Aktuelle Zeit: Sa 18. Aug 2018, 04:59

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mo 8. Aug 2016, 13:50 
Offline

Registriert: Di 1. Apr 2008, 10:30
Beiträge: 28
Wohnort: near Basel
ich finde Machogehabe keinesfalls anziehend! Auch nicht Männer, welche Frauen abschätzend behandlen. Das ist Quatsch!

Die meissten Frauen möchten Männer, die sich selber sind, kein Imponiergehabe. Inklusive zu seinen Gefühlen zu stehen, gehört ebenfalls dazu. Das ist nicht schwach. Eine Begegnung sollte immer auf "Augenhöhe" stattfinden. Wichtig ist gerade, dass Männer lernen, ihre Agressionen in konstruktive Bahnen zu lenken (man sieht ja, wohin uns das patriachale Denken gebracht hat, die Erde steht kurz vor ihrem Kollaps). Die Gesellschaft will uns einreden, dass Männer so sind und Frauen so. Das ist kompletter Unsinn und es wird uns ständig von der Werbung und natürlich auch in der Erziehung sugeriert.

Es ist eben gerade wichtig, dass auch Männer sich für Spiritualität öffnen, damit dies in Zukunft keine reine "Frauendomäne" mehr ist und somit könnte sich das Bewusstsein von unserer Menschheit doch noch verändern. Vielleicht wird dann unsere schöne Erde gerettet, wer weiss?

Also öffnet Euren geistigen Horizont und vor allem Eure Herzen, denn wahre Weisheit ist nur durch die Herzöffnung möglich, dann erübrigt sich auch die Frage ob Macho oder Softie gefragt ist.

Laila


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 10. Jan 2017, 13:10 
Offline

Registriert: Di 10. Jan 2017, 12:39
Beiträge: 15
Auf der Suche nach Erfahrungsberichte zu Festivals bin ich nun in diesem Forum gelandet und habe letztlich mehr Zeit damit zugebracht diesen Beitrag zu lesen, als nach Erfahrungsberichten zu recherchieren. :-D

Man stolpert in den vielen Beiträgen über Begriffe wie Liebe, oder Beziehung und ich komme nicht drumherum mich zu fragen, welchen Nutzen diese Begriffe für uns haben.
Meistens habe ich das Gefühle das diese Begriffe zu Ideen und anschließend zu einer gedachten Realität führen, die uns von dem eigentlichen Wesen des Lebens abbringt. Sollte man sich wirklich ständig fragen was Liebe nun bedeutet, sich ständig fragen ob das was man hat bzw. hatte Liebe ist/war. Ob man geliebt hat, oder geliebt wurde und was genau Beziehung für einen zu bedeuten hat?

Ich ziehe es vor dem Leben eine Leichtigkeit zu verleihen und ihn nicht durch unnötigen Gedanken und Wortballast zu zu müllen. Den wenn man versucht achtsam gegenüber seiner Umgebung und sich selber zu sein, dann wird man stillschweigend und mit Klarheit sich darauf einigen was Ist. Wenn man dann gewisse Tatsachen zu Begriffen wie Beziehung und Liebe zusammenfassen möchte, sollte man es tun. Mit dem Unterschied das diese Begriffe dann nichts mehr verwirrend mystisches an sich haben.

Ob Frauen nun Machos wollen, oder nicht ist für dich nicht die entscheidende Frage. Viel entscheidender ist wer du bist! Und wenn du genug Mut und Kraft zur Authenzität aufgebracht hast, dann stellt sich nur die Frage wer passt. Doch auch darum sollte man sich nicht zu viele Gedanken machen, den das wird sich schnell zeigen.

Lass die Dinge einfach passieren. Denke nach, aber zerdenke nicht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 10:17 
Offline

Registriert: Di 21. Mär 2017, 08:14
Beiträge: 11
Repräsentiert jetzt nicht das was ich will haha


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.032s | 13 Queries | GZIP : On ]