Aktuelle Zeit: Mi 23. Mai 2018, 18:47

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Fr 17. Apr 2009, 11:38 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Die erste Direktive oder oberste Direktive ist die wichtigste Regel im fiktiven Universum von Star Trek.
Sie besagt, dass die Föderation, der alle Raumschiffe der Erde angeschlossen sind, sich nicht in die Entwicklung anderer Lebensformen auf anderen Planeten einmischen darf, sofern diese noch nicht fähig sind, selbst Raumschiffe zu bauen.
Damit soll verhindert werden, was auf der Erde in Nord- und Südamerika geschah, als die Europäer ganze Völker ausgelöscht haben. Diese Direktive ist wichtiger als jede andere Regel und steht sogar noch über dem Schutz der besagten Föderationsraumschiffe von der Erde.

Gemäss biblischer Überlieferung und unzähligen esoterischen Schriften, gibt es in unserem realen Universum höherdimensionale Wesen, bis hin zu einem Schöpfergott, und sie alle haben den freien Willen - auch wir Menschen. Der freie Wille untersagt es höherdimensionalen Wesen, in die Entwicklung der Menschheit einzugreifen, da alles, was die Menschheit als kollektiv macht, dem freien Willen der Menschen unterworfen ist.

Sowohl im fiktiven Star Trek Universum als auch in unserem Universum (jedenfalls nach Ansicht der esoterischen Schriften) gibt es aber andere Wesen, die sich nicht im geringsten um die Regeln der "Guten Seite der Macht" scheren. Diese Dunkelwesen werden zwar von der Sternenflotte bzw. bei uns von Engeln und ähnlichen höheren Wesen davon abgehalten tiefer entwickelte Wesen ihren Willen aufzuzwingen. Aber: Gemäss dem Grundsatz dass man sich nicht in die natürliche Entwicklung der tieferentwickelten Spezies einmischen darf, ist es den "guten" untersagt, einzugreifen, WENN die Menschen die Bösen Wesen gewissermassen "einladen".

Natürlich ist gut und böse ziemlich relativ, aber ich denke ihr versteht worum es geht.

Im fiktiven Universum Star Trek wird die erste Direktive des Öfteren auf die Probe gestellt: zum Beispiel, wenn ein Meteorit auf einen nicht so entwickelten Planeten fällt: soll man eingreiffen? Wenn die Bewohner einer Welt kurz davor sind einen Atomkrieg zu beginnen, soll man eingreiffen? Die oberste Direktive sagt nein, oder wenn, dann nur so, dass die Bewohner davon nichts mitbekommen.

In unserem Universum schützen uns diese höheren Wesen (scheints) vor Meteoriten und solchen Dingen. Sie schützen uns aber nicht davor, uns gegenseitig auszulöschen. Zwar helfen sie insofern, dass die Auswirkungen der Atomwaffentests etwas reduziert werden, aber: ansonsten dürfen sie nicht eingreiffen, behaupten sie, wegen des freien Willens.

Ich sage: das ist blödsinn. Das oberste Geschöpf des Universums (so es denn eins gibt *g*) mag für alle Menschen (etc.) den freien Willen vorgesehen haben, aber das bedeutet nicht:

- dass die gesamte Menschheit versklavt werden sollte, von mächtigen Menschen oder Wesen der Dunkelheit.
- dass die Menschheit sich selbst ausrotten darf, wegen den Machtansprüchen einiger weniger.

Daher fordere ich von den höheren Wesen: dass sie den freien Willen von wenigen Mächtigen nicht länger achten, sondern den freien Willen der Mehrheit der Menschen, die Frieden und Liebe möchten, beschützen, und dunkle Machenschaften und alles, was dem Wunsch nach einer guten, liebevollen Welt widerspricht, von diesem Planeten entfernen.

Jedenfalls wenn es solche Wesen geben sollte ;)
Ansonsten: müssen wir das wohl selbst erledigen.
Nur wie? sicher nicht indem wir Feuer mit Feuer bekämpfen.

PS: nein ich bin nicht verrückt *grins* es geht mir mehr darum, einmal philosophisch zu untersuchen, inwiefern der freie wille nach theologischer auffassung mit der ersten direktive einer fantasy produktion vergleichbar ist, und ob es gerechtfertigt ist, dass (im sinne einer these als existent angenommene) höhere wesen nicht eingreiffen, mit der begründung des freien willens der menschheit. und wie allenfalls ein eingriff höherer wesen aussehen könnte und nach dem gesetz des freien willens, dürfte.

PPS: in sinne dieser diskussion müssen wir auch noch berücksichtigen dass theologische quellen den unterschied zwischen "guten" und "dunklen" wesen so definieren, dass erstere den freien willen anderer geschöpfe wahren, während die zweite kategorie eben genau das nicht tut. und es stellt sich jedenfalls für mich die frage, ob eine demokratische mehrheit, die frieden und liebe möchte, nicht viel mehr wiegt, als der freie wille einzelner mächtiger. dabei gibt es das gegenargument, dass wir diese volksvertreter tolerieren, und demzufolge, sie bestimmen dürfen wie der freie wille des menschheits kollektivs aussieht. ob das wirklich stimmt, bei all der manipulation in politik und wirtschaft?

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 17. Apr 2009, 17:43 
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

und die Weisheit, das Eine vom Anderen zu unterscheiden.


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Sa 18. Apr 2009, 14:50 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Gott gebe mir ein Raumschiff à la Star Trek und ich kann einige Dinge ändern. 8)

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 18. Apr 2009, 17:54 
Offline

Registriert: Sa 16. Aug 2008, 20:11
Beiträge: 33
Wer kennt Osho Zen Tarot ?
Dort gibt es eine Karte die heisst Schitzophrenie, entstricht den zwei Schwerter.
der Normal Zustand der Menschen ist eine überbeanspruchung der linken gehirn -hemisphäre, dies (wird) als "normal" bezeichnet!(ursache oftmals stress /stress (kann aus Wasser mangel entstehen))
anscheinend gibt es Menschen die nur mit 77 Karten spielen als mit 78..

ein kleines Kind schaut (immer) nach oben - höhere Wessen oder?
und ein paar einzelene dürfen,(elter, gottis und göttis, grosseltern (Namen)) was auch immer dies beteutet. - die Mächtigen ?


Sind die Augen ca 30grad nach oben Gerichtet ist das Unterbewusstsein geöffnet.


freier Wille-
die Natur hat eigene Gesetze.
oder anders gesagt machen kannst du was du willst, doch ernten wirst du was du sähst.
oder spielst du mit 77 Karten dann heisst das Spiel aber anders.... und ob es da noch einen freien willen gibt? denn den andern musst du ihn auch gewären. und genau das geht "nicht" den du kennst nur dich und deine erfahrungen die wiederum du bist, einen anderes Wesen als dich kennst du allso nicht, und du kannst ihn (der freie Wille) nur dir gewähren. somit auch allen andern !( gemeinsame abmachungen in der ihr alls gesamtes wesen in einklang steht) im grunde kannst du frei aus den nichtz wählen welche schwingung du willst, doch ob du das nicht`z (Gott) erreichst hängt davon ab wie du den freien wille der schwingung anerkennst, denn irgend wo hast du sie gesäht, oder. ?

Variante 2. oder ein weiterer Aspekt
Wer zu sich selbst schaut genügend wasser trinkt und organiche Vitamine und Mineralstoffe zu sich nimmt erreicht so was wie der freie wille, denn er wäre in Harmonie mit der Natur.
dann gibt es noch die "geistigen gestze" die du dir alls Gott( Göttliches Wesen) gewären musst z.b. der Freie Wille.

Eine überlegung zu Gott, ob mann jetzt alls einzellner bio Karotten kauft oder ob es alle tun würde was wäre die folge weniger Chmie ärtze, banken, und pharma- Industrien(TOd)mehr Freude wenn richtig eingenommen oder ob man etc. siehe Erde//
danke


Zuletzt geändert von Ich weiss, das ich nichts weiss am So 19. Apr 2009, 17:08, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 19. Apr 2009, 09:14 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Zitat:
Osho Zen Tarot
59. Schizophrenie
Neuer Versuch

Schizophrenie

Der Mensch ist gespalten. Schizophrenie ist sein Normalzustand – zumindest heute. Vielleicht war es in der primitiven Welt nicht so, aber Jahrhunderte von Prägung, Zivilisation, Kultur und Religion haben den Menschen zur Masse gemacht – abgetrennt, gespalten, widersprüchlich… Da diese Spaltung aber gegen seine Natur ist, kann tief in seinem Inneren die Einheit überleben. Die Seele des Menschen ist eins, deshalb können ihn die Prägungen höchstens an der Peripherie zerstören. Doch die Mitte bleibt unangetastet – auf diese Weise lebt er weiter. Aber sein Leben ist zur Hölle geworden.Im Zen geht es darum, diese Schizophrenie zu überwinden, die gespaltene Persönlichkeit aufzugeben, das abgetrennte Denken des Menschen aufzugeben, ungeteilt, integriert, in seiner Mitte und kristallisiert zu leben.So wie du bist, kannst du nicht sagen, daß du bist. Du hast kein Sein. Du bist ein Marktplatz voller Stimmen. Wenn du Ja sagen willst, ist gleich auch das Nein da. Du kannst nicht einmal das einfache Wörtchen "Ja" von ganzem Herzen sagen. So ist es unmöglich, glücklich zu sein. Es ist die natürliche Folge einer gespaltenen Persönlichkeit, unglücklich zu sein.

Kommentar:

Die Gestalt auf dieser Karte befindet sich in der sprichwörtlichen Zwickmühle. Genau in dieser Situation bleiben wir hängen, wenn wir uns mit der Unschlüssigkeit und Zwiespältigkeit unseres Verstands identifizieren. Soll ich zuerst die Arme loslassen und kopfüber nach unten fallen oder zuerst die Füße? Soll ich dahin oder dorthin gehen? Soll ich Ja oder Nein sagen? Und wenn wir uns entscheiden, zweifeln wir, ob die andere Entscheidung nicht doch besser gewesen wäre.Es gibt leider nur einen Ausweg aus diesem Dilemma, nämlich beides auf einmal loszulassen. Du kannst die Situation nicht lösen, indem du auflistest, was dafür oder dagegen spricht; der Verstand kann keine Lösung finden. Folge lieber deinem Herzen, sofern du es findest. Wenn nicht, spring einfach! Dann klopft dein Herz so schnell, daß kein Zweifel mehr besteht, wo es ist.

Osho Dang Dang Doko Dang Chapter 3



Zitat:
Zustand der Menschen ist eine überbeanspruchung der linken gehirn -hemisphäre dies wir als "normal" bezeichnet!(


Ergo, ist die Spaltung der Persönlichkeit das, was als Normal erachtet wird.
Wir spalten uns man wird gespalten – von der rechten Hirnhälfte, unser Hirn gefangengenommen in Einseitigkeit (Spaltung).

Wer weiss, dass er nicht weiss ist ein Kind, lehre ihn.
Was wissen jene, die wissen, dass sie wissen?
Wahrhaft Mächtig ist, wer reinen Herzens ist.
Krank, wer Gewaltsam den freien Willen anderer zu seinem Vorteil vernichtet oder danach trachtet.
Wird jedoch in der Gesellschaft gefeiert.

Der Freie Wille vieler ist wichtiger, als der freie Wille von einigen.
Im negativen Sinn verstanden, bedeutet dies jedoch die Übervorteilung von Minderheiten.

Es ist eher ein Dreieck: Freier Wille derer die reinen Herzens sind – Freier Wille derer die den freien Willen anderer nicht achten – Freier Wille derer die in der Mehrzahl sind. Ist die Mehrzahl reinen Herzens? Dann kann der freie Wille derer die andere nicht achten, nicht länger gewahrt werden. Sie würden dann zur Minderheit, deren Lust nach Macht und Reichtum unterdrückt wird.

Unterdrückung führt zu Spaltung. Auch wenn der Zweck noch so heilig wäre.

Mist. ?

Also kann das Raumschiff tatsächlich nichts tun, solange nicht der Freie Wille derer die Unterdrücken (oder heutzutage eher: Verwöhnen) dazu verwendet wird, umzudenken. Also dass die Kranken sich selbst heilen.

Variante 2 ist natürlich immer eine Option. Doch auch hier: das Alles / das Nichts – muss sich selbst den freien Willen gewähren, es funktioniert nur so. (vermutlich jedenfalls)

Die Erde HAT aber auch noch ein Wörtchen mitzureden. Immerhin ist sie Ursprung.

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 21:15 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Lichtwesen und andere Höherdimensionale Wesen hat geschrieben:
Nun denkt ihr vielleicht, daß wir in Anbetracht unserer gewaltigen Kraftanstrengung, mit welcher wir die Evolution so weit vorangetrieben hatten, danach trachten würden, das Endergebnis mithilfe des einen oder anderen raffinierten Tricks zu unseren Gunsten zu beeinflussen. Selbstverständlich könnten wir das im Handumdrehen zuwege bringen - etwa dadurch, daß wir wie in einem eurer billigen Science Fiction-Thriller einfach im Garten eures Weißen Hauses landen. Wie aber würde sich das auf euch auswirken? Würden wir euch nicht jegliche Verantwortung abnehmen, wenn wir die Situation mit einem Schlag
verbesserten?
Allerdings ist uns sehr wohl bewußt, daß viel auf dem Spiel steht.


Offensichtlich nicht.

Na schön, es besteht eine verschwindend kleine Chance dass die da:

http://www.youtube.com/watch?v=OPR3GlpQQJA

...die Welt retten.

Es besteht, durchaus (!), die verschwindend kleine Chance, dass die Bilderberger von oben herab, auf einmal umdenken und die Welt retten.

Sogar könnte man daran glauben, dass eine Welle von Demokratie, die Afrikanischen und Mesopotamischen Staaten erfasst, woraufhin bislang unterdrückte NEUE philosophische Strömungen die Welt retten.

Schreiben wir die Wissenschaft nicht ab, vielleicht kommt ja bald einmal die völlig umweltschonende Energiequelle.

Jeder Mensch könnte von Morgen an, völlig eigentverantwortlich die Verantwortung für die gesamte Menscheheit wahrnehmen, und die Welt retten.

Mythen und Sagen könnten sich bewahrheiten und die Magie der Liebe und des Lichts würde die Menschheit erfassen, und in ein neues Zeitalter hineinreiten, wie der sprichwörtliche weisse Ritter auf'm Pferd.

Jedoch...

Angesichts dessen, was auf dem Spiel steht - und damit ist nicht die Menschheit und noch nicht einmal Gaia gemeint, sondern die "Seele" all jener Wesen, die wir Menschen als "Götter" kennen, die sich allesamt der Dunkelheit verschrieben haben - halte ich es für äusserst idiotisch, dem sogenannten "freien Willen" derart viel Spielraum einzuräumen, dass nicht länger erkannt wird, dass die Menschen diesen freien Willen längst gegen Geld ausgetauscht haben.

Auf - ausgerechnet - der Menschheit des 21. Jahrhunderts einen kosmischen Plan aufzubauen, ist ein Schwierigkeitsgrad, der selbst für alle Mächte des Himmels und der Hölle zusammen schlichtwegs zu hoch ist.

Aliens sind einfach bescheuert. Wer die Macht hat etwas zu ändern, und diese Macht nicht nutzt, schadet dem Guten. Ethik bedeutet nicht, die Hände in den Schoss legen und einfach mal zuzuschauen wie Macht alles auffrisst, wahre Ethik ist stärker als Macht, nutzt Macht, transzendiert Macht hinein in etwas neues. Dies wurde seit 1999 schlichtwegs verpasst.

Bereits ist ein neues Zeitalter angebrochen, die letzten Anderthalb Jahre des 12. Universums. Seit dem Urknall, also etwa seit 16 Milliarden Jahren, haben unzählige Menschen, Götter, mystische Wesen, Tiere, ganze Planeten und Sternensysteme sich stets daran beteiligt, die Evolution voranzubringen - soll dies alles Scheitern, nur weil ein paar Leute in den allerhöchsten Gremien des Seins der Ansicht sind, man soll "die Menschen einfach mal machen lassen"?

Erare Humanum Est. Aber was den Himmel angeht, da ist der Irrtum noch viel grösser. Der Irrtum, dass die 9 Zeitalter nur dazu dienen sollten, dass das aktuelle Universum in einer Art Ragnarök in der Bedeutungslosigkeit verschwindet.

Naja... auch ich mag mich irren, vielleicht ist mein Glaube an die Menschheit zu gering, vielleicht schaffen wir einen neuen Weg - einen noch viel besseren Weg, als all das, was "höherdimensionale" Wesen sich auch nur vorstellen können. Das klingt vielleicht etwas humanistisch, aber jedem Wesen, dass sich nicht traut in der dritten Dimension zu erscheinen, notfalls auch mit "einem Raumschiff, das vor dem Weissen Haus landet" ist meiner Ansicht nach nicht zuzutrauen, dass sie einen Plan haben der funktioniert.

Nur dass dies nicht die Schuld des Plans ist... sondern von all jenen nennen wir sie ruhig "Götter" oder "Ausserirdische"... die Verrat an diesem Plan begehen, indem sie sich auf eine Erste Direktive oder einen "freien Willen" berufen.

Faule Ausreden!

Insofern mein Tipp an die Menschheit, wir müssen die Sache eben doch selbst in die Hand nehmen, und jeglicher Glaube an egal was, ist somit mehr oder weniger überflüssig. Atheismus also, nicht in einem "materialistisch-profitmaximierten Sinn", versteht sich, sondern in dem Sinn, dass es nichts Gutes gibt, ausser man tut es. Wir tun es! Wir sind das Gute.

Die Götter haben keine Ahnung... Sie sind zu optimistisch und zu sehr darauf fixiert, jedem Arschloch seinen freien Willen zu lassen, Macht zu kummulieren und diese für den immer gleichen Scheiss zu missbrauchen. Sowas brauchen wir nicht.

Wir brauchen ein neues Zeitalter worin wir nicht erhoffen, nichts erwarten, nichts herbeisehnen, sondern all dies selbst gestalten, in jeder Minute unseres Lebens.

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 14. Jun 2011, 23:01 
Äusserst komplexes Thema!

Zuallererst müssten wir und auch die sogenannten "Lichtwesen" deines Quotes mal begreifen, dass die Evolution eine einprogrammierte Illusion ist! Klar gibt es Mikro-Evolution! Doch Makro-Evolution (Bsp.: Aus anorganischer Materie evolutiv zu organischen Lebewesen zu kommen) ist schlichtweg ein Trugschluss, da es das Bewusst-Sein jenseits des multidimensionalen Raumzeit-Paradoxons ist, welches mittels Willen und innewohnender schöpferischen Macht, die Materie lenkt, bzw. materielle Geschöpfe hervorbringt/manifestiert /pfeil INVOLUTION!

Des weiteren müssen wir den freien Willen aus der Distanz betrachten.
Wenn Wesen finsterer Natur den irdischen Geschöpfen mit Versprechungen - in welcher Art auch immer - Honig um den Mund schmieren, sie locken und sie einseifen, und das Kollektivbewusstsein der Menschheit dazu ja sagt, tja, dann gibt es für die lichtvollen Wesen keine Alternative als diesen freien Willen zu akzeptieren.
Wenn diese Dunkelwesen die Menschen einfach geschickt manipulieren, ohne dass diese als Gesamtheit - bzw. als Mehrheit im Kollektivbewusstsein - NEIN dazu sagen (oder überhaupt nichts sagen /pfeil Ignoranz = "JA" für die Antimächte), verhält es sich genau gleich. Die Lichtvollen müssen sich daran halten!

Wenn nun diese Menschheit aufgrund der ihnen anhaftenden Manipulation Führer wählt, die sie instanzlich vertreten (Regierungen/Verwaltungsräte/Päpste/Gurus), und sie sich gleichzeitig in grenzenloser Ignoranz, Ablenkung und Trägheit (im mindesten indirekt) freiwillig unter den Scheffel der Illusion stellt, dann gibt es für die lichtvollen Wesen keine andere Alternative, als den freien Willen zu gewähren, ausser sie wollen sich selbst der Mittel der Schattenwesen bemächtigen, was sie aber wiederum dummerweise selbst zu ebendiesen formen würde...

Oh, ich sag euch. Sie waren bereits hier, diese Lichtvollen, und haben Angebote noch und nöcher gemacht. Allerdings bei den von uns gewählten Vertretern und akzeptierten Herrschenden! Und diese wollten nur Technologie, die ihnen allerdings von den Lichtwesen nicht anvertraut wurde, da sie bei Missbrauch verheerende Folgen zeitigen. Dann kamen andere Wesen, die dieses Angebot machten, und sich dafür indirekt eine gewisse Kontrolle, und von den Herrschern der Welt legitimierte Eingriffe ermöglichten.

Die folgende Grafik kann wunderbar darstellen, wie die hierarchische Herrschaftsstruktur, die in der Welt von ebenjenen implementiert wurde, aufgebaut ist, auch wenn sie kleine Makel aufweist:

Bild


Die Mittel die sie anwenden, um sich ihre Schafe gefügig zu halten, kommen in folgenden Filmen sehr gut zum Ausdruck:









Zitat:
1. The strategy of distraction
2. Create problems, then offer solutions
3. The gradual strategy
4. The strategy of deferring
5. Go to the public as a little child
6. Use the emotional side more than the reflection
7. Keep the public in ignorance and mediocrity
8. To encourage the public to be complacent with mediocrity
9. Self-blame Strengthen
10. Getting to know the individuals better than they know themselves

http://www.scribd.com/doc/43992243/Top- ... am-Chomsky

Und diese thematisieren jetzt hauptsächlich mal die Macht der Medien, welche die tragende Säule dabei sind.

Dazu gibt es noch unzählige weitere Methoden!
Zitat:
Andererseits kann unter Bewusstseinskontrolle auch die systematische und nachhaltige Manipulation von Individuen oder Gruppen mit dem Ziel, ihre Wahrnehmungen, Überzeugungen und Persönlichkeit zu verändern, verstanden werden.

Zu einer möglichen Bewusstseinskontrolle sollen eine Schwächung des Betroffenen durch gezielte psychische Einflussnahmen gehören. Im Gegensatz zur Gehirnwäsche wird dabei keine direkte Gewalt angewandt, sondern es findet eine andauernde versteckte Einflussnahme statt.

Gewöhnlich wird eine Kombination von Methoden, die das Bewusstsein schwächen, und psychologischen Taktiken angewandt.

Methoden um das Bewusstsein zu schwächen

Methoden der Beeinflussung, die zu einer Schwächung des Bewusstseins führen können und daher für Bewusstseinskontrolle angewendet werden:

* Drogen
* Hyperventilation: meistens hervorgerufen durch anhaltendes lautes Singen oder Schreien
* Repetitive Bewegungen: z. B. Schaukelbewegungen mit monotoner Musik, einfache Übungen, die lange wiederholt werden
* Reizentzug (Sensorische Deprivation)
* Veränderungen in Schlaf und Ernährung: Veränderung des Schlafrhythmus, Schlafentzug, radikale Ernährungsumstellungen
* Erhöhung des allgemeinen Stressniveaus
* Körpermanipulationen, die zu Schmerzen führen
* Durch Meditation systematisch verursachte Angststörungen
* Technologische Verfahren (Terahertz)
* Hypnose

Psychologische Taktiken

Dabei werden Verhaltensmuster des erlernten Sozialverhaltens missbraucht, um jemanden zu manipulieren – eine solche Manipulation fällt dem Betroffenen kaum auf. Diese Taktiken und Verhaltensmuster werden auch in Verkaufsgesprächen angewandt, zu ihnen gehören:

* Zuneigung: Menschen neigen dazu, auf Leute zu hören, die sie mögen
* Knappheit: ein begehrtes Gut wird als knapp dargestellt, um es begehrter zu machen
* Konsistenz zwischen Verhalten und Denken: der Mensch soll sein Verhalten rechtfertigen (vgl. Heißer Stuhl (Gruppentherapie))
* Reziprozität: wenn der Mensch etwas bekommt, versucht er etwas entsprechendes zurückzugeben
* Außenorientierung: Menschen in einer Gruppe neigen dazu, sich nach dem zu richten, was eine Mehrheit anderer Leute für korrekt halten
* Autorität: ein erlerntes Pflichtgefühl gegenüber Autoritätsfiguren

Stufen der Beeinflussung

* Erziehung: Wissensvermittlung, gegenseitiger Konsens, begrenzte Zeit, eigenes Denken gefördert, toleriert andere Sichtweisen, keine Täuschung
* Werbung: Wissensvermittlung mit dem Ziel zu verkaufen, legale Überredung, kann aufgenommen oder ignoriert werden, milde bis starke Überredung, keine Täuschung aber einseitige Wissensvermittlung (nur positive Seiten des Produkts, Konkurrenz negativ dargestellt)
* Propaganda: (meist politische oder religiöse) offensichtliche Beeinflussung der Masse von einer autoritären Warte her, emotional, will Opposition verringern, kann täuschen (einseitige Darstellung, oft Übertreibungen)
* Indoktrination: will gezielt mittels Täuschung bestimmte Wertvorstellungen einprägen, wird oft in einem hierarchischen System vermittelt und gebraucht Disziplinarmaßnahmen (Gehorsam)
* Bewusstseinskontrolle (thought reform): Techniken, um Menschen zeitlich unbegrenzt ohne ihr Wissen und Einverständnis zu verändern (sie sollen in der Gruppe bleiben), die Ziele der Gruppe werden Außenstehenden nicht – oder nur modifiziert mitgeteilt, Lernvorgänge sind dem Instruierten nicht vollständig bewusst (Täuschung), es werden keine anderen Sichtweisen akzeptiert.

https://secure.wikimedia.org/wikipedia/ ... skontrolle

Zitat:
Manipulation von Menschen

Von Manipulation eines Menschen spricht man dann, wenn die Annahme eines Identifikationsangebots oder einer Ware und Dienstleistung nicht zu seinem Vorteil, sondern zu seinem Nachteil führt.

Wer Unterlegenheitsgefühle, mangelndes Selbstvertrauen oder Angst hat, lässt sich leichter täuschen, ist leicht manipulierbar. Manipulation von Menschen verfolgt Ziele und dient dazu, andere Menschen hinsichtlich ihres Verhaltens zu beeinflussen.

Manipulierte Menschen handeln nicht aus eigenen Einsichten oder Überzeugungen, sondern fremdbestimmt. Die angestrebte Lenkung durch gezielte Beeinflussung von Außen erzeugt beim Erkennen zumeist negative Emotionen, da der Manipulierte zur bloßen Marionette des Manipulierenden gemacht werden und nur noch dessen Vorstellungen gemäß reagieren soll.

Im negativen Sinn bedeutet Manipulation zum Beispiel die Verminderung der Willensfreiheit beziehungsweise Kontrolle des Opfers beziehungsweise seitens des Täters eine Wahl unfairer, intransparenter oder täuschender Mittel, welche eine Gegenwehr erschweren.

https://secure.wikimedia.org/wikipedia/ ... nipulation

Das herrschende Grundprinzip hinter sowohl der klerikalen, als auch der neoliberalen Dogmen fusst immer auf Angst und Ablenkung. Und jeder subversive Versuch, selbiges Grundprinzip in seinen Grundfesten zu erschüttern und damit letztlich zu überwinden, wird natürlich, genauso wie vor 200 Jahren im Zuge der Aufklärung, unterwandert, verunglimpft und ins Lächerliche gezogen, da es immer das vorrangige Interesse der Herrschenden ist, ihre Macht zu erhalten und wenn möglich zu vergrössern...
Think about!

Was es braucht ist ein nachdrücklicher Aufruf zu radikal-kritischem Denken und Handeln mit einer ganzheitlichen, lösungsorientierten Anschauung und Gesinnung. Und zwar aus so vielen Ecken, Positionen und Schichten wie möglich. Die Menschen werden erst erwachen, wenn sie realisieren, dass sie nur noch um das goldene Kalb tanzen..



Und da die wirtschaftstauglichen Bioroboter - auch Pöbel, Schafe, Marionetten oder Hamster genannt ;) - meist schon so dem gedanklichen Schlummer verfallen sind, muss man ihnen die Fakten halt notfalls ohne Rücksicht um die Ohren hauen...

Zum Beispiel indem man sie mit Augenklammern an Stühle fesselt und ihnen einen Monat lang diesen Film in der Endlosschleife ins Hirn brennt ;)



Das sollte mal reichen, denk ich :-D

Edit: Ps. Diesen Beitrag hätte ich wohl besser in die Party-Rubrik gestellt /happy
Edith sagt noch, dass dieser Beitrag, wie er ist, von jedem der das will, frei verwendet und verbreitet werden darf; allerdings mit Namens- & Quellangabe. Denn sie denkt, dass Copyright auch Teil der fahlen Herrschaftsstrategie ist. Ich danke Edith für den Input und stimme ihr zu. /color
Und nochmal Edith: Falls es euch jetzt nicht aufgefallen sein sollte - sofern überhaupt jemand bis hierher gekommen ist :lol:
Der Zweck dieses Beitrags soll eine Art Anti-Manipulation darstellen! Er ist ehrenamtlich geschrieben und sein Ziel ist es, euch eure innewohnende göttliche Schöpferkraft und euren eigenen freien Willen aufzuzeigen, und auch nachdrücklich dazu aufzurufen, endlich aufzustehen und diese subtilen Programmierungen zu erkennen, zu verinnerlichen und aufzulösen, um die Auflösung dieser dann auch wieder zu veräusserlichen; auf dass endlich eine kritische Masse erreicht werden kann - lieber früher als später!

In Liebe
Euer Guru, der sich jetzt zur Steinigung auf den Sockel stellt O:)


Zuletzt geändert von The Dude am Mo 12. Mär 2012, 23:30, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2011, 08:39 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Der freie Wille hat ein paar Stolpersteine... der erste ist das der freihe Wille jedem genau gleich zusteht. Das beinnhaltet das jeglicher gedanke über die nutzung von freiem willen anderer eine ablenkung zu den gedanken über den eigenen freien willen ist. Ich selbst tappe auch viel in diese falle. Des weiteren beinhaltet freier wille auch konsequenzen. Um diese kommt kein wesen. Nehmen wir also an es gibt “Mächte“ die manipulieren und somit lebewesen einen freien willen “aufzwingen“, einen willen der nie aus eigener sache entstanden wäre. Dann hat diese Manipulation auch wieder komsequenzen.
und wenn man denkt die “anderen“ (die welt, die meisten menschen, die Mehrheit) sei dumm und beeinflussbar, so teilt man dann das gedankengut der gescholtenen “Mächtigen“, nämlich das der Mensch führung braucht... Der freie wille bleibt aber bei diesem gedankengut auf der strecke.

Wenn wir schon dabei sind: es heisst bekanntlich Dein wille geschehe, es heisst weder mein noch unser wille geschehe. Wieso ist das so? Weil sein Wille, Gottes wille, das oberste prinzip ist und wir alle aus selbem stammen und aus selbem leben. Willst Du also wahre Lichtwesen erkennen, so handeln sie in demut und seinem willen und nicht im eigenen. Sie erzählen auch nicht was sein wille ist, denn das sein/das ist, ist schon sein wille, sonst wäre es nicht.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Zuletzt geändert von Leuchtherz am Mi 15. Jun 2011, 13:29, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2011, 10:38 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Zitat:
Dann hat diese Manipulation auch wieder komsequenzen.
und wenn man denkt die “anderen“ (die welt, die meisten menschen, die Mehrheit) sei dumm und beeinflussbar, so teilt man dann das gedankengut der gescholtenen “Mächtigen“, nämlich das der Mensch führung braucht...

Jo Leuchtherz, das ist natürlich genau das, was an meinen Beiträgen in diesem Thread gewissermassen nicht aufgeht, bzw. auch das, was sogenannte Lichtwesen (die meiner Ansicht nach einfach etwas naiv sind, aber sei's drum) jeweils sagen, wenn es um dieses Thema geht.

Ich finde, Dude hat sehr gut aufgezeigt, wie es um die Manipulation steht.

Wo ich einfach echt Mühe habe, ist das Unvermögen höherdimensionaler Wesen, zu erkennen, dass ein "Freier Wille" der letztlich nichts weiter ist, als ein "manipulierter Wille" KEIN freier Wille ist, und somit NICHT unter dem Schutz der kosmischen Gesetze stehen sollte. Find ich jedenfalls.

Aber zugegeben, was denn nun stattdessen? Alle von uns als Götter bezeichneten höherdimensionalen Wesen (die wir kennen), ausser neuerdings Luzifer, der anscheinend jetzt auch zu den "Guten" gehört, also Jehova, Jupiter und wie sie alle heissen, die haben jahrtausendelang die Energie von Luzifer gelebt, sowohl wenn sie gegen ihn "kämpften" als auch wenn sie sich selbst als alles überstrahlende Lichtgestalten sahen. Der Grund warum die Weltreligionen an ihrer Wurzel krank sind, ebenso wie alle paganischen und sonstigen Religonen, ist nicht nur, dass diese Religionen von den Menschen missbraucht wurden, sondern auch, weil die jeweiligen Gottheiten selber nicht gemerkt haben, wie sie der Dunkelheit auf den Leim gekrochen sind.

Und was daran verblüffend ist: sogar nachdem Luzifer sich bekehren liess, liessen die anderen Götter nicht davon ab, sondern machen weiterhin ihr Egospiel, bei dem es zwanghaft darum geht, dass "sein Wille" geschehe. Was ja nicht wirklich freier Wille sein kann, wenn das höherdimensionale, aber in der dritten Dimension inkarnierte menschliche Wesen, seinen eigenen freien Willen opfert um angeblich demütig, tatsächlich aber unfrei zu leben, und noch dazu diese Unfreiheit missionarisch auch noch allen anderen aufzwingen zu wollen. Mit freundlicher Unterstützung der himmlischen Heerscharen sozusagen – und ohne Gegenwehr von den höherdimensionalen Wesen, die sich auf Beobachten und Nichtstuerei beschränken.

Ich plädiere keineswegs dafür, dass der Mensch "Führung" durch irgendwelche viertklassigen Götter braucht, da bin ich geradezu "antitheistisch" – allerdings halte ich auch nicht eben viel davon, dass man einfach zuguckt, wie Tausende, Millionen, Milliarden von Leben, von Seelen, von Menschen (plus natürlich auch noch alle möglichen Tierarten), auf dem Altar des Laisse-faire-Prinzips geopfert werden.

Denn was an Dude's Auflistung – meiner Ansicht nach – nicht stimmt, das ist der (Trug-)schluss, dass "aus diesem oder jenen Grund" die Höheren Dimensionen nicht eingreiffen dürften. Wie gesagt, manipulierter Wille ist KEIN freier Wille und untersteht somit NICHT dem Schutz der kosmischen Gesetze.

Was ich in dem ganzen Zusammenhang tue ist folgendes: Ich klage an! Ich klage die höherdimensionalen Wesen, bis hin zu Luzifer und allenfalls darüber hinaus (wobei über jene nicht allzu viel bekannt ist), hiermit im Namen aller freien Menschen an, den Schutz des freien Willens NICHT wahrzunehmen. Das kosmische Gesetz NICHT zu achten. Und zwar durch Unterlassung.

Es wäre die "heilige" Pflicht jedes Engels, jedes Gottes, jedes Lichtbringers, jedes Maya, jeden Ausser- oder Inner-irdischen Wesens, den freien Willen gegen Manipulation, Unterdrückung und so weiter zu beschützen, ihn also nicht nur zu bewahren, sondern aktiv gegen diese Unterdrückung anzukämpfen. Ich führe in dieser Anklage weiter aus, dass durch das kollektive Nicht-Eingreiffen in unzähligen Situationen in den vergangenen 13'500 Jahren, die Kräfte der Egozentrik, die einst von Luzifer in dieses Sternensystem kamen, nach wie vor nicht gebannt sind, und dass die Zeit, welche noch verbleibt, bevor ein neuer Zyklus eingeläutet wird, langsam knapp wird. Ferner können sich die höherdimensionalen Wesen auch nicht darauf hinausreden, dass es ihnen bislang nicht bewusst gewesen ist, schliesslich wissen sie ganz genau, dass wenn sie – wie sie es formulieren – à la billigen Hollywood Film vor dem weissen Haus landen, einen gewaltigen Bewusstseinsquantensprung der gesamten Menschheit auslösen würden, was sie aus mir völlig schleierhaften Gründen nicht tun.

Womöglich haben sie einfach zu wenig Selbstvertrauen, wenn sie denken, das hätte einen schlechten Einfluss auf uns Menschen. Oder sie haben ein zu geringes Vertrauen in uns Menschen, wenn sie glauben, eine derartige Aktion (statt fortdauernder Passivität) würde uns aus der Bahn werfen. Beide Ansichten sind nichts weiter als faule Ausreden, um die Hände in den Schoss zu legen.

Tatsache ist nämlich, dass auf dieser Welt in erster Linie die Leute ein Problem haben, die bei dem Spiel, welches die Dunkelheit spielt, nicht mitmachen wollen, die den Geldkreislauf durchschauen, die nicht bereit sind ihr Gewissen gegen Bequemlichkeit einzutauschen. Was für ein Universum "Der Liebe und Freude" soll das bitte sein, von dem die höherdimensionalen Wesen da labern, wenn immer genau die Leute auf die Schnauze bekommen, welche sich getrauen, Vorschläge zu unterbreiten, wie man die Evolution (oder von mir aus auch Involution, für mich genau das selbe), auf die nächste Stufe heben kann.

Das kollektive Unterbewusstsein der Menschheit... will nichts weiter als Frieden, Raumschiffe und genug zu futtern. Das scheint durch jedes künstlerische Werk der Menschheit hindurch. Wir sind keine kriegerische Spezies – aber wenn man uns Jahrtausende lang einfach im Stich lässt und zum Spielball von Göttern und Göttinnen macht, ja sorry, dann kann ja nichts dabei rauskommen, als die aktuelle Lage.

Ich akzeptiere es nicht länger, dass es anscheinend (wer weiss ob es überhaupt stimmt), höherdimensionale Wesen gibt, die sich aufs feige Nichtstun beschränken (okay seien wir fair, sie verhindern hin und wieder, dass irgendwelche Atombomben die Erdatmosphäre entzünden, aber Mann! würden sie mal den Finger aus dem Arsch nehmen, gäbe es gar keine Atombomben, also was soll diese Scheiss Symptombekämpfung?).

Entweder sie tun was, oder wir nehmen die Dinge halt selbst in die Hand. Das dauert vermutlich länger, und vermutlich wird es so rauskommen, aber noch gebe ich die Menschheit nicht auf. Ich finde es einfach etwas fragwürdig, warum man 16 Milliarden Jahre einfach in die nächste Tonne kloppt, statt aktiv etwas zu unternehmen. Und zwar nicht, dass man jemandem die Entscheidung abnimmt, ob er Rauchen darf oder nicht, sondern gegen Ungerechtigkeiten im ganz grossen Stil, welche Hungertode und ähnliches zurfolge haben, die gar nicht nötig wären.

Naja, jedenfalls halte ich äusserst wenig davon, wie viele Menschen immer noch an Gott, Götter oder sonstwas "höheres" glauben, denn sorry Jungs und Mädels: dieser Glaube ist nichts weiter als eine Täuschung. Nur DU und Deine Mitmenschen können die Menschheit retten. Die Höherdimensionalen Wesen jedenfalls nicht. Entweder die wollen nicht, oder sie sind Teil des Problems. Wie dem auch sei, die Lösung sind sie jedenfalls nicht. Abwarten und Tee trinken funktioniert nicht. Veränderung passiert nicht, indem man darauf hofft, dass die Bilderberger oder Braback auf einmal am Morgen aufwachen und bemerken, dass Palmöl Scheisse ist. Selber Bilderberger werden, Braback werden, Macht kummulieren und dann mit Ethik füllen. Macht korrumpiert nur jene, die sich korrumpieren lassen. Und alle, die zu feige sind, sie für das Gute einzusetzen.

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2011, 10:58 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
FA3 Du tust so als wüsstest Du was diese “höheren“ wesen für uns tun, bzw nicht tun. Bist Du Dir ganz sicher den überblick zu haben, und , wer ohne schuld ist werfe den ersten stein.

Wer weiss, vielleicht sind die höheren Wesen gerade dabei den rest von mutter erde noch irgendwie zusammen zu halten damit weiterhin jeder Mensch frei entscheiden kann was und wem er glaubt.


Noch ein kleines Beispiel am Rande: wenn man Kinder hat und sie mit den Hausaufgaben nach hause kommen, dann wird man seinem Kind keinen gefallen tun wenn man die Hausaufgaben unaufgefortert selbst erledigt. Der lerneffekt für das kind wäre dann gleich null. Und wenn das Kind einem bittet das man bei den Hausaufgaben hilft, dann wird man selbst gut beraten sein, wenn man dann auch nicht einfach die lösungen auf dem präsentierteller liefert. Auch da wäre der lerneffekt angehend null. Man wird also das Kind dazu bringen selbst eine geeignete lösung zu finden, so das es bei der nächsten aufgabestellung selber eine lösung findet. Das dies dem kind aus (vorgelebter) bequemlichkeit nicht passt ist gut vorstellbar. Was dazukommt ist, das es erlaubt sein muss, fehler machen zu dürfen, um aus eigener erfahrung unmögliche lösungswege zu erkennen.



Ich empfehle hierzu die lektüre Elia.
der fünfte Berg

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Zuletzt geändert von Leuchtherz am Mi 15. Jun 2011, 13:32, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2011, 11:14 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Danke für den Hinweis, werde mir das zu Gemüte führen (meine Freundin hat das Buch noch irgendwo).

Zitat:
Bist Du Dir ganz sicher den überblick zu haben

Selbstverständlich nicht. Ich bin ein dreidimensionales, grösstenteils manipuliertes Bioroboterwesen, das weit davon entfernt ist "erleuchtet" zu sein. Mein Glück ist, dass ich dauernd Erleuchtete treffe oder mit ihnen diskutieren kann. Und ganz so einfach wie von mir dargestellt wird es wohl kaum sein.

Dennoch traue ich mir zu, aus den Informationen, die mir zur Verfügung stehen - und das sind einige, unter anderem auch Coelho - Schlüsse zu ziehen.

Zitat:
wer ohne schuld ist werfe den ersten stein.

Da kein menschliches Wesen ohne «Schuld» ist - und meiner Ansicht nach auch kein einziges höherdimensionales Wesen (siehe mein vorheriger Beitrag, Stichwort Unterlassung), würde das bedeuten, dass überhaupt nie ein Stein geworfen wird. Dennoch fliegen nicht nur Steine sondern sogar Fetzen und ein Ende scheint nicht in Sicht. "Wer soll es denn tun, wenn nicht wir?" (Jeanne D'Arc)

Sofern überhaupt Hoffnung besteht, dass "die da oben" es sich nochmal überlegen, mit ihrem Nichtstun, dann doch wohl nur, wenn ein einfacher Mensch einfach mal den Mut hat, ihnen mitzuteilen, dass sie auf dem Holzweg sind. Die Chance ist klein, aber zumindest habe ich es jetzt versucht. Und wer weiss, vielleicht gibt es ja tatsächlich so was wie das was ich zuvor geschrieben habe und wenn, dann haben auch "die" irgendwelche Vorgesetzten - und bei Reklamationen wendet man sich am besten an Selbige.

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Zuletzt geändert von Fallen Angel 3 am Mi 15. Jun 2011, 11:30, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2011, 11:29 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Smile FA3, ich verstehe schon was Du hervorheben möchtest. Siehe dazu auch nochmals mein edit des letzten beitrages.

Jean d'Arc hat aber auch gesagt:“ ich fürchte mich nicht, denn ich folge meiner Bestimmung. “
ob wohl jemand die bestimmumg hat als erster steine zu werfen?

Unser unvermögen in dieser Dimension gerechtigkeit zu sehen oder zu bewirken sollte uns nicht davon abhalten es zuversuchen, sprich eben ohne aussicht auf belohnung von einem pardies oder 1000jungfrauen. Es zu versuchen ohne aussicht auf erfolgt zeugt von wahrer güte umd ist der keimende kern des freien willens.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2011, 13:57 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
Mann schreibst Du viel mit wenigen Worten... O:) ich versuch mal auf alles Bezug zu nehmen:
naja Jeanne d'Arc hatte ja auch ziemlich einen Gottfimmel, da ist klar dass sie von "Bestimmung" redet. Inwiefern eine Bestimmung ein freier Wille ist... - und ja Drohnen haben keine Angst - was jedoch nicht unbedingt bedeutet, dass die Auftragsgeber von Drohnen über jeden Zweifel erhaben wären...
Warum Du von "Belohnungen" mit Jungfrauen redest, weiss ich jetzt nicht ganz, weil eine Horde aufgeregter Tokiohotel-Fans ist ja nun nicht unbedingt eine Belohnung...
Hausaufgaben sind klar definiert. Und haben den Sinn, dass das Kind effektive Fähigkeiten erlent, wie Lesen, Schreiben, Kognitives Denken, Assoziieren und Mitgefühl (usw.) - das Leben auf Erden besteht aber in erster Linie darin sich all dieser Fähigkeiten (usw.) zu entledigen, weil dem Mensch sonst nach kurzer Zeit jemand eins auf's Dach gibt, oder sie am Weltschmerz zugrunde geht... Sprich die Dunkelmächte haben längst gewonnen.
Du weigerst Dich einfach standhaft (vermutlich warst Du vor Deiner Inkarnation ein Engel oder so was :P ) dies zu akzeptieren, was sehr nobel ist, Dich jedoch davon abhält - wie ich - dieses Unrecht innerhalb eines ansonsten paradiesischen Universums anzprangern.
Mit Steinewerfen hat das nichts zu tun. Sondern damit, dass die Eltern in Deinem Hausaufgaben-Beispiel ihre Rolle darauf beschränken zuzuschauen wie das Kind von älteren Schülern verprügelt, von Lehrern ungerecht diszipliniert und von Pfaffen in ihrem Urvertrauen eingeschränkt wird, ohne dass sie sich einmischen, weil sie fatalistisch daran glauben, dass "sich das schon irgendwie einränkt".
Fehlende Sorgepflicht.
Obwohl ich das Kind-Beispiel eh etwas holprig finde, weil wir Menschen im Vergleich zu den höherdimensionalen Wesen mit Bestimmtheit nicht "kleiner" sind, auch nicht unreifer, wie man an deren Verhalten (nachzulesen in den vedischen Schriften, der Eddha, der Bibel etc.) gut sehen kann... Im Gegenteil: wir sind inkarniert, ergo sind wir allein deshalb schon "entwickelter" als sie - ohne 3. Dimension keine Evolution (oder Involution v.m.a.). Nur sind wir halt nicht so mächtig... Ich glaube aber, hätten wir Menschen deren Macht, wir würden nicht einfach zugucken...

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2011, 14:14 
Lieber Leuchtherz

Ich verstehe gut, was du meinst, doch scheint es mir - und ja, ich mag mich täuschen ;) - dass du zwar weit mehr verstehst als so manch anderer, doch gleichzeitig eben auch die realistisch existierenden Täuschungen nicht wahrzunehmen (oder anzuerkennen?) im Stande bist, weil du auf einen ähnlichen Trick reingefallen bist, wie ich selbst noch vor nicht allzu langer Zeit.

Die neue Welt, das neue goldene Zeitalter wird kommen JA, keine Frage.
Die Frage die sich dabei allerdings stellt ist, ob im Zuge des grossen Umbruchs 5% oder 95% der Menschheit von dannen gehen werden. (Stichwort: Eugenik)
Da fast alle Menschen im Kern wirklich gute und liebe - viel mehr als ich selbst - Wesen sind, will ich einfach nicht, dass 95% eine schrecklichen Leidensweg mit furchtbarem Tod - währenddessen unsere Mutter Erde noch vollumfänglicher ausgeblutet wird - durchmachen müssen bis zum Ziel.
Nein! Ich will dass all diese herzensguten Menschen Teil haben dürfen, an der neuen Welt im goldenen Zeitalter, und unternehme alles was in meiner Macht steht, um wo ich kann klarzumachen bzw. in Erinnerung zu rufen, dass jedem Menschen individuelle Göttlichkeit innewohnt (wir brauchen gar keine höherdimensionalen Lichtwesen), es jedoch an ihnen selbst liegt, diese auch wahrzunehmen, sich dieser bewusst zu werden, und entsprechend zu handeln; nicht wie jetz grösstenteils einfach dem Herdentrieb blindlings in den Abgrund zu folgen... Dazu müssen sie aber erstmal erkennen, dass die subtilen Manipulationstaktiken heutzutage allgegenwärtig sind, diese durchleuchten, und entsprechend dieser Erkenntnis, ihre innewohnende schöpferische Macht - ihren kreativen Funken - bewusst und zielorientiert den dämonischen Schergen entgegensetzen.

Was nützt es denn einem Kind Lerninhalte zu vermitteln, wenn diese Inhalte sagen, dass 1+1 = 3 ist, dass grün blau ist, dass Wasser trocken ist, und die meisten dies dann glauben, weil es ja alle andern auch tun?

Ps. Es mag mitunter der Schein entstehen, dass ich mich über andere Menschen stelle, was wohl in meiner radikalen Schreibweise gründet, doch ist dies ein Trugschluss, denn ich selbst sehe mich gleichwertig mit jedem andern fühlenden Lebewesen, das es gibt, unabhängig davon ob es erkennen will, oder nicht...


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Mi 15. Jun 2011, 14:25 
=D>
Toller, informativer Thread!


Nach oben
  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 66 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.036s | 14 Queries | GZIP : On ]