Aktuelle Zeit: Mo 24. Sep 2018, 12:00

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 138 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 8. Okt 2010, 19:29 
Ich habe vor einiger Zeit nach einer Goaliebe gesucht und jetzt gefunden =)
Jedoch habe ich in den Antworten zu meinem Beitrag,viele Beiträge von interessanten Menschen gelesen.
An Goa liebe ich nicht nur die Musik,sondern auch die Menschen,welche die selbe Liebe teilen.Goa ist nicht nur Musik,sondern auch eine Lebensart.Nicht selten sind Goaner sehr naturbezogen und meiden tierische Produkte.
Ich bin Vegetarierin,mit regelmässigen "veganen Wochen" =) Doch ich möchte ganz auf eine vegane Ernährung umsteigen.Doch ich schaffe es nicht.Es ist nicht leicht.Das wissen alle.Und wenn man die Einzige ist,dann ist es noch schwerer.Ich suche Menschen,die Veganer sind oder werden möchten.Ich suche Menschen,mit denen ich reden kann.Über Ängste,Gefühle etc.Ich kann mit meinen eigenen Gedanken nicht mehr umgehen,ich würde am liebsten gar nichts mehr tierisches essen.Keinen Strom mehr verbrauchen,keinen Müll produzieren,kein Wasser verbrauchen,jedem Tier auf dieser Welt helfen,jeden Menschen zum Nachdenken bringen etc.Ich weiss nicht ob mich hier irgend jemand versteht.
Ich kann mir vorstellen,dass mein Beitrag ziemlich verzweifelt und unglücklich klingen mag.Ich habe einfach soviele Fragen,die ich mit niemandem besprechen kann.Ich weiss auch gar nicht wirklich wie ich meinen Beitrag formulieren soll ;)
Ich hoffe einfach,dass man mich nicht falsch versteht..
Ich wohne in der Region Basel,bin weiblich und 19 Jahre alt.Wie alt du bist oder welches Geschlecht,spielt keine Rolle.

Elixier


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 8. Okt 2010, 20:24 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 24. Apr 2010, 17:05
Beiträge: 8
Wohnort: Thurgau
Wieso willst du tierische Produkte denn ganz meiden?

_________________
Die Geschöpfe dieser Erde
sind ein Buch und ein Gemälde
und ein Spiegel unsres Seins.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 14:15 
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 15:09 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Nov 2007, 14:25
Beiträge: 440
Wohnort: Züri
Dragonfly hat geschrieben:
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.


ist und bleibt mein lieblingsspruch zu diesem thema!

danke df

_________________

http://www.facebook.com/pages/DerPhysiker2k/220312781425580


Kokain ist Gottesweg!


--d(o.O)b--(dir zu sagen, dass du zuviel Geld hast.) --d(o.O)b--


Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen,
solange tue ich, als würde ich richtig arbeiten.

Wer etwas kann, TUT es,
wer etwas NICHT kann,UNTERRICHTET es,
wer es WEDER TUN NOCH UNTERRICHTEN KANN,
LEITET ES


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 15:13 
Offline
dj
dj

Registriert: Do 20. Sep 2007, 10:19
Beiträge: 517
Wohnort: Biel
http://www.masterflow.de/ahnung/

_________________
12.5. Privat 26.5. Privat 2.6. Benefiz Bern 16.6. Dietikon 28.7. Sedel Luzern (Lockvogel Live) 11.8. Biel 10.11. WE ARE PSYCHEDELIC (Lockvogel Live)


http://soundcloud.com/lockvogel
http://soundcloud.com/chillomanie
http://www.facebook.com/Lockvogel.Simini


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 16:21 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Aug 2009, 20:10
Beiträge: 291
Zitat:
Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.


#-o

sorry, dragonfly, wie wärs mal damit: behandle andere so, wie du selbst behandelt werden willst...

hast ja auch ein paar sehr persönliche threads hier drin...könnte man ja auch einfach mal so reagieren, so à la, schau dir mal diesen paranoiden träumer an...

sie hat nicht gefragt, was du von vegetariern hälst, sondern wie manmit dem gewissen umgehen kann, wie man mit dem gefühl umgehen kann überall zu zerstören, wer sie unterstützen kann dabei veganerin zu werden, sie hat um tipps gefragt, erfahrungen zu diesem thema und nicht nach einem ziemlich bescheuerten und oberflächlichen talkshowspruch ](*,)

sorry für offtopic, aber musste jetzt einfach raus...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 16:37 
Oh. Ehm...ja....bitte vielmals um Entschuldigung. Um ehrlich zu sein habe ich nur den Threadtitel gelesen und dann kam mir gleich der Spruch in den Sinn. Hätte ich aber den Eingangspost gelesen, hätte ich den Müll nicht von mir gegeben. Tut mir echt leid.

Ich gebe aber offen zu: Ich habe Probleme, Vegetarier zu verstehen. Das liegt daran, dass der Mensch ursprünglich eigentlich kein Vegetarier war. Unser Körper ist eigentlich auf Fleischkonsum eingestellt. Das sieht man beispielsweise an unserem Gebiss: Reisszähne UND die so genannten Weisheitszähne, die heutzutage vermehrt rausoperiert werden. In grauer Vorzeit, als der Mensch oftmals noch rohes Fleisch ass und nicht alles in handlichen Portionen und gar gekocht daherkam, spielten die Weisheitszähne eine wichtige Rolle.

Was das Andere angeht @ Elixier: Da verstehe ich dich sehr gut! Wenn man sich als moderner Mensch ein wenig Gedanken über sein Konsumverhalten macht, kommt man schnell zur Erkenntnis, dass es eigentlich oberpervers ist, was wir da ablassen. So ist es natürlich auch beim Fleisch, keine Frage. Aber ich glaube ich kann von mir behaupten, dass ich momentan mit gutem Gewissen Fleisch essen kann, da es sich dabei grösstenteils um biologisches Fleisch aus der Produktion des Hofes, auf dem ich momentan arbeite, handelt.

Nochmals: Sorry für den blöden Spruch!


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 16:55 
Offline

Registriert: Fr 11. Dez 2009, 15:21
Beiträge: 29
Was die Zähne angeht magst du recht haben, war früher vielleicht so, aber das unser Körper auf Fleisch eingestellt ist, stimmt nicht.
Der menschliche Körper braucht kein Fleisch. Wir können sehr wohl ohne auskommen, und vegetarische Ernährung ist für den Körper so ziemlich das gesündeste. Wir können genauso gut, oder sogar besser, vom pflanzlichem Protein leben, weil das biologisch hochwertiger, und somit für den Körper von grösserem Nutzen ist.
Ausserdem nimmt man mit tierischem Protein aus Fleisch/Fisch auch immer mehr Fett zu sich (besonders ungesättigte Fettsäuren und Cholesterin) als man es mit pflanzlichem, Eiern, Milchprodukten usw. hat.

_________________
Für den Optimisten ist das Glas halb voll, für den Pessimisten halb leer. Der Realist verdrückt sich beizeiten,
damit er nicht abwaschen muß.


People are like stained-glass windows. They sparkle and shine when the sun is out, but when the darkness sets in their true beauty is revealed only if there is light from within.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 17:08 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Dragonfly hat geschrieben:

Ich gebe aber offen zu: Ich habe Probleme, Vegetarier zu verstehen. Das liegt daran, dass der Mensch ursprünglich eigentlich kein Vegetarier war. Unser Körper ist eigentlich auf Fleischkonsum eingestellt. Das sieht man beispielsweise an unserem Gebiss: Reisszähne UND die so genannten Weisheitszähne, die heutzutage vermehrt rausoperiert werden. In grauer Vorzeit, als der Mensch oftmals noch rohes Fleisch ass und nicht alles in handlichen Portionen und gar gekocht daherkam, spielten die Weisheitszähne eine wichtige Rolle.


Nochmals: Sorry für den blöden Spruch!


jo der Spruch, naja, kenn selten Vegetarier die sich ernähren wie Kühe, Schweine, Hühner, Lämmchen, Pferde usw.
Desshalb ist der Spruch eher daneben-gegriffen. Das er hier ja auch untreffend war siehst Du ja ein =D>

Man könnte meinen der Mensch sei ein Fleischesser, biologisch. Die Darmlänge hat die eines eher Pflanzenfresser, Jagtmerkmale fehlen. Ok jetzt kommt der mit den fleischfressenden Affen. ich denke der Mensch als Affe, damals, in dieser Zeit, ist eher ein "Fluchttierchen" gewesen, als ein ausgeprägter jagender Affe. Sicherlich hat Äffchen Mensch manchmal heuschrecken und ameisen verspeisst. könnte man ja heute noch tun, wem beliebe, so für die Proteine. Ahh die Eckzähne, das prädikat eines Fleischessers... nunja der Mensch hat ja heute noch den hang zu präventiv schlägen ;)

auch in der Evolution weiterem Verlauf... wir höhren wirklich mies, wir sehen wirklich mies. ein "Jäger", wirklicher Fleischesser, wie mit den *Reisszähnenstümmelchen* bewiesen sein soll, sind wir Heute nicht und warens nie.
Auch als Neanderthaler war Fleisch *Luxus* Männer die auf der Jagt etwas elegten (wenn sie nicht selbst zum frühstück wurden) waren zT tagellang unterwegs. in dieser zeit wurde aus dem wald gelebt was dieser hergab. eine kultivierung der Pflanzen gabs noch keine. Es war auch nicht nur das Fleisch warum sie jagten auch die Felle und Knochen trugen zur weiteren Entwicklung bei. Fleisch war auch erst wirklich *cooL* als es Feuer gab.
Es gibt auch Heute noch sehr wenige Rohfleischesser. Was wiederum den biologischen Aspekt in frage gstellt.

Biologisch die Lehre des Lebens... sind wir biologisch gesehen Brillenträger, oder operierende Wesen?
Nein, und wir tuns trotzdem. Warum? weil wir uns entscheiden können.

ich finde es auch merkwürdig warum auf Vegetarier so reagiert wird, als würde man versuchen jemandem etwas weg zu nehmen. dabei will man ja das Plätzli auf dem Teller dem Gegenüber lassen. Aber schon die alleinige Anwesenheit eines Vegetariers stellt die Frage in den raum: "mmmmmmhhh......warum?¿) und echt, liebe Vegetarierinnen und Vegetarier, diese Frage könnt ihr niemandem beantworten. Diese Frage kann nur jeder für sich selbst beantworten.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Zuletzt geändert von Leuchtherz am Sa 9. Okt 2010, 17:44, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 17:12 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Aug 2009, 20:10
Beiträge: 291
ich habe mir auch lange überlegt mich vegan zu ernähren, aus ähnlichen gründen wie elixier...das gewissen drückt immer ein bisschen, denn der mensch braucht einfach zu viel raum....

im moment esse ich wieder ab und zu ein stück fleisch, weil ich es im moment gut gebrauchen kann(geistig) und weil ich wieder lernen muss ab und zu etwas zu geniessen ohne dabei schuldgefühle zu haben...

finde es sehr wichtig, dass man irgendwie lernt zwischen gewissen und falschen schuldgefühlen zu unterscheiden...

jeder mensch brauchtr m.e. einen gewissen freiraum um zu atmen(lebensatem), aber gleichzeitig sollte man den freiraum des anderen(auch der tier und pflanzenwelt) nicht einschränken(oder zumindest nicht so fest dass der andere nidht mehr atmen kann...)

dieses gleichgewicht zu finden empfinde ich als recht schwierig...


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 17:57 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
@Nichtlustig

Es fäng mit dem Essen an, die Mitte seiner Existens (berechtigung) zu finden und zieht sich durch alle Lebensbereiche.

Meine Absicht: Ich wills einfach niemandem anderem überlassen ein Tier für mich zu erlegen Punkt ;)

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 18:27 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 22. Aug 2009, 20:10
Beiträge: 291
Zitat:
Meine Absicht: Ich wills einfach niemandem anderem überlassen ein Tier für mich zu erlegen Punkt


seh ich genauso(resp. war mein grund, kein fleisch zu essen, allerdings mehr von der anderen seite betrachtet: ich würde es nicht übers herz bringen, selbst eins abzuschlachten)...hab aber trotzdem mal eine frage: kann man auf einer geistigen ebene dazu bestimmt sein,ab und zu fleisch zu essen? ich habe gemerkt, dass mir lange zeit kraft gefehlt hat...während dieser zeit ass ich kein fleisch...seit ich wieder angefangen habe, ab und zu zu essen, spüre ich eine grosse ruhe und energie in mir(also auch keine gewissensbisse)...habe ich dem tier irgendwie energie geklaut? oder brauche ich (geistig geshen) einfach ab und zu fleisch?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 18:58 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Nov 2007, 14:25
Beiträge: 440
Wohnort: Züri
ist es tollerant, intolleranz nicht zu tollerieren?
als lebensmittel-designer hab ich da einfach nen anderen bezug zum essen. ich geb mir schon mühe bei lokalen produzenten "glückliches" fleisch zu kaufen resp. dafür zu sorgen dass mein chef das tut. doch es ist nicht immer einfach!
sich dem aber ganz zuverweigern, denke ich, ist gegen unsere natur und sicherlich nicht fördlich für die gesundheit.
also bitte bitte liebes bessere volk, sorgt nicht dafür dass ihr vor den "bösen" sterbt.

mfg

_________________

http://www.facebook.com/pages/DerPhysiker2k/220312781425580


Kokain ist Gottesweg!


--d(o.O)b--(dir zu sagen, dass du zuviel Geld hast.) --d(o.O)b--


Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen,
solange tue ich, als würde ich richtig arbeiten.

Wer etwas kann, TUT es,
wer etwas NICHT kann,UNTERRICHTET es,
wer es WEDER TUN NOCH UNTERRICHTEN KANN,
LEITET ES


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 9. Okt 2010, 19:15 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Nichtlustig hat geschrieben:
ich würde es nicht übers herz bringen, selbst eins abzuschlachten)...


sehe ich genau so ;)

Nichtlustig hat geschrieben:
hab aber trotzdem mal eine frage: kann man auf einer geistigen ebene dazu bestimmt sein,ab und zu fleisch zu essen? ich habe gemerkt, dass mir lange zeit kraft gefehlt hat...während dieser zeit ass ich kein fleisch...seit ich wieder angefangen habe, ab und zu zu essen, spüre ich eine grosse ruhe und energie in mir(also auch keine gewissensbisse)...habe ich dem tier irgendwie energie geklaut? oder brauche ich (geistig geshen) einfach ab und zu fleisch?


ich denke das der Mensch durch die Erfahrung gehen sollt, dh wenn man lust auf Fleisch hat, soll man Fleisch esssen, wenn man lust auf eine Zigarette hat, soll man rauchen.
Was wiederum Deinen "Energiehaushalt" erklärt, Du nimmst/holst Dir das was Dir fehlt.
Ob das nun gestohlen oder geschenkt ist, ist wertungssache.

derphysiker2k hat geschrieben:
ist es tollerant, intolleranz nicht zu tollerieren?
als lebensmittel-designer hab ich da einfach nen anderen bezug zum essen. ich geb mir schon mühe bei lokalen produzenten "glückliches" fleisch zu kaufen resp. dafür zu sorgen dass mein chef das tut. doch es ist nicht immer einfach!
sich dem aber ganz zuverweigern, denke ich, ist gegen unsere natur und sicherlich nicht fördlich für die gesundheit.
also bitte bitte liebes bessere volk, sorgt nicht dafür dass ihr vor den "bösen" sterbt.



toleranz Erduldung... nein man muss nicht alles gut heissen. man muss nicht alles erdulden.
aber das es ungesund ist, ist sorry einfach nicht wahr.Frag einen Arzt oder lese mal die Krebsliga Seite der Schweiz durch.

kleiner Ausschnitt
8 Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung Quelle Krebsliga Schweiz hat geschrieben:

1. Halten Sie Ihr Körpergewicht im Normalbereich (BMI 18,5–25)
2. Meiden Sie Lebensmittel und Getränke, die Übergewicht fördern
3. Essen Sie grösstenteils Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs.
4. Verzehren Sie wenig rotes Fleisch und meiden Sie verarbeitetes Fleisch
5. Konsumieren Sie wenig Alkohol
6. Bewahren Sie Lebensmittel korrekt auf, bearbeiten Sie sie fachgerecht und bereiten Sie sie korrekt zu
7. Betreiben Sie keine Prävention von Krebs mit Nahrungsergänzungsmitteln
8. Stillen Sie Ihre Kinder


hey ich macht mir einwenig sorgen über den Wissesstand des Lebensmitteldesignes von Heute.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 10. Okt 2010, 01:02 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 22. Nov 2007, 14:25
Beiträge: 440
Wohnort: Züri
und weils da steht ists richtig?
nee nee, vertrau ein wenig auf die leute die damit ihre brötchen verdienen!
ein - zweimal die woche rotes fleisch PLUS einmal fisch sollte drin sein!

die krebsliga is nich so allwissend!!! /bigs

mfg

_________________

http://www.facebook.com/pages/DerPhysiker2k/220312781425580


Kokain ist Gottesweg!


--d(o.O)b--(dir zu sagen, dass du zuviel Geld hast.) --d(o.O)b--


Solange mein Chef so tut, als würde er mich richtig bezahlen,
solange tue ich, als würde ich richtig arbeiten.

Wer etwas kann, TUT es,
wer etwas NICHT kann,UNTERRICHTET es,
wer es WEDER TUN NOCH UNTERRICHTEN KANN,
LEITET ES


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 138 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 10  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.032s | 13 Queries | GZIP : On ]