
Immer noch erinnere ich mich gerne an eine Zoom 98 und 99 und Höhepunkt 2000, die Bassschlachten dieser Nächten und Tagen lassen mir auch heute noch ein schmunzeln wachsen, ein freudiges schaudern, einfach ein warmes Gefühl der Freude und liebe.

Und noch was, kann es sein das man früher eher auch noch Miteinander getanzt hat als für sich alleine? Oder ist das nur mein empfinden nach all diesen jahren und des Älterwerdens?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 14:18 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Nov 2008, 12:02
Beiträge: 60
Wohnort: Littau
Schüüüb?? Enrgie loswerde?? Döredreihe? Spenne?

als befor ech mech rächtfertige wetti sege, das esch jo mol en super frog...
abr gut, jetzt zrug zum wesentleche. vo mer ûs gse send partys super zum energie uselo ond onkontrolierti energie bessr kontroliere z könne, dezue kond das ech musik eifach liebe ond an partys emmr fell kollege ond frönde treffe. wel ech den jo ned nomme omestoh wott tanzi au mengisch weni kei energie han, drom bekomi energie. so gseh esch en party super zum de usglich zum mim studente lebe fende.

_________________
Jeder Mensch ist nicht normal, und der der behauptet normal zu sein, ist nicht normal weil er behauptet normal zu sein

Kunst ist, was ein zuwachs an Sinn generiert.

Si vis pacem, para bellum.

09.10.2011 Irgendwo
10.11.2011 Irgendwo anderscht
11.11.2011 Süscht wo^^ odr dehai


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 14:35 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: So 11. Sep 2005, 19:50
Beiträge: 865
bei aller liebe, den besten tanz erleb ich alleine. kopfhörer auf und ab in den wald. niemand beobachtet, niemand rempelt, gute luft, gute musik. ich kann die augen schliessen und muss keine angst haben jemanden über den haufen zu rennen. ich muss mich nicht von uv-licht und lasern irritieren lassen. niemand da der nebenan so laut redet, dass ich den sound kaum noch höre. die ganze wiese gehört mir, verborgen im schleier der nacht, erhellt durch das fahle licht des mondes. auf einer party bin ich noch nie so weit in den tanz eingedrungen wie wenn ich alleine unterwegs war. ich kann bewegungen machen, die ich niemals auf einer party machen würde. scham? ja sicher. wer ist schon wirklich frei davon. wer kann sich schon so zeigen wie er wirklich ist, vor allem dann, wenn man nicht einmal weiss, wie man wirklich ist, weil man es noch nie ausprobiert hat...

_________________
http://www.facebook.com/Tryptamoon
http://www.myspace.com/tryptamoon
http://www.myspace.com/psysynrecords
http://www.myspace.com/epizentrum-music


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.091s | 15 Queries | GZIP : On ]