mysticalforum • Thema anzeigen - Best Lyrics ever...
Aktuelle Zeit: Di 22. Okt 2019, 11:03

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 227 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Do 26. Nov 2009, 11:33 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Aug 2009, 02:17
Beiträge: 176
Wohnort: at the river...
Nothing Compares To You - Sinead O'Connor

** She wrote this song after her son's death **

It's been seven hours and fifteen days
since you took your love away
I go out every night and sleep all day
since you took your love away
since you've been gone I can do whatever I want
I can see whomever I choose
I can eat my dinner in a fancy restaurant
but nothing
I said nothing can take away these blues,

'cause nothing compares
nothing compares to you

It's been so lonely without you here
like a bird without a song
nothing can stop these lonely tears from falling
tell me baby where did I go wrong?
I could put my arms round every boy I see
but they'd only remind me of you
I went to the doctor guess what he told me
guess what he told me
he said girl you better try to have fun
no matter what you do
but he's a fool

'cause nothing compares
nothing compares to you

All the flowers that you planted mother
in the backyard
all died when you went away
I know that living with you, baby, was sometimes hard
but I'm willing to give it another try

nothing compares
nothing compares to you (3x)

_________________
reality?


Bild
Bild


http://www.youtube.com/watch?v=Ioqf3jWhOpo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Sa 2. Jan 2010, 11:29 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 29. Aug 2009, 02:17
Beiträge: 176
Wohnort: at the river...
Heute hier - morgen dort (Hannes Wader)

1. Heute hier, morgen dort, bin kaum da, muss ich fort,
hab mich niemals deswegen beklagt.
Hab es selbst so gewählt, nie die Jahre gezählt,
nie nach gestern und morgen gefragt.

Refrain:
Manchmal träume ich schwer und dann denk ich, es wär
Zeit zu bleiben und nun was ganz andres zu tun.
|: So vergeht Jahr um Jahr und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.

2. Dass man mich kaum vermisst, schon nach Tagen vergisst,
wenn ich längst wieder anderswo bin,
stört und kümmert mich nicht, vielleicht bleibt mein Gesicht
doch dem ein oder andrem im Sinn.

Refrain:
Manchmal träume ich schwer...

3. Fragt mich einer, warum ich so bin, bleib ich stumm,
denn die Antwort darauf fällt mir schwer.
Denn was neu ist wird alt und was gestern noch galt,
stimmt schon heut oder morgen nicht mehr.

Refrain:
Manchmal träume ich schwer...

_________________
reality?


Bild
Bild


http://www.youtube.com/watch?v=Ioqf3jWhOpo


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Di 5. Jan 2010, 15:56 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Do 23. Jul 2009, 18:59
Beiträge: 164
Wohnort: somewhere over the rainbow
Torch - In deinen Armen

Mit 14 wurde meine Männlichkeit auf die Probe gestellt
denn ich beiss wenn man zu laut bellt
ich hab gelernt seinem Gegner nie zu offenbaren was man denkt
weil man ihm Wissen über Schwächen schenkt
bevor ich wusste was Freundschaft war
wusste ich wie man sich schlägt
solange bis der Gegner sich nicht mehr regt
Stärkster auf dem Pausenhof, der Schnellste im Sport
dann wurde Torchmann gross und Meister im Kampf mit dem Wort
auf jeden Fall war mein Leben turbulent
es bleibt doch nur Alltag wenn man’s nicht anders kennt
Hausdurchsuchung, vor Gericht 5 mal
mein Name vom Zug in die Kartei wie ein Sündmal
aufhalten mich? Niemals! Klar Stress gab es vielmals! Aber nachgeben? Niemals!
Züge malte ich, egal wie hoch er war, den Preis zahlte ich
meine Mutter weint, aber vor Freunden prahlte ich
Dosendiebstahl, Auto K, Belton, Sparvar
100 Stück für ein’n Wholecar
was übrig bleibt ist Schall und Rauch
nichts als ‘n leeres Gefühl im Bauch und irgendwann da spürst du’s auch
tagsüber nachsitzen, nachts sitz ich in U-Haft
Lehrer ausgelacht, Stress mit Bullen nie was ausgemacht
blieb immer hart bis an dem Tag an dem du kamst
und ich weinte wie ein Kind als du mich in deine Arme nahmst

Ich war so Hardcore, kam mir so hart vor
Das Leben war nur’n Spiel und selbst das zählt nicht viel
unterschrieb Verträge, brachte Erträge, brach Verträge, brach Vertraun,
sprach mit Frau’n, schlaf mit Frau’n, bin fort im Morgengrau’n
ich wollte es wissen und nun hab’ ich mein eigenes Leben auf dem Gewissen.
ich hab’ so viele Herzen zerissen, Gewissheit tut so weh
vor Schmerzen auf die Lippen gebissen
gewiss ich hab belogen, betrogen, beschissen
hab die Schule geschmissen und auf den Staat geschissen
Ein Mann gegen den Rest der Welt (‘s tut mir leid)
‘s nur Frage der Zeit wann selbst der Beste fällt
was mich nicht tötet macht mich stark sagte ich zu mir
als ich sogar wie’ne Kakerlake in der Gosse lag
ich hatte nie Angst, nichts konnte mir passier’n
und niemand konnte mir imponier’n
aber was hatte ich denn auch schon zu riskier’n
und nun hab’ ich Todesangst, Angst dich zu verlier’n
Schwäche zu zeigen, verletzbar zu sein
es war immer mein grösster Alptraum ersetzbar zu sein
ich wollte immer einzigartig sein
und nun hab’ ich’s geschafft, in deinem Herz ist nur Platz für ein’n
du machst mir Angst, dieses Glück ist neu für mich
wenn du vorbei gehst, dann tanzt die Schönheit an sich
schmieg mich an dich unter deine Flügel leg mich zu dir
ein Mensch bist du nicht, sonst hätt’st du nicht soviel Geduld mit mir
du gibst meiner Seele ruh’ Liebe ist Frankreich und Paris das bist du
Manu Manara, die Antwort auf die Frage Mann
der beste Beweis dafür wie wunderschön Gott zeichnen kann
ich war so schwach bevor du kamst
und fühlte mich so stark als du mich in deine Arme nahmst

Auf der Suche nach Identität, ein schwarzer Deutscher
Haiti ist weit und Ostpreussen fast noch weiter
nachgedacht Nacht für Nacht auf deinem Schoss schlief ich ein
bin aufgewacht dort wo du bist will ich zuhause sein
ich folge dir wie ein Nomadenvolk den Sternen
Chemie, Biologie ich will das Leben lernen
und die Jungs draussen in der Stadt
machen weiter wie bisher weil nicht jeder so’n Mädel hat
Feindschaften vergesse ich, Fame wurde lächerlich
ich bin kein guter Mensch aber ich besser mich
verzeih, mein Herz bestand aus Blei
ich war ein Held in einer Hip-Hop Szene voller Heuchelei
die besten Freunde kehren sich gegen dich
nicht mal wert ihre Namen zu nennen dieser Text ist nur für dich
weil du mich vor meinen Feinden warnst
ich wurde unbesiegbar als du mich in deine Arme nahmst

_________________
zäme simmer ois
shamanic dreams came true
if war is the answer, the question must be fuckin' stupid...
california ☼ => ·٠•●♪ ♫ ☯* ॐ ♥ ☮ *☆ ♫ ♪●•٠ (you will feel it...)
sag nicht immer, was du weisst, aber wisse immer, was du sagst.
du meinst, deine stimme zählt nicht? dann addiere mal alle, die genauso denken.
der vorteil der klugheit liegt darin, dass man sich dumm stellen kann. das gegenteil ist schon schwieriger. - kurt tucholski

/color Bild

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Do 11. Aug 2011, 15:02 
muddy water (johnny rivers)


I was home in Macon, Georgia
They kept my Daddy in the Macon jail
He said, Son, if you keep your hands clean, uh huh
You wont hear those bloodhounds on your trail

I fell in with bad companions
I robbed a man up in Tennessee
And I got caught way up in Nashville, uh huh now
And they locked me up and threw away the key

I washed my hands in muddy water
I washed my hands, but they didn't come clean
I tried to do like my daddy told me, now
I must have washed my hands in a muddy stream

I asked the jailer, said Whens my time up?
He said Son, you know we wont forget
And if you try and just keep your hands clean, uh huh
Why we may just make a good man of you yet

But I didn't wait to get my time in
I broke down, broke out the Nashville jail
I just crossed Atlanta, Georgia, oh now
And I can hear those bloodhounds on my trail

I washed my hands in muddy water
I washed my hands, but they didn't come clean
I tried to do like my daddy told me, now
I must have washed my hands in a muddy stream


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Do 11. Aug 2011, 17:35 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
ich wiederhole es gern, danke Lyra :)
finde dieses Lied auch eines mit der schönsten Songlyrik.
Hier noch eine deutsche Übersetzung dazu :)
danke auch für den Thread und all die schönen Lyriks.

Wish you were here - Pink Floyd

Wish You Were Here Original Songtext
So, so you think you can tell
Heaven from Hell,
Blue skies from pain.
Can you tell a green field
From a cold steel rail?
A smile from a veil?
Do you think you can tell?

Did they get you to trade
Your heroes for ghosts?
Hot ashes for trees?
Hot air for a cool breeze?
And cold comfort for change?
Did you exchange
A walk on part in the war,
For a lead role in a cage?

How I wish, how I wish you were here.
We're just two lost souls
Swimming in a fish bowl,
Year after year,
Running over the same old ground.
What have we found
The same old fears.
Wish you were here.

Ich wünsche, Du wärst hier - Pink Floyd
So, Du denkst also,
Du könntest Himmel und Hölle unterscheiden,
blaue Weiten und Schmerz.
Kannst Du ein grünes Feld
und eine kalte Stahlschiene auseinanderhalten?
Ein Lächeln von einem Schleier unterscheiden?
Glaubst du, daß du das kannst?
Und haben Sie Dich dazu gebracht,
Deine Helden gegen Geister zu tauschen?
Heisse Asche gegen Bäume?
Heisse Luft gegen eine kühle Brise?
Kühlen Komfort gegen eine Veränderung?
Und hast Du eine Statistenrolle
im Krieg gegen einen Hauptpart
in einem Käfig getauscht?
Ich wünsche mir sehr, ich wünsche mir so sehr, Du wärst hier.
Wir sind nur zwei verlorene Seelen,
die in einem Goldfischglas schwimmen,
Jahr für Jahr,
über den gleichen alten Boden laufend.
Was haben wir gefunden?
Die gleichen alten Ängste.
Ich wünsche, Du wärst hier.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Fr 12. Aug 2011, 20:02 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Nov 2009, 14:16
Beiträge: 133
/stop ACHTUNG: viedeo ist nichts für zahrtbeseitete!!!!!!!!! /stop




A japanische Flotte draußn aufm Meer treibt Hunderttausnd Delphine vor sich her
Sie treibns zum Strand, bis zu uns hörst das Schrein
Wias eana d´Bäuch aufschlitzn und de Köpf oba Schneidn

Bis zu de Knia stehnans im Bluat, s´Wasser brodlt
Und dampft
S´ganze Meer bäumt se auf in am Todeskampf
An Luther hams daschossn, am Reagan gehts guat
Da Busch bastlt Bombn un de Welt schaut zua

Aba für eam war des a Dog wie jeda andre
Da is a aufgstandn um simme in da Friah
Er hot se gwaschn und kampet und de Zähn hot a se butzt und danoch is er in d´Arbat spaziert

Aufm Buckl ham ses draht, d´Sonn trocknets aus
Sie wackln und zappln und eanane Augn reißns raus
Mit am Hacke schlogns eana bei lebendigm Leib
An Panza auseinanda und sie lachan no dabei

Gedärme auf da Strass, kloane Kinda de spuin
Und a Tourist der se unbedingt a Kettn kaffa wui
He an Luther hams daschossn, am Hussain gehts guat
Da Kohl liagt weida und de Welt hört zua

Aba für eam war des a Dog wie jeda andre
Da is a aufgstandn um simme in da Friah
Er hot se gwaschn und kampet und seine Zähn hot Er se butzt und danoch is er in d´Arbat spaziert

Motorsägn klappern, Hoiz splittert und kracht
Olle zwanzg Sekundn oana und des Dog und Nacht
A Gebiet so groß wia Bayern in vierazwanzg Stund
Gestan wars a Woid, heit is Wüste und Sand

Sechshundert Johr hot er braucht, bis er so groß Gwesn is
In a boor Stundn wars a Kastl, zwoa Stühle und a Disch
He an Kennedy hams umbrocht, am Papst gehts guat
Da Weizäcker vergift uns un de Welt schaut zua

Aba für eam war des a Dog wie jeda andre
Er is aufgstandn um simme in da Friah
Er hot se gwaschn und kampet und seine Zähn hot Er se butzt und danoch is er in d´Arbat spaziert

Er kimmt um achte von da Arbat hoam, dreckat und Miad
Da Chef hotn gfickt er greift noch seim erstn Bier
Er suacht de Kinda und findts, im Kindazimma tot
De Gurgl durchgschnittn, s´ganze Zimma war rot

Sei Frau hängt im Speicha, de Tochta hängt dabei
Er steht fassungslos davor, er konn net amoi Schrein
A gloans Schuidl umman Hois, a boor Zeiln hots no Gschriebn
Sie hot so Angst vor da Zukunft und sie konn Nimma Lebn

Aba für mi war des a Dog wie jeda andre
I bin aufgstandn um simme in da Friah
I hob mi gwaschn und kampet und meine Zähn hob i Mir butzt und danoch bin i in d´Arbat spaziert

Ja für uns olle wars a Dog wie jeda andre
Mia san aufgstandn um simme in da Friah
Mia ham uns gwaschn und kampet und unsre Zähn Hamma uns butzt und danoch samma in d´Arbat Spaziert



dieses ist harmlos



Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Heit sog da i amoi, wos i ois moch für di,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat
Und dann sag du mir moi, wos du ois mochst für mi
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Heit sog da i amoi, wos i ois moch für di,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat
Und dann sag du mir moi, wos du ois mochst für mi

I geh in’d Schui’ und lern bloss des, wos du glabst dass i wiss’n muass
Ob mi des int’ressiert, des int’ressiert di net, Mann
Des is dir total wurscht, von Anfang an probierst nix and’res,
Als dass mi hinbieag’st, wia’st mi brauchst, i lass ma’s g’foi’n,
Weil i ma denk, du wirst schon wiss’n was da machst
Dann geh i in’d Arbeit und i Bugg’l acht Stund’n lang,
Bugg’l jed’n Tag mein Scheiß Job, und von dem Geld,
Das i verdien, ziag’st ma sofort, zwoa Drittl, ziag’st ma ob
Von de Paar Mark, de ma noch bleib’n,
Gehen drauf für Wohnung, Gas und Liacht
Und i mach Schuld’n auf da Bank, dass i im Winta nit dafrie’r

Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Heit sog da i amoi, wos i, ois moch für di, Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat
Und dann sag du mir moi, wos du ois mochst für mi

Schreibst mir mei Kleidung vor, mein Haarschnitt
Schreibst mir mei Bildung vor, mein Job,
Sogoar mein Glaub’n schreibst ma vor
Und i Depp zoh’l, und ernähr no eich’an Good,
Der bloss mit’n Finga auf mi zoag’t,
I sollt ihn respektiern, i sollt ihn ehr’n
A grad den, der ganze Völker ausgrott’ hot, oder mit Drohungen bekehrt,
Ka’f deine Drog’n, Bier und Schnaps,
Aber du beschimpf’st mi, wenn i’s nimm,
Diskriminierst me, weil i rauch, du muasst staht sein, he, du verdienst
Durch Leit wia mi, geht’s dir doch guat
Du miass’ast eigentlich doch dankbar sei’ dafür
Dass ma die zohln, für dei Geschwafel,
Für dei beleidigen und liag’n

Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Heit sog da i amoi, wos i, ois moch für di,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat
Und dann sag du mir moi, wos du ois mochst für mi

I bin da d’schlecht für deine Töchta, Hey Staat, geh.
Du schamm’st di, vor andere Leit für mi
Du nenn’st mi asozial und dumm,
Sei froh, dass noch so Blede gibt,
Nur durch de Bled’n, konnst di endlich schleim’a
De sich nit beschwerd’n, de holt so san, wia’s san
Und oi’wal d’Händ vorm Mund halt’n, wenn’s red’n
Dreiss’g Joahr lang, hob i mi an oi’s g’holt’n
Und dreiss’g Joahr, hob i g’mocht was du mir sog’st
Dreuss’g Joahr long, hoss’t sauguat von mir g’lebt
Und nit a onazig’s Mol, hoss’t danksche’ zu mir g’sogt
Und jetzt, wo i aufsteh und mi weh’r,
Weil i holt find, dass endlich amol longt
Nennst mi an Grat’ler und Verbrecher
Am liabst’n, stella’st mi an d’Wand,


Hey Staat, Hey Staat
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Heit sog da i amoi, wos i, ois moch für di,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat
Und dann sag du mir moi, wos du ois mochst für mi

Und heit, und heit, steh i am Amadeusplatz
Und da sing i, ganz laut, sing i, Blowing In The Wind
Mit dreitausend andre steh i ummanand, de a für’n Fried’n san
Dreitausend, de da zoag’n, dass a noch friedlich geht, mit Hirn
Aber im Fernsehn zoag’st Vierz’g Skinhead’s
De schrei’n und randalier’n
Du zag’st de Wackersdorf-Chaoten,
Du zag’st wia Pflasterstoa’na flieag’n
Du zag’st net de Typ’n,
De zum Schutz vor deine Polizist’n stehn und rea’rn
Und i scham’ mi für die Leit,
Die auf der Startbahn g’schossn hom
Oba du mog’st, dass jeda glab’t, dass ma alle a so san

Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Heit sog da i amoi, wos I, ois moch für di,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat
Und dann sag du mir moi, wos du ois mochst für mi

Scham du di amol für was, Hey Staat
Vielleicht für die kloa’n Kinder, de grad sterb’n an Leukemie
Und für die Eltern, die ehrnan d’Händ holt’n und rea’rn
Dei Zeit is um, und meine a’ und für mi, Mann
Und für mi geht’s sicher nit dann aus, geh
Mei Bua, mei Bua der hat no sechz’g Joahr vor sich
Und i tua oi’s, dass er des schafft,
Du bist koa Vorbild mehr für mi, Hey Staat
Du hasst di aussgfress’n vom Geld,
Dass a anderer schwa’ verdient
Und sogar am Hunger von der Wöid,
Has’t du dein Spass und dein Profit
Und damit’s dein Völkermord betreib’st,
Na Mann, für des, was du do machs’t
Hat di von uns bestimmt, nea’m’t g’wählt

Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Hey Staat, Hey Staat, Hey Staat,
Heit sog da i amoi, wos i, ois moch für di
Und dann, Hey Staat, Hey Staat
Dann sag i dir moi, wos du oi’s bist für mi


/yo

_________________
...sei dir selbst ein witz, der dich erheitert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Fr 12. Aug 2011, 23:01 
thx@subject für die geil staat-version... min liebling vom hans.. und luschtigerwiis hanien hüt scho sit langem mal wieder glosed und churz drufab xehni din post /happy

Babylon bei Boot - (Ohrbooten)

Ich fahre hier, fahre hier mit'm Boot rum
Ich fahre hier, fahre hier mit'm Boot
Ich fahre hier, fahre hier mit'm Boot rum
Ich fahre hier, fahre hier mit'm Boot

Hier ist die Crew born auf dem Bordstein
Und hast du Bock mit uns an Bord zu sein
Dann laden wir dich und dein ganzes Dorf ein
Auf dem Schiff stimmen die Vibes bei Warp Neun
Mit Lichtgeschwindigkeit fliegen wir in den Orbit
Umkreisen öffentliche Plätze
Ohne Rücksicht auf die Vorschrift
Scheißen auf Gesetze
Wir sind rhythmische Geschöpfe auf dem Ohrschiff
Feiern wir Feste von Bayern bis an die Küste
Dabei haben wir Noodt an den Tasten
Den Onkel auf der Kiste
Matze ist am klampfen und icke am Mikrofon
So fließen wir mit dem Ton durch das Leben in Babylon
Flowen gegen den Strom machen den U-Turn

Wir machen gut Lärm für Leute die zuhören
Mit unserem Groove stören wir manchen Gutsherrn
Improving Movement will immer dazulernen
Also komm an Bord wenn wir losrudern



Wir fahren mit dem Boot rum, das Boot ist unsere Wohnung
Gyphop Bootfunk das mobile Forum
Wir fahren mit dem Boot rum, das Boot ist unsere Wohnung
Gyphop Bootfunk das mobile Forum

Wir fahren mit dem Boot rum, das Boot ist unsere Wohnung
Gyphop Bootfunk das mobile Forum
Das man auf die Straße stellt
Die Belohnung: es hagelt Bargeld
Der Bonuspunkt: Stimmung wie im Partyzelt
Aber keine Scheine in dieser harten Welt
Gibt's nur Trinkgeld, wenn man sich da hinstellt
Fangen die Leute an zu grinsen und zu blinzeln
Wir sind wild, wenn wir unser Sinnbild pinseln
Das heißt freie Musik als Symbol

Wir feiern sie im toten Winkel diese Gruppe ist die Basis
Der Slogan ist simpel: Mucke gibt's gratis
Die Ohrbooten pinkeln den Fehler in die Matrix
Und du bist des Wahnsinns
Wenn du nicht mit uns vom Kahn pisst




Ps. Hät no eine Platz im Boot für uf Zollike? Ha Druck uf dä Leitig ;)


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Sa 13. Aug 2011, 19:09 
Offline
Gold Member
Gold Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 20. Feb 2010, 13:52
Beiträge: 192
Wohnort: Mindscape

_________________
https://soundcloud.com/dogmaich/sets


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: So 14. Aug 2011, 18:19 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Mär 2010, 19:07
Beiträge: 95
Wohnort: tsüri & bärn <3
hehe..de samy deluxe hät in punkto lyrics grossi fortschritt gmacht.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Mi 17. Aug 2011, 14:18 
Offline

Registriert: Mi 17. Aug 2011, 13:30
Beiträge: 2
STS - Herz muss immer Trumpf bleib'n

Blitzschnell muss all's weitergeh'n
Erfolge zähl'n, ka Zeit für irgendein G'fühl
Besser als die ander'n sein
Schneller, härter, schlauer, heißt das Ziel
Net Liebe, Tod und Teufel, sondern klare, nackte Zahl'n regier'n das Leb'n

Aug'n und Ohr'n und Tür'n zu
Selbst schuld, wer draußen steht im Reg'n
Und wenn a Schwächling z'sammenklappt
Is es traurig, aber leider sein Problem
Und wenn man niemand näher kommen läßt als nötig, kann man sich niemals was vergeb'n

Herz muss immer Trumpf bleib'n, wenn net all's stumpf sein soll und inhaltslos im Leb'n
Herz muss immer Trumpf bleib'n, niemals vorher hat 's so viel' Gründe dafür geb'n

Meine beste Arbeit hat keinen Sinn
Wenn i net weiß, für wen i sie mach
Wenn niemand da is, mit dem i red'n kann, wo i einen Fehler einseh, und mit dem i d'rüber lach'

Die einen hab'n nix als Geld im Hirn, krieg'n die Protzerei nie satt
Die Seel' verkauft an die eiskalte Göttin Marie
Die ander'n hüpfen gestylt und athletisch in jedes Bett der Stadt
Und suchen was und finden 's nie

Herz muss immer Trumpf bleib'n, wenn net all's stumpf sein soll und inhaltslos im Leb'n
Herz muss immer Trumpf bleib'n, niemals vorher hat 's so viel' Gründe dafür geb'n

Du kannst die steilste Frau sein auf der Welt
Das hilft mir nix, wenn i net spür'
Daß du auch hältst, wenn es and'ren dreckig geht und wenn etwas schwierig wird, daß man kommen kann zu dir

Die einen arbeiten bis zum Umfall'n, rennen so vor etwas davon
Die ander'n hetzen von einem zum nächsten Shop
Manche schießen sich mit Drogen in die nächste Dimension
Oder heben esoterisch ab

Herz muss immer Trumpf bleib'n, wenn net all's stumpf sein soll und inhaltslos im Leb'n

Es kann der tollste Freund mir gestohl'n bleib'n
Wenn er sich duckt vor jedem Streit
Wenn er unangreifbar jedem Blick ausweicht und keinen Irrtum zugibt und auch nie einen verzeiht

Herz muß immer Trumpf bleib'n...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Mi 17. Aug 2011, 19:59 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 5. Mär 2010, 19:07
Beiträge: 95
Wohnort: tsüri & bärn <3
Cherokee hat geschrieben:
Heute hier - morgen dort (Hannes Wader)

1. Heute hier, morgen dort, bin kaum da, muss ich fort,
hab mich niemals deswegen beklagt.
Hab es selbst so gewählt, nie die Jahre gezählt,
nie nach gestern und morgen gefragt.

Refrain:
Manchmal träume ich schwer und dann denk ich, es wär
Zeit zu bleiben und nun was ganz andres zu tun.
|: So vergeht Jahr um Jahr und es ist mir längst klar,
dass nichts bleibt, dass nichts bleibt, wie es war.

2. Dass man mich kaum vermisst, schon nach Tagen vergisst,
wenn ich längst wieder anderswo bin,
stört und kümmert mich nicht, vielleicht bleibt mein Gesicht
doch dem ein oder andrem im Sinn.

Refrain:
Manchmal träume ich schwer...

3. Fragt mich einer, warum ich so bin, bleib ich stumm,
denn die Antwort darauf fällt mir schwer.
Denn was neu ist wird alt und was gestern noch galt,
stimmt schon heut oder morgen nicht mehr.

Refrain:
Manchmal träume ich schwer...


ich sing das lied huere gern bim karaoke..!!

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Fr 19. Aug 2011, 11:18 
Offline
dj
dj

Registriert: Do 20. Sep 2007, 10:19
Beiträge: 517
Wohnort: Biel
Fanta 4 - Konsum

hi wir kennen uns wir kennen uns schon lange
doch ich bin nicht hier um ganz vorne anzufangen
du solltest mir vertrauen denn ich bin dein freund
und ich bin überall wo man glaubt dass man was versäumt
vergiss nicht wir sind zusammen aufgewachsen
wie gutes gras zuhause doch sind wir schon erwachsen
hey wir haben doch spass am leben oder
komm mit mir gib gas sollen die andern doch vermodern
komm ich seh du traust mir nicht so ganz oder
weil innerlich gehst du ein bisschen auf distanz oder
lass alles fallen mein freund die neugier ist die macht
und die vernunft in deinem kopf wird ausgelacht
ich lad dich ein auf meine party die das leben ist
drum mach dir heute keine sorgen wann du mit mir eben bist
ich hab das ticket für dich und deine lust mein sohn
frag nicht wie ich heisse denn das weißt du schon
ganz genau ich sehe deine seele weil ich schau in deine
augen mein freund und was ich seh ist grau
wie damals als sie von dir ging
und hinter deinem rücken über dich zu reden anfing
du hast gesucht nach einem freund der dir die hand reicht
doch einsamkeit ist kalt wenn sie sich anschleicht
in dieser zeit warst du nichts als ein aussenseiter
warst bald bereit für mich und wurdest mein begleiter
wir ham ein draufgemacht die ganze nacht
dieses fest war so ein rausch wir sind nicht aufgewacht
denn dieser rausch war viel dichter als die reue von dir
überall die lachenden gesichter alles freunde von mir
drum hör nicht auf die andern wie sie ratschläge geben
vom überleben durch bewegen reden
die kochen doch nur hoch was schon vergessen ist
komm zu mir und bleibe wie du bist
ja pass nur auf dich auf und gib acht
und klink dich ruhig aus wenn du glaubst daß es keinen sinn mehr macht
doch ich kenne deine vorstellung von glück ganz egal
wie wir uns trennen sicher ist du kommst zurück
denn die versuchung ist gross und ich bin es auch ich
konsum gebraucht von dir verbrauch dich
der weg zu mir ist kurz und bequem
nur du und ich und das system
denn du kannst zwar machen was du willst aber nicht wollen was du willst
die unfreiheit des willens ist ein pilz der wuchert
und wächst über dein gehirn reagiert mit deinem
komplex und ich konsum düng dieses gewächs
sie ist löslich diese angst die sich in dir staut
in dem nebel von dem kraut in dem getränk von mir gebraut
und in allem was du magst was ist dir lieber schhh
sag es nicht wir sehn uns morgen wieder

_________________
12.5. Privat 26.5. Privat 2.6. Benefiz Bern 16.6. Dietikon 28.7. Sedel Luzern (Lockvogel Live) 11.8. Biel 10.11. WE ARE PSYCHEDELIC (Lockvogel Live)


http://soundcloud.com/lockvogel
http://soundcloud.com/chillomanie
http://www.facebook.com/Lockvogel.Simini


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Sa 20. Aug 2011, 16:49 
Offline
Silver Member
Silver Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Nov 2009, 14:16
Beiträge: 133
herrlich melancholisch,
daher wohl auch in der napolischen arme, unter todesstrafe verboten.
verderbung der gruppenmoral.




S isch äben e Mönsch uf Ärde
Simeliberg und ds Vreneli abem Guggisbärg
Und Simes Hansjoggeli änet em Bärg
'S isch äben e Mönsch uf Örde
Und I möchte bi-n'ihm si

U ma ner mir nid wärde
Vor Chummer stirbe n'I
U stirbe n'I vor Chummer
So leit me mi i'ds Grab
I mines Büelis Garte
Dert stoh zwöi jungi Böim

Dr eini treit Muschgaate
Dr andri Nägeli
Muschgaate die si süess
U Nägeli si räss
I gib's mim Lieb z'versueche
Das ä mi nie vergäss

Ha Di no nid vergässe
Ha immer a di dänkt
'Sisch numeh zwöi Jahr vergange
Das mi a'Di ha ghänkt
Dert unde i dr Tiefi
Dert steiht äs Mühlirad

Das mahlet nüt als Liebi
Bi Nacht und ou bi Tag
Das Mühlirad isch broche
Und d'Liebi het es Änd
Wenn zwöi von enangere scheide
De gäh si enangere d'Händ

_________________
...sei dir selbst ein witz, der dich erheitert...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Mo 26. Sep 2011, 21:38 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 12:22
Beiträge: 291
i hät no viu blöder ta - gölä

Mängisch da hocki eifach da
stiere stundelang d'Dilli a
luege i nesGlas wo so läär isch wie I
dänke zrügg a Zyte wo's nümme git
u de dänke ni mangisch... shit
I wett es chönnt nomau so si
ä so wi denn woni no wild bi gsi
ha gmacht was I wott u nüt dänkt derbi
s'dünkt mi s'sött wider mau so si

I hätt no viu blöder ta
ätt nüt a mir verbi gah lah
weni denn scho gwüsst hätt gha
das I di Zyt nid für immer ha...

Mängisch da hani eifach gnue
dänke blaset mir i d'Schue
jitz gahni wäg vo da
I mache mi doch hie nid kaputt
choufe äs Ticketu flüge furt
ä so wi nis denn gmacht ha
ä so wi denn woni no wild bi gsi
ha gmacht was I wott u nüt dänkt derbi
s'dünkt mi s'sött wider mau so si

I hätt no viu blöder ta
ätt nüt a mir verbi gah lah
weni denn scho gwüsst hätt gha
das I di Zyt nid für immer ha...

_________________
lilith... riding on the storm...

*´¨)
¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨)
(¸.•´ (¸.•` ¤
deep peace


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Best Lyrics ever...
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2011, 08:50 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2004, 11:38
Beiträge: 383
Wohnort: Earth


Die hei das genau erkannt - BEST EVER EVER EVER in sache Lyrics isch dr:

MANI MATTER!!

und zwar jedes vo im!

_________________
Wahrlich, keiner ist weise, der nicht das Dunkel kennt.

H. Hesse


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 227 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.041s | 12 Queries | GZIP : On ]