Aktuelle Zeit: Di 21. Aug 2018, 13:31

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 22. Okt 2008, 18:21 
Fallen Angel 2 hat geschrieben:
you see the light?

n-smile_lightbulb.gif


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 22. Okt 2008, 19:03 
Fallen Angel 2 hat geschrieben:

you see the light?


Bild






Fallen Angel 2 hat geschrieben:

you see the light?




Bild





Fallen Angel 2 hat geschrieben:

you see the light?


Bild


Fallen Angel 2 hat geschrieben:

you see the light?


Bild


Fallen Angel 2 hat geschrieben:

you see the light?


Bild



Fallen Angel 2 hat geschrieben:

you see the light?


Bild



Fallen Angel 2 hat geschrieben:

you see the light?


Bild


Fallen Angel 2 hat geschrieben:

you see the light?


Bild


Fallen Angel 2 hat geschrieben:

you see the light?



Bild


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 22. Okt 2008, 19:39 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: So 13. Aug 2006, 08:34
Beiträge: 757
Wohnort: da
Zitat:
you see the light?


/bigs

_________________
http://www.vimeo.com/elfilmias
http://www.youtube.com/elfilmias

Wage du, zu irren und zu träumen! Hoher Sinn liegt oft in kind'schem Spiel.
(Schiller)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 25. Okt 2008, 19:44 
eine zahl...die alles in sich verschlüsselt - eine art universellen code...das unfassbare im noch unfassbareren...gemacht um sie zu den knechten zu führen, um zu sagen: euch gibt es nicht länger - wir sind jetzt könig 8-[
89


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 25. Okt 2008, 20:04 
O:) =D> ...Hoch sollen wir leben...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Fr 16. Jan 2009, 19:04 
piraña hat geschrieben:
eine zahl...die alles in sich verschlüsselt - eine art universellen code...das unfassbare im noch unfassbareren...gemacht um sie zu den knechten zu führen, um zu sagen: euch gibt es nicht länger - wir sind jetzt könig 8-[
89




lupe aufsetz:


89


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 08:19 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1094
Wohnort: hab ich
( (( {-_{-_-}_-} )) ) hat geschrieben:
Ein Freund von mir sagte einmal während eines Trips:

"Weisst du was erbärmlich ist? Ich sage es dir. Wir werden geboren, wandeln auf irgendwelchen Kugeln im All herum und kein Schwanz auf der ganzen Welt hat jemals oder wird jemals wirklich verstehen worum es eigentlich geht.


dann lass uns den Frauen folgen. die haben von jeher eher verstanden, das krieg nicht zu frieden führen kann [-o< ausserdem können sie nicht mit dem schwanz denken :oops:

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 10:50 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Wenn Du den Frauen folgst bekommst Du erst eine gewatscht und dann in den Knast.
Ich glaube, das lässt Du gescheiter bleiben.
Ausserdem halte ich das für eine etwas gewagte Aussage.
Und mit dem Schwanz denke ich eher selten.
Wenn überhaupt, denke ich hin und wieder mit den Augen,
aber seit ich geraubt wurde, auch nicht mehr so oft.
Denken wir überhaupt? Oder ist das alles nur so eine Art elektromagnetischer Impuls, der sich wie denken anfühlt aber eigentlich damit gar nix zu tun hat...
Das wäre doch ulkig. :D Wenn alle diese Gedanken eigentlich gar nicht existieren, sondern nur aufgrund dessen, was wir sehen, hören, und essen - quasi entstehen, und dann "ab-gedacht" werden, wie im Kino oder so.
Hm !

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 11:00 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1094
Wohnort: hab ich
hehe - eine gewatscht bekommen wäre mal was neues 8-[ hingegen hätte ich nichts gegen knast - wenn es sich um ein frauenknast handeln würde. dort sitzen doch die liebsten und ersättlichsten Raubtiere ein :-D

ich glaube, das wir viel mehr sind, als das wir denken. und weniger, als wir manchmal denken, wir seien. viel zu manipulierbar. und immer wieder muss ich feststellen, das regen und Sonnenschein nicht das selbe sind, wie Schnee. ausserdem werde ich von irgendwelchen kleinstteilchen täglich durchlöchert, ob als Strahlung oder sonst wie. ich stell mir gerade vor, wie ich mich so in einem kloster anstellen würde. ich meine, weg von all dem alltag, trott, flucht, Raubtieren, musik, Kopfzerbrechen über dies und jenes. ich glaub, ich will dann doch lieber in den knast 8-[

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 11:21 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Dir ist schon klar, das über kurz oder lang kein Mensch mehr weisss, dass Floria diesen Ausdruck geprägt hat, und sie dann über uns herfallen werden, weil wir dieses Wort benutzen, um nicht zu sagen, verschleissen. :D Manipulierbar, jap, das kann man so sagen - ich denken letzthin bei jeder unter 25jährigen Frau, die Tatoos oder "so diesen Style" hat, ob das ächt Floria sein könnte. Die verfolgt mich! 8-[ Wahnsinn. Gedanken sind eine üble Sache...

Zu dem Ende der damaligen Diskussion (dem Licht sozusagen), fällt mir gerade auf, dass ich damals also gewissermassen sagte, dass das Licht, das den Raum erhellt, gleichzeitig Gott ist, und dies liesse sich aufgrund dessen rückschliessen, dass der Raum und die Möbel darin hübsch seien.

Irgendwie ist das "logisch" betrachtet, auch nicht ganz abschliessend. Ich mein' warum sollte sich das daraus rückschliessen lassen?

Andererseits habe ich zumindest erkannt, dass es an sich viel wichtiger ist, dass es ein schöner Raum ist, und schöne Möbel hat es auch. Der nächste Schritt wäre dann, sich zu fragen, was geschieht, wenn der Raum bewohnt und belebt wird.

Ach und noch was: Ab wann gilt ein Raum als Knast? Und ab wann ist ein Knast ein Sanctuary? Und ab wann ist eine Zuflucht ein Kloster?
Gimme all my shelter... :-({|=

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 11:26 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1094
Wohnort: hab ich
don`t Panic! hier lesen schon längst keine Raubtiere mehr mit :lol:

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 16:37 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1094
Wohnort: hab ich
keine Ahnung, wen du mit "Gott" meintest. ich bezweifle aber, dass er gefallene engel in von ihm erleuchteten räumen wohnen lässt. bei Illusionen bin ich mir nicht sicher. mal guggen: vielleicht wird mein extra-existenizieller Arbeitgeber mich dann doch als vorarbeiter einsetzen, damit ich nicht bloss die ganze Ewigkeit schauen muss, dass es brennt.

ausserdem fällt alles eines tages vom himmel ins wasser. wäre ich doch so intelligent gewesen, dort zu bleiben :-D

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 18:39 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Kommt auf die Definition des Gottes an, wen er in seinen Räumen leben lässt.
Wenn es ein Eigenbrötler ist, dann wird er den Raum für sich beanspruchen.
Insofern, als dass die ganze Welt aus ziemlich vielen... "Dingen" zu bestehen scheint,
geh ich mal nicht davon aus, dass er etwas gegen Gesellschaft hat.
Wenn Du also ein gefallener Engel bist, der das anders empfindet,
dann willst du in den Raum gar nicht wohnen,
es wird Dir aber nichts anderes übrig bleiben.
Das ist ja die Krux an der Sache.
Freiheit ist eine Illusion. Auch wenn sie Spass macht.

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2016, 18:55 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Zitat:
Freiheit ist eine Illusion. Auch wenn sie Spass macht.

Freiheit bedeutet auch ständig die falschen Entscheidungen treffen zu können.

http://en.wikipedia.org/wiki/Experience_machine
Zitat:
The thought experiment[edit]
Nozick asks us to imagine a machine that could give us whatever desirable or pleasurable experiences we could want. Psychologists have figured out a way to stimulate a person's brain to induce pleasurable experiences that the subject could not distinguish from those he would have apart from the machine. He then asks, if given the choice, would we prefer the machine to real life?

Nozick also believes that if pleasure were the only intrinsic value, people would have an overriding reason to be hooked up to an "experience machine," which would produce favorable sensations.

Initial concerns[edit]
Who would run the machines if everyone plugs in? Nozick asks us to ignore this concern, since it does not adversely affect the thought experiment. One could simply stipulate that the machines have been so well designed as to be fail-proof.

The experiment is also open to multiple interpretations. For instance, Nozick claims that you could either map out the rest of your life in the machine before plugging in, or you could unplug periodically to choose your programming for the next cycle. While interesting, these variations do not directly affect the argument.

The argument[edit]
The argument is along these lines:

P1: If experiencing as much pleasure as we can is all that matters to us, then if we will experience more pleasure by doing x than by doing y, we have no reason not to do x rather than y.
P2: We will experience more pleasure if we plug into the experience machine than if we do not plug into the experience machine.
C1: If all that matters to us is that we experience as much pleasure as we can then we have no reason not to plug into the experience machine. (P1&P2)
P3: We have reason not to plug into the experience machine.
C2: Experiencing as much pleasure as we can is not all that matters to us. (C1&P3, by MT)
Reasons not to plug in[edit]
Nozick provides us with three reasons not to plug into the machine.

We want to do certain things, and not just have the experience of doing them
"It is only because we first want to do the actions that we want the experiences of doing them." (Nozick, 43)
We want to be a certain sort of person
"Someone floating in a tank is an indeterminate blob." (Nozick, 43)
Plugging into an experience machine limits us to a man-made reality (it limits us to what we can make)
"There is no actual contact with any deeper reality, though the experience of it can be simulated." (Nozick, 43)
Conclusion[edit]
Nozick is using this thought experiment to illustrate his claim against Hedonism. It raises the question of what matters other than experiences, by making readers realize that they wouldn't plug into the experience machine even if they could. This raises the question of why only felt experiences dictate what can and cannot be done to an animal.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 2. Jul 2017, 20:27 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1094
Wohnort: hab ich
( (( {-_{-_-}_-} )) ) hat geschrieben:
schöner satz von dude... etwas was schon absolut ist, kann nicht erschaffen werden...
ich verstehe genau wie er das meint... er hat diesbezüglich wohl die gleiche oder zumindest eine
ähnliche intuition...

wir nehmen hier ständig an, dass das bewusstsein etwas getrenntes ist,
so in portiönchen aufgeteilt, jedes lebewesen bekommt mehr oder weniger davon in dem moment
der geburt, wenn es "wird"... aber genau das ist der knackpunkt...
das, was alle mystiker auf verschiedenste weise versuchen zu erklären
ist die erfahrung, dass es nur EIN bewusstsein gibt, nämlich das, was ich als (fälhschlicherweise)
als "meines" bezeichne... dieses bewusstsein ist nicht getrennt von irgendeinem anderen bewusstsein...
bewusstsein ist das einzige "atom", das einzig unspaltbare...
man kann es nicht erschaffen und nicht zerstören...man stellt sich natürlich die frage, wenn alles
nur ein bewusstsein ist, wie können dann so viele einzelne individuen existieren, die alle das gefühl
haben, dass ihr bewusstsein ihr eigenes ist... nun, vielleicht ist dies ja gerade die täuschung oder illsuion der wir erliegen...

zeljko, du hast mir doch zugestimmt, dass die materie (die welt, der kosmos) nicht existieren kann, wenn
es keinen beobachter gibt... jetzt verweise ich auf das oben genannte problem... wenn du stirbst, dann
geht die welt mit dir unter... du bist nicht länger beobachter... auch nicht, wenn etwas geist- oder seelenhaftes
nach dem tod ewig ist und übrig bleibt... fakt ist, man besitzt keinen physischen
körper und keine physischen sinne mehr und demnach kann man das physische auch nicht mehr wahrnehmen... die
materielle welt verschwindet... so, nun nimmt man aber in aller regel an, dass die welt
ja nur für einen selbst verschwindet wenn man stirbt... man "stellt" sich "vor", dass die welt ja
noch von vielen anderen lebewesen, also beobachtern, besiedelt ist und deshalb existiert nach
dem eigenen ableben die welt noch weiter... aber man stellt es sich eben nur vor, und das geht nur,
so lange man noch am leben ist... nach dem eigenen ableben existiert auch keine "vorstellung" mehr von der
welt auf der viele andere lebewesen als beobachter fungieren...
was wäre also, wenn mein bewusstsein, mein geist, ein absoluter ist und die trennung von allen anderen
nur eine illusion ist? was sind dann die geburt und was ist der tod? wie kann es so viele menschen geben, die offenbar
als individuum alle den selben absoluten geist besitzen, ohne voneinander getrennt zu sein?
wenn ich in gedanken an diesem punkt ankomme, dann breitet sich ein gefühl aus, das irgendwie sinn macht,
aber nicht mehr in eine logik passt... unerklärlich... ich will aber versuchen es zu beschreiben.

das bewusstsein ist. und alles, jede energie, jedes individuum, jegliche materie ist ein teil des bewusstseins, denn
es ist die absolute energie aus der alle anderen energien, auch die materie (e=mc2), hervorgehen...
so wie eine regung meines geistes ein gedanke erzeugt oder eine andere regung des geistes ein gefühl erzeugt,
so erzeugt eine bewegung des absoluten bewusstseins die materie, die einzelnen individuen und alles was ist.
das bewusstsein ist formlose form. stille und chaos.
zu dieser einsicht(?) gelange ich, wenn es mir gelingt, den gedankenstrom zu durchbrechen und die
aufmerksamkeit (= energie) von der sinneswahrnehmung wegzulenken und in diese formlose stille eintauche...
hier wird das bewusstsein zum absoluten bewusstsein... es ruht und beobachtet sich selbst...
mir wird klar, dass genau dies das grosse mysterium, das paradoxon der mystik, ist...
man ist individuum und gelichzeitig absolut, ein schritt, den mein geist nicht nachvollziehen kann... aber
irgendwie ist es fast logisch, dass er es nicht begreift, da er ja auch nicht ausserhalb davon sein kann,
er ist ja selbst das objekt der beobachtung und der erkenntnis durch sich selbst...

da beisst sich der verstand sozusagen in den eigenen schwanz... mir dreht der kopf jetzt...
keine ahnung ob jemand nachvollziehen kann was ich schreibe...


dieser beitrag ist es wert, nochmals und nochmals gelesen zu werden. für mein Bewusstsein. oder unser Bewusstsein? oder unsere bewusstseine? jedenfalls hatte ich den anders bewusst (oder nicht sehr bewusst) das erste mal gelesen. aber jetzt, nach dem vierten mal und viele jahre später ist er endlich vollkommen in mein Bewusstsein hineingedrungen.

nicht macht mir angst, das die neurowissenschaft etwas rausfindet, das nicht in mein Bewusstsein passt. und mich damit entmystifiziert, so zu sagen. mir macht angst, das ich etwas rausfinden könnte, was die neurowissenschafter noch nicht wissen. dazu müsste ich jedoch noch ein paar mal das Bewusstsein verlieren, es wiederfinden, und rausfinden, wo es während des bewusstseinsverlustes denn gewesen ist. vermutlich ausserhalb von mir, aber immer noch innerhalb der geistigen welt, jedoch nicht dort, wo es schlussendlich mit der materiellen welt (zu der mein Gehirn gehört) zusammenwirkt. wenn es nur das Bewusstsein gäbe, dann frage ich mich, warum sich andere menschen nicht genau das selbe bewusst sind, wie ich, und umgekehrt, oder weshalb dieser beitrag erst jetzt so richtig in meinem Bewusstsein angekommen ist. aber hört nicht auf mich: ich bin ein Tagträumer, und kein Neurologe. die frage, ob es mein Bewusstsein dann gibt, wenn ich träume, oder ob alles Illusion ist, wird sich irgendwann von selbst klären. spätestens dann, wenn ich nicht länger teil der materiellen welt bin, und auch noch danach wissen können werde, ob mein Bewusstsein fortexistieren wird - auch ohne körper und Gehirn. und da werde ich dann spätestens bereit sein, um dem absoluten Bewusstsein ala the dude endgültig übergeben zu werden, oder eben nicht.

ausserdem ist halb elf abends, und ich bin überzeugt: morgen um sechs wird mein Bewusstsein schon anders sein, als jetzt /yo

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 105 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.034s | 14 Queries | GZIP : On ]