Aktuelle Zeit: So 22. Jul 2018, 04:19

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 14:55 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 4. Jan 2009, 19:16
Beiträge: 387
Wohnort: BL
müstik hat geschrieben:
tanzen macht mich glücklich!

_________________
Es sind Kling und Freitag, sie unterhalten sich gerade!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 15:09 
Vertical Sex!

:-" O:)

:mrgreen:


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 12. Feb 2010, 15:24 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Sep 2008, 14:48
Beiträge: 180
Zachariel Drachenherz hat geschrieben:
Vertical Sex!

:-" O:)

:mrgreen:



so Hammergail! /happy

_________________
Lebt!! als Kinder des Lichts! Rabbi Sha-ul


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 13. Feb 2010, 11:35 
Schön das es jemand mal so direkt anspricht. Es wurde ja durchaus auch schon darauf eingegangen, aber eine eigene Rubrik hat dieses Thema bis jetzt in der Form noch nicht erhalten. /color

Nun, Tanzen kann für mich eine grosse Bandbreite von Stimmungen, Gefühlen und Erlebnissen beinnhalten. Es ist für mich auf alle Fälle in den letzten Jahren ein wirksames und verlässliches Medium der Bewusstseinsveränderung und Transformation geworden. Auch Heilungsprozesse, psychische, physische lassen sich damit bewirken.

Es stellt für mich der Inbegriff quantenbewegenden Wirkens dar und aus schaminstischer/ astrophysischer Sicht, ist es eines der wertvollsten Gaben die der Mensch in sich trägt. Diese kann nur noch durch die Gabe schaffender Musik übertroffen werden und geht ja eher eine symbiontische Beziehung mit ihr ein, als das sie sich ausschliessen würden.

Die Energie die dabei bewusst oder unbewusst kanalisiert wird, kann buchstäblich ganze Welten verrücken und die Zeit verändern. Gerade im Wechselspiel mit hypnotischen, monotonen Klängen (Bässe stellvertretend für Schamanentrommeln), können tiefgreifende psychedelische, theodelische, endodelische und exodelische Erfahrungen gemacht werden.*

*(Die obengenannten Begriffe leiten sich alle vom Griechisch lateinischen ab und sind mein neologismischer Versuch, mentale Prozesse genauer zu differenzieren, jedoch soll dies nicht bedeuten, dass sie nur getrennt von einander gemacht werden können. Vielmehr scheinen sie im Erlebnis eine Einheit zu bilden. Theodelisch= das Göttliche/ Gott manifestierend/ausdrückend, endodelisch= das Innere manifestierend/ausdrückend, exodelisch= das äussere manifestierend/ ausdrückend)

Jetzt kann man sich natürlich die Frage stellen, welche Art von Musik dazu am geigneten erscheint. Darauf finden sich soviele Antworten wie es Menschen gibt. Denn erlebt es jeder anders und kann jeder bei jeweiliger anderer Musik solche Erfahrungen machen, sofern er sich diesen beginnt zu öffnen. Ich denke, dass jeder seine gewisse Phrequenz in sich trägt und schwingt und das es ihn dann halt zu der Musik zieht, die dieser am ähnlichsten ist.

Für mich zum Beispiel ist es am einfachsten, zu Darkpsy zu tanzen und bereits nach 10- 20 Minuten ertse psychoaktive Effekte und nachhaltige Wahrnehmungsveränderungen zu erleben und durchleben. Bei anderen Goastilrichtungen gelingt mir dies zwar auch, aber es ist viel mehr vom jeweiligen Set & Setting abhängig und bedarf mehr Zeit. Die wahrscheinlichkeit, dass ich bereits nach wenigen Minuten optische, emotionale und mentale Reize verrändert wahrnehme, ist geringer, als wenn sich meine innere Phrequenz von anfang an mit einer ähnlicher verbinden kann. Klar ist auch an einer Darkpsyparty Set & Setting nicht auszuschliessen. Es kann auch da Momente geben, bei denen ich einfach irgendwo sitze mich mit Leuten unterhalte oder einfach gehe. Jedoch ist für mich leichter allfällige "Missstände" in meiner persönlichen Wahrnehmung unter anderen Gesichtspunkten zu betrachten, zu akzeptieren und wenn nötig heilsam zu transformieren. Sprich ich beginne dann meistens den Realitätenraum um mich so zu krümmen, das Wünschen, Visualisieren und visionäres Erleben erheblich einfacher wird.
Bsp. wie oben schon einmal von jemandem erwähnt, ich denke an Wasser, so wird es mir unmittelbar nach diesem Wunsch gebracht. Oder ich sehe jemanden der Mühe damit hat sich gehen zu lassen, so beginne ich einfach Freiheitsgefühle in form von Farben, Bildern zu visualisieren und versuche sie bestmöglich in seinen Geist zu projezieren. Erstaunlicher weise scheinen sich hierbei immer mehr Erfolge einzustellen. Blicke ich sodann meistens in lachende Gesichter, welche mich wiederum selbst mit noch mehr Liebe erfüllen und so lässt sich das Ganze über die ganze Party hinweg steigern, so dass es schon mal soweit kommt, das 300, 400 Leuet als Einheit zu tanzen beginnen und ein Erleben im kolektiven Bewusstseinszustand möglich wird, in der Telepathie und Empathie vorherrschen. Desto mehr Wesen Heilenergie visualisieren, desto stärker und breiter ist das Feld seiner Wirkung. /color

An dieser Stelle könnten, werden nun einige einwenden, dass dies doch bereits eine sehr "manipulative Art" ist und zu leicht missbraucht werden kann. Das stimmt sogar. Stellt es doch einen sehr praktischen Aspekt der Hexerei, Zauberei dar. Ob wir uns jedoch davon beinflussen lassen wollen oder nicht, hängt auch immer zu einem Teil von uns selbst und unserer jeweiligen Affinität ab. Ob der betreffende Magier, Schamane, Hexer, Quantenmanipulator damit rechtschaffend und heilsam wirken will, oder ob destruktiv, machtgebiterisch und vampiristisch, dass muss jeder selbst wählen. Ich denke für das Licht zu wirken und zu zaubern ist der friedsamere Weg des Hezens. /color

Vielleicht sollte ich an dieser Stelle noch anmerken, dass die obengenannten Erfahrungen weder Drogen induziert(auch kein Alkohol und Tabak, Kaffe oder Tee) noch andersweitig ausgelöst wurden. Es handelt sich lediglich um von Tanz und Musik ausgelöste Bewusstseinzustände, welche ich für mich seit einer Weile, mehr wie mehr zu konditioniern und verfeinern suche.

Jedenfalls eröffnet uns das Tanzen unendliche Wege und Möglichkeiten in Welten vorzustossen, die in uns und um uns so vielschichtig angeordnet sind, dass ei Menschenleben wohl nicht reicht, um alle zu erleben. Das ist jedoch auch ganz gut so.

Jetzt gibt es natürlich, wie bei allem im Kosmos, auch die Kehrseite dieser und diesen Absicht und Tuns. So können auch sehr beklemmende, schreckliche gar horrible Bewusstseinszustände erlebt und durchlebt werden, die einen entweder zur Flucht vor sich selbst bewegen oder die es gilt auszuhalten, anzunehmen und umzugestalten. Ich denke gerade hierbei, scheint Darkpsy eine ungeheure Bandbreite, von tieferen Gefühlen, verdrängten Traumas und Ängsten aktivieren zu können, was wiederum bei vielen auf Ablehnung stösst. Sprich zu Aussagen führt wie: Teufelsmusik und ich kam voll auf psycho etc. Es liegt halt an uns selbst das Dunkle in uns zu betrachten und anzunehem um es dann allmählich mit Licht auszufüllen. Wer den Mut und das Vertrauen findet dies zu tun, der wird sich auf den Pfad einer wundersamer Reise zu seinem Herzen begeben und dabei die Grenzen dieser und seiner Welt beliebig erweitern können, und ja vielleicht irgendwann völliglig losgelöst über den Dancefloor schweben. /color

In diesem Sinne gut Tanz. /happy /happy /happy
Nasza ziemia lucifera


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 13. Feb 2010, 12:16 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 9. Mär 2005, 14:58
Beiträge: 276
Ich kann mich Tatzuwurm weitgehend anschliessen auch wenn ich es vielleicht selber ein bisschen anders formuliert haette. Habe leider nicht so oft Gelegenheit zu meinem Lieblingssound zu shaken da ich viel am Organisieren und Auflegen bin aber wenn ich tanzen gehe dann mit denselben Intentionen.

Let's dance /happy


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 13. Feb 2010, 15:53 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 19. Okt 2006, 20:39
Beiträge: 2114
Wohnort: Dortwodierömerwohnten
erst mal ein merci an psychotunes
es wurden in letzter zeit soviele alte fast vergessene threads von dir wieder zum leben erweckt. so wie auch dieser hier, der fast 5 jahre in den tiefen des forums schlummerte um dann zur richtigen zeit von jemandem ausgegraben und erweckt zu werden... O:)

ich habe gemerkt dass ich mich am besten gehen lassen kann in den morgenstunden einer party... wenn es wieder mehr platz hat und man die augen geschlossen halten kann, die luft in einer indoor wieder besser wird, oder es draussen im wald wieder hell wird und die musik es mir erlaubt richtiggehend abzudriften... neben den vielen "drogenopfer" am morgen, sehe ich vermehrt auch personen die, wie ich, auf den morgen gewartet haben und es nochmals richtig geniessen... so emfinde ich es zumindest...deren gesichtsausdrücke zaubern mir ein lächeln ins gesicht und ich spüre ein enormes glücksgefühl... wenn nach einer dunklen und kalten nacht, egal ob drinnen oder draussen, bei nebel oder schnee, in uns drinnen die sonne wieder zu scheinen beginnt... danke auch den vielen musikern, die spüren welche musik um diese zeit angebracht ist ... /happy

_________________
˙·٠•●°^°●•٠·˙Mensch: Das einzige Lebewesen, das erröten kann. Es ist aber auch das einzige was Grund dazu hat! (Mark Twain) ˙·٠•●°^°●•٠·˙

˙·٠•●°^°●•٠·˙ich kann gar nicht so viel fressen wie ich kotzen möchte... (unser Dude)˙·٠•●°^°●•٠·˙

˙·٠•●°^°●•٠·˙Die Notwendigkeit des Überlebens der menschlichen Rasse wird im allgemeinen überschätzt! (Leslie Dean Signer) ˙·٠•●°^°●•٠·˙

˙·٠•●°^°●•٠·˙Wenn der Wind des Wandels weht, bauen die einen Schutzmauern, die anderen bauen Windmühlen...(aktuelle schweizer politik sieht auch etwa so aus...!) ˙·٠•●°^°●•٠·˙

˙·٠•●°^°●•٠·˙auch Müll im Kopf ist Umweltverschmutzung (VriMvriM?) ˙·٠•●°^°●•٠·˙

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 13. Feb 2010, 18:22 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mär 2009, 17:14
Beiträge: 1484
Wohnort: Luzern
unity & love :ove:

_________________
GEH DEN WEG DES HERZENS



Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2010, 08:59 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Aug 2006, 08:34
Beiträge: 757
Wohnort: da
...um die Seele sichtbar zu machen.

_________________
http://www.vimeo.com/elfilmias
http://www.youtube.com/elfilmias

Wage du, zu irren und zu träumen! Hoher Sinn liegt oft in kind'schem Spiel.
(Schiller)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2010, 09:45 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Aug 2006, 12:36
Beiträge: 935
Wohnort: agra
Elias hat geschrieben:
...um die Seele sichtbar zu machen.

O:) O:) O:) O:) O:) O:) O:) O:) O:) O:) O:) O:)

oder einfach anders formuliert...
ihr einen der vielen möglichkeiten zu bieten, sich von unseren käfigen zu befreien
und sich hemmungslos, zu manifestieren
dafür ist sie immer dankbar /happy /happy /happy
und es öffnen sich dadurch tore zu unendlich schönen, ja sogar himmlischen energien O:)
die dann wiederum auch anderen seelen im umfeld ermöglichen, aus den selber geschaffenen käfigen, auszubrechen...

auch ohne
Zitat:
Ob der betreffende Magier, Schamane, Hexer, Quantenmanipulator damit rechtschaffend und heilsam wirken will, oder ob destruktiv, machtgebiterisch und vampiristisch, dass muss jeder selbst wählen.

sicher auch einen weg, wenn es nur um licht und liebe geht
aber doch, wie du auch geschrieben hast, ein wenig manipulativ.....

_________________
In den Momenten, in denen es uns gelingt, zu sein, was wir sind, ohne zu fragen,
was wir sein sollten, funkelt unser Lebenslicht wie ein heller Stern.

Liebe das Leben
aber lebe die Liebe.

***G L O B A L I Z E *** LOVE


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2010, 11:45 
Es gibt so ein ganz bestimmtes Gefühl, einen ganz bestimmten Zustand, den ich beim tanzen immer versuche anzustreben. Diesen Zustand erreiche ich nicht immer und nicht immer gleich stark...kommt auch wie schon gesagt wurde sehr auf den Sound an. Doch wenn der Zustand einmal eintritt, ist es wie eine Erleuchtung. Zuerst beginnt es im ganzen Kopf zu kribbeln, das Kribbeln verlagert sich dann langsam der Wirbelsäule entlang den Rücken runter und eine unendliche Zufriedenheit und Glücklichkeit stellt sich ein. Manchmal ist dieser Zustand so stark, das mir die Tränen kommen vor Freude.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 14. Feb 2010, 16:08 
Offline
Gold Member
Gold Member

Registriert: Mi 5. Aug 2009, 16:56
Beiträge: 212
Wohnort: sissach u solothurn
um reiner fun zu haben


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mo 15. Feb 2010, 11:51 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mi 3. Okt 2007, 13:59
Beiträge: 982
Wohnort: funkytown, nähe winti-summi
tanzen? für mich eines der schönsten gefühle dieser welt! oft höre ich damit nicht mehr auf wenn ich mal begonnen habe. schwer zu beschreiben, was dann alles in mir durch körper und geist abgeht.

meistens wird während des tanzens mein innerer vulkan ordentlich geweckt und ich fühle die heisse lava in mir hochsteigen. danach sprudelt es aus mir 'raus, aus meinen beinen, meinen hüften, meinem bauch, meinen armen, meinem gesicht, meinem herzen. einfach wunderbar! und na ja @ Gsichtli: alleine im wald ist bestimmt eindrücklich, doch ist man unter vielen anderen mit-tanzenden, kann man sich die daraus ergebenden energien teilen, was das feeling noch verstärkt wenn sound, leute und FREUDE stimmen.

alleine vor mich hintanzen kann ich auch zu hause im wohnzimmer, am strand, in der natur im allgemeinen. den richtigen groove, tribe oder gar funk erlebe ich jedoch nur mit anderen menschen zusammen.

LET'S DANCE UNTILL WE ARE 100 YEARS OLD.

n-smile_2213.gif n-smile_2575.gif n-smile_0923.gif

_________________
"Der intuitive Geist ist ein heiliges Geschenk und der rationale Geist ein treuer Diener.
Wir haben eine Gesellschaft erschaffen, die den Diener ehrt und das Geschenk vergessen hat."

(Zitat von Albert Einstein)

e qui i miei piccoli "fratelli":

- http://www.youtube.com/watch?v=Rp1eOqYF ... re=related
- http://www.youtube.com/watch?v=D3HwnYbU_1A
- http://www.youtube.com/watch?v=49e9rYk5FyI
- http://www.youtube.com/watch?v=zM_MEAijeu0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 16. Feb 2010, 16:08 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 9. Mär 2005, 14:58
Beiträge: 276
Indigo hat geschrieben:

LET'S DANCE UNTILL WE ARE 100 YEARS OLD.

n-smile_2213.gif n-smile_2575.gif n-smile_0923.gif


wieso nur 100? bin ich wirklich der einzige, der davon ausgeht, dass man bei einem gesunden lebensstil auch viel älter werden kann?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Feb 2010, 11:56 
Offline

Registriert: Fr 2. Mär 2007, 16:58
Beiträge: 30
hab hier passend zum thema einen schönen text gefunden:


The following text was written by Return to the Source founder Chris Decker and is quoted from the liner notes of the Return to the Source "Deep Trance & Ritual Beats" Double Album compilation, released in 1995:

"Where do you go when you close your eyes on the dancefloor? Return To The Source rolls back the centuries to trace a line from the strobes and drum machines of the 20th Century to the pagan fire and lost rituals of our ancestors. Let's go back in time...

The all-night internal linkdance ritual is a memory that runs deep within us all, a memory that takes us back to an internal linktime when people had respect for our great mother earth and each other. A time when we came together to dance as one tribe united in spirit. We understood the cycles of nature and the powers of the elements. We danced around great fires, we chanted and we drummed, invoking the great spirit to empower ourselves and our community.

Then one day a new force began to take control and these great rites of empowerment were suppressed. Our sacred sites where we once danced all night into ecstatic trance had been taken over by a new order of worship; forcing us to sit down in cold silence and listen, not move. The new forces were strong. They released a Papal Decree (an early draft of the CJB) which forbade all rituals. They smashed our temples and burnt our healers. They put the fire goddess in chains and burnt her at stake.

They worked hard to eradicate the memory of the dance ritual but it remained a seed deep within us all, to emerge one day in a new age, the age of technology. The time when humanity would wake up from its long slumber, once again to unite in the all-night dance ritual.

Gradually the spirit of the people would return as they recognized the sacred power of trance, once again opening up the channels to the Great Spirit. They would join together as one new tribe, 'The Rainbow Tribe': all colours, all races, all as one. The temples may have changed but the sacred earth they dance upon is still the same.

At Return To The Source it is our vision to bring back the dance ritual. A ritual is a sacred act with focused intention. Our intention is to create a modern day temple, a positive space created with love, where we can join as one tribe to journey deep into trance just as our ancestors did long ago. We view the dancefloor as a sacred space, a place to connect with our power.

To create this sacred space we use backdrops and totemic decor painted by the visionary artsists Zag. An energy grid is set up using quartz crystals place at specific points in the building, with a larger crystal hanging over a seven-pointed star. This star, drawn n the centre of the dancefloor, is an ancient symbol for grounding cosmic energy into the physical plane (Australian Aborigines take days to create symbols in the sand on which they dance during ceremonies to awaken the symbols.)

Just before opening the doors and letting Return To The Source begin, our Shamanic friends sprinkle Chalice Well water through the venue and burn sage which the American Indians use to cleanse energy. These ancient, sacred acts give us positive energy, empower our intention and open the dancefloor up to the possibilities of the dance as ritual... to its source."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 17. Feb 2010, 12:07 
Offline

Registriert: Fr 2. Mär 2007, 16:58
Beiträge: 30
ich selber tanze weil es in mir energien/emotionen freisetzt, welche sonst wohl nur schwer gelöst werden.
meistens ist das resultat befreiend, exstatisch -- kann jedoch auch anstrengend sein...manchmal ist tanzen für mich auch ein innerer kampf gegen mich selber und den rest der welt...und manchmal ist es als ob man das leben selber und die welt mit ihr feiert...manchmal tanzt man aleine und manchmal gemeinsam....


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 55 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
[ Time : 0.037s | 15 Queries | GZIP : On ]