Aktuelle Zeit: Di 16. Okt 2018, 09:42

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 10:01 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1105
Wohnort: hab ich
gute einsicht /bigs

wenn dieses weniger ist mehr bedeutet, null Festivals im jahr für mich, keine anstatt meine lieblings-Jeans, und nur noch 5 statt acht T-Shirts, dann träumt weiter.

wenn es aber bedeuten soll, 12 statt 16 tonnen Bambus, 35 statt 50 top-acts, und nur noch 2-tages-festivals (allerhöchstens), dann: ja! bin ich voll dafür. ich selbst war ja noch nie zwei tage irgendwo feiern. hätte ich auch nie für nötig empfunden.

ich halte 4-tägige Festivals ehe für abzocke, weil da nur diejenigen vier tage hingehen, die entweder ferien oder keinen Job haben, oder die, die dort arbeiten.

ein Otto-normal-Freak wie ich würde das gar nicht aushalten. heisst aber nicht, das, wenn es sowas damals gegeben hätte... ich es vermutlich nicht mitgemacht hätte.

approppos weniger: ich wollte weniger schreiben. aber ihr zwingt meine Zwanghaftigkeit dazu! mich mit hochkarätigen mysticals anzulegen ist mein lieblingshobby. dazu ziehe ich mich manchmal auch virtuell aus. im namen aller beleidigten Hippies und kiffer. die sind mir sympathisch. egal ob sie am ozora oder modem waren /yo

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 10:24 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Es gibt halt Grundsätzliches das jeder für sich entscheiden kann. ZB kein Festival zu besuchen das einen ökologischen Nonsense treibt. Egal obs dann 16 oder 12 Tonnen Holzeinfuhr sind.
Etwa so wie man ja auch schaut das die Schuhe die man kauft nicht von Kinderarbeit stammen und die Schuhe auch nicht besser werden falls die Schnürsenkel dannn nicht aus Kinderarbeit herrühren.
Entweder schnappst Du das oder lässt es halt bleiben.
Dein Hobby ist zum Thema auf jefenfall uninteressant sowie die Betitelungen von jenen die Dir Dein Hobby scheinbar aufzwängen.

Was man bestimmt auf den jeweiligen Festivals finden wird sind Leute welche die Ansichten teilen obs scheiss egal ist oder eben nicht.und wenn sich Technofestivals und GOA Festival eben nur noch im Musikgeechmack unterscheiden kann man GOA ruhig als totalgescheitert betrachten.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 16:48 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mi 8. Apr 2009, 23:55
Beiträge: 1433
ach ihr, die ihr den Splitter in eurem eigenen Auge wichtiger nehmt als den Balken im globalen Weltwirtschaftssystem...

_________________
Das was wir brauchen, das was wir geben - das sind wir.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 2. Aug 2017, 21:03 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1105
Wohnort: hab ich
ich entschuldige mich beim snef-team, vor allem beim brain und beim Tellerwäscher, aber diese Diskussion - wenn auch nicht immer mit dem snef, so immerhin mit einigen wichtigen Denkanstössen für mich verbunden ist.

und: wäre echt schade, wenn ihr nicht weiter machen würdet. vielleicht plant ihr das nächste mal für 2000 - und es kommen 5000 /yo

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6. Aug 2017, 08:22 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Di 1. Aug 2006, 12:36
Beiträge: 935
Wohnort: agra
ich war zwar nur vom samstag abend bis sonntag 16.00 am diesjährigen snef,
hatt mir gefallen und die organisatoren haben wieder eine riesen arbeit geleistet.

Da hier der vergleich zum shankra starch thematisiert wurde..
auch noch schnell mein senf dazu...

das shankra war für mich in den letzten 3 jahren immer das schweizer hilight!
von den besuchern her,
das kunterbunteste, das internationalste, das freakigste, farbigste und mit der friedvollsten und liebevollster atmosphäre.
von der musik her, sowieso dasjenige das meinem geschmack am ehesten trifft

ich schaue auch auf "think globally but act locally",
aber die bambus dekos waren erstens wirklich schön,
lassen sich gut einlagern und jahr für jahr wieder verwenden...
was mit einheimischem fichtenholz nicht so leicht machbar ist...
bei der energiebilanz, indonesischen bambus v.s. CH fichtenholz, weiss ich auch nicht ob die energie und ökobilanz,
wirklich so schlecht für den bambus aussieht?
btw, dieses jahr war der mainfloor ja mit CH fichten leimbinder dekoriert,
und weil die kosten zusehr wucherten, wurde während dem aufbau, das originalkonzept verkleinert...
Der anteil bambus, an all dem verwendeten bauholz fürs diesjährige shankra, war ausserdem sehr sehr klein
(die boomfestival organisatoren, wo seit immer sehr viel wert auf die ökobilanz legen,
haben sich ja auch schon seit 10 jahren indonesischen bambus angeschafft, den sie alle 2 jahre wieder verwenden können,
weil dies mit ihrer einheimischen eucalyptus alternative nicht so leicht umsetzbar gewesen wär)

zum thema arbeitskräfte...es waren ganz viele tessiner involviert, sicher auch ausländer um sich den eintritt zu verdienen...
wenn mann ein low-cost festival, wo auch für EU bürger erlänglich ist, organisieren will
kann mann doch den orgs. auch nicht ankreiden,
dass z.b. zelte vom nahen italien gemietet werden, weil die schweizer anbieter viel teurer sind.

und wegen der werbung wo du BN ansprichst,
dass man halt sogar fast eine PR agentur beiziehen sollte,
hab ich auchso meine zweifel...(für ein snef in der teuren CH vielleicht schon)
aber das Boomfestival, das Ozora, das Modem und zuletzt jetz auch das Shankra
sind meineserachtens hauptsächlich dank mund zu mund propanganda unter freaks
zu dem geworden was sie sind..
dass diese in den letzten jahren eher zu mainstream events wurden, wo der spirit leider ein wenig untergegangen ist...
dies kann mann den socialmedias verdanken....

_________________
In den Momenten, in denen es uns gelingt, zu sein, was wir sind, ohne zu fragen,
was wir sein sollten, funkelt unser Lebenslicht wie ein heller Stern.

Liebe das Leben
aber lebe die Liebe.

***G L O B A L I Z E *** LOVE


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 6. Aug 2017, 15:34 
Offline

Registriert: Di 1. Nov 2016, 16:18
Beiträge: 24
Das "Problem" ist, dass wir in einem wirtschaftlichen Kreislauf eingebunden sind. Wer ein Festival organisiert, muss sich mit Politik und Geld auseinandersetzen. Es gibt unzählige Widersprüche, die entstehen. Einerseits liebt man die Natur und andererseits zertört man diese bei der Teilnahme an ein Festival. Würden wir nicht mehr in einem mittelalterlichen Wirtschaftssystem leben, wäre vieles anders. Die Goa-Szene leidet unter diesen Widersprüchen. Das, was auf der Welt schief läuft, ist nur ein Spiegelbild dessen, was wir auf Goaparties erleben.

Was ich ein bisschen schade finde, ist, dass unzählige ausländische Acts jeweils gebucht werden und eine schlechte Ökobilanz aufweisen. Es wäre viel schöner, wenn die Einheimischen die Musik gestalten. Niemand braucht internationale Liveacts, damit der Eintrittspreis in die Höhe schnellt. Überall auf der Welt kann ich bekannte Acts hören - ich würde aber gerne regionale Unterschiede sehen damit diese authentisch sind.

Mein letztes SNEF war 2013. 2015 war ich im Ausland. Und dieses Jahr hat mir das Datum nicht gepasst. Anfang August ist das Wetter meist trockener.

Die schönsten Feste sind immer noch diejenigen, wo alle einen Teil beitragen und somit alles gratis ist, oder zumindest auf spendenbasis basiert; dann, wenn alle das tun können, was sie gerne machen und auch keine Gegenleistung erwarten. Das wäre eine Möglichkeit um den Spirit wieder aufleben zu lassen.

_________________
"LSD ist eine psychedelische Substanz, die bei Menschen, die es nicht genommen haben, gelegentlich psychotisches Verhalten auslöst."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 8. Aug 2017, 22:57 
Offline
Platin Member
Platin Member
Benutzeravatar

Registriert: Fr 6. Mär 2009, 17:14
Beiträge: 1484
Wohnort: Luzern
juerg hat geschrieben:
wenn mann ein low-cost festival, wo auch für EU bürger erlänglich ist, organisieren will
kann mann doch den orgs. auch nicht ankreiden,
dass z.b. zelte vom nahen italien gemietet werden, weil die schweizer anbieter viel teurer sind.


fakt ist nunmal dass dieses festival nicht in italien stattfindet sondern in der reichen schweiz. man macht hier ganz klar auch geld mit schweizern, verlagert aber die daraus resultierenden einkünfte durch den import indoneischem baumaterial und regem einsatz auswärtigen dienstleistern, ins ausland.

die grundstrategie eines (monetär) erfolgreichen unternehmen ist im günstigen ausland mit tiefen lohnkosten zu produzieren, und in reichen ländern (wie zb d. schweiz) zu verkaufen.

sowie baumaterial und auch arbeitskräfte, haben wir genügend inländische ressourcen. klar ist das alles teurer, aber eben auch nachhaltiger.

an dieser strategie klebt viel blut und eine hohe umweltbelastung. es ist die gier die uns zu solchem unsinn treibt, und genau das kreide ich shankra an… da erhebe ich meine hand und sage stop…, nicht mit mir.

so oder so, ich hab genügend gründe, vorallem die selbst erfahrenen, da ich eng in kontakt mit der organisation stand. ich bin ja jetzt auch nicht mehr der jüngste, hab so ein gespür mit menschen, und merke halt mittlerweile den unterschied zwischen „blababla“ und taten.
ich frage mich halt wie ein spirit hoch sein kann an einem festival, wenn im kern die gier steckt?

klar kann man auch mit drogenfreaks ein tolles festival abfeiern, hab niemals was anderes behauptet, sonst wäre ich verm. schon längst gegangen.
freaks sind aber nicht einfach freaks, sondern darunter gibts welche gegen die systemausbeutung oder sich für einen nachhaltigen wandel einsetzen.
die hippiebewegung war eine anti-kultur mit hinterfragung gesellschaftlicher/politischer normen/werte.
die goa/trance szene gilt genauso wie die rainbow gatherings als als ausläufer dieser bewegung.
es macht mir den anschein geblieben ist in der goaszene aber nur das party machen und nicht diese hinterfragung der grundwerte.

dass shankra negativcomments im fb löscht, finde ich traurig, kann ich aber irgendwie nachvollziehen. und jetzt, aufgrund meiner kleinen kritik im FB, kommen standbetreiber auf mich zu und schildern mir dass sie sich öffentlich nicht outen können, weil sie sonst einen platzverweis kriegen, aber in vielem ähnlicher meinung sind.
also hält momentan grad jeder lieber seinen mund, will er/sie doch auch was mitverdienen. es ist schon richtig dass dort am meisten kohle gemacht werden kann für dienstleister, sind ja auch am meisten gäste da.

die annahme dass man ein festival innert 3 jahren zum grössten event in der schweiz machen kann aufgrund mund zu mund propaganda erfahre ich halt ganz anderst.
dass shankra davon eine ahnung hat ist offensichtlich, dass snef davon überhaupt keine ahnung hat, ist mir auch ganz offensichtlich.
ich spreche vom richtigen marktingmix aus web/socialmedia und anderes.
wer hier was anderes behauptet darf mir gern ein festival schildern welches heutzutage in nur drei jahren dasselbige ohne marketingmix strategie geschafft hat. früher mag das anderst gewesen sein. snef hat dem ganzen thema eine völlig ungenügende beachtung geschenkt und dem ganzen part eine minimalstbudget gewidmet. man hat am falschen ort investiert und die ganze entwicklung verpennt.
massgebend für das gesamtbudget eines festivals ist die entwicklung des vorverkaufs, aber auch der ganzen interaktivität und facebook/socialmedia zusagen. über den vorverkauf hab ich bei allen keine ahnung, aber mir reichte allein die facebook analyse um hier eine ungefähre prognose erstellen zu können. dieses bild hat sich nicht bloss vor eventbeginn, sondern signifikant bereits monate zuvor abgezeichnet. und anzeichen dieser entwicklung gabs schon länger. man muss eben auch wissen wann man die zusagen eines events wie wertet. man kann dies auch nicht isoliert betrachten, sondern nur im vergleich mit anderen events.
zumindest wurde ich ausgelacht als ich letztes jahr vor dem shankra behauptet habe, dieses festival wird mit dieser strategie zum grössten der schweiz in wenigen jahren werden. die hausaufgabe eines jeden veranstalters ist diese entwicklung mitzuverfolgen, und wenn selbst mir das als aussenstehender auffällt, denn ich bin sicherlich kein hellseher, ist das alles offensichtlich und mir deshalb unverständlich wie man wieder so ein grosses festival auf die beine stellt.

shankra hat den sociealmedia trend korrekt erkannt und auch technische tricks angewandt um den event vom 2016 mit über 6000 zusagen zu starten. klar hat dies natürlich eine sogwirkung auf befreundete kontakte im fb.
vergleich dir mal das ganze fb marketing dieser beider events… daran lässt sich viel erkennen. dann gibts noch andere kanäle wie instagramm usw. und vorallem auch der www. hier bringt shankra grad gutes know-how in der org mit.

aber eben, was man nicht selbst machen kann aufgrund fehlender kompetenz beim snef, könnte man zumindest zukaufen, dazu bräucht man aber ein budget.

mein beispiel übrigens mit dem bambus war nur plakativ, ich hab eigene erfahrungen gemacht. mir platzte der kragen wenn ich freaks „mimimimi“ höre wegen man darf kein alk reinnehmen oder lange zeltwege (kurz nachdem das festival begann), aber nirgends irgend einer welcher mal den ganzen wahnsinn hinterfrägt.
und bez. bambus und fichtenholz… -> hast du deine energiebilanz auch mit der verfrachtung gemacht oder wird das ausgeklammert? sind auch umweltfaktoren einberechnet mit frachtunfällen/ölkatastrophen usw?

https://www.welt.de/wissenschaft/article1256471/Schiffe-sind-mit-die-groessten-Klimasuender.html
https://de.wikipedia.org/wiki/Emissionen_durch_die_Schifffahrt

klar kann man wieder argumentieren mit aber 16t sind doch nix im gesamten. so kann man eigentlich alles stets relativieren und ändern tut sich damit überhaupt rein gar nix. man kann es drehen und wenden wie man möchte, aber der bambus wächst nicht hier und muss verfrachtet werden. wir haben auch baumaterial wie in der ortschaft wachsende bäume. das wäre nachhaltig.
ich glaube nicht dass sich diese welt verändert von heute auf morgen mit einem buuummm... sondern einem stetigen wandel zu mehr achtsamkeit und harmonie mit der natur. das kapitalistische system wird zusammenbrechen und die automatisierung wird uns ein grundeinkommen bringen. so simpel visioniere ich die zukunft.
ich glaub eben es sind die kleinen dinge die das grosse ausmachen, drum verstehe ich all diese relativierungsideen nicht.
findet ihr dies jetzt persönlich gut, das heisst im endeffekt sogar nachhaltiger? oder rechtfertigt ihr damit einfach euer lieblingsevent?

und diese flügel sahen meines erachtens einfach unfertig aus, bin aber nicht da gewesen, hab nur paar pics gesehn.
hab gehört dies haben englische konstrukteure gemacht, dachte mir es gäbe sicherlich auch hierzulande kompetenzen die sowas können.
ich zum beispiel, ich würde ohne fachwissen den selbigen effekt mit lattenroste und ein paar leintücher hinbekommen! natürlich nur eine einmalige sache, aber wer will den schon jahr für jahr immer die gleiche deko einsetzen und dran rumbasteln!
aha, das nennt man also nachhaltigkeit, indem man neuen materialaufwand und die damit einhergenden kosten reduziert.
aber selbst dann könnte man es richtig machen. ich sehe den grund nicht für diesen vollmaterialunsinn. flügel an flugzeugen werden auch anderst gebaut.
aber werde den grund ja dann vlcht noch miterleben wenn’s fertig ist.

und illusion -> es geht hier auch nicht um swissness. es geht um klasse statt masse.

aber ja doch, wir können aber genauso über diese problematik diskutieren:
fakt ist die schweiz hat wie fast kein anderes land soviele events wie nirgendswo. ob das jetzt nur politische gründe hat, mag ich zu bezweifeln. vielmehr glaube ich, hat der schweizer auch die kohle solche events zu besuchen.
aber wieviele wirklich erfolgreiche DJ’s gibts denn hierzulande?
meiner meinung zuwenig im vergleich zu den anzahl events hier.
wieviele dekoteams/verkaufsstände usw?

oder sprechen wir worüber ich wirklich ne ahnung hab:
wieviele mediendienstleister gibts denn hierzulande in diesem bereich?
ich kenne grad ein filmteam welches sich auf psytrance ein wenig ausgerichtet hat.
und ich kenne im fotobereich ausser mysticalpics hierzulande niemand mit einem vergleichbaren konzept und qualität.
das ist nicht gut, sondern einfach nur traurig. mal darüber nachgedacht warum das alles so ist?
shankra unterstützt einen polnischen medienschaffenden und snef auch ein auswärtiges team. sind zwar teils gute freund von mir, aber „…act local“ sieht für mich einfach anderst aus.

klar, für die org ist es halt billiger alles vom ausland zu holen, und auf der gegenseite die inländer abzocken. aber mit nachhaltigkeit hat dies rein gar nix zu tun.

dass alles auch anderst geht beweisen zu genügend andere events.
aber ja, dann kostet halt ein eintritt vlcht mehr als 100 fr. und bier gibts auch nirgends zum kaufen. vielleicht kostet der eintritt aber genau deswegen mehr als anderswo!

ich hab dreadlockfreaks die haben bei mir im fb geschrieben, sie hätten halt nicht soviel geld… aber wenn ich deren timeline angucke, sehe ich ein festivalbesuch nach dem anderen, auch im ausland.

es war schon immer so dass man mit den „freaks“ geld machen kann… man muss nur draufkommen. shankra zeigt jetzt wie das geht.

hauptsache „geiz ist geil“ lautet das motto. verpackt in raucherstäblis, krishnaklängen und goamütze und sticks… fällt dies gar niemanden mehr auf.
hauptsache party, hauptsache die birne volllaufen und sich wegknallen zu können vom „schlimmen“ alltäglichen trott.
goa ist die neue fasnacht. das verkleidungsmotto: möglichst alternativ.

ja wenn ich grad so drin bin, also ein zirkus ist nicht mehr weit davon entfernt. /grim

wenn aber aldi 600g fleisch für 2 euro verkauft, kriechen alle freaks wieder aus ihren löchern hervor und lamentieren was von nachhaltigkeit… schade, halt einfach nur solange bis sie selbst davon betroffen sind.

klar kostet das pachamafestival für 5 tage über 170sfr… und keine 100.-, im gegenzug aber findet man achtung und dankbarkeit vor der natur und den mitmenschen. der gesamte überschuss wird übrigens komplett weitergespendet… und nicht wie shankra nur fünf lächerliche geldbeiträge für kinder in srilanka, wo mittlerweile alle wissen wieviel so eine patenschaft kostet.

dear shankra lovers… your life is your message, and not your message is your life!
think about the meaning of what mahatma gandhi said with this.

… erlaubte mir tacheles zu sprechen und lecke mir keine braune zunge an. gäbe noch viel zu sagen, aber nicht meine aufgabe… ich mach da halt einfach ned mit. aus punkt, vielleicht sind sogar all diese worte reine zeitverschwendung.

soll sich bitte jetzt niemand ausser die benannten für irgendwas betroffen fühlen, und falls doch, das ist nicht mein problem :)

und jürg bist mal wieder in der gegend? hätten glaubs noch zig erdbezogene fragen /bigs

_________________
GEH DEN WEG DES HERZENS



Zuletzt geändert von BuddhaNature am Do 10. Aug 2017, 21:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 10:02 
Offline

Registriert: Di 1. Nov 2016, 16:18
Beiträge: 24
Ich finde deinen Beitrag BN ein bisschen seltsam...

BuddhaNature hat geschrieben:

an dieser strategie klebt viel blut und eine hohe umweltbelastung. es ist die gier die uns zu solchem unsinn treibt, und genau das kreide ich shankra an… da erhebe ich meine hand und sage stop…, nicht mit mir.


Fotokameras brauchen zur Herstellung aber ebenfalls seltene Erden, die erst abgebaut werden müssen bevor sie den weiten Weg in die Produktionshallen in Asien finden und danach bei uns in Europa im Handel stehen.

BuddhaNature hat geschrieben:

oder sprechen wir worüber ich wirklich ne ahnung hab:
wieviele mediendienstleister gibts denn hierzulande in diesem bereich?
ich kenne grad ein filmteam welches sich auf psytrance ein wenig ausgerichtet hat.
und ich kenne im fotobereich ausser mysticalpics hierzulande niemand mit einem vergleichbaren konzept und qualität.
das ist nicht gut, sondern einfach nur traurig. mal darüber nachgedacht warum das alles so ist?
shankra unterstützt einen polnischen medienschaffenden und snef auch ein auswärtiges team. sind zwar teils gute freund von mir, aber „…act local“ sieht für mich einfach anderst aus.


Kann es sein, dass du ein bisschen beleidigt bist, dass das SNEF und Shankra dich nicht als Fotografen gebucht haben? Du machst ja auch fleissig Werbung für das Phoenix-Festival, obwohl dieses Festival einfach ein Konsumtempel unter freiem Himmel ist. One way. Kein Weg zurück. Wer einmal das Gelände verlässt, darf wieder den vollen Preis zahlen. Und das findest du gut?

Ich möchte dich nicht angreifen BN. Aber ich möchte, dass du auch Selbstreflektion übst, bevor du mit dem Finger auf andere zeigst. Es gibt auch Leute, die fotografieren den Event gratis. Warum denn du nicht? Kann es sein, dass du selbst in einem Widerspruch gefangen bist, denn du zwar bei anderen siehst aber nicht bei dir selbst?



Und was hast du gegen den Konsum von Drogen einzuwenden? Keinen Kaffee? Keine Gewürze? Tee? Zucker? Liebe? Sport? Alles Aktivitäten oder Substanzen die in deinem Körper etwas auslösen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Hormone endogen oder exogen dem Körper zugeführt oder selbst hergestellt werden.

Unser Körper besteht aus einem Drogensystem; darum funktionieren Drogen und lösen etwas in uns aus. Die Menschheit hat schon immer Drogen konsumiert. Menschen, Musik und bewusstseinserweiternde Substanzen gehören schon seit Menschheitsgedenken zusammen.



@ Topic

Es ist wirklich schade, dass das SNEF vielleicht seine letzte Edition hinter sich hat. Ich würde mich sehr freuen, wenn das OK sich mit dem Somuna-Festival zusammenschliesst. Das Somuna-Festival sucht schon seit 2 Jahren einen geeigneten Platz. Vielleicht kann das SNEF-Team helfen?

_________________
"LSD ist eine psychedelische Substanz, die bei Menschen, die es nicht genommen haben, gelegentlich psychotisches Verhalten auslöst."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 11:26 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Archaic Reviva hat geschrieben:
Und was hast du gegen den Konsum von Drogen einzuwenden? Keinen Kaffee? Keine Gewürze? Tee? Zucker? Liebe? Sport? Alles Aktivitäten oder Substanzen die in deinem Körper etwas auslösen. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Hormone endogen oder exogen dem Körper zugeführt oder selbst hergestellt werden.


Gaaanz spezieller Vergleich. Aber selbsterklärend das es kommen wird wies kommen muss.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Zuletzt geändert von Leuchtherz am Do 10. Aug 2017, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 11:44 
Offline

Registriert: Di 1. Nov 2016, 16:18
Beiträge: 24
Vergleich? Welcher Vergleich zwischen was? Und ist das Wort "speziell" hier in diesem Kontext negativ?

Zudem würde ich das Zitat anpassen. Nicht BN hat das geschrieben sondern ich. :-"

_________________
"LSD ist eine psychedelische Substanz, die bei Menschen, die es nicht genommen haben, gelegentlich psychotisches Verhalten auslöst."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 13:10 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Zitat passe ich noch von Hand an, wurde über die Zitatfunktion so erstellt k.A. warum.

Speziel am Vergleich sind Drogen die an Partys konsumiert werden mit Gewürzen und Kaffee zu vergleichen.
Das man dies jetzt bereits noch erläutern muss ist wohl auch so eine neue Erscheinung.

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 13:20 
Offline

Registriert: Di 1. Nov 2016, 16:18
Beiträge: 24
Warum? Was Drogen in unserem Körper auslösen, unterscheidet sich kein bisschen von dem, was Kaffee oder Gewürze in uns auslösen. Was sich unterscheidet, ist die Stärke der Berauschung. Ich muss halt immer lachen, wenn ich diese Pauschalisierungen lese. Unser ganzes Leben ist ein Drogentrip. Nüchtern ist nur derjenige, der bereits tot ist.

_________________
"LSD ist eine psychedelische Substanz, die bei Menschen, die es nicht genommen haben, gelegentlich psychotisches Verhalten auslöst."


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 13:20 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 19. Sep 2011, 08:33
Beiträge: 1105
Wohnort: hab ich
na ja... ich kenne Junkies, die haben in ihren Fingernägeln mehr Spirit, als ich, oder als die, die ihn meinen erfunden und patentiert zu haben crazyeye

wir verlieren uns irgendwie aus dem hundertstel ins tausendstel. für mich hat keines der erwähnten Festivals an Attraktivität verloren. eher im Gegenteil. ich geh nächstes mal erst recht hin /happy

_________________
there is nothing real outside our perception of reality


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 15:11 
Offline
Platin Member
Platin Member

Registriert: Mo 5. Jul 2010, 17:07
Beiträge: 1966
Wohnort: Haus WG am Berg
Archaic Revival hat geschrieben:
Warum? Was Drogen in unserem Körper auslösen, unterscheidet sich kein bisschen von dem, was Kaffee oder Gewürze in uns auslösen.

nein überhaupt nicht. darum sind auch die Suchtstationen der Psychiatrien mit Kaffee und Gewürzsüchtigen belegt -.-

hau Dir mal soviel Kaffee bitte in die Birne bis Du folgende psychischen und physischen Symptome bekommst.
Zitat:
unfreiwilliges „Zähneknirschen“ auch ohne akuten MDMA-Einfluss (mit starker Abnutzung der Backenzähne)
Hepatitis (Leberentzündung), auch wiederholt
Gelbsucht
(bleibende) Leberschäden (die so genannte Ecstasy-Akne ist übrigens ein Hinweis auf drohende Leberschäden)
(bleibende) Nierenschäden und Nierenversagen
fortschreitende Schädigung des Immunsystems
hoher, langfristig aber eher zu niedriger Blutdruck
unregelmäßiger Herzschlag
Herzschäden
Magenprobleme
Kreislaufschwierigkeiten
chronische Schlafstörungen (häufig!)
abnorme chemische Muster im Gehirn (immer!)
zerstörte und verkrüppelte Nervenenden im Gehirn
veränderte Durchblutungsmuster im Gehirn
stechende Kopfschmerzen
Gedächtnisprobleme
Denkstörungen, (deutliche) Intelligenz-Einbußen
Sprachstörungen (!) (häufige Versprecher, Stolperer, langsamere Aussprache, etc.)
Panikattacken, auch Monate nach Konsumbeendigung
schwere Depressionen, auch mit Neigung zum Selbstmord
Verfolgungswahn
Verhaltensauffälligkeiten
Gefühlskälte
(massive) sexuelle Störungen (z.B. Nachlassen oder Verlust des Sexualtriebs)
Persönlichkeitsstörungen
schwere soziale Probleme (am Arbeitsplatz, in der Schule, in der Partnerschaft, etc.)

http://www.ecstasy-info.de/pages/ecstasy-langzeitfolgen.html

_________________
Verzweifle nicht an der Gewichtigkeit der Dinge,
neben Elefanten gibt's auch

SchMetteRlinge

(Harry Pegas)


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 10. Aug 2017, 15:30 
Offline

Registriert: Di 1. Nov 2016, 16:18
Beiträge: 24
Archaic Revival hat geschrieben:
Was sich unterscheidet, ist die Stärke der Berauschung.


Und das hast du gekonnt ausgeklammert. Gratulation hierzu. =D>



Alle diese Symptome von MDMA, die aufgelistet hast, treten bei einer Überdosis und jahrelangen Konsum auf. Nur weil der Grossteil der Leute nicht weiss, wie richtig dosiert wird, heisst das noch lange nicht, dass alle so dosieren.

Du versteht also nicht, was ich geschrieben habe. Kaffee und MDMA, sind in der Art, wie sie in unserem Körper reagieren, gleich. Es geht hier nicht um die Stärke sondern um die Art und Weise wie Drogen in unserem Körper funktionieren...

_________________
"LSD ist eine psychedelische Substanz, die bei Menschen, die es nicht genommen haben, gelegentlich psychotisches Verhalten auslöst."


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC - 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
[ Time : 0.048s | 12 Queries | GZIP : On ]